your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Aktivkohle zum Kiffen


« Seite (Beiträge 16 bis 27 von 27)

AutorBeitrag
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.03.22 08:34
zuletzt geändert: 12.03.22 16:36 durch Andy I (insgesamt 1 mal geändert)
Hallo
ja sicher sonst würde ich es nicht empfehlen !
Ich hatte immer mit Papers geraucht, bis ich eine Bong zum Geburtstag bekommen hatte.
Das war mir dann zu heftig
und ich hab versucht mir Filter zu bauen.

Geh einfach in einen Baumarkt, kauf die eine Matte 40x40 cm reicht.
Schneide dir ein Streifen, roll diesen und schiebe ihn so tief in das Glasrohr,
dass es den Mund gerade nicht mehr erreicht.

Nach einigen Benutzungen
wasch den Filter dann mal mit Wasser aus
und du wirst dich wundern was da alles hängen bleibt,
was sonst in die Lunge gelangt wäre.
Brauner klebriger Schmotter !
Aber nicht wieder benutzen einen neuen zu rollen kostet ca. 1 Euro !
 
Traumländer



dabei seit 2013
236 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 05.05.22 15:16
Ich nutze ein Granulat für 4 €. Die Marke kann ich bei Bedarf raussuchen. Da geht nichts durch. Möglicherweise ist einfach eine bessere Bong fällig. Ein Vorkühler ist eigentlich auch ein Muss. Die Aktivkohle hilft auch die Bong sauber zu halten, der wenige Dreck der durchgeht landet im Vorkühler. Das erspart einem die Reinigung und für die Lunge ist es auch besser.
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.05.22 08:52
Mit Aktivkohlegranulat hatte ich es auch versucht
(gibt es für kleines Geld in der Aquariumabteilung für Wasserfilter)
war mir aber viel zu fummelig.
Vorkühler kenne ich nur bei Shishas bei Bong`s
hab ich so etwas noch nie gesehen ?
Hast du einen Hersteller ? oder Eigenbau,
weil die Idee klingt gut !

Grüße Andy
 
Träumer

dabei seit 2021
4 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.05.22 09:26
Gibt es eigentlich von verschiedenen Marken eine Kollege hätte mal eine Bong gekauft weiß aber nicht mehr welche Marke ist schon ewig her da war alles mit dabei. Da konnte man die Aktivkohle, waren so kleine Bröckchen direkt unter das Köpfchen reinfüllen. Haben das aber nicht lange benutzt weil der Geschmack schon ein anderer war.
 
Moderator



dabei seit 2012
2.590 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.05.22 21:25
Das is jetz wohl nich so sinnvoll ohne den Elan die Quelle rauszusuchen, aber ich erinnere mich sehr klar an eine glaubwürdige Studie die hier im Forum mal geteilt wurde welche ziemlich klar zeigte dass Aktivkohlefilter neben den Schadstoffen auch massive Mengen des THC's aus dem Rauch entfernen, teilweise waren das sogar mehr als zwei Drittel des insgesamt enthaltenen THC's. Wenn ich morgen nicht wieder freiwillig um 4:25 aus dem Bett geklingelt werden würde einfach aus Spaß an der Freude als Erster bei der Arbeit zu sein dann würd ich das gleich nommal raussuchen, aber wenns jemandem wichtig ist kann ers ja suchen - wie gesagt die Studie wurde hier im Forum schonmal geteilt. Ich meine mich zu erinnern dass das ein alter Post von gunrunner war.

TL;DR: Aktivkohlefilter filtern auch (und vor allem) das THC raus und sollten deshalb grundsätzlich nicht zum kiffen benutzt werden. Ganz nebenbei bemerkt sind sie auch deswegen sinnlos weil sie sofort übersättigt sind aber nevermind.
Half the fun is learning!
Traumländer



dabei seit 2006
829 Forenbeiträge
6 Tripberichte

  Geschrieben: 13.05.22 00:10
AKFs gelten beim Growen als essentiell, eben weil sie den Cannabisgeruch recht effektiv filtern sollen. So gesehen wäre es schon ein offensichtlicher Widerspruch, dass sie dann beim Rauchen nur die Schadstoffe filtern, aber alles was mit dem THC zu tun hat, unangetastet lassen sollen. Gut, wenn jemand potentes Weed hat, ist die Wirkung vielleicht immer noch ausreichend. Aber für mich schon glaubhaft, dass durch den AKF einiges an Potenz, Aroma usw. verlorengeht. "Nur die Schadstoffe" ist vielleicht doch eher Wunschdenken.
 
Moderator



dabei seit 2012
2.590 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.05.22 19:30
Ich hab den fraglichen Post leider nicht gefunden, nur diesen hier in dem gunrunner eine Graphik über wieviel THC mit Zigarettenfiltern im Vergleich zu ungefilterten Joints unerwünschterweise rausgefiltert wird teilt. Er erklärt darin auch richtigerweise warum Aktivkohlefilter sogar noch schlechter sind als die bereits sehr schlechten Zigarettenfilter.

gunrunner schrieb:
Erstmal ist wichtig zu wissen wovon man spricht, von einem AKF oder einem normalen Cellulose-Zigarettenfilter.
Jeder der beiden Filterarten absorbiert Teer und eine bestimmte Menge der Cannabinoide.
Der AKF schneidet da deutlich schlechter ab, schlicht und ergreifend weil er eine viel "reaktivere" Oberfläche hat. Und je mehr Teer absorbiert wird, desto mehr Cannabinoide werden herausgefiltert, weil sich diese im Rauch gerne an größere Partikel "heften".

Ich habe hier nur Vergleichswerte von normalen Zigarettenfiltern zu ungefilterten Joints, keine AKFs:
[Bild siehe unten, Bildlinks funktionieren in Zitaten nicht]

Allerdings ist der, wenn man das Gesamtbild betrachtet, gefilterte Joint "unvorteilhafter" als der ungefilterte, weil im Verhältnis auf eine bestimmte Menge Teer weniger Cannabinoide kommen (etwa 30% mehr beim Joint mit Filter). Das heißt der filternde Effekt wird dadurch zunichte gemacht, dass man wiederum mehr rauchen muss.

gunnys graphik:
xeg4n5ul.png

Man sieht dass sogar durch einen normalen Zigarettenfilter beachtliche Mengen THC festgehalten werden; THC ist halt ein sehr lipophiles Molekül und liebt es an unpolaren Gruppen hängen zu bleiben. Und schon geht so ganz schnell mal ein gutes Drittel der enthaltenen Cannabinoide verloren und man wundert sich warum das Gras so mau ist.
Half the fun is learning!
Träumer

dabei seit 2021
4 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.05.22 19:41
Das war auch immer mein Gefühl das zu viel THC rausgefiltert wird!!!
 
Endlos-Träumer

dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.05.22 10:45
Olaf schrieb:
Das war auch immer mein Gefühl das zu viel THC rausgefiltert wird!!


Das war auch mein Eindruck, als ich mit Kohle als Filter experimentiert habe.
Darum rauche ich idR nur noch Spliffs oder Joints ohne jeglichen Filter. Das heisst, einen "Filter" habe ich schon, einen aus Tabak.
Denn ich rauche pur und geb dazu ca 2/3 Gras und ca 1/3 Tabak in einen Joint. Der Tabak kommt pur in den Teil, wo ich ziehe, das Gras kommt pur in den Teil, der abbrennen soll. So verschleudere ich nichts von der kostbaren Substanz, denn sobald ich den Tabak spüre, dämpfe ich das Ding aus.
Grüsse
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Traumländer



dabei seit 2010
68 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.05.22 11:11
Die gute alte Tabakbremse biggrin
Habe noch nie verstanden, warum die nicht jeder nutzt!
 
Endlos-Träumer

dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.05.22 14:01
blockhead schrieb:
Habe noch nie verstanden, warum die nicht jeder nutzt!


Ich auch nicht lol

A propos, kennst du den:
Das Zigarettenpapier an der Seite, die das Mundstück werden soll, um 4-5mm einklappen und die Zigarette dann drehen.
So wird das Mundstück robuster, fasert nicht gleich, wenn es etwas feucht wird. Zudem "klemmt" es den Tabak ein, so dass weniger heraus und damit in den Mund fällt. Das spielt dann eine uU grosse Rolle, wenn der Tabak bröselig ist.
Keine Ahnung, warum das noch nicht die Runde gemacht hat. Erklärt hab ich es schon vielen. Machen tuts keiner, trotz augenscheinlicher Vorteile.
Grüsse

I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Moderator



dabei seit 2012
2.590 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.05.22 16:35
Holy shit, das is echt ein sauguter Tipp. Ich zieh generell die Bong vor, aber für unterwegs merk ich mir den definitiv.
Half the fun is learning!

« Seite (Beiträge 16 bis 27 von 27)

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Aktivkohle zum Kiffen











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen