your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der grüne Daumen » Autoflowering?


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 30)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2014
14 Forenbeiträge

Skype
  Geschrieben: 17.02.14 22:20
Dinafem hat eine Amnesia Haze Autoflown Sorte entwickelt sowohl für Indoor und Outdoor. Ich habe die auch nur Feminisiert und ohne Autoflow^^ Super Sorte, genialer Geschmack/Turn und mittelmäßgier Schwierigkeitsgrad.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
342 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.02.14 10:45
aber ganz ehrlich? wende dich lieber mit deiner frage an ein spezielles growforum wie grower.ch die wissen viel mehr als wir allrounddrugger hier ;)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
505 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.02.14 11:13
Low Ryder 2,wenn du die als regulär also nicht fem bekommst kannst du dir eigene Samen machen und bist unabhängig von irgend welchen Samenvertickern.Es ist eine stabile Sorte die sehr viel Freude machen kann,stark genug ist sie eigendlich auch.
Der einzige Nachteil ist das sie bei Feuchtigkeit leicht schimmeln,aber für die Fensterbank,Balkon oder Terasse optimal.
Leider werden meistens nur noch feminisierte Seeds verkauft weil sie halt Geld machen wollen.
Ich habe meine Low Ryder 2 jetzt schon sechs Jahre,mache mir immer wieder selbst Samen und bin zufrieden als gelegenheits Raucher.
Mein Zimmer, meine Zelle. Mein Gehirn, mein Kloster.
Mein Denken, meine Folter. Mein Fühlen, mein Strick.
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
1 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.04.14 19:47
Grüsse,

habe dieses Jahr mal angefangen etwas mehr zu züchten. Ausser K-Train habe ich mir WSS Skunk Automatiksamen zugelegt. K-Train wächst schon wie der Teufel, aber diese Skunk Automatik schlägt alles. Gekeimt in knapp 5 Tagen und nun nach knapp 2 Wochen die gleiche Größe wie der K-Train ( Aussaat 25.03.). Mal gut das ich vorsichtshalber nur 2 Pflanzen angebaut habe. So langsam geht mir im Gewächshaus der Platz aus:). Habs zu gut gemeint mit dem K-Train und werde wohl ein paar Pflanzen aussiedeln müssen.Bin gespannt, ob der Skunk wirklich binnen 60-70 Tage erntereif ist.Ich halt euch mal auf dem Laufenden
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
7 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.05.18 09:17
Kann mir jemand sagen, ob es Sinn macht meine Autoflowering unter 40watt Led vorzuziehen. Sind nur 3Stk und die LED ist nur für die ersten 1-3 Wochen oder so gedacht. Der Rest wird Outdoor erledigt. Das Lichtspektrum heißt Tageslicht.
Hat hier jemand ne Ahnung??
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
780 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.05.18 19:31
Vorzucht bei Autofloweringpflanzen is jetzt nicht zwingend mit Kunstlicht nötig, Sonnenlicht tuts da auch. In der Regel bleiben die Pflanzen ja sowieso sehr klein und gehen bereits nach wenigen Wochen in die Blüte. Wenn du natürlich schon die LED hast, dann kannst du sie natürlich auch benutzen, schaden kanns wohl kaum.
"You measure democracy by the freedom it gives its dissidents, not the freedom it gives its assimilated conformists."
Ex-Träumer
  Geschrieben: 09.06.22 20:09
zum Thema, obwohl der Thread schon einwenig in die Jahre gekommen ist...

wie wichtig ist das mit der Topfgröße bei Autoflowering-Sorten eigentlich? Ich hab 3 Auto AK-49s in einem 5l Topf und denke darüber nach, sie nicht mehr umzutopfen... Ist es sehr sehr wichtig dass die 10, 20l oder mehr pro Pflanze abbekommen oder kann man den Rat von den Breedern auch getrost ignorieren?

Gruss, Suchti
 
Traumländer



dabei seit 2010
127 Forenbeiträge

Homepage Skype
  Geschrieben: 09.06.22 20:39
zuletzt geändert: 11.06.22 17:45 durch Dustdevil (insgesamt 1 mal geändert)
Hi Suchti^^

Also ich hab die Erfahrung gemacht das es besser ist, sie direkt in grosse Töpfe zu pflanzen. Weil bei jedem mal umtopfen machen sie einen kleinen Wachstumsstop. Bedeutet es gibt weniger Ertrag. Merke: Grosser Topf = Grössere Wurzel = Grösserer Ertrag^^

Und noch eine kleine Propaganda: Bitte lasst die Autoflower. Es gibt immer weniger Reguläres Saatgut. Voralem verlangen die Breeder viel zu viel für den Quatsch! Sorry das musste sein^^

Liebe Grüsse

P.S: Eine nette empfehlung ist die Seite *schweizer Growforum* da gibts echt massig Infos fürs Thema Anbau. Wirklich ein top Forum
 
Kommentar von Dustdevil (Moderator), Zeit: 11.06.2022 17:45

Ich habe den Link zu dem Forum mal raus editiert, da dort direkte Links zu Saatgutshops aufgeführt waren.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 09.06.22 20:55
Ich weiß schon, dass man das reguläre Saatgut erhalten muss und so weiter und so fort. Aber schau dir einmal eine photoperiodische Hanfpflanze an, wie groß die wird, mit dem Stretch noch dazu...

Für den gelegentlichen Kiffer und für den Hausgebrauch finde ich die Auto's ideal. Nicht zu groß und nicht zu klein, werfen ein bisschen was ab und heutzutage können sie schon mit dem Marihuana von der Ecke mithalten. Ich hab eben letztes Mal gleich einen Planzsack benutzt mit fast 50l, weil ich viel Wert auf die Wurzelgröße gelegt hab. Und dann? waren die Wurzeln nach dem Ausgraben vllt 10 oder 15cm groß und das Theater war umsonst. Darum frag ich.

Dieses Mal probier ich es - entgegen der Marketingstrategie - in kleinen Töpfen und schau was rauskommt. Ich bin auch mit weniger zufrieden...

Photoperiodische hab ich noch nie wirklich angebaut, aber ich muss immer wieder die Lampe und den Lüfter ausstecken, wenn einmal wer kommt. Und da bin ich froh, wenn mir die Pflanzen das verzeihen...

 
Traumländer



dabei seit 2010
127 Forenbeiträge

Homepage Skype
  Geschrieben: 09.06.22 21:11
Naja du hast gefragt wie wichtig die Topfgrösse ist. Und nach meiner Erfahrung ist es sehr wichtig^^ aber wie du ja selbst weisst spielt da noch mehr mit. Richtiges wässern, düngen usw. Autoflower verzeihen einfach nicht viel. Die Biester sind sehr heikel. Darum der verweis auf das andere Forum.

Bezüglich des stretch: Nimm einfach ne Indica lastige Sorte und schmeiss ein Netz drauf. Dan kannst du die da schön reinflechten. Das ist echt genial. Dann hast du zum schluss einen schönen Blütenteppich :D

Liebe Grüsse
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 09.06.22 21:20
Ich kenn mich bei Sativa und Indica auch ned so gut aus. Ich hab bisher die WW, die White Russian und jetzt eben die AK-49 angebaut und das sind Hybridsorten. Aber hallo nicht zu vergleichen mit dem, was man auf der Strasse kriegt.

Zu meiner Frage, ich wollte wissen, ob das nur eine Marketingstrategie ist, das mit der Topfgröße. Aber zu groß sollten sie auch nicht werden, vllt finde ich was in der Mitte. 10, 5 und 3l haben gemeinsam in der Box gerade so Platz, vllt mach ich das.

Ich war auch mal in einem englischen Forum auf 420mags und die haben gleich nimmer geantwortet, als ich ihnen erzählt habe, dass hier der Cannabisanbau verboten ist. Ist ein kalifornisches Forum, die dürfen ja..

Liebe Grüße zurück, Suchti
 
Traumländer



dabei seit 2010
127 Forenbeiträge

Homepage Skype
  Geschrieben: 09.06.22 21:34
Hehe die WW ist eigentlich ziemlich ausgeglichen. White Russian eher Indica lastig und die AK-49 doch sehr Sativa lastig. Ja klar aufjedenfall. Eigenanbau is eh am Besten. Da weisst du auch was drin ist. Und es steckt doch ein wenig Herzblut drinn :)

Wie gross ist den deine Box wen ich fragen darf?
Ja klar probier einfach aus dan merkst du dan am besten was am besten für dich passt.
Und überleg dir das mal mit dem Netz. Kann ich wirklich empfehlen.

420mags kenn ich nicht. Vil. Sind die ja schon so paranoid das die denken die kriegen ärger wen sie mit dir schreiben. Haha^^



 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 09.06.22 21:59
zuletzt geändert: 09.06.22 22:26 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 1 mal geändert)
Ich hab wenig Platz. 40 x 40cm aber mit 100 oder 150w ndl (sie mögen die starke Lampe ganz am Anfang noch nicht) und einem großen Reflektor. Den hab ich ein wenig reinquetschen müssen, weil der Reflektor für ein größeres Zelt gedacht ist. Mein Lüfter ist zZt. ohne Filter angeschlossen, den brauche ich erst, wenn sie zu stinken anfangen.

Ich bau mein eigenes weed an, weil ich den Anschluss zu meiner Qulike verloren hab. Und weil ich mich an die alten Tage erinnern will.

Scrog sagt man doch da. Dann strecken sie die Blüten alle durch das Netz ganz unter die Lampe. Hört sich gut an, muss ich einmal ausprobieren.
 
Traumländer



dabei seit 2014
47 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.06.22 20:28
Würde bei autos schon töpfe mit 15l nehmen. Meine hatten auch diese Töpfe meist vollständig durchwurzelt. Wüsste nicht, was da marketing dran sein sollte... ich find ja autos für outdoor mega gut. Da können die in 15l Töpfen zu stattlichen Tannenbäumchen heranwachsen. Indoor eher reg. oder fem. halt.
Wenn sie nur wenig Wurzeln gebildet haben, dann hast du vermutlich etwas zu viel gegossen oder halt n bisschen viel gedüngt. Oder beides zusammen. Oder das Substrat war schon stark aufgedüngt. Ich bin eher ein Fan davon die Pflanzen n bisschen trockener zu halten, gerade aus dem Grund, dass sie dann stärker wurzeln.
 
Traumländer



dabei seit 2006
829 Forenbeiträge
6 Tripberichte

  Geschrieben: 10.06.22 22:10
Das Grower.ch-Forum kann ich auch empfehlen. Die sind nur auf dieses Thema spezialisiert. Da gibt es z. B. das "Gieß-Tutorial", wo klar wird, Anfänger machen fast immer den Fehler, zu viel zu gießen, anstatt zu wenig. Und scheinbar wendet dort das halbe Forum dieses Tutorial an. Oder das "Umtopfen statt Düngen-Tutorial", davon hatte ich zuvor noch nie was gehört. Also interessante Anregungen auf jeden Fall. Und im "kleine Fragen"-Thread bekommst du auf jede Frage normalerweise innerhalb einer Stunde eine Antwort.
 

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 30)

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der grüne Daumen » Autoflowering?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen