your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Cocaethylen? Bitte schnell tipps (Habe vor jetzt gleich Kokain mit Alkohol zu konsumieren um Cocaethylen zu 'produzieren')


Seite 1 (Beiträge 1 bis 2 von 2)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2022

  Geschrieben: 21.06.22 23:22
Erstmal Hi an die Community,
SuFu wurde benutzt, aber keine Antwort auf meine spezifische Frage gefunden nur mal so vorab ;)

Also ich bin aktuell im Besitz von 1g relativ hochwertigem Coke und reichlich Alkohol und weiß dass beim Mischkonsum der beiden Substanzen sogenanntes Cocaethylen im Körper entsteht.
Nun meine Fragen:
-Was sollte ich zuerst nehmen Coke oder Alk?
-Wieviel von beiden Substanzen sollte ich jeweils konsumieren?
-Wenn ich alles richtig mache und das Cocaethylen entsteht, wie lange wird es dann wirken im Gegensatz zu Kokain solo?

Und falls jemand sich auf dem Gebiet etwas besser auskennt: mein Koka ist schneeweiß, in Brocken ('Rocks')(ich weiß dass das nicht zwingend für gute Qualität spricht), beim zerdrücken zergeht es relativ gut aber knackt auch ein wenig. Wie könnte ich jetzt ohne Reinheitstests, Utensilien, etc herausfinden ob ich gutes Coke habe?

Bitte um schnelle Antworten und vielen vielen Dank im Voraus für jede Hilfe :D
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.162 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.06.22 12:00
Testen ist ohne Utensilien bzw. Reagenzien schwierig.

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass Koks im Unterschied zu Pep nicht an Karten haften
Beim zerdrücken usw. Bleibt ja meist was an der Karte kleben, das sollte bei Kokain nur wenig der Fall sein. Leichtes dagegen schlagen und es rieselt runter...
Ist aber wirklich nicht mehr als verbessertes raten.

Ansonsten könntest du es Basen und dann sehen, wieviel beim Basen raus kommt.
Abzgl. Des Gewichts des jeweiligen Salzes (bei Kokain denke ich Mal HCl) und eines gewissen Verlustes durchs Basen selbst, könntest du eine Einschätzung treffen. Wie man based ist in anderen Threads ausführlich beschrieben. Ammoniak oder Natron wären dafür erforderlich.

Die Dosis, Wirkzeit und Wirkung selbst geben auch Aufschluss. Reines Kokain wirkt bereits bei 20-25mg echt gut ungefähr 45min bis max. 1,5h. Subtil, entspannend und stimulierend gleichzeitig. Nix mit aufgekratzt sein und wenig innere Unruhe... Zumindest bei mir, denn das ist auch subjektiv unterschiedlich.

Bzgl. Deinem Vorhaben:
Erst den Alkohol, dann das Kokain. Cocaethylen wirkt deutlich länger als Kokain. Glaube es waren ca. 3h (+/- iwas, Google ist dein Freund). Erst Alk, dann Koks bringt auch den Vorteil, dass man mehr von Kokain wirkt, da es normalerweise subtil wirkt und durch Alkohol der Unterschied von ohne und mit Koks größer ist.

Cocaethylen hat ein leicht anderes wirkspektrum. Ob dir das zu sagt, musst du selbst wissen.
Ich meine mich zu erinnern, dass es auch nebenwirkungsstärker ist, jedoch kriegt man das durch den Alk meist nicht mit. Was Fakt ist:
Es belastet das Herz wesentlich mehr und ist in vielen Punkten ungesünder. Auch wenn ich selbst schon genau diese Idee oft ausgeführt habe um mehr aus meinen Kokain zu bekommen und mehr davon zu haben, ist aus Safer Use Aspekten davon abzuraten.
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)

Seite 1 (Beiträge 1 bis 2 von 2)

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Cocaethylen? Bitte schnell tipps (Habe vor jetzt gleich Kokain mit Alkohol zu konsumieren um Cocaethylen zu 'produzieren')











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen