your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Biogene Halluzinogene » Ist das ein Bilsenkraut oder nur Gras? (Botanik)


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 21) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 09.06.22 19:49
Hallo allerseits,

ich war früher einmal angemeldet und bin im 2012er Jahr freigeschaltet worden, da man einen Ausweis gebraucht hat oder einen Mod kennen hat müssen. Seitdem ist viel Zeit vergangen und mein Benutzername ist vergriffen. Aber egal, ich bin noch der selbe Suchti.

Jetzt zu meiner Frage. Ich habe da in meinem Auto eine Schale mit verschiedenen Samen platziert, die Wärme brauchen, und sie nicht austrocknen lassen. Jetzt ist mir was aufgegangen, aber ich weiß nicht was. Kann mir wer sagen, ob das ein Bilsenkrautsämling ist oder etwas anderes wie z.Bsp. Gras? Alraunen und Schlangenwurzsamen waren auch drinnen, aber der Samen war an der Oberfläche und dort waren auch die Bilsenkrautsamen, als ich sie reingesteckt habe.

Nur tut sich da seit zwei Tagen iwie nichts und ich hab den Verdacht, dass da (ev. durch einen Vogel?) ein Grassamen drinnen gelandet ist und die ganze Mühe umsonst war. Jetzt hätte ich gern gewusst, ob wer den Unterschied kennt??


Hier ist ein Foto: 76073-1.jpg

Wäre sehr froh über einen Hinweis, ob das wirklich Bilsenkraut sein könnte, oder doch nicht. Vielen Dank
 
Traumländer

dabei seit 2013
322 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 09.06.22 19:53
Es ist definitiv ne zweikeimblättrige Pflanze. Gras ist Einkeimblättrig.
zu alt für den Scheiß
Ex-Träumer
  Geschrieben: 09.06.22 20:41
Ich hab sie im Auto gehabt, weil er Verkäufer angebeben hat, dass man sie zur Keimung sehr warm (27°) stellen muss. Dann war es ein paar Tage heiß, im Auto noch heißer und siehe da, irgendwas hat gespriesst. Jetzt hoffe ich, dass nicht in den Tagen davor, als die Saatschale noch auf der Fensterbank gestanden hat, ein Vogel die Samen gefressen und iwelche andern Samen reingebracht hat. :-)

Kommt Zeit kommt Rat, der kleine ist jetzt in meiner Growbox und kriegt 100w ndl ab. Wenn alles gut geht wirds ein orig. Pilsener. Hast du schonmal NSG genommen? Sind mit Vorsicht zu genießen, das auf alle Fälle. Schönen Abend und danke für die Antwort, Gras ist es schon einmal keines..

MfG Suchti
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 12.06.22 05:58
Hallo! Ich hab was neues zu berichten. Erstmal das Bild von dem Kleinen wie er jetzt aussschaut:

76073-2.jpg

Zur Erklärung man sieht da wie sich drei kleine Blätter um eine Art Loch in der Mitte heurm anordnen. Und jetzt stelle man sich ein Bilsenkraut, manche werden es wie ich nur vom Foto kennen, vor. Das hat große eingerollte Blätter um die Mitte herum, so ähnlich wie der Schlafmohn.


Problem gelöst. :-) Seit das dritte Blatt gewachsen ist bin ich mir ziemlich sicher. Jetzt gäbs noch Tipps und Tricks zu Standort & Pflege auszutauschen. Nicht die, die Google ausspuckt , sondern konkret "indoor" und zur ertrags- und tropanmäßigen Leistungssteigerung der Pflanze. Also wie man das meiste rausholt.

Mir fällt spontan ein was ich schon vom Growen intus hab: Gießzyklus, Topfgröße, Lichtverhältnisse und wie lang die Saison dauert. Bringt es was wenn ich sie in eine sagen wir einmal Growbox stelle? Ist sie empfindlich gegenüber Staunässe? (Im Internet steht überall, dass sie viel Wasser braucht wg. der großen Blätter) Wieviel Platz brauchen die Wurzeln bzw. muss sie iwann raus ins Freie?

Ich weiß schon, dass das viele Fragen sind. Aber der Punkt ist, dass das wsl. noch nie so genau untersucht worden ist. In Bezug auf die Pflanze dann verwenden und nicht dass sie schön ausschaut. Deshalb frag ich mal hier vllt weiß wer was.

Ok viel Spaß

 
Endlos-Träumer

dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.06.22 11:36
Der einzige Tipp den ich dir geben kann, ist der, dass du deiner grünen Intuition folgen solltest. Meiner bescheidenen Meinung nach ...
Wenn du dir solche Mühe gibst, entwickelst du ja irgendwie eine Beziehung zur Pflanze und fühlst, was sie braucht, bzw was ihr nicht gut tut.
Viel Erfolg !
Grüsse
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.06.22 15:41
zuletzt geändert: 23.06.22 16:12 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 1 mal geändert)
Jetzt muss ich fast nochmal nachfragen, also die obige Pflanze kriegt jetzt schon gezahnte Blätter und wächst mordsschnell, ist mit ziemlicher Sicherheit Bilsenkaut. Jedenfalls hab ich heute ein wenig Erde gebraucht und mein Gronest hervorgeholt, in ich dem alte Erde aufbewahre, aus aufgegebenen Saatschalen z.Bsp.
Und da hab ich das hier entdeckt:

Ist es

a) ein indischer Stechapfel oder
b) eine herbstblühende Alraune oder
c) ein indischer Schlangenwurz oder
d) noch ein Bilsenkraut

Kann mir jemand weiterhelfen? Die Keimblätter sind spitzer als die des Bilsenkrauts und Wurzel war (noch) keine feste (fleischige) vorhanden. Danke

76073-3.jpg


edit und wen's interessiert, hier noch ein Bild vom Bilsenkraut, es ist auch ein wenig verzerrt
76073-4.jpg
 
Neuer Träumer

dabei seit 2022

  Geschrieben: 23.06.22 19:24
Also ich glaube nicht, dass es Bilsenkraut ist.
Beim ersten Bild kann ich es mir noch vorstellen. Aber das zweite Bild zeigt ziemlich klar, dass es etwas anderes ist. Die Blätter sind an der Spitze abgerundet. Das sind sie beim Bilsenkraut nicht, da sind sie spitz. Zudem fehlen die "Zähne" der Blätter.
Schau dir doch einfach mal im Netz ein paar Bilder an.
Es kommt schon vor, dass die Blätter sich ändern, wenn eine Pflanze wächst. Ob es beim Bilsenkraut auch so ist, weiss ich nicht. Also abwarten und dann neu bewerten, das ist meine Idee dazu.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.06.22 19:51
MDH schrieb:
Also ich glaube nicht, dass es Bilsenkraut ist.
Zudem fehlen die "Zähne" der Blätter.


Schau bitte nochmal genau, ich hab sie jetzt im richtigen Licht aufgenommen und das Bild nicht verzerrt. Es kommen keine runden mehr, die nächsten schauen dann alle so aus, glaube ich.

76073-5.jpg
 
Neuer Träumer

dabei seit 2022

  Geschrieben: 24.06.22 08:18
Du hast vollkommen recht. So sieht es schon vieeel besser aus. Es wird die gewünschte Pflanze sein.

 
Träumer

dabei seit 2021
4 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.06.22 09:14
Gras ist es auf jeden Fall nicht!!
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.06.22 16:31
No , schwarzes Bilsenkraut hat in dem Statium viel kleinere und
nicht so grüne Blätter.
Hol dir doch einfach Bilsenkrautsamen, dass wächst wie Unkraut
auf jedem Boden
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 24.06.22 17:53
hab ich doch. Schwarzes Bilsenkaut ist auf der Packung gestanden, mir ist es ursprüngich darum gegangen, ob ein Volgel vielleicht einen Grassamen in meiner Saatschale verloren hat und das was da gekeimt ist, konnte ich alleine nicht bestimmen. Aber die gezahnten Blätter sehen schon charackteristisch nach Bilsenkraut aus und die kleinen Härchen auch irgendwie.

Nur hab ich die Erde in meiner Saatschale mehrmals benutzt und auch psychoaktive Wurzeln darin ausgesät, sogar ein Stechapfelsamen hat sich hinein verirrt. Nach Wochen des Bangens und Hoffens hab ich die Erde in einen Sack Growerde geschüttet und jetzt - Wochen später - ist ein kleines Pflänzchen herausgewachsen. Ganz ohne Wasser!

Nur weiß ich eben nicht, was es ist. Der einzige Anhaltspunkt sind die Wurzeln. Die waren normal, keine indische Schlangenwurzel oder Alraune, sondern einfach normale Wurzeln. Und das vermeintliche Bilsenkraut hat anfangs ganz anders ausgesehen. Ich tippe wirklich auf eine D. metel, obwohl ich nur einen einzigen Samen davon gesät habe. Aber meine letzte D. metel hat in dem Alter ganz ähnlich ausgesehen. Hier noch ein Foto, wie sie ausgesehen hat, weil ich keinen Tripbericht schreibe:

76073-6.jpg
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.06.22 09:41
Dann warte noch 4 Wochen und du weißt mehr !
War da weißes Bilsenkraut in deiner Mischung,
hab es zwar nie wirklich gebraucht aber das kommt eher hin !

 
Traumländer



dabei seit 2014
186 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 26.06.22 00:28
Schwarzes Bilsenkraut lässt sich anhand der Trichome eigentlich ganz gut erkennen. Datura metel hat nicht solche gezähnten Blätter.
»Zu einer Erkenntnis […] muß man durch Not, Leiden an seiner Fülle gekommen sein, muß geglaubt haben, ›entwurzelt‹ zu sein […], muß am Intellekt gelitten und ihn durch den Geist überwunden – muß mit dem Menschen gerungen haben.«
— Ernst Toller
Ex-Träumer
  Geschrieben: 27.06.22 09:52
Dao schrieb:
Schwarzes Bilsenkraut lässt sich anhand der Trichome eigentlich ganz gut erkennen.


Trichome sind vorhanden. :-)

76073-8.jpg

Dao schrieb:
Datura metel hat nicht solche gezähnten Blätter.


D. metel war mein erster Tipp, aber inzwischen finde ich die zweite Pflanze mehr wie eine Rauwolfia

76073-7.jpg

Andy I schrieb:
Dann warte noch 4 Wochen und du weißt mehr !


Ich weiß schon, dass ich noch warten muss, aber, geteiltes Leid ist halbes Leid. :-)
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 21) »

LdT-Forum » Drogen » Biogene Halluzinogene » Ist das ein Bilsenkraut oder nur Gras? (Botanik)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen