your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » 3MMC (wegsel auf ein rezept Medikament oder entzug) (Ist es möglich ein Ersatz Medikament zubekommen um nicht rückfällig zuwenden? Ich hab öfter versucht aufzuhören )


Seite 1 (Beiträge 1 bis 4 von 4)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer



dabei seit 2022

  Geschrieben: 27.06.22 07:53
Hallo ,
Ich nehme seit gut 2-3 Jahren regelmäßig 3MMC aber will davon loskommen , aber werde immer wieder rückfällig selbst nach einer langen zeit Entzug , der carving Effekt ist mir zuhoch und merke das mein Körper und Psyche nicht mehr gut tut , das merke ich kurze Zeit nach dem Konsum nachdem die Wirkung nachlässt.
Gibt es ein legales Ersatz Medikament was ich mir verschreiben lassen kann von meinem Arzt? Ich bin schon länger in Behandlung und er weiss bescheid ,nur die Droge ist vielen nicht so bekannt . Ich weiss nicht ob ich das ohne Medikamenten Hilfe schaffe , ich hab meinen Konsum aber etwas runter fahren können . Bei Heroin Patienten gibt es ja auch einen Ersatz Stoff hab ich gehört kenn mich aber da überhaupt nicht aus . Ist bei 3MMC sowas zuempfehen .
Ich freu mich auf eure Hilfe und Antworten und bitte nur ernst gemeinte Ratschläge es ist ein ernstes Thema und hoffe das auch andere von diesen Beitrag profitieren können
Liebe grüsse M.
M.aus Bonn
Traumländer



dabei seit 2012
2.162 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 27.06.22 12:19
Substitution für Upper wäre mir neu.

Denke Mal das liegt daran, dass bei Uppern nicht von einer körperlichen Abhängigkeit ausgegangen wird.

Theoretisch könnte man mit medizinischen Uppern substituieren, wie Ritalin, oder Amphetamin. Weder wird das aber für diesen Zweck verschrieben, soweit ich weiß, noch kann ich abschätzen, ob das sinnvoll ist. Warum es bei Uppern anders ist, als bei downern weiß ich nicht, aber fühlt sich für mich nicht sinnvoll an. Ist aber eine sehr subjektive und gefühlte Meinung, mit Upper-Suxht habe ich nicht genug Erfahrung.

Nimmst du jeden Tag 24/7 3MMC? Klingt heftig
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
Traumländer



dabei seit 2010
507 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 27.06.22 15:46
Einstellen lassen auf Bupropion, ist chemisch gesehen ziemlich nahe dran, Cathinon, nur unendlich viel schwächer:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bupropion

Alternativ ADHS diagnostizieren lassen und MPH und LisDex nehmen.
Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben...
... man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
Endlos-Träumer

dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.06.22 16:11
Die Sucht ist in deinem Kopf; und ist sie nicht in deinem Kopf, dann ist sie nirgendwo.
Substitution für Amphetamin ? Noch nie daon gehört.
Da hilft wohl nur Kopf zu und durch. Gut ist es, wenn man das Craving irgendwie hintan halten kann. Alle möglichen Aktivitäten schaffen das idR.
Körperlichen Entzug kann ich mir nicht vorstellen. Habe ich trotz einiger heftiger und langer Speed-Perioden nie erlebt.
Um auszusteigen ist es imho höchste Zeit nach so langem regelmässigem Konsum. Sonst brennt noch die eine oder andere Sicherung durch ...
Grüsse

I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom

Seite 1 (Beiträge 1 bis 4 von 4)

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » 3MMC (wegsel auf ein rezept Medikament oder entzug) (Ist es möglich ein Ersatz Medikament zubekommen um nicht rückfällig zuwenden? Ich hab öfter versucht aufzuhören )










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen