your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Kratom-Entzug


« Seite (Beiträge 2356 bis 2358 von 2358)

AutorBeitrag
Traumländer

dabei seit 2006
26 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 05.02.22 22:39
Hallo.

Wie ich das so lese können Depressionen also ein ganzschön kräftiges Problem beim Entzug sein?
Bei mir scheint es jedenfalls auch so zu sein.

Ich nehme nun 3 Monate fast täglich eine kleine Dosis 3 bis 6 Gramm Kratom und wenn ich mal 24 Stunden nichts nehme merke ich schon eine depressive verstimmung.
Das ist aber zum glück auch das einzigste.
Ansonsten habe ich keine Symptome selbst Schlafschwierigkeiten wie viele berichten habe ich keine. Was ich dann auch nutze indem ich lieber morgens Konsumiere und Abends dann ohne Kratom wirkung schlafen gehe da ich ja gut auch ohne Kratom schlafe.
Morgens wache ich dann aber eben schlecht gelaunt auf und wenn ich kein Kratom nehme bleibt das auch so.
Kaffe hilft mir dann ein wenig aber trotzdem bleibt eine ehr schlechte Stimmung den ganzen Tag wenn ich morgens kein Kratom nehme.
Ich sollte wohl mal testweise 1 Woche ohne Kratom auskommen und schauen ob sich die Stimmung dann wieder bessert.
 
Moderatorin



dabei seit 2006
3.317 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 12.02.22 21:50
Dass es längere Zeit (also durchaus Monate) dauern kann, bis sich die Stimmung wieder eingependelt hat, ist durchaus normal. Wenn es aber mehr als eine etwas gedrückte Stimmungslage ist, d.h. man eine handfeste Depression hat, bei der man nichtmehr in der Lage ist, den Alltag zu meistern, dann ist diese auch behandlungsbedürftig. In sehr vielen Fällen ist ein übermäßiger Konsum von Opioiden ein Versuch einer Selbstbehandlung einer zugrundeliegenden depressiven Erkrankung, d.h. es handelt sich um eine Art Rebound Phänomen. Ich würde mal so sagen: Wenn depressive Symptome einen stark einschränken oder länger als 6 Monate nach dem körperlichen Entzug anhalten, dann sollte man sich Hilfe suchen.
 
Traumländer

dabei seit 2012
74 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.08.22 14:45
Hallo Liebe Leute,
keine Ahnung ob dieses Forum noch lebt. Vor Jahren habe ich hier jeden Tag reingeschaut.
Heute war ich nur auf der Suche nach einer kurzen Antwort (/edit: wie lang dieser blöde entzug noch geht). Jetzt habe ich mich entschieden meine aktuellen Erfahrungen niederzuschreiben.

ich habe schon vor 10 Jahren das erste mal Kratom bestellt. damals waren es immer 100g die dann über einen kurzen zeitraum mit freunden vernichtet wurden, danach gabs immer ein paar Wochen oder Monate pause. das hat sich vor 4-5 jahren geändert, als ein kumpel von mir seinen Führerschein verloren hat. Der hat dann angefangen täglich zu konsumieren, schnell waren wir alle drauf. morgens in den ersten stunden nach dem aufstehen direkt 10-15g und mehr. im schnitt locker 1kg pro monat und person. arbeitskollegen ist aufgefallen dass ich viel besser gelaunt bin, sex mit meiner freundin wurde besser - honeymoonphase.

irgendwann hab ich dann mal nichts mit in den urlaub genommen und plötzlich war ich eine woche krank.

danach habe ich noch ca 2 jahre ohne einen tag pause weiterkonsumiert (immerhin ist das zeug billig).
Jetzt, vor 2 wochen bin ich wieder in den urlaub gefahren habe die hälfte meines restkratoms mitgenommen und die andere einem kumpel überlassen, der meinte, bis ich wieder hier bin, hat er neu bestellt. hat er aber nicht. hat sich entschlossen aufzuhören, über die zwei wochen abdosiert und kommt jetzt klar.

das hat mich leider ab sonntag zum kalten entzug gezwungen. hatte ein paar bier und bisschen gras zuhause, aber die letzten tage waren hart.gliederschmerzen(!), schwitzen, gänsehaut, alle stunde durchfall auf dem klo, weder liegen noch sitzen noch stehen ist bequem, rauchen macht keinen spass mehr.. das volle programm.

kann hier nur allen davon abraten kratom so verantwortungslos zu konsumieren wie wir das getan haben
For today I am a wild creature,
And tomorrow I will be lost again.

« Seite (Beiträge 2356 bis 2358 von 2358)

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Kratom-Entzug











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen