your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Der Benzodiazepin - Sammelthread


« Seite (Beiträge 8191 bis 8195 von 8195)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
70 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.04.22 08:04
Guten Morgen,
Bei mir gehts um folgendes.. ich hab in der Früh 80mg Oxazepam und 10mg Diazepam genommen. Außerdem hab ich mir meine täglichen 6ml Methadon i.v. gemacht.
Jetzt hätte ich am Vormittag die Möglichkeit richtig gutes Meth zu nehmen.
Meine Frage… würde das Meth das andere einfach komplett ausschalten, da ich sagen muss ich mag diese benzo metha Mischung auch wenn ich abhängig und Langzeitkonsument bin und davon nicht viel merke würde ich mir ungern diese Wirkung nehmen.

Entschuldigung das ist wohl ziemlich offtotic aber wusste sonst nicht wohin.

Liebe Grüße und einen sonnigen Tag
Donky
 
Traumländerin



dabei seit 2009
207 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.08.22 14:32
Hi zusammen, ich habe schon ewig immer wieder Probleme mit Benzos gehabt. Nach 10 cleanen Jahren hatte ich in den letzten 2 Jahren 4 Rückfälle. War dreimal in der Entgiftung.
Nun stand ich kurz vor der ambulanten Suchttherapie und bin kurz vor Ende der 3 monatigen Motivationsphase rückfällig geworden. Denke nun über Langzeitthera nach
Aber zum jetzigen Problem:
Seit 11 Tagen konsumiere ich wieder. Noch bin ich lowdosed, habe meist zwischen 1-2 mg Alpra genommen. Gestern nach paar Tagen mit 2 mg habe ich nur 1 mg genommen.
Auf einmal habe ich gerade das Gefühl Entzugserscheinungen zu haben... starkes Zittern, Händezittern und Herzrasen. Ich war zuletzt 128 Tage clean.
Kann es sein, dass ich schneller wieder drauf komme, weil der letzte Entzug noch nicht so lange zurück liegt? Kennt das jemand?
Das Leben ist nur ein Moment, der Tod ist auch nur einer.(Schiller)
Traumländer

dabei seit 2019
1.037 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.08.22 17:33
Berlinerin75 schrieb:
Kann es sein, dass ich schneller wieder drauf komme, weil der letzte Entzug noch nicht so lange zurück liegt? Kennt das jemand?


Mit Benzos kann ich es aus eigener Erfahrung nicht bestätigen, ich nehme keine, nahm praktisch nie welche. Ich habe allerdings mehrere Situationen in Erinnerung, wo jemand sich beschwerte, weil er trotz einer Pause so viel braucht.
Bestätigen kann ich es sehr wohl aber mit allen Arten von Opiaten. Da dauert es ewig, bis die Toleranz sinkt. Meine Erfahrung und die mittelbare von vielen anderen Konsumenten. Oft bin ich nach 2-3 Wochen (Zwangs)Pause mit der letzten (recht bis sehr hohen) Dosis wieder eingestiegen und es war nichts Grossartiges, gar nichts Besonderes. Angenehm, klar, sehr sogar (H - das Kribbeln in der Magengegend, wenn die ersten Rezeptoren anspringen ist ja äusserst angenehm), aber trotzdem irgendwie "alltäglich".
Ich hab mich mal einige Zeit mit Toleranzen auseinandergesetzt, um festzustellen, ob sie ihren Ursprung im Kopf oder im Körper haben. Der erste Gedanke dazu war - wie oft - der beste: im Körper. Ein Nebenaspekt der Sucht, deren Mechanismen mich nach wie vor extrem interessieren.
Grüsse
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Moderator



dabei seit 2012
4.601 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.08.22 17:59
Also ich kanns auch nur von Opioiden aus eigener Erfahrung sagen, aber man wird bei allen Drogen sehr schnell wieder (körperlich) abhängig, wenn man schon mal abhängig war. Statt einer Woche reichen dann meist 2-4 Tage Konsum, um direkt wieder drauf zu kommen. Bei manchen reicht scheinbar auch schon eine gute Dosis. Das wird bei Benzos dann nicht groß anders sein. Daher ist es durchaus möglich (und mMn definitiv der Fall), dass Du nach paar Tagen Konsum schon wieder körperlich drauf bist.
"Frag Dich selbst, bist Du glücklich mit Deinem Leben?
Ist das, was Du machst, wirklich das, was Du machen möchtest?
[...]
Sechs Euro für eine Stunde auf der Arbeit -
Was würdest Du zahlen für eine Stunde an einem sonnigen Tag im Park?"
Traumländerin



dabei seit 2009
207 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 16.08.22 21:16
Ich danke euch beiden für eure Antworten. Ich habe so etwas
schon befürchtet,dass man schneller wieder draufkommt. Beim letzten Rückfall habe ich auch rasch wieder hohe Dosen vertragen.
Das Leben ist nur ein Moment, der Tod ist auch nur einer.(Schiller)

« Seite (Beiträge 8191 bis 8195 von 8195)

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Der Benzodiazepin - Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen