your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Neuroleptika (Neuroleptika + MDMA?)


« Seite (Beiträge 31 bis 38 von 38)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2015
93 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.01.16 16:41
Oke, dann bin ich ja beruhigt dass mit n bissl Disziplin die Sache wie in deinem Fall gut zu meistern ist.
Hab da gleich nochma ne Frage an dich. (Hoff ich nerv dich ned!)
Und zwar konsumierst du auch ab und an mal Drogen?
Falls ja welche und konntest du eine Abschwächung der Substanzen durch das Zyprexa bemerken?
Wollte z.B. zuletzt ma wieder bissl 2C-E (ein Halluzinogen) genießen was aber 0 angeschlagen hat.
Jedoch hab ich bei Kokain z.B. die Erfahrung machen dürfen dass es wie gewohnt gewirkt hat.
Wie sind da deine Erfahrungswerte mit verschiedenen Substanzen so?
(Falls dir die Fragerei zu blöde is, einfach nicht antworten! :))
 
Traumländer



dabei seit 2007
840 Forenbeiträge
2 Langzeit-TB

  Geschrieben: 12.01.16 16:55
Hey,
Ne ich antworte dir gerne... Also ich nehme Kratom, was bestens wirkt. Ansonsten hab ich bis auf Thc keinerlei andere Substanzen konsumiert. Also kiffen tu ich ab und zu mal, das wirkt haargenau gleich wie früher auch, also angenehm gechillt, lustig usw.. Also kiffen kann man gut darauf aber solche Sachen wie Pep, Mdma oder sowas sollen wirklich stark gedämpft werden, dazu kann ich dir aber keine persönliche Auskunft geben... Ich will irgendwann mal wieder Mdma nehmen, aber hab es in den letzten 11 Jahren nicht gemacht..
Aber Thc geht bestens..
lg

Abwesender Träumer



dabei seit 2015
93 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.01.16 19:44
Recht herzliche Danksagung für deine Auskünfte!
Kratomianer bin ich auch. :)
Un kiffen macht leider de Kopf nimme mit. :(
Vielleicht start ich in 'n paar Monaten wieder mal nen Versuch...
Mit dem Konsum von MDMA muss ich dich leider enttäuschen!
Hab ich bereits ausprobiert und hab nur ne Wirkung im Lowdose Bereich verspürt (so 70mg rum).
Alles was höher geht hat mich keine spürbare Wirkung fühlen lassen.

 
Traumländerin



dabei seit 2010
471 Forenbeiträge
1 Tripberichte
7 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.01.16 21:05
Hi, könnte man eigentlich auf LdT einen Neuroleptika - Info- und Sammelthread aufmachen, analog zum Antidepressiva - Info- und Sammelthread


Die Punkte könnten z.B. sein

- Medikament und Dosierung (es ist ein Unterschied, ob man z.B. abends 50 mg Seroquel unretardiert zum Schlafen nimmt, oder 500 mg Seroquel Prolong zu anderen Zwecken)

- Beikonsum (Pharmazeutika oder anderes)

- Anwendungsgrund (z.B. Stimmenhören, Konzentrationsschwierigkeiten, Wahn oder Ängste, Schlafmittel, Augmentation zu Antidepressiva, Phasenprophylaxe gegen Manie oder Depression, etc.)

- psychotrope (Neben)Wirkung

- körperliche Auswirkungen

- etc.
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2007
6.233 Forenbeiträge
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 10.09.16 00:35
gerade gesehen, dass es genau so einen thread schon gibt. bitte die suchfunktion benutzen!

Marc86 schrieb:
Hallo,

Ich habe gestern von meinen Arzt eine Fluspirilen Injektion bekommen gegen Innerliche Unruhe da ich viel Stress im Job habe.

Ich möchte nun gerne morgen mdma konsumieren nur habe ich etwas Angst davor das es vielleicht nicht so gut ist und böse enden kann.

Hat jemand schon Erfahrung mit Fluspi und mdma gehabt?

Freue mich auf eure Antworten ;)


Hauselv schrieb:
Ja ist nicht gut, eigentlich absolut kontraindiziert...

Es unterdrückt die Wirkung und es besteht vermutlich die Gefahr von einem *Malignes Neuroleptika-Syndrom*


was mich nun interessieren würde, ganz abseits des mischkonsums: warum bekommt man ein hochwirksames neuroleptikum gegen "stress im job"? ist das nicht wie mit kanonen auf spatzen zu schießen?
"Man muss die Menschen bei ihrer Geburt beweinen, nicht nach ihrem Tode"
Montesquieu (1689-1755)
______________________________________________________________

I never asked for this
Abwesender Träumer

dabei seit 2016
1 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.09.16 00:52
zuletzt geändert: 10.09.16 02:09 durch The Specialist (insgesamt 2 mal geändert)
Ich habe anfangs Opripamol bekommen gegen Panikattacken,Unruhe im Job später Mirtazapin da ich dieses garnicht vertragen habe wurde es wieder abgesetzt.

Nach dem absetzen ging es mir auch wieder gut Panikattacken hatte ich nur selten auch bin ich ruhiger geworden.... aber 3 Monate später fing die Innerliche Unruhe wieder an und ich war richtig verspannt besonders am Hals.

Dann war ich wieder beim Arzt und er gab mir eine Spritze hätte ich nicht nachgefragt was das genau ist hätte ich nichtmal gewusst was er mir verabreicht hat....

Wie sieht es mit dem Mischkonsum Fluspi und Pep aus ist das bedenklich?

Und wie lange muss ich warten bis ich mdma wieder konsumieren kann ?
 
Kommentar von The Specialist (Traumland-Faktotum), Zeit: 10.09.2016 02:09

ok, danke.

habe das zitat mal entfernt. mein beitrag steht ja eh darüber.. außerdem war es kaputt.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
12 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.09.16 14:46
Ich verstehe ja nicht wie man Amphetamine konsumiert, wenn man angespannt ist. Aber jedem das Seine...
 
Neuer Träumer



dabei seit 2022
7 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.09.22 19:42
Hallo Leute, ist es gefährlich ein Teil zu schmeissen wenn man Neuroleptika nimmt?
Würde dazu auch alk trinken und kiffen. Das mach ich eh seit Jahren jeden Tag und bin es gewohnt.
LG. maddoTschabo
Ulai

« Seite (Beiträge 31 bis 38 von 38)

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Neuroleptika (Neuroleptika + MDMA?)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen