your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Heroin - Sammelthread


« Seite (Beiträge 4921 bis 4931 von 4931)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer

dabei seit 2022
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.05.22 21:11
Hi!
Kennt das jemand, wenn die Spritze verstopft und wenn man sir ohne nadel ausdrückt kommt ein dunkelroter schleimklumpen raus? Weiss jemand was das ist? Hat man sich da ein stück vene rausgestochen^^ gerinnen kann es in der spritze in der kurzen zeit nicht, is direkt nach bissl blut aufziehen verstopft.. danke!
 
Traumländerin



dabei seit 2019
1.306 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 02.05.22 00:19
Doch, das ist geronnenes Blut.
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Traumländer

dabei seit 2015
282 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 02.05.22 19:48
Jo ich habe jetzt extra eine Narkoseärztin gefragt und sie ist ebenfalls der Meinung, dass es sich um geronnenes Blut handelt.

Auch eine Ex von mir die ihrerseits Krankenschwester ist hat immer mit mir geschimpft und gemeint das ich wieder meine
Blutverdünnende Medikamente vergessen habe... :D

Ich bin so froh, dass ich von der Nadel weg bin... Ehrlich! Während ich drauf war habe ich mein eigenes Elend überhaupt nicht
richtig wahrgenommen. Wenn ich daran zurückdenke, wie der SEK- Beamte kotzen musste weil er in meinem Mülleimer
nach in den Spritzen nach Waffen suchte ist das ein stranger, scharmerfüllter Gedanke.

Damals habe ich noch einen dummes Spruch
gebracht--> heute hingegen ist mir das übertrieben unangenehm. Andererseits haben die Cops sich vor den Spritzen so geekelt,
dass sie die Durchsuchung "nicht so genau genommen" hatten und die Waffen blieben unentdeckt. Naja ich hänge
nicht mehr an der Nadel und die Scharm, ändert nix an der Vergangenheit. Das Einzige was ich beeinflussen ist die Gegenwart
und somit die Zukunft...

Ich bin seit einigen Monaten mal abgesehen von einigen Benzoausrutschern clean. Hauptsache ich komme auf nix mehr körperlich
drauf. Schönen Frühling ich bin in 9 Tagen für 30 Tagen hinter schwedische Gardinen. Die Zeit geht auch herum^^
 
Traumländer



dabei seit 2014
488 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.05.22 00:45
gratuliere dazu, dre...du wirkst auch wesentlich lockerer, eloquenter u lebenslustiger in diesem post...auch in der zeit im knast kamma viel über sich lernen...muß da immer an "oz", die tv-show, denken...das beste, was ich je an charakterstudien in einer serie gesehen hab...
sorry, ich schweife ab...
alles gute dir für deine zukunft, crankdre...du bist auf einem super weg... :)
kopf aus, herz auf...
Abwesender Träumer

dabei seit 2022
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.05.22 13:22
gugu schrieb:
Doch, das ist geronnenes Blut.



Danke für die antwort!
Dachte aber dass das blut erst nach ner weile in der spritze gerinnt, nicht direkt nach dem man n bissl aufgezogen hat. Jedenfalls auf keinen fall abdrücken^^ geht eh nicht durch die nadel raus.
Merci!
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2021
34 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.06.22 12:03
Nachdem meine Frage, so großes Feedback hervorgerufen hat *hüstel* habe ich noch eine.

Ich habe jetzt eine Versuchen mit gemacht und es gefällt mir sehr gut. Was es für mich auch sehr gefährlich macht. Damit muss ich echt aufpassen.

Ich bin auf Straßenheroin angewiesen. Gibt es äußere Anhaltspunkte, die Rückschlüsse auf die Qualität zulassen. Farbe, Geruch, Rückstände auf dem Blech usw. Ist eine reine Interessensfrage.
 
Traumländerin



dabei seit 2019
1.306 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 16.06.22 13:11
pagoclon schrieb:
Moin

ich weiss nicht ob ich das hier fragen darf, wenn nicht, könnt ihr das ja löschen. Ich plane Heroin zu probieren, über die Risiken bin ich mir weitestgehend im klaren. Da ich nicht übers Ohr gehauen werden möchte, wollte ich vorher fragen, in welchen Einheiten es auf der Straße verkauft wird und was ich dafür bekomme, also 10,20,30 Euro pro Einheit?

Weiter möchte ich es erst mal mit rauchen versuchen. Zum einen, weil es meine Lieblingskonsnumform ist zum anderen auch die sicherste. Mit was würde man ohne Toleranz starten und wenn ich nichts merken sollte, wann kann ich sicher wieder nachlegen? Bei anderen Stoffe hatte ich schon öfter das Proble, ich dachte wirkt nicht, lege nach und hatte eine Überdosis. Das will ich bei einem so gefährlichem Stoff natürlich vermeiden.

Danke. Schöne Ostern.


oh, hatte ich nicht gesehen. lol

rauchen ist eigentlich nicht Überdosis gefährdet. da man oft langsam sich hochdosiert, ich rauche es in der pfeife. und das pfeifenreinigen ist festes ritual...das wird auch noch geraucht.

Blech rauche ich nicht gerne.
Heroin hat einen typischen Geschmack. und fließen sollte es auch...wobei auch Mannitol fließt.

ja, pass auf. das erste mal drauf kommen kann etwas dauern. bei mir war es ca ein jahr. aber danach geht es schneller. diese Substanz sollte man nur mit dem nötigen Respekt konsumieren, nie überheblich werden. diese Substanz wird dich sonst kontrollieren.

hier ist Strassen shore ätzend geworden. aber auch da muss man wissen,wen man anspricht, das kriegt man raus,wenn man sich dort zeit nimmt. wozu man aber keine lust hat.klar. privat ist meist besser. aber andere Städte,andere regeln.

pass auf dich auf,alles gute.

die Farbe kann heller und mal dunkler sein. schwer zu sagen. beige braun. Rückstände auf dem Blech, eigentlich sollte nur ne schwarze dünne spur bleiben. keine sonstigen Rückstände. Geruch so keiner, beim rauchen hat es einen typischen Geruch.

auf der Strasse wird jeder früher oder später abgezogen. nimms mit Fassung. smile

My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Traumländerin

dabei seit 2009
84 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 21.11.22 23:48
Ist es bei ziemlich geringer Opoidtoleranz möglich, dass Restwirkungen von Heroin noch über 30 Stunden anhalten? Ich hatte mir kürzlich zunächst einen Mohntee aus 2,5 Kapseln Schlafmohn gegönnt. Dann hatte sich unerwartet die Möglichkeit ergeben noch Heroin zu konsumieren und ich habe noch 3 kleine Lines davon gesnieft. Die Wirkung ging zwar so bisschen im Mohn unter, aber ich merkte schon, dass ich noch deutlich sedierter wurde. Und das Heroin muss auch ziemlich potent gewesen sein, denn mein Bekannter, der sich noch eine etwas größere Menge davon gegeben hatte (mit noch geringerer Opoidtoleranz als ich) war den gesamten Abend nur am kotzen gewesen.
Mehr als 30 Stunden später fühlte ich mich beim Sport irgendwie immer noch reichlich träge und bemerkte dann einige Stunden später, dass ich Kopfschmerzen bekam, was bei mir beim runter kommen von größeren Mengen starker Opoide häufig auftritt. Aber ist das üerhaupt möglich, dass Heroin so lange wirkt? Ich hatte zwischenzeitlich keine weiteren Opoide konsumiert, nur noch gekifft (allerdings nicht an dem Tag, wo ich zum Sport bin) und kiffen bin ich auch gewohnt. Es war auch bei weitem nicht das erste Mal Heroin in meinem Leben, wobei ich höchstens paar Mal pro Jahr Heroin nehme, allerdings nehme ich häufiger (vielleicht alle 1-2 Wochen im Schnitt) niederpotente Opoide, vor allem Tramadol und Kratom, gelegentlich trinke ich auch Mohntee.
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2021
43 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 22.11.22 00:08
Also tendenziell kann in Straßenheroin immer noch andere scheiße dabei sein, die Kopfschmerzen und Unbehagen etc. auslösen. Ich habe genau das selbe, 24std nach einer noch moderaten 200mg Dosis Tramadol habe ich immer Kopfschmerzen und extreme Kreislaufprobleme bekommen, sodass ich es dann habe sein lassen mit der Zeit. Allgemein vertrage ich Kratom viel besser als klassische Opioide. Es wird ja gesagt, dass Sport und Opis nicht so optimal sind, weil es eben den Kreislauf belastet und man Kopfschmerzen bekommen kann, also kann gut sein dass es am Hero lag, es kann aber genau so sein, dass es vielleicht an einer schlechten Tagesform liegt, vielleicht zu wenig gegessen oder getrunken etc. sicher sagen kann wird die das keiner sagen können.
 
Träumer

dabei seit 2022
66 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.11.22 12:51
schattengewaechs schrieb:
Ist es bei ziemlich geringer Opoidtoleranz möglich, dass Restwirkungen von Heroin noch über 30 Stunden anhalten?...


Ja, ist durchaus möglich. Ich habe schon bei Kippen gekotzt, die ich über 24H nach nasalem Konsum geraucht habe (moderate Dosis am Vorabend), und eigentlich kotze ich nur drauf wenn ich dann unmittelbar zu viel rauche/kiffe, aber normalerweise nicht wenn ich zwischendrin pennen war.
 
Traumländer



dabei seit 2011
1.401 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.11.22 15:54
Als ich eine Zeit lang täglich Mohntee konsumiert habe, hat es bei mir 48h gedauert, bis der Entzug erst wirklich anfing. Und Heroin wird ja im Körper sehr schnell zu Morphin metabolisiert, was auch im Mohntee die hauptsächlich wirksame Komponente ist, weshalb ich definitiv sagen würde, dass 30h nicht ungewöhnlich sind.
 

« Seite (Beiträge 4921 bis 4931 von 4931)

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Heroin - Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen