your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Vaporizer - Sammelthread


« Seite (Beiträge 316 bis 330 von 336) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2012
641 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.08.20 20:01
Noch einmal vielen Dank für die Vapo-Empfehlung! Ich habe mich durch verschiedene Temperaturen und Sorten durchprobiert. Bezüglich der Reinigung: Wie reinige ich den Silikonschlauch am besten? Was sich dort hinter dem Glasknie ansammelt sieht aus wie Honey-oil, ist das auch welches? Lohnt es sich das zu sammeln? Hellbraune durchsichtige äußerst klebrige Substanz. Da es sich dort so wunderbar sammelt wollte ich nicht zu früh putzen, daher frage ich ob sich das lohnt es einzusammeln?
"Wenn ein Pechvogel sich im Bett zu Tode vögelt, soll das heißen, dass alle anderen schuldbewußt das Pimpern einzustellen haben?"

Charles Bukowski
Abwesende Träumerin



dabei seit 2019
517 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.08.20 08:09
Ist es eigentlich schonmal passiert, dass jmd wegen Vaporesten angeschissen wurde? Also bei ner Bullenkontrolle, HD oder so?
Also, wenn es wirklich schon sehr dunkel ist, leicht verbrannt riecht dann ist wie bereits erwähnt wohl nichts mehr großartig drin oder?
Können die einen dann trotzdem was anhängen?
"Oh how I wish to dream again..."
- Nightwish
Endlos-Träumer



dabei seit 2020
422 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.08.20 08:10
Freut mich, wenns deine Freude hast damit, Stani!

Und ja, das kannst durchaus rauskratzen, aber vorsichtig, damit du nicht irgendwie Silikon mitkratzt. Das ist sehr potentes "Öl", ich nutze es meistens, wenn bei mir das Gras grad alle ist.

Happy vaping weiterhin ....


@jenjey

Naja, sie können einem immer was anhängen, wennst einen unguten Polizisten oder so erwischt. Also am besten nicht erwischen lassen und gar nicht viel drüber nachdenken. Vorsichtig sein und gut einpacken reicht eigentlich schon aus, damit keiner was findet - hat es zumindest bei mir immer ....
Space is only noise if you can see, my friend!
Moderator



dabei seit 2013
238 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.08.20 16:20
jenjey schrieb:
Also, wenn es wirklich schon sehr dunkel ist, leicht verbrannt riecht dann ist wie bereits erwähnt wohl nichts mehr großartig drin oder?


Hab schon davon gelesen, dass man Vapereste wohl noch gut für oralen Konsum nutzen kann, weils dann auch nicht mehr so stark ist, aber wohl doch noch wirken soll. Also vermute ich, dass man da schon noch Schwierigkeiten wegen Besitz o.Ä. bekommen kann. Das ist aber auch nur meine persönliche Einschätzung, aber wie immer gilt das Gebot der Vorsicht!
 
Traumländer



dabei seit 2012
641 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.08.20 18:05
Ich habe nun schon einige Male aus den Vaporesten Brownies gebacken, wenn ich schätzen sollte würde ich sagen, dass das Gras noch in etwa 1/3 der Potenz hat und die Wirkung ist sehr flach, CBD lastig und null psychedelisch. Eignet sich aber prima als Schlafmittel! Also wird es von Bullen bestimmt so behandelt wie normales Gras, es sieht ja auch aus wie Jamaican-Herb und riecht zwar nicht mehr frisch aber immer noch nach Weed.
"Wenn ein Pechvogel sich im Bett zu Tode vögelt, soll das heißen, dass alle anderen schuldbewußt das Pimpern einzustellen haben?"

Charles Bukowski
Abwesende Träumerin



dabei seit 2019
517 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 24.08.20 18:52
Soo, es hat sich mal wieder bewiesen: Wer billig kauft, kauft 2 Mal.

Ich wollte bei meinem Vapo den Filter wechseln, dieser ist in einem kleinen Metall Gehäuse, was dann abgedreht werden muss. Das ganze ist dann nochmal mit Plastik unterm Mundstück befestigt.
Da der Vapo extrem schnell verklebt, hab ich das Gehäuse heute mit bloßen Fingern nicht abgedreht bekommen, also musste ne Zange her.

Nur ist mir leider damit das Gehäuse an der Plastikstelle komplett abgebrochen.
Ich hab's dann einfach mit Sekundenkleber geklebt, aber nicht an folgendes gedacht:

Sind da jetzt giftige Dämpfe zu erwarten?
Oder könnte mir das Ding um die Ohren fliegen??^^
Wird sich der Kleber durch die Hitze wieder lösen?
"Oh how I wish to dream again..."
- Nightwish
Traumländer

dabei seit 2016
241 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.08.20 20:09
Mit Sekundenkleber würde ich es auf keinen Fall verwenden!
Vielleicht bekommst du Ersatzteile?
Beim reinigen hilft es meistens das Gerät zu erhitzen, dann lösen sich die meisten Teile easy.

Grüße
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2019
517 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 26.08.20 08:15
Also mittlerweile hab ich's ausprobiert, das was ich geklebt hab liegt ja wie gesagt direkt unter dem Mundstück, wo es tatsächlich am wenigsten heiß wird, und ich hab nichts merkwürdiges bemerkt.
Also kein merkwürdiger Geruch / Geschmack oder so.
Aber das hätte ich ehrlich gesagt auch nicht gedacht, mir war da schon ziemlich mulmig bei.
Ich glaub nicht das es dafür n Ersatzteil gibt, es war ja wie gesagt fest verbaut, also nichts was zum wechseln gedacht wäre, kleben hätte man das in jedem Fall müssen.

Aber auf jeden Fall danke für den Tipp mit dem erwärmen lassen beim Reinigen, probier ich auf jeden Fall mal aus!

Naja, sollte nochmal irgendwas damit sein, Werd ich mir auf jeden Fall nen vernünftigen Vaporizer holen. Ich bin ja noch nicht so lang dabei was gras angeht, deshalb wollte ich mir nur zum ausprobieren nicht gleich sowas teures holen. Ich war bis dato nämlich absoluter nicht-Raucher, und hab ziemlich daran gezweifelt ob ich mit nem Vaporizer so viel besser klar komme.
Aber mittlerweile hab ich mich eigentlich schon ganz gut dran gewöhnt (ich bekomm zumindest nicht mehr bei jedem Zug den Todeshustenanfall^^)

"Oh how I wish to dream again..."
- Nightwish
Traumländer



dabei seit 2012
641 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.09.20 11:11
Kleiner Tipp zu dem Arizer Vapo:

Das gute THC Öl was sich im Glasknie oberhalb des Siebchens sammelt und sich gerne im Schlauch breitmacht, es ist verdammt schwer und verlustbehaftet das da rauszukratzen, aber zum verschwenden wäre es viel zu schade wir sprechen ja hier nicht von Schmand! Ich habe einfach den Schlauch, samt Glasknie vorsichig in warmer Milch mit etwas Pflanzenöl (1TL) erhitzt, dabei sollte man darauf achten, dass die Milch nicht kocht oder zu heiß wird. Man kann mit dem Mundstück die Milch vorsichtig ansaugen und wieder in den Topf lassen. Nach einiger Zeit löst sich alles aus dem Schlauch und den Glasteilen.

THC-Milch

Den Schlauch etc habe ich dann nur noch mit Spülmittel und Wasser nachgereinigt und gut war.

Die nun hellbraune Milch, ca. 150 ml habe ich anschließend mit 10g Lecithin aus dem Drogeriemarkt vermengt und solange auf kleiner Flamme erhitzt bis alles einigermaßen homogen war. Am Ende habe ich nun die ausgedampften Weedreste beigemischt und noch einmal etwas ziehen lassen. Das Produkt hätte ich nun prima zu einem Kakao verwandeln können habe mich aber entschieden sie einer Brownie-Backmischung beizufügen, was deutlich schlauer war, zumindest für mich. Denn 2 Brownies ließen mich insgesamt 14h schlafen nachdem ich mir diese vor der Nachtruhe genehmigte, ich will nicht wissen was ein einzelner Kakao angerichtet hätte. Auf diese Weise kann man die Öl-Reste zwar nicht rauchen aber man kan behaupten wirklich beinahe 100% aus dem Kraut geholt zu haben. Ich habe seit der Anschaffung weder ne Kippe noch einen Joint geraucht und bin echt froh, dass ich mit dem Nikotin durch bin.

Vielleicht kann ja jemand von euch auch etwas dieser Reinigungsmethode abgewinnen

"Wenn ein Pechvogel sich im Bett zu Tode vögelt, soll das heißen, dass alle anderen schuldbewußt das Pimpern einzustellen haben?"

Charles Bukowski
Traumländer



dabei seit 2019
1.118 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.11.22 12:08
Grüss euch werte Kollegen rasta
Wie gerne würde ich vapen. Ich habe dazu einen Volcano, der ja recht gut funktioniert. Aber ...
Das Problem liegt anderswo, eigentlich bei mir: ich bekomme in die Kammer höchstens ebensoviel, wie ich in einen Joint packe (ich rauche nur pur). Den Joint habe ich im Kapum in zwei Minuten verheizt. Da beginnt der Vaper erst mal warm zu werden. Dann dauert es ewig, bis alles genug geröstet worden ist, um das wertvolle Zeug zu verdampfen.
Kennt jemand eine Möglichkeit, da etwas zu beschleunigen bzw erweitern ?
Für Hinweise danke ich im Voraus herzlich.
Grüsse
RIP Jeff Beck !
Traumländer

dabei seit 2016
241 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.11.22 14:31
Ich benutze seit Jahren den q4 mal mit Schlauch (ab und an mit bong) oder Ballon-Funktion.
Wenn ich es eilig habe stell ich ihn am Anfang auf max. Temperatur und Dreh dann bevor ich anfange auf die gewünschte Temperatur runter.
Ein paar minütchen muss man jedoch immer warten, was ich jedoch nicht wirklich als störend empfinde.
Hast es immer so eilig oder was ist das Problem?:D Einmal aufgeheizt kann man ja sofort weiterdampfen.

Grüße

 
Traumländer



dabei seit 2019
1.118 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.11.22 17:57
Mxe420 schrieb:
Hast es immer so eilig oder was ist das Problem?:D Einmal aufgeheizt kann man ja sofort weiterdampfen.

lol
Man kann es eilig nennen. Es ist schlicht und ergreifend so, dass ich nicht schnell genug ausreichend Gras dampfe um was zu spüren. Traurig, aber wahr. Ich mach mir zwei Zweiblatt mit jeweils etwas mehr Gras als in den Vaper passt. Pur mit "Tabakfilter" im letzten Viertel um Aschezüge zu vermeiden. Die puff ich dann mal weg. Meistens baue ich während des Rauchens den nächsten - roll another one, just like the other one rasta
Die drei Dinger gehen aber binnen 15 Minuten in Rauch auf. Dann spür ich was, bin leicht berauscht.
Aber ich habe eine Alternative gefunden: ein kleines (10cm) Gusseisentöpfchen mit gusseisernem Deckel. Das Loch im Deckel muss ich vergrössern (= entsprechenden Bohrer besorgen), dann passt der Schlauch und dann werde ich loslegen. Mal sehen. Ich werde berichten.
Grüsse

PS: Ja, ich rauche schon ziemlich exzessiv. Dumm eeigentlich. Aber ich war immer schon Fan von kräftigen Dosen (kräftig, nicht abenteuerlich kräftig saferuse). Es ist Unsinn, denn ich vernichte unnötig viel. Dafür mache ich aber auch ausgedehnte Pausen, die schon mal 6 Monate dauern können. Dann wird nichts geraucht, gar nichts.

RIP Jeff Beck !
Traumländer



dabei seit 2019
1.118 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.12.22 10:56
So, werte Freunde des Vapens. Ich habe endlich das Loch in den Deckel gebohrt und die Konstruktion getestet. Pfeift !
Ich habe einen kleinen gusseisernen Topf (10cm Durchmesser) mit Deckel genommen. Am Deckel habe ich das Loch für den Knopf auf 10mm erweitert. Dann etwas Stahlwolle rein in den Topf und darauf das zu vapende Kraut. Deckel zu, auf den Herd und zwei, drei Minuten warten. Dann geht es los - und wie ;-) - Schlauch in die Öfnung und absaugen. Fertig.
Ich bin begeistert, wirklich, das funktioniert wirklich hervorragend.
Was mich stört, ist, dass ich es am Herd machen muss. Ein eher unromatischer Ort um sich zu bekiffen. Aber ich habe da auch schon eine Lösung - Campingkocher. Mit offener Flamme geht es noch schneller als am E-Herd.
Grüsse

RIP Jeff Beck !
Traumländer



dabei seit 2019
1.118 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.12.22 16:10
Gross scheint das Interesse nicht zu sein, aber - und das ist das Gute am LdT - es kann sein, dass in 3 Wochen jemand sich genau mit dem Thema beschäftigt. Dann kann meine Schreiberei uU sogar hilfreich sein.
Vorhin habe ich in meiner "Werkstätte" eine Schachtel voller Reagenzgläser gefunden. Die hatte ich mal vor -zig Jahren gekauft um zu vapen. Vapen war damals noch nicht so bekannt. Ich Idiot hab die Gläser weggetan und vergessen, weil ich mit dem Bunsenbrenner zu heftig untergezündet hatte. War das ein Desaster - Husten ohne Ende und Verschwendung gröberen Ausmasses. Jetzt habe ich eine wesentlich weniger brutale Gasflamme und das pfeift wunderbar.
Zum Mitschreiben: Reagenzglas nehmen, je nach Geschmack etwas Stahlwolle hinein (muss nicht sein) und darauf das weed. Es gibt so gummiähnliches Zeug, mit dem man heisse Dinge anfassen kann. Findet sich in so gut wie jeder Küche. Alternativ dazu kann man einen Topflappen oder Karton nehmen. Es geh darum, das Reagenzglas zu halten, wenn man unterzündet, denn das wird schon sehr heiss.
Zum Absaugen rolle ich ein Stück Karton so, dass ich es in das Reagenzglas einführen kann. Klappt perfekt. Aber nicht so recht mit dem Bunsenbrenner lol
Grüsse

RIP Jeff Beck !
Träumer



dabei seit 2022
45 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.12.22 18:53
zuletzt geändert: 09.12.22 19:07 durch maddoTschabo (insgesamt 2 mal geändert)
K I schrieb:
Reagenzglas nehmen, je nach Geschmack etwas Stahlwolle hinein (muss nicht sein) und darauf das weed. 


Hi, Klappt das auch mit Haschisch?


KI = Kiffende Intelligenz? rasta
Ulai

« Seite (Beiträge 316 bis 330 von 336) »

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Vaporizer - Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen