your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Gestrecktes Heroin erkennen


Seite 1 (Beiträge 1 bis 12 von 12)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2022
27 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.01.23 16:59
Der typ meinte zu mir dass das Heroin rein ist also nicht gestreckt und ungemischt.
Er hat es mir gezeigt und es ist so ein Heroin Brocken, aber die Farbe ist eher Braun.
Lügt er, ist es doch gestreckt?
Das gramm kostet 45 Euro.
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.282 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.01.23 17:40
Ja es ist gestreckt...
Glaube bis vor wenigen Jahren lag die durchschnittliche Reinheit von H bei 5-10%
Selbst wenn sich das mittlerweile verdoppelt hat, kannst du dir ja ausrechnen, wieviel du auf die Aussage geben kannst. Glaube was ich so an "gutem" H gesehen habe, hatte so 30-40% maximal. Das ist aber auch geraten, maximal kann man halt vergleichen wie hoch eine Dosis reines H sein sollte und wieviel man selbst von seinem Stoff braucht. Da aber dann noch Toleranz mit hinzu kommt, ist das ganze wirklich nur raten.

45€/G ist je nach Region normal.

Farbe braun und ein Brocken stimmt soweit, so kenne ich es auch.

Aber warum?
Junge, ganz ehrlich. Wenn du schon Erfahrungen suchst, dann doch nicht damit. Dir scheint es doch relativ Wurst zu sein, was du konsumiert, so zumindest der Eindruck hier.

Du hast scheinbar ein Bedürfnis neue Erfahrungen mit Drogen zu machen.
Ok, sei es drum, das ist nicht verwerflich.
Aber geh die Sache doch mit mehr als 2 Gehirnzellen an, solange du sie noch hast.
Ich weiß nicht, wie man es dir noch beibringen soll, du scheinst nicht zuzuhören...
Konsum per se OK. Neue Erfahrungen auch. Aber informiere dich über die 1000 Substanzen und auch dir vielleicht eine raus, die nicht so sehr nach Untergang schreit?
Ich fahr ja auch nicht ein Mal Autoscooter und denke dann, ich werde so n Formel 1 Wagen schon händeln können. Ne, weil ich mit mit nem Formel 1 Wagen umbringen würde.

Und genau auf sowas steuerst du mit deinem jetzigen Umgang zu... Einen großen Unfall. Sei es ne Überdosis, ne Psychose, Tod oder oder.



"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
Dauer-Träumer

dabei seit 2021
60 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 08.01.23 11:50
Ich kann da @20fox nur zustimmen. Ich habe in meiner Jugend auch viel ausprobiert, aber vor Heroin hab ich bisher immer zurückgeschreckt und ich werde es auch niemals ausprobieren, genau wie Shore und der ganze andere scheiß. Gefahr einer Überdosis ist viel zu hoch für mich und auch diese ganzen Streckmittel will ich nicht in meinem Organismus haben. Du bist noch so jung und mir dreht sich alles im Magen wenn ich höre, dass Jemand unerfahrenes in diesem Alter mit Heroin rumhantiert...die erfahrensten Junkies sterben gut und gerne an einer Überdosis, wenn sie Mal eine hoch potente Mischung bekommen, ich will nicht wissen wie schnell dass dann bei dir gehen könnte. Bitte pass auf dich auf, wenn du irgendwelche Probleme hast kannst du dich jeder Zeit hier melden. Hier im Forum ist jeder gewollt einem jungen Kerl wie dir zu helfen. Grüße
 
Traumländer



dabei seit 2019
1.118 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.01.23 14:57
Pokerace schrieb:
... aber vor Heroin hab ich bisher immer zurückgeschreckt und ich werde es auch niemals ausprobieren, genau wie Shore und der ganze andere scheiß.


Ich musste schmunzeln, denn Heroin ist auch als Shore bekannt lol Kann passieren, grundsätzlich aber hast du vollkommen recht.
Warum ich eigentlich schreibe, ist folgendes: Es kommt jemand von irgendwo aus dem Osten und bringt wirklich gutes Zeug mit. Direkt aus der Küche.
Ein seltener Glücksfall für den Einen aber eine potentiell tödliche Situation für den nicht so glücklichen User. Ich kenne diese Situation recht gut, weil ich Jahrzehnte aus dem Orient geschmuggelt habe.
Nur ein Beispiel: Ich sitze im Hotel. Kurz vor der entscheidenden Grenze. Kommt ein Freund, um mir bei einer Aktion zu helfen. Ich hatte mir geade einen Schuss aufgekocht, da kam er. "Ich auch !" - klar, er war ja auch drauf, ziemlich arg sogar. Da habe ich aus meiner vollen Pumpe etwas in eine andere getan. Für ihn. Neidhammel dachte ich, ich hätte ihm mehr geben sollen. Das Zeug lag ja in grösserer Menge auf dem Bett.
Was ist passiert ? Er ist zusammengeklappt, war kurz davor, blau zu werden ... War ich froh, ihm nur so wenig gegeben zu haben ... Die Aktion wurde mit einem Tag Verspätung erfolgreich beendet.
Aber da sassen zwei damals schon altgediente Junkies und haben mit dem Leben meines Kumpels Russisches Roulette gespielt. Das gab uns viel zu denken. Und zumindest wir zwei lassen uns seither nicht mehr auf ähnliche Abenteuer ein.
Ich habe mich auf der Reise binnen drei Wochen dermassen hochgeschossen, dass ich ihn, der zuvor etwa auf einem Niveau war wie ich, richtig in Lebensgefahr gebracht habe. Denn natürlich war das Zeug sehr sauber und potent. Aber wir wussten natürlich, dass man solche Ware nur direkt bekommt und dass das, was letztendlich verkauft wird nur mehr wenig mit dem Ursprung zu tun hat. So gesehen war es unser Fehler. In erster Linie meiner, weil ich ihm so viel gab, aber auch seiner, weil er wider besseres Wissens zugegriffen hat.
Natürlich könnte ich auch über weniger glückliche Situationen berichten, solche, wo einer sich verabschiedet mit dem ungewollten Goldenen Schuss. Aber wir sollen positiv denken, also erwähnte ich eine mit positivem Ausgang.
Der Haken ist, dass das Zeug schon gewaltig gut ist. Das muss man ihm lassen. Aber es ist brandgefährlich, wirklich. Darum "Wehret den Anfängen" und lasst euch gar nicht mit dem Zeug ein. So gut wie jeder meinte vor dem ersten Mal, dass er stark sei und nie süchtig werden wird. Oft genug ist bereits eine Woche später Schluss mit lustig und die Herrschaften finden sich täglich beim Dealer ein.
Grüsse

RIP Jeff Beck !
Dauer-Träumer

dabei seit 2021
60 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 08.01.23 15:35
Huch mein Fehler, passiert @KI. Spricht aber an der Stelle eher für mich, das beweist, dass ich mich wirklich nie mit den Zeug in irgendeiner Art und Weise auseinandergesetzt habe :D
 
Traumländer

dabei seit 2014
47 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.01.23 17:47
zuletzt geändert: 08.01.23 18:01 durch coreengine (insgesamt 1 mal geändert)
Ich glaube, der (nach eigenen Angaben recht junge) TE ist ein Troll oder mit anderen Problemen ausgestattet, die er vielleicht erstmal ohne Drogen lösen sollte. Vor wenigen Wochen noch nichts mit den Substanzen, um die es im LdT geht zu tun gehabt und jetzt geht's nach anfänglich Speed und Weed um Heroin. Is klar 😂.

Also lieber TE, falls Du ein Troll bist, viel Spaß hier weiterhin. Falls nicht, suche Dir bitte professionelle Hilfe außerhalb dieses Forums. VON OPIATEN ODER OPIOIDEN LASSE BITTE DIE FINGER.
 
Traumländer



dabei seit 2014
79 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.01.23 08:49
Mein Heroin war auch immer richtig dunkel braun. Hab immer größere Mengen genommen und dann halt zur Weitergabe noch Mannitol mitgegeben. Aber immer getrennt. So wusste man was man hat und konnte sich sein Zeug selber mixen.

Aber ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Lass die Finger davon.
Ich bin weitergehend sauber seit 6 Jahren bis auf paar mal Jay rauchen. Aber halt substituiert mit Polamidon. Und ich weiß nicht, ob ich davon je wieder weg komme. Bekomme 11ml (55mg) und das gibt mir einfach so viel noch.

Heroin war genau das was ich gesucht hatte damals und man kommt davon echt net wieder los.
Braunes Blut in den Adern... hier hast du was erreicht, wenn du umsteigst auf Weiß...
Traumländerin



dabei seit 2019
1.342 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.01.23 14:11
Hey Stitches,
Auch mal wieder schön von dir zu lesen.
Schön dass es dir soweit gut geht, dass du stabil bist. Mit dem runterkommen von pola, kann ich gut nachvollziehen, zumindest von hören sagen von freund*innen. Es ist sehr schwer und langwierig, aber nicht unmöglich. Langsames abdosieren ist da das Mittel der Wahl. :)
Viel Glück dir weiterhin.
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Traumländer



dabei seit 2014
79 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.01.23 10:23
Hey gugu,

danke dir. Hoffe bei dir ist auch alles gut.

Ja genau ganz langsam runter gehen.

Ich mach jetzt ne MPU mit Vorbereitung usw und mal sehen ob die mich mit den 11ml bestehen lassen.
Es gibt keine feste Regel wieviel man haben darf, aber im unteren einstelligem Bereich wird natürlich gern gesehen.

Wenn ich bestehe oder auch nicht, poste ich mal was (im richtigen Thread/Thema) 😂

Liebe Grüße
Braunes Blut in den Adern... hier hast du was erreicht, wenn du umsteigst auf Weiß...
Traumländer

dabei seit 2012
357 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 27.01.23 16:01
Zur eigentlichen Beantwortung der Frage habe ich einen kurzen Algorithmus entwickelt:

Ist mein Heroin gestreckt? -> Ja
Das Gegenteil von Drogenabhängigkeit ist nicht Drogenabstinenz, sondern Drogenautonomie.
Traumländerin



dabei seit 2013
129 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.01.23 13:24
Wahnsinn, diese Technik heutzutage
 
Traumländer

dabei seit 2013
432 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 29.01.23 21:17
https://amagpt3.com/
26569-10.jpg
Finde ich auch.
zu alt für den Scheiß

Seite 1 (Beiträge 1 bis 12 von 12)

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Gestrecktes Heroin erkennen











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen