your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » ecstasy und auto fahren??


« Seite (Beiträge 76 bis 90 von 101) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 06.04.05 21:01
ui, das ist richtig übel. hab den link mal vor einem halben jahr von nem kollegen geschickt bekommen.
ist doch das, wo man denkt, dass sich einem gleich wirklich der magen umdreht?

nen unfall so zu überleben, würd ich mir nie wünschen. da ist der tod tausendmal besser...

aber das sollte auch einige abschrecken, denn es sieht wirklich extremst aus.

(hab keine lust runter zu scrollen :? , aber ch denke mal, dass es das gleiche ist )
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
490 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 06.04.05 21:10
Heftig ist das krass :shock: :shock: :shock:
Die Frau tut mir echt leid. Es klingt zwar hart, aber wenn ich sie wäre, wäre ich lieber nicht mehr am leben,es ist ja auch keins mehr.

Das ist echt hammerhart.

Mykophil
E for Electro
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
3.065 Forenbeiträge
23 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.04.05 13:45
zuletzt geändert: 07.04.05 14:54 durch (insgesamt 1 mal geändert)
Ich persönlich denke, dass es besser ist wenn man schon so krank ist und nach ner durchfeierten Nacht Auto fährt, dann wenigstens etwas gegen die eintretenden Übermüdungserscheinungen tun sollte.
Coffein ist hier erste wahl, da ungefährlich und unproblematisch.
Wenn ich ehrlich bin sollen die Leute lieber auf ner Miniline oder ner Supercap nach Hause fahren anstatt sich in die Gefahr eines Sekundenschlafes zu begeben nur damit sie "nüchtern" fahren.
Total Übermüdet zu fahren ist mit Sicherheit deutlich gefährlicher als mit ner kleinen Menge Upper im Hirn ...


Edit:
Echt heftig die Story :(
"Wetter kann man wegdruffen"

(sagte einst ein guter Freund auf einem Mainfloor irgendwo auf diesem Planeten beim Schlammtanzen)
Ex-Träumer
  Geschrieben: 07.04.05 13:59
Naja hier gehts aber nicht um ne kleine Menge Upper ;)
 
Gott in Rente



dabei seit 1998
2.846 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.04.05 15:11
@relaxed ...

ich weiß nicht. wenn man nicht mehr in der lage ist, in seinem ganzen freundeskreis eine einzige person zu finden, die bereit ist, nüchtern zu bleiben um dann zu fahren, dann läuft irgendwas im leben falsch.

bei coffein könnte ich noch mitgehen. generell finde ich aber ... wenn man nicht in der lage ist, auto zu fahren, sollte man es auch nicht tun. und wenn man vorher weiß, dass man 12 stunden lang tanzen möchte, dann muß man halt eine andere transportmöglichkeit auftun. soweit sollte man sein leben schon noch organisieren können.
Im Durchschnitt enthält jeder Mensch zwei Moleküle des letzten Atems von Julius Cäsar.
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
141 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 07.04.05 15:25
Ich gehöre auch zur Druff-Autofahren-ist-Scheiße-Fraktion. Ich finde,
in den LdT-Nutzungsbedingungen ist das ganz gut auf den Punkt
gebracht...


RelaxedHigh schrieb:
dann wenigstens etwas gegen die eintretenden Übermüdungserscheinungen tun sollte.
Coffein ist hier erste wahl



Wenn aber das Stichwort Koffein fällt, dann hat wahrscheinlich selbst
der Durchschnittsdeutsche keine Problem damit, das mit Autofahren zu
kombinieren (und der Gesetzgeber auch nicht...).

Wie sieht's denn mit Ephedrin aus? Also mich (natürlich subjektiver
Eindruck :!:) verschickt das nicht, es macht mich nur wach und
aktiv. Weiß jemand was darüber, ob
a) es zu messbaren Ausfallserscheinungen kommt (also z.B. mit viel
Alkohol erhöht sich die Reaktionszeit, man sieht
evt. schlechter/Tunnelblick etc. :arrow: alles gute Gründe, dann nicht
Auto zu fahren)?
b) der Gesetzgeber eine Meinung dazu hat?

Und - nein - egal wie die Antworten ausfallen, ich will das jetzt
nicht gleich machen, es verleitet mich also keiner so leicht dazu ;)
Forever trusting who we are...
...and nothing else matters!
Traumland-Faktotum



dabei seit 2004
5.073 Forenbeiträge
3 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.04.05 06:44
ich hatte heute morgen das vergnügen jemanden kennen zulernen der auch öfter "voll" fährt. nach 2-3 bier einigen köpfen und 2lines machte er sich auf zur arbeit.

normalerweise wäre ich erschrocken, aber nachdem was ich hier so gelesen hab, hatte ich nur ein müdes schulterzucken für ihn übrig.

hätt ich auch nich gedacht.
Reset your brain...

Life’s great!
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
2.845 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 09.04.05 11:37
naja, das amphetamin "überlagert" die kiff und alk wirkung. es macht sozusagen wieder "normal".

ich habe einen russen im freundeskreis, wir haben uns den einen abend mal mächtig mit vodka die kannte gegeben. er war schon ziemlich besoffen und wollte eigentlich aufhören zu trinken, weil er später noch fahren musste.

ich habe es geschafft ihn eine amphe-nase gegen seinen ursprünglichen willen aufzuschwatzen. er hat sie gezogen und sich dann aufgeregt (!), dass er von dem vodka garnichts mehr merke :lol:

er hat dann mit mir noch ungefähr 3mal soviel getrunken, wie wir schon drinne hatten und ist dann mit mir noch nachhause gefahren. und zwar komplett ohne schlängellinien oder sonst dergleichen. nur ein bischen aggresiver als sonst halt :wink:

er hatte mindestens 1,0 promi oder mehr...
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
1.126 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 09.04.05 11:53
naja, also wirklich toll is das nicht. vor allem wenn man dann aggressiv fährt. ich bin eigtl. einer gewesen der sehr besonnen gefahren ist. man ist irgendwo aufmerksamer. aber man is halt auch schonmal leichter abgelenkt.
ich erinner mich da eine nacht wo ich fast zweimal hinterinander geblitzt worden wäre. Beide male im letzten moment abgebremst. Ein anderer wär 2x geblitzt worden. Is so ne doppelblitze.

Ich will mich aber auf keine Seite stellen. Ich sag weder daß es absolut unverantwortlich ist, noch daß ich das jetzt supertoll finde.

es is aber nicht gut, wenn man dann wirklich noch das sowieso schlechte Klischee bedient. Daß du so aggressiv fährst, und dir rennen lieferst find ich irgendwie scheiße. Wenn man schon drauf fährt dann sollte man wenigstens vorsichtig sein. Sonst kommt es vllt wirklich noch dazu daß du dich um nen Baum wickelst.

auch auf dem peak von teilen zu fahren find ich scheiße. nach´n paar stunden gehts ja, vllt noch´n näschen. aber wenns grad scheppert? das geht doch gar nich klar, bei mir hat öfter mal das blickfeld arg gewckelt. dadrauf fahren? hmm

das schlimmste was ich mal gemacht hab war auf pappen fahren. absolut krass, da bin ich durch nen bunten tunnel gefahren, mit 20 km/h oder so :mrgreen: zur beruhigung: nach nem halben kilometer hab ich gewendet und bin zurückgefahren ;) es war ein "notfall" aber ich hab dann doch gemerkt daß es besser ist prioritäten zu setzen...

Die ganzen Bedenken die es hier so gibt beziehen sich ja im Endeffekt auf die Probleme anderer. Wenn jemand tatsächlich mal nen Unfall bauen sollte, is das ja nicht euer Problem. Es ist das des jenigen der gefahren ist. Genauso ist es sein Problem wenn er wegen ner Drogenfahrt den Lappen abgenommen kriegt. Und das ist imho die naheliegendste Konsequenz, nicht der Unfall. Es gibt auch genügend nüchterne die Unfälle bauen. Von daher rate ich davon ab auf Drogen zu fahren...
Life´s a mountain, not a beach
Abwesende Träumerin



dabei seit 2005
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.04.05 12:00
bin auch schon mal gefahren als ich ne Pille intus hatte.Dann aber auch bloß weil ich absolut nix von dem Ding merkte ausser das ich total wach war.Kam mir halt vor als ob ich ne Kanne Kaffee getrunken hatte.Deshalb bin ich dann wohl auch gefahrn.Und das ganz normal.Hatte keine großen Pupillen,kein Hände zittern,kein gar nix.Wenn ich was rauch dann kommts echt auf meine innere Stimme an( :wink: ) ob ich noch fahren kann oder nich.Also nach ein zwei Tütchen kann ich meines erachtens schon noch fahren.Man muss ja nich gleich nach dem rauchen fahren,da vergehn dann schon 1-2 stunden,dann is die wirkung abgeflacht und es Auto fahrn klappt wieder! :D
Komühl, i glaub i häng!
Traumland-Faktotum



dabei seit 2004
5.073 Forenbeiträge
3 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 26.04.05 20:58
Schumi sollte nächste mal auch auf Amphe fahren!



:wink:
Reset your brain...

Life’s great!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 26.04.05 21:55
vielleicht macht ers ja schon seit jahren ;)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
2.845 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 26.04.05 22:05
tja, das würde dann ja seinen aggresiven fahrstil erklären und: das er IMMER ERFOLG HAT :P :D :wink:
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2003
40 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.04.05 17:51
Also wenn ich Druff bin fahre ich irgendwie konzentrierter und aufmerksamer. Sobald ich hinterm Steuer sitze läuft da irgendwie automatisch so ein Prozess in mir dass ich konzentriert und aufmerksam sein muss (auf den Verkehr bezogen) egal was ich vorher reingepfiffen habe. Deshalb kann ich auch beim Autofahren so gut entspannen (ohne Material).
Ich würde es aber nicht mehr machen, wegen den Cops, ist einfach zu stressig. Aber hier in der Gegend hat noch keiner auf Teile oder Pep o.ä. einen Unfall gebaut.


mfg
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
1.126 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 27.04.05 19:58

MrBurns schrieb:
Also wenn ich Druff bin fahre ich irgendwie konzentrierter und aufmerksamer. Sobald ich hinterm Steuer sitze läuft da irgendwie automatisch so ein Prozess in mir dass ich konzentriert und aufmerksam sein muss (



ja, is auch so. auf uppern is man ja eh schon konzentriert auf die aufgabe die man gerade hat. bei LSD isses komplizierter, aber nach 10-12 h z.b. auch zu schaffen. aber die bullen halt ;)
Life´s a mountain, not a beach

« Seite (Beiträge 76 bis 90 von 101) »

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » ecstasy und auto fahren??











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen