your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Exzessive Masturbation unter Substanzeinfluss


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 80) »

AutorBeitrag
Anonym
» Thread-Ersteller «
  Geschrieben: 26.01.15 19:36
zuletzt geändert: 05.02.15 08:51 durch kittster (insgesamt 2 mal geändert)
Ohne Witz, heute habe ich nach Kratomkonsum 5 Std. ununterbrochen am Stück masturbiert ohne kommen zu können - kennt das wer? Anstatt es aufzugeben machte ich solange weiter bis es schließlich erfolgreich endete. Ist das schon pathologisch bzw. neurotisch-zwanghaft? Kommt im Jahr je nach Konsum eigentlich höchstens einmal im Monat vor.

Auf Speed kann ich auch stundenlang hintereiander "durchmasturbieren" - kennt das noch jemand?
 
Kommentar von kittster (Moderatorin), Zeit: 05.02.2015 08:51

Zitel angepasst.
 
Traumländer



dabei seit 2012
1.472 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 26.01.15 19:38
Also ich kenn das nur von Uppern und DXM.
Allerdings wirkt Kratom in geringen Dosen ja auch stimulierend, vlt könnte es daran liegen.
"[...]- dann ist man für diesen Abend gänzlich aus seiner Familie ausgetreten, die ins Wesenlose abschwenkt, während man selbst, ganz fest, schwarz vor Umrissenheit, hinten die Schenkel schlagend, sich zu seiner wahren Gestalt erhebt."
Administrator



dabei seit 2007
6.219 Forenbeiträge
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 26.01.15 20:03
jop. ist bekannt. auf uppern halt, nicht auf kratom. da wird man süchtig, unterliegt willenlos dem rausch der frivolen bilder und kann nich mehr aufhören bis man mindestens 10.000 clips durchgeskippt hat. so gehts mir zumindest ^^ auf kratom und opis allgemein liegt das eher am nicht-kommen-können wegen verminderter reizweiterleitung (oder so, ka. vlt. kann das mal jm. erklären, der sich damit auskennt). opis sind somit gut geeignet beim ejaculatio praecox. solang du dir nur druff und nicht jeden tag mehrere stunden einen massierst, was in richtung sexsucht/pornosucht gehen dürfte, ist daran nichts pathologisch.
"Man muss die Menschen bei ihrer Geburt beweinen, nicht nach ihrem Tode"
Montesquieu (1689-1755)
______________________________________________________________

I never asked for this
Anonym
» Thread-Ersteller «
  Geschrieben: 26.01.15 22:06
Sounds good 8) Ja die Dauer ergab sich insbesondere aus dem "Nichtkommenkönnen".

Was mich sehr interessieren würde: die Meinung und Erfahrung dazu von weiblichen Leserinnen des Forums.
-> Findet ihr es pervers so etwas zu lesen wie "5 Std. Selbstbefriedigung" oder kennt ihr es gar aus eigener erfahrung bei diversen Substanzen?
 
Traumländer



dabei seit 2012
986 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.01.15 22:35
Damit Du neben meiner Meinung auch eine gewünschte Weibliche bekommst, habe ich meine Frau gefragt und wir sind uns beide einig, dass das völlig normal ist. Die Sexualität und ihre individuelle Auslebung mit einem Partner oder allein ist ein freies Feld. So lange Du Dir oder einem anderen Menschen nicht mutwillig Leid zufügst ist alles easy.

Die Kombination aus Drogen und Sex ist selbstredend sehr attraktiv.


lg, Zaubi
I wanna love and treat you, love and treat you right.
I wanna love you every day and every night.
We'll be together, with a roof right over our heads!
We'll share the shelter of my single bed.
We'll share the same room, yeah!
Jah provid the bread.
Traumland-Faktotum



dabei seit 2013
167 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 26.01.15 23:22
Bin auch wieder keine Frau ;)

Find es toll, dass Zaubi mal weibliche Meinung eingeholt hat. Ich würde mich anschließen und sagen: alles nicht so tragisch :) Wenn Du Spaß dabei hast und niemand sonst ungewollt leidet - alles ok :)

Frauen haben ja den Vorteil, dass sie dank Mutter Naturs Vorhersehung öfter hintereinander "kommenkönnen" - vielleicht ist bei denen länger Sex vlt. weniger abwegig als bei Männern, die sich ja meist etwas Gedulden müssen bis es weitergeht.

Das einzige worauf man meiner Meinung(!) nach achten könnte / sollte ist, dass es zu keiner "Konditionierung" kommt: nur noch mit Droge X "kommenkönnen". Dazu gibts durchaus Fälle von denen ich weiß... Also: Drogen zum / beim Sex behandeln wie Honig / Zucker - besondere, nicht alltägliche & nicht ständige Ergänzung :) Aber da seh ich jetzt bei ein paar Mal im Jahr überhaupt kein Problem bei Dir...
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2012
109 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 26.01.15 23:40
jetzt mal die gewünschte, weibliche Meinung

schlimm finde ich es nicht, da ich Masturbation als etwas selbstverständliches ansehe und die Dauer mag irritierend klingen, wenn man die Wirkung von Kratom oder Opioden nicht kennt. Kennt man diese allerdings und weiß wie sehr man sich ín etwas fallen lassen kann und vor allem wenn man die angenehme Körperwahrnehmung kennt ist es absolut verständlich es so lange zu genießen (ich hoffe mal du hast es so lange genossen) bis man schließlich endlich zum Ziel kommt.
 
Traumländer



dabei seit 2012
1.786 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 27.01.15 00:50
Zitat meiner Freundin:
"Schön, aber irgendwie Zeitverschwendung"
"Man könnte die Zeit auch anders nutzen"
Sie findets nicht pervers. "Von mir aus, soll er das machen".

Ich kanns nicht nachvollziehen, find Kratom viel zu entspannend dafür, aber hey: Wenns dir gefällt, lass krachen!
Kennen tue ich das schon von anderen Sachen, aber da ists eher die Ausnahme, dass ich mir dafür mal Zeit nehme, wobei das nochmal ein zusätzliches High sein kann. Ganz natürlich, nicht ungesund und sehr unterhaltsam.
Und jop, das dauert bei mir im allgemeinen auf eher betäubenden Substanzen länger, da können schon Stunden ins Land gehen.

Guten Schlaf suchte man sich und mohnblumige Tugenden dazu!
Allen diesen gelobten Weisen der Lehrstühle war Weisheit der Schlaf ohne Träume: sie kannten keinen bessern Sinn des Lebens.
Ex-Träumerin



dabei seit 2012
835 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 27.01.15 17:41
Pervers ist das keineswegs, nur hätte ich persönlich nach ner Stunde oder so aufgegeben wenn ich einfach nicht komme, aber kommen will.

Das wird dann doch irgendwann deprimierend und wenn man dann weiter macht wird man nur noch ungeduldiger.

Man muss auch mal das Handtuch werfen können.
 
Traumländer



dabei seit 2012
1.786 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 27.01.15 18:15
Umso beeindruckender, dass er durchgehalten hat und zum Ziel gekommen ist!
Das zeugt von Ambitionen, Zielstrebigkeit und Durchhaltevermögen :)
Guten Schlaf suchte man sich und mohnblumige Tugenden dazu!
Allen diesen gelobten Weisen der Lehrstühle war Weisheit der Schlaf ohne Träume: sie kannten keinen bessern Sinn des Lebens.
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
2.159 Forenbeiträge
7 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 27.01.15 18:21
Das liegt warscheinlich auch am Trieb, man macht das ja schliesslich nicht umsonst und will seine Belohnung...

Ich bin ich, aber da helfen Pillen...
Ⓐ! -★-⚑-
Freiheit heisst nicht machen zu koennen was man will.
Sondern nicht machen zu muessen was man nicht will.
Anonym
» Thread-Ersteller «
  Geschrieben: 29.01.15 00:54
Eben! Zumal man zwischendurch die ganze Zeit ganz beiläufig die eigene Pornosammlung immens erweitert - also durchaus nachhaltig :D

Danke euch für so viele gute, ernsthafte und werthaltige Antworten, auch den weiblichen ForistInnen - LdT ist eben schon was Besonderes (ihr wisst ja wie man in einem "normalen" forum darauf reagiert hätte).
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
95 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.01.15 01:31
Also so nen Marathon hab ich auf Kratom auch einmal hingelegt. Weiß aber nicht mehr wie lange das war, aber bestimmt ca. 2 Stunden.
 
Traumländer

dabei seit 2009
100 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.01.15 05:32
Ich kenne das leider nur von Lyrica, überdosiert (600/750mg). Da hab ich eine extrem gute Erektion und könnte auch stundenlang mit meiner Frau, ohne zu kommen. Auch wenn sich meine Frau darüber natürlich sehr freut, ist dieser Zustand für mich sehr unbefriedigend. Extreme Lipido, ohne kommen zu können ist irgendwie Mist...

Bei DXM kann ich auch wesentlich länger, komme aber immer mit etwas Konzentration zum Ziel, hehe!
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
360 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.01.15 09:29
auf peppen find ichs am geilsten weil ich da irgendwie nachm kommen immer direkt wieder kann
da bin ich auch mal 3 stunden beschäftigt und jedes mal fühlt sichs beim kommen dreifach so krass an

auf opiaten is das eher nervig man kommt fast nie und wenn is das kommen auch nich der hammer
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 80) »

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Exzessive Masturbation unter Substanzeinfluss










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen