your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » RC-Benzos die noch legal sind


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 17) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2015
10 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 22.09.15 11:21
Hallo Leute,

sry wenn es bereits einen ähnlichen Thread gibt (wenn, dann bitte rüberziehen).
Da ich im Internet nicht fündig wurde, stelle ich die Frage mal hier rein: Welche RC-Benzos sind bei uns in DTL. noch legal (zu kaufen, zu besitzen, NICHT zum weitergeben)?

Da ich nur diese hier kenne, starte ich die Fragerunde mit denen:

Sind

Clonazolam

Diclazepam

Flubromazepam

Flubromazolam

Pyrazolam

(fügt noch weitere hinzu, die ihr kennt)

legal (falls bekannt, wie lange noch? Gibt es eine max. Besitzmenge?)


Ich hoffe, dass ich gegen keine Regeln hier verstoßen habe.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2015
14 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 22.09.15 17:40
Deschloroetizolam
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
1.080 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.09.15 18:30
Okay

a.) -> RC-Benzo Sammelthread - hier dürftest du fündig werden
b.) Du kannst selbst nachschauen was im BTMG steht.
c.) Diclazepam wurde zuletzt verboten, die Bestätigung des Bundestags und die offizielle Aufnahme steht noch aus, informell ist es aber durch -> BTMG-Veränderungsverordnungsthread
d.) Wenn ein Stoff legal ist, dann ist er legal. Da gibt es dann auch keine Unterschiede, ob du es einem Freund weitergibst oder nur selbst besitzt. Natürlich außer wenn du ihn dadurch verletzt / es ihm ohne sein Wissen verabreichst, ist ja schließlich auch nicht legal jemand Spiritus ins Müsli zu schütten, obwohl Spiritus legal ist.
e.) Maximalmengen zum Besitz gibt es nicht. Es gibt bei manchen Medikamenten maximale Verkaufmengen und bei entkriminalisierten Drogen manchmal eine Grenze, bis zu der es eben als Eigenbedarf und nicht als Handel zählt, weshalb es nicht verfolgt wird. Aber wenn ein Stoff rezeptfrei und legal erhältlich ist, dann ist er schlichtweg legal, egal wie viel du davon hast. Natürlich solltest du bedenken, dass er irgendwann illegal werden könnte und es dann ungeschickt ist, davon 3kg im Wandschrank zu haben.

LG
Inc
„Ich bin nicht glücklich weils vorbei ist, es ist vorbei weil ich jetzt glücklich bin“
Degenhardt

"Mit Ehrlichkeit kommt man nicht weit, doch ohne Ehrlichkeit kommt man nicht nah"
Maeckes
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2015
10 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 22.09.15 19:46
gut, keine meiner genannten benzos befindet sich auf dieser liste http://www.gesetze-im-internet.de/btmg_1981/BJNR106810981.html. also könnte ich sie LEGAL bestellen, ohne mir sorgen machen zu müssen??
 
Träumer

dabei seit 2021
4 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.04.22 12:15
Hallo ich blicke nicht mehr durch bei den Gesetzen kennt einer Benzos die nur unter das NpSG fallen, das "alle" darunter fallen ist mir klar. Mir geht es darum welche nicht unter das BTMG fallen das wäre sehr wichtig.

Und falls es noch Infos gibt wie tauglich die sind, wäre natürlich noch besser, schonmal vielen Dank.

 
Träumer

dabei seit 2021
15 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.04.22 13:52
zuletzt geändert: 17.04.22 14:20 durch pagoclon (insgesamt 1 mal geändert)
Nitromethaqualone ist zwar kein Benzo wirkt aber auch an den GABA-Rezeptoren. Es ist potent und preiswert. 1g kostet 20€ bei Einstiegsdosis von 20mg hält es ewig. Ich brauche so zwischen 30-40mg sublingual geschnupft kommt es zwar besser, ist aber auch sehr schädlich für den Nasen-Rachen-Raum lieber Oral nehmen.Leider hält die Wirkung nur 3Std.

Ephinazon, auch ein Methqualone-Derivat, ist recht teuer und nicht so potent. 1g kostet 30€ und eine Einzelodosis oral sind 200-300mg. Das einzige Plus ist, man kann es super rauchen. Manchmal gönne ich mir 1g und rauche es in Dosen um 80mg, dazu trinke ich dann große Mengen Alkohol, bisher ohne Blacklout o.Ä. Alle anderen sollten aber lieber mit einer niedrigeren Dosis anfangen und den Alk erst mal weg lassen.


 
Träumer

dabei seit 2021
4 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.04.22 16:37
zuletzt geändert: 17.04.22 17:04 durch kittster (insgesamt 1 mal geändert)
pagoclon schrieb:
Nitromethaqualone ist zwar kein Benzo wirkt aber auch an den GABA-Rezeptoren. Es ist potent und preiswert. 1g kostet 20€ bei Einstiegsdosis von 20mg hält es ewig. Ich brauche so zwischen 30-40mg sublingual geschnupft kommt es zwar besser, ist aber auch sehr schädlich für den Nasen-Rachen-Raum lieber Oral nehmen.Leider hält die Wirkung nur 3Std.

Ephinazon, auch ein Methqualone-Derivat, ist recht teuer und nicht so potent. 1g kostet 30€ und eine Einzelodosis oral sind 200-300mg. Das einzige Plus ist, man kann es super rauchen. Manchmal gönne ich mir 1g und rauche es in Dosen um 80mg, dazu trinke ich dann große Mengen Alkohol, bisher ohne Blacklout o.Ä. Alle anderen sollten aber lieber mit einer niedrigeren Dosis anfangen und den Alk erst mal weg lassen.





Danke für die Infos genau solche brauche ich, kennst du den Vergleich zu Rilmazafone? Für meine Zwecke ist es eigentlich optimal zurzeit, natürlich besser geht immer. Es hat mich sogar etwas enthemmt, was auch nicht schlecht ist. Würde aber gerne noch andere Substanzen probieren.

Alkohol kommt leider nicht infrage, habe mir dadurch körperlich schon etwas zu viel kaputt gemacht, deswegen brauch ich unbedingt eine Alternative um gelegentlich einfach ohne Ängste zu entspannen. Vor 2 Jahren hätte ich das bestimmt gerne mal ausprobiert.
 
Kommentar von kittster (Moderatorin), Zeit: 17.04.2022 17:04

Zitat repariert.
 
Träumer

dabei seit 2021
15 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.04.22 18:14
Kenne ich nicht. Die beiden von mir genannten Stoffe, sind auf jeden Fall nicht die stärksten, die es auf dem Markt gibt. Aber sie sind legal, wirksam und preiswert.

Du kannst mal ECX probieren. https://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=39889
Derzeit mein absoluter Favorit, was GABAnege Wirkung angeht. Ist allerdings aus der Stoffgruppe der Alkohole.
 
Träumer

dabei seit 2021
4 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.04.22 19:14
Ja darauf hatte ich dir schon mal geantwortet, als ich dann gesehen habe das 1-Ethynylcyclohexanol eine Art Alkohol ist, habe ich es doch erstmal seinlassen. Vielleicht mache ich mir da auch unbegründet Sorgen, mein Problem ist, dass ich auf meinen Magen aufpassen muss, da ich schon seit Monaten damit Probleme habe. Und die nicht verschlimmern möchte, sogar neutralisiertes Phenibut konsumiere ich zurzeit, wenn dann nur nasal. Sollte es endlich meinem Magen wieder besser gehen, werde ich 1-Ethynylcyclohexanol bestimmt mal testen.

Nitromethaqualone werde ich auf jeden Fall mal probieren. Das könnte man auch rauchen, wenn ich das woanders richtig gelesen habe. Woanders habe ich auch gelesen das man erstmal vorsichtig Nitromethaqualone testen sollte und es nicht ohne wäre. Jeder kann ja schreiben, was er möchte, aber trotzdem werde ich es erstmal vorsichtig machen.

Ich find gut das sich auch hier über solche Substanzen ausgetauscht wird, weil viele Informationen gibt es darüber keine zumindest in Deutsch.
 
Träumer

dabei seit 2021
15 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.04.22 19:19
Nitrometaqualon könnte deinem Magen auch schaden. Wenn ich es Nasal kosumieren, reizt es de Nase-Rachen-Raum deutlich. Auch Sublingual macht sich das bemerkbar. Rauchen kannst Du es, ich finde es, im Gegensatz zu Ephinazon, aber sehr unangenehm, wenn ich es inhaliere. Nasal, wirkt es am besten. Am unschädlichsten scheint es Oral zu sein. Beim Rauchen solltest Du nicht über 5mg gehen, das entspricht etwa 50mg Ephinazon.
Bei über 10mg Nitro inhalativ, bin ich fast vom Stuhl gekippt. Rauchen, tue ich es überhaupt nicht mehr.

Gute Besserung.
 
Träumer

dabei seit 2021
4 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.04.22 19:29
Danke für den Hinweis, meine Nase hat schon einiges mitgemacht wie 2 oder 4 fma oder was es auch immer war, ist schon länger her noch schlimmer für die Nase kann es nicht sein, hoffe ich.
 
Träumer

dabei seit 2021
4 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.04.22 11:38
zuletzt geändert: 24.04.22 12:52 durch Olaf (insgesamt 8 mal geändert)
Habe die Substanz (Nitrometaqualon) getestet bin noch etwas unsicher auf den Beinen, etwas verpeilt aber alles positiv.

Vom Nitrometaqualon geht es mir gut keine negativen Gedanken alles gut usw.

Nitrometaqualon ist nasal kein Problem, man muss nur aufpassen, weil es im "Rachen so kratzt" und die Gefahr besteht das man es von der Zieh-platte runter "pustet" ansonsten ist es sehr gut zu ziehen, danke für den Tipp. Aber ansonsten kann man es sehr gut ziehen, brennt nicht direkt in der Nase.


Das Rilmazafone (Finde Rilmazafone gut würde mir es nochmal kaufen aber Nitrometaqualon auch) ist ein Test Wert vor allem ohne Toleranz, wie gesagt es hat mich leicht enthemmt(Rilmazafone), kenne das nicht, hatte aber soweit noch alles unter Kontrolle. Kannte zuvor sowas nicht hatte bis jetzt nur mit Tavor Erfahrungen, meist in geringen Dosen.

Wenn du noch sowas kennst bin für jeden Tipp dankbar, habe Paranoia!!! Mir was zu bestellen, da ich schon sehr viel Geld zahlen musste für Strafen.(illegal)


Ich mag auch noch andere Substanzen, die in eine andere Richtung gehen, ich habe auch schon viele getestet, ich glaube die kennst du aber alle bereits. Sollte mal was dabei sein, was nicht so bekannt ist werde ich darüber berichten!!!

Und der Preis wäre nicht so schlimm, vor allem bei Substanzen die man nicht so oft konsumieren sollte wegen der Abhängigkeit.
 
Traumländer



dabei seit 2012
597 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.05.22 23:19
zuletzt geändert: 15.05.22 23:29 durch StaniSlave (insgesamt 1 mal geändert)
Es gibt in Deutschland keine legalen RC-Benzos mehr sofern diese chemisch eine Benzodiazepin Struktur aufweisen.


Die Benzos sind tot, es leben die Benzos:
Die Zeit der Benzo-Pro-Drugs ist angebrochen!

Der erste Vertreter den ich testen durfte wird auch der letzte sein. Rilmazafone ist eine Benzo-Vorläufersubstanz die im Körper zu einem obskuren Benzodiazepin verstoffwechselt wird. Da die Vorläufersubstanz selbst aber kein Benzo ist wird sie vom NPSG nicht erfasst und ist somit legal.

In Japan ist Rilmazafone als Medikament zugelassen, Markenname: Rhytmy oder so ähnlich, Google hilft...
Und tatsächlich, nach einer recht langen Zeit zum anfluten, first-pass-Effekt muss erfolgen damit das Zeug wirksam wird, wirkte es bei mir in etwa wie Flurazepam mit kürzerer Halbwertszeit, oder wie Bromazepam mit weniger Angstlösung. Der Stoff benötigte ca50 Minuten bis er begann zu wirken.

Zum schlafen und sedieren war das Zeug gut geeignet, als Angstmedikation aber weniger geeignet. In der Regel wird die Dosierung auch mit 2mg angegeben (Benzo-Äquivalent zu 10mg Diazepam), das sehe ich allerdings weniger so, ich brauchte 4mg um einzuschlafen (Solokunsum, abends) aber ich bin auch nicht der leichteste.

Nach 2 Wochen jeden Abend 4mg konnte ich das Zeug ohne Probleme absetzen ohne, dass es zu einem Entzug oder einem Rebound kam.

Zusammengefasst ist Rilmazafone also durchaus als Benzodiazepin-Ersatz geeignet, ich will es nur deswegen nicht weiter nehmen weil ich der Meinung bin, dass ich bereits genug als Versuchskaninchen herhalten musste. Medizinische Indikation liegt bei mir ohnehin nicht vor.

Inzwischen gibt es auch andere Benzo-Vorläufer auf dem Markt, es gibt sogar eines das zu Diazepam verstoffwechselt wird: Avizafone

Einer der Vorteile dieser zwei Substanzen ist neben der Legalität die Wasserlöslichkeit. Schnell anfluten wird aber keines, ProDrug eben.

Vielleicht kann ja ein fähiger Chemiker hier kurz erklären was genau im Körper geschieht, damit daraus ein Benzo entstehen kann biggrin

Die Datenlage ist aber leider dünn. Deswegen bin ich auch nicht so geil darauf das alles auszutesten.


Paper zu Rilmazafone


Ich nehme an, das diese und andere Substanzen die Vorläufer zu Benzos sind bald diesen hungrigen Markt bedienen werden.

"Wenn ein Pechvogel sich im Bett zu Tode vögelt, soll das heißen, dass alle anderen schuldbewußt das Pimpern einzustellen haben?"

Charles Bukowski
Moderatorin



dabei seit 2006
3.117 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 16.05.22 22:07
Im Fall von Avizafone katalysiert einfach eine Amidohydrolase, also ein Enzym, die Hydrolyse der Bindung zwischen Kohlenstoff und Stickstoff in der Mitte, so dass die Aminosäure Lysin und eben Diazepam rauskommen, der Ringschluss erfolgt bei nem physiologischen ph Wert von 7,4 spontan, in sehr saurem Milieu würde das Teil nicht zuklappen aber zum Glück haben wir gepuffertes Blut (der pH Wert im Magen ist hier irrelevant). Dieser Mechanismus ist generell bei den Carbonsäure-Benzo Molekülen gleich, das entstande Benzo wird dann in den Benzodiazepin Pathway eingespeist und entsprechend weitermetabolisiert.
 
Traumländer



dabei seit 2012
597 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.05.22 09:03
Danke für die Erklärung! Auf diese Weise hat man also ein Benzo UND eine Aminosäure UND zusätzlichen Schutz gegen Chemische Waffen, was will man mehr?!
"Wenn ein Pechvogel sich im Bett zu Tode vögelt, soll das heißen, dass alle anderen schuldbewußt das Pimpern einzustellen haben?"

Charles Bukowski

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 17) »

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » RC-Benzos die noch legal sind










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen