your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Heilkunde » Klumpen in Tinktur nach erhitzen (Tinkturen die Klumpen (oder vielleicht sogar Kristalle) bilden, nachdem sie erhitzt wurden)


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 38) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2016
85 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.07.16 08:09
zuletzt geändert: 10.07.16 11:01 durch The Specialist (insgesamt 1 mal geändert)
Aloha Allerseits ,
Ich hoffe ich bin im Richtigen Forum oder Kategorie gelandet, da das mein erster Beitrag ist bitte ich um Verzeihung falls es das Thema schon gibt und ich es nicht gefunden habe oder wenn ich an der falschen Stelle poste.

Kurze Vorgeschichte damit alles klar ist:

Ich und ein Kumpel haben vor kurzen Tinkturen aus Vodka und unterschiedichen Pfanzen zu machen, indem wir die Pflanzen einfach zerkleinern, in ein Marmeladenglas (für jede pfanze natürlich eine anderes) stecken, mit ne geringe Menge Zitronensaft aus dem Billigdiscounter übergiesen und dann noch fast bist das Glas voll ist mit Biligvodka übergießen. Dannach machen wirs halt zu und schütteln es immer wieder so ein oder zwei Mal am Tag, manchamal weniger manchaml mehr. Das geschiet dann über nen längeren Zeitraum von 5 Tage bis 4 Wochen und dann filtern wir sie mit nem kaffefilter.


Da uns die fertigen Tinkturen zu viel Alkohol enthalten haben wir nachgeschaut ob die Siedetemperatur von den Inhaltsstoffen weit über die des Alkohols ist. Da dies bisher der Fall war dachten wir uns wir packen die in nen Metallteller in dem wir Wasser reinacken und von unten mit kerze oder ähnliches erhitzten damit dennoch ncith zu viel hitze aufkommt.

Diesen Teller haben wir dabei auf die Gläser mit Tinkturen die noch Pflanzeteile drin haben gestellt damit drunter noch genug Platzt ist für Kerzen oder im aktuellen Fall Sicherheitsbrennpaste die man beim Catering verwendet.

Dabei wurden diese halt auch etwas mit erhitzt aber da die Gläser verschlossen waren kann ja nichts rauskommen.

Nun zu unserer bzw eher meiner Frage:

Nicht nur in den fertigen Tinkturen die wir extra beim erhitzten offen gelassen haben sondern auch in den geschossenen Gläsern fangen an sich kleine Klumpen zu bilden. Mein Kumpel ist der Meinung das seien Kristalle aber ich will noch nicht so recht glauben.

Beobachtet haben wir das bei den Fertigen Tinkturen welche fogende sind:
1. Katzenminze aus amazon und katzenminze aus Amazon welche mit essigessenz gekocht und dann mit Natron weiter gekocht wurde und dann trocknen gelassen wurde (Diese Tinktur wurde jedoch nicht mit Zitronensaft übergossen) .
2. Baldrianwurzel (mit geringer Menge an Zitronensaft)
3. Kalmuswurzel (ab hier hat jede Tinktur ne geringe Menge an Zitronensaft mit drin zum besseren lösen der Stoffe)

Auch beoachten wir das bei folgenden Tinkturen die noch verschlossen sind und Pflanzen drin haben und noch ziehen müssen:
1.Hopfen
2.Rohrglanzgras(soll nette Mengen an DMT enthalten) (seine Idee und sein Zeug)
3.Mim Verdampfer verdampftes Hanf welches jedoch so wenig war dass es eigentlich zu viel Vodka darauf kam aber wir wollten noch wenn wir wieder frisches haben oder verdampftes es auch dareintun. Damit war grade so der Boden des Glases bedeckt.(auch hier seine Idee und sein Zeug)
4.Frische Katzenminze am Fensterbrett gezogen und nach 2 Wochen Blüte abgeschnitten und ohne wurzel aber sonst alles eingelegt.

Sind das nun wirklich Kristalle oder irgendwas anderes?

Ich hoffe das zäht in dem Fall nicht als Anleitung um irgendwas illegales zu machen da ja die Zubereitung von Tinktuen jedem offen steht und die Aneitung tausendfach auf alle möglichen Seiten ist(und eigentlich immer gleich ist) und man sie eigentich auch nicht mit Pflanzen(seine, nicht meine) macht die illegal sind, und da diese auch benötigt wird um zu wissen was alles enthaten ist damit man genauer diese klumpen bestimmen kann.

Hoffe ihr könnt mir helfen,
MFG
darkpyro23
Dreadhead und stolz drauf :D
Habe Erfahrung/Wisen zu:
Hanf,DXM,DPH,1p-LSD,LSA,MDMA,DMT,Scopolamin in Form von Buscopan,Amphetaminderiwate
Katzenminze und noch paar legale Kräuter die ich auch auf meiner Fensterbank pflege(also die legalen),Hanf in E-zi
Kommentar von The Specialist (Traumland-Faktotum), Zeit: 10.07.2016 11:01

tippfehler in titel korrigiert
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2008
73 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 10.07.16 14:12
Hi ,

Bin kein Fachmann , hätte jetzt aber mal vermutet das bei diesen alkoholischen Tinkturen die ätherische Öle und andere im alkohol gelösten Stoffe durch das verdunsten des Alkohols an viscosietät verlieren, da sie ja zum Teil wasserunlöslich sind und somit ohne fehlenden Alkohol zusammenklumpen bzw sich von der Lösung absetzen .

Und warum eigentlich den Alkohol verdunsten?
Also wenn ihr Tinkturen gemäß der Benutzung tropfenweise verwendet verdünnt sich der Alkohol wert ja dann noch enorm. Unter Umständen begünstigt ja sogar der Alkohol die körperliche Aufnahme von Wirkstoffen .
Ich würde Weingeist Tinkturen empfehlen (~96%vol.) und diese Tinkturen dann einfach in den aufgebrühten tee tröpfeln , dabei dürfte durch die Hitze im Getränk ein Großteil des Alkohols schon glei mit im Dampf aufgehen und der Rest bleibt im Getränk .

Lg

"...vergesst die Zukunft , das ist die zeit in der ihr eben wart.."
TORCH - Kapitel29
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2016
85 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.07.16 18:15
Naja, ich für mein Teil packe die Tinkturen als Aromen zu Basisliquids für meine E-Zig und wenn da weniger Alk drin ist habe ich mehr Wirkstoffe.
Dreadhead und stolz drauf :D
Habe Erfahrung/Wisen zu:
Hanf,DXM,DPH,1p-LSD,LSA,MDMA,DMT,Scopolamin in Form von Buscopan,Amphetaminderiwate
Katzenminze und noch paar legale Kräuter die ich auch auf meiner Fensterbank pflege(also die legalen),Hanf in E-zi
Abwesender Träumer

dabei seit 2008
73 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 10.07.16 19:15
Ah ok ,

Evtl könnte ich noch empfehlen mal die gewünschten zu lösenden zu Substanzen zu Googlen , denn mit etwas Glück lösen sich die Wirkstoffe in Prophylenglykol und/oder Glycerin .
Viel Erfolg und Berichte bitte über die Erfolge/Misserfolge .

Greetz
"...vergesst die Zukunft , das ist die zeit in der ihr eben wart.."
TORCH - Kapitel29
Ex-Träumer
  Geschrieben: 10.07.16 19:24
Meiner Meinung nach sind das ausgefällte Pflanzenreste.
Das gibt's auch, wenn man aus Mohnstroh gewonnene Opiumlösung mit zB Methanol versetzt, da klumpen sich sofort winzige, im Wasser gelöste, durch den Filter gegangene restliche Pflanzenbestandteile zusammen. Die kann man dann pfeffern und salzen wenn man will, ich werf' sie weg, sie sind wertlos. Beim Opium zumindest.
LG road
 
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2016
85 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.07.16 19:30
Wenn ich versuche diese Klumpen zu lösen in nem Basisliquid werde ich aufschreiben wie es lief, aber das wird wohl noch was dauern.
Aber mit Pfanzenresten hatte nun nicht gerechnet :D
Was ist in dem Fall mit pfeffern und salzen gemeint?
Dreadhead und stolz drauf :D
Habe Erfahrung/Wisen zu:
Hanf,DXM,DPH,1p-LSD,LSA,MDMA,DMT,Scopolamin in Form von Buscopan,Amphetaminderiwate
Katzenminze und noch paar legale Kräuter die ich auch auf meiner Fensterbank pflege(also die legalen),Hanf in E-zi
Traumländer



dabei seit 2013
2.227 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 10.07.16 19:47
Als du die Kräuter in Vodka eingeweicht hast haben sich sowohl polare Stoffe im Wasser, wie auch unpolare Stoffe im Alkohol gelöst. Nach dem Entfernen des Alkohols sind die unpolaren Stoffe ausgefallen (=aus der Lösung gegangen) und haben diese Klumpen gebildet. Ob die Stoffe kristallin sind oder anders angeordnet sind kann man mit einem Lichtmikroskop untersuchen.

Wenn du auf Aromastoffe aus bist solltest du die Lösungen nicht auf 78°C (Siedetemperatur von Ethanol) erhitzen, da Geruchsstoffe meist leichtflüchtig sind und vorher verdampfen.

Und BITTE, erhitze niemals einen geschlossenen Glasbehälter. Die Flüssigkeiten verdampfen, die Gase dehnen sich aus und das Glas platzt/explodiert. In dem Fall bist du hoffentlich nicht im Raum.
He complained: "Tony left me with a pile of Hendrix LPs and some dope."

Touching from a Distance
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2016
85 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 11.07.16 14:41
Die geschlossenen Behällter waren in dem Fall eher als Stütze und nicht geplant dass sie erhitzt werden sollten.
Und ich bin eher an den allgemeinen in den Pflanze enthaltenen Wirkstoffe interesierst als an den Aromen :D
Dreadhead und stolz drauf :D
Habe Erfahrung/Wisen zu:
Hanf,DXM,DPH,1p-LSD,LSA,MDMA,DMT,Scopolamin in Form von Buscopan,Amphetaminderiwate
Katzenminze und noch paar legale Kräuter die ich auch auf meiner Fensterbank pflege(also die legalen),Hanf in E-zi
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2016
85 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.07.16 15:16
Es git neues aus der Front der Klumpen :D
Die Kristalle oder Klumpen sind nach dem die Tinkturen abgekühlt waren allesamt wieder verschwunden(vermutlich aufgelöst da die Behällter zu waren beim Abkühlen).
Nur beim verdampften Hanf welches immer noch eingelegt ist bilden sich mit der Zeit keine weiße Partickel die sich aufm Boden des Glases ansammeln und das obwohl dort eingentlich zu viel Flüssigkeit ist, als dass diese übersättigt sein könnte.
Dreadhead und stolz drauf :D
Habe Erfahrung/Wisen zu:
Hanf,DXM,DPH,1p-LSD,LSA,MDMA,DMT,Scopolamin in Form von Buscopan,Amphetaminderiwate
Katzenminze und noch paar legale Kräuter die ich auch auf meiner Fensterbank pflege(also die legalen),Hanf in E-zi
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2016
85 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 24.07.16 17:34
Und wieder neues von der Tinktur mit viel Wodka und wenig Hanf der jedoch sogar schon mal verdampft wurde.
In der Flüssigkeit bilden sich immer mehr und mehr weiße partikel die aber hier nicht zusammenklumpen sondern eher wie Flocken sind.
Dreadhead und stolz drauf :D
Habe Erfahrung/Wisen zu:
Hanf,DXM,DPH,1p-LSD,LSA,MDMA,DMT,Scopolamin in Form von Buscopan,Amphetaminderiwate
Katzenminze und noch paar legale Kräuter die ich auch auf meiner Fensterbank pflege(also die legalen),Hanf in E-zi
Abwesender Träumer



dabei seit 2015
34 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.07.16 19:16
Das ist mir auch schon aufgefallen , cannabis + vodka = komische weiße dinger

leider weiß ich auch nicht was es ist.
 
Moderator



dabei seit 2012
2.590 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.07.16 19:36
zuletzt geändert: 24.07.16 20:56 durch Pharmer (insgesamt 2 mal geändert)
Ich kanns dir auch nicht mit Sicherheit sagen, aber ich denke mal das es sich um Eiweiße handelt die durch den Ethanol denaturiert wurden. Das lässt sich leider nicht verhindern in einer ethanolischen Lösung, da bei der Extraktion zwangsläufig auch die (zu diesem Zeitpunkt noch gelösten) Proteine im Extrakt landen, Alkohole diese eben denaturieren und dadurch ausfällen.

Sollte das so sein kannst du diese weißen Flöckchen aber unbesorgt nochmal abfiltrieren; Wirkstoffverlust hast du dabei nicht zu befürchten (solange der Wirkstoff kein Protein ist - ist aber ziemlich selten und bei Cannabinoiden im Cannabis nicht der Fall). Kannst sie aber auch einfach drinlassen, wenn sie dich nicht stören; sie wieder zu lösen ist allerdings nichtmehr möglich.
Half the fun is learning!
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2016
85 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 28.12.16 14:09
Ich habe hier neues zu berichten.
Das Problem mit den klumpen habe ich gelöst bekommen indem ich beim erhitzen irgendwann die Tinktur nochmals abfiltere und damit die Tinktur am ende noch haltbar bleibt nachdem ich den ganzen Alk und so viel Wasser wie möglich weggedampft habe packe ich am ende etwas Basisliquid für E-Zigaretten mit in die Tinktur. Da ich eh vorhabe die Tinkturen zu Dampfen schadet dies absolut nicht.
Mein Kumpel hatte ja das ganze mit Hanf probiert und am Ende noch versucht eine Hanf Tinktur nur mit Basisliquid zu machen. Leider ist die beiden Tinkturen zu schwach gewesen und man spürt nur ein kurzes Kopfschwindeln wie wenn man Hanf in einen Vaporizer packt und sehr lange zieht. Einerseits nimmt das Basisliquid was aus Glycerin und Propylenglycol besteht zu wenig von den Inhaltstoffen auf und man kriegt es nicht in einem Wasserbad weggedampft womit man den Gehalt nicht so gut konzentrieren kann. Leider hatte er beide Hanf Tinkturen zusammengeschüttet weswegen man nicht sagen kann ob die Tinktur die nur mit Alk gemacht wurde potent genug war.
Seine neue Idee um das Problem mit der zu niedrigen Konzentration zu lösen ist nun beim nächsten mal, erstmal mithilfe eines Bügeleisens oder eines Glätteisens und Backpapier Hanföl zu gewinnen und dieses in möglichst wenig Alk oder Basisliquid zu mischen.
Dreadhead und stolz drauf :D
Habe Erfahrung/Wisen zu:
Hanf,DXM,DPH,1p-LSD,LSA,MDMA,DMT,Scopolamin in Form von Buscopan,Amphetaminderiwate
Katzenminze und noch paar legale Kräuter die ich auch auf meiner Fensterbank pflege(also die legalen),Hanf in E-zi
Ex-Träumer
  Geschrieben: 28.12.16 14:49
BHO tut's doch auch !
Trotzdem taugt es kaum für ein Liquid. Ein guter Kumpel, Dampfer der ersten Stunde, hat sich wirklich viel Mühe gegeben, ein Liquid für mich herzustellen. Es ist ihm auch gelungen, aber gebracht hat's letztendlich nichts. Dabei wollte er mich vom Dampfen überzeugen.
Irgendwie ließ sich nicht genügend Konzentration erreichen. Mit anderen Worten, für jemand, der einmal im Monat kifft, dürfte es reichen, wenn er so einen kleinen Tank leerraucht. Bei mir tut sich nichts, viel zu wenig.
Kann sein, daß Du mit geringer Dosierung zufrieden bist, kann sein, daß Du einen Weg findest, potentes Liquid herzustellen. Ich wollte Dir nicht d'reinreden, nur anmerken, was ich in der Sache gesehen/erlebt habe.
LG road

PS: Es gab sowohl Versuche, mit Gras "direkt" (über eine Tinke) Liquid zu machen, als auch mit BHO. Beide Varianten haben nichts gebracht, das Ausgangsmaterial war letztendlich futsch.
 
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2016
85 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.04.17 19:01
Es gibt einen Durchbruch bezüglich Hanf-Tinktur herstellen mit genügend hoher Konzetration damit man sie im Dampfer verwenden kann und dabei gut was merkt.

Dabei war der Vorgang leicht anders als Vorher.
Mein Kumpel hat 50ml 55|35|10Basisliquid (mit 55%Propenglykol 35%Glycerin und 10% destiliertem Wasser) genommen und darein 5 g gegrindetes Hanf reingepackt. Die Lösung kam dabei in eine Metalltasse wegen der geringen Menge an Inhalt statt in einem Topf. Dann hat er die Tasse in den Backofen getan und ihn auf ca 125° gestellt und dort ca 5 stunden drin gelassen und am Ende mit Kaffefilter gefiltert.

UND ES WIRKT!!!"

Die Tinktur oder in dem Fall das Liquid hatte eine grün braune Farbe und war ziemlich undurchsichtig aber ohne sichtbare Partickel.
Ca 10 Tropfen davon auf einem Verdampfer und ein Paar Züge mit kurzem anhalten der Luft haben mir gereicht dass ich angenhem high bin.

Erstaunlicherweise wurden aus den 50ml nur noch ca 30ml liquid, jedoch bezweifle ich dass noch so viel in dem abgefilterten Hanf übrig wäre welchen wir nun in eine Pappschachtel mit Silkakuglen an der decke der Box verteit haben in der Hoffnung dass es schnell Trocknet und somit bald verraucht wird um zu schauen wie viel Wirkstoff noch drin ist.

Der Geschmack ist übrigens wie von gebackenem Hanf.


Das ganze ich auch gut wenn man eine Hanf Tinktur herstellen will die ohne alkohol sein soll und diese hier eignet sich auch zum medizinischen Gebrauch, da alles was drin ist man auch so in Lebensmitteln findet(bis auf das Hanf vieleicht:D ) und auch zum verbessern von Getränken und Speisen


Edit: nach dem gleichen Prinzip würde es wohl auch mit anderen Kräutern funktionieren welche in Fette und Alkohole löslich sind jedoch wird bei dauerhafter benutzung der Coil wahrscheinlich sehr schnell zusetzten weswegen wir die anderen Tinkturen mit sonstigen Kräutern nicht mehr versuchen
Dreadhead und stolz drauf :D
Habe Erfahrung/Wisen zu:
Hanf,DXM,DPH,1p-LSD,LSA,MDMA,DMT,Scopolamin in Form von Buscopan,Amphetaminderiwate
Katzenminze und noch paar legale Kräuter die ich auch auf meiner Fensterbank pflege(also die legalen),Hanf in E-zi

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 38) »

LdT-Forum » Konsum » Heilkunde » Klumpen in Tinktur nach erhitzen (Tinkturen die Klumpen (oder vielleicht sogar Kristalle) bilden, nachdem sie erhitzt wurden)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen