your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » SKKKs und andere Pilze - Bilderidentifizierung


« Seite (Beiträge 1576 bis 1590 von 1610) »

AutorBeitrag
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
9 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.11.19 04:40
So nochmal ich, hab die an einer Kuhweide gesammelt:

20191115-043330.jpg

20191115-043354.jpg


 
Moderator



dabei seit 2012
4.449 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.11.19 04:58
Die Qualität ist echt schlecht. Bin mir aber recht sicher, dass kein SKKK zu sehen ist.
“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
127 Forenbeiträge

Homepage Skype
  Geschrieben: 15.11.19 10:32
Ich würde auch sagen das es keine sind! Der Stiel passt nicht, der Nippel fehlt, und die Lammelenfarbe find ich auch ein wenig zu hell. Aber wie Neo schon sagt, kann auch an der Quali der Fotos liegen.

 
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
306 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.11.19 11:18
Das wären auch bei besserer Bildqualität keine SKKKs. Ganz bestimmt nicht !
Schade !
Grüsse
Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Abwesender Träumer



dabei seit 2019
2 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.11.19 22:57
zuletzt geändert: 15.11.19 23:34 durch Neopunk (insgesamt 3 mal geändert)
Neopunk schrieb:
Also das Bild wird nicht gezeigt, aber die Beschreibung klingt für mich nicht nach in unseren Breiten wachsenden Psilocybe, vor allem die Hutfarbe.
Wüsste jetzt auf Anhieb auch nicht, welcher psilocybinhaltiger Pilz das überhaupt sein könnte. Denn auch wenn die Sporenfarbe passend klingt, habe ich noch nie von Psilos mit rotem Fleisch gehört.


Sag ich ja, klingt seltsam das er von dem Pilz redet (psilocybe blablabla) und der aber nirgends als solcher genannt wird. Den Link von DustDevil habe ich angeschaut und das sieht mir schon sehr sehr nach einem Treffer aus.. Da steht auch (u.a.) PSILOCYBE CERES in der Beschreibung von daher sollte passen.

Was ich noch als PS hinzufügen sollte, habe mich bei den Hackschnitzel nicht nur ungeschickt ausgedrückt (wächst nur an den Stellen wo Hackschnitzel liegen, "wurzelt" aber sowohl in Erde als auch in den groben Holzresten)
Zusätzlich habe ich dann gestern erst gesehen auf meinem Komposthaufen kommt auch einer, der ist aber erst 2-3 Monate alt.

Mit den Bildern das würde ich aber trotzdem gern nachholen, das ist einfach beim Lesen hilfreich wenn man auch direkt sieht um was es geht. Mich nervt das immer wenn ich erst irgendwelche Links klicken muss um sie zu sehen und wenn dann noch der Link nicht funktioniert.. doh

70025-1.jpg


70025-2.jpg


70025-3.jpg

@DustDevil:
Wie hast du das hinbekommen ich hab mir n wolf gesucht bei 123Pilze und habe den aber nie angezeigt bekommen, und ich hatte ja offensichtlich die richtigen Merkmale die ihn beschreiben!?
Aber naja, damit kann ich gerade noch Leben. Wie man es aber schafft das sein Bild auch IM Beitrag zu sehen ist, den Skill würde ich gern lernen. So schwer kann das doch nicht sein? Diesmal habe ich die Bilder erst verkleinert und dann in meinem Forum Acc hochgeladen, sind die dort für andere user ersichtlich?
 
Kommentar von Neopunk (Moderator), Zeit: 15.11.2019 23:34

Bilder eingefügt. Als grobe Faustregel kann man sagen, dass die URL auf das Bildformat enden muss, damit das Bild eingebunden wird. Klappt aber nicht immer. In diesem Fall habe ich einfach die Zahlen, die jeweils hinter dem .jpg standen, entfernt.
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
651 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 02.02.20 13:45
zuletzt geändert: 03.02.20 02:29 durch gugu (insgesamt 5 mal geändert)
Hallo Largo,

ist zwar schon ne Weile her, aber hoffe Du hast die orangeroten Träuschlinge nicht gegessen?!

Die Namensgebungen sind ziemlich verwirrend:

"The name Agaricus ceres was created in 1888 by Cooke and Massee for the white-stemmed species, and was reclassified as Psilocybe ceres (in 1891) and Lerantiomyces ceres (in 2008)."

Ich kenne den Orangeroten Träuschling unter den wissenschaftlichen Namen Stropharia aurantiaca, was aber wieder veraltet zu sein scheint, da es sich um verschiedene Gattungen handelt, und diese fälschlicherweise alle unter einer Gattung zusammengefügt wurden.
Ich steig da auch oft nicht durch.

Es sind sehr viele veraltete und falsche Informationen über Pilze im Umlauf auch und gerade auf der Seite 123Pilze!, da immer wieder neue Erkenntnisse und Zuordnungen stattfinden.

Man muss etwas genauer recherchieren, am besten auf Experten Seiten wie die der Deutschen Gesellschaft für Mykologie DGfM, aber auch englischsprachige Wissenschaftliche Seiten sich anschauen, und auch das Datum beachten, wenn man es ganz genau wissen will.
Und Genauigkeit ist beim Pilze sammeln wichtig.
Was gestern noch als Essbar galt, kann heute schon falsch sein!

"Leratiomyces ceres was called "Stropharia aurantiaca" until DNA studies began to break up the stropharioid mushrooms. A 2008 paper by Bridge and collaborators fionds support for two clearly defined groups within what used to be called "Stropharia": the Stropharia group (containing Stropharia aeruginosa, Stropharia hardii, Stropharia coronilla, and Stropharia rugosoannulata); and the Leratiomyces group (containing Leratiomyces ceres, Leratiomyces squamosus, Leratiomyces percevalii, Leratiomyces magnivelaris, and species of Weraroa). "

Leratiomyces ceres

Auf jeden Fall gilt der Orangerote Träuschling (Leratiomyces ceres) als ungenießbar .




My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Abwesender Träumer



dabei seit 2012
42 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.08.20 12:29
Habe diese Woche schon die ersten SKKKs auf ca. 1500m Seehöhe gesehen.
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
651 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 29.08.20 16:34
Toll, ich hab bereits an die Spitzkegeligen gedacht :) Und es hat geregnet...
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Abwesender Träumer



dabei seit 2012
42 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.08.20 18:13
scheint wieder ein gutes Jahr zu werden :-)
 
Traumländer

dabei seit 2006
169 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.10.20 19:22
zuletzt geändert: 14.10.20 21:05 durch FunkFlex (insgesamt 4 mal geändert)
Hallo Ihr Lieben,

Heute bin ich beim Wandern auf folgende Pilze gestoßen:

Bild1:

Bild2:

Bild3:

Bild4:

Ich finde die sehen aus wie Spitzkegelige Kahlköpfe, der Hut ist geriffelt und die Lamellen dunkel. Aber ich hoffe jemand Kompetentes könnte mal draufschauen...

lg,
FunkFlex

Edit: Hab' jetzt selber etwas recherchiert und ich glaube es sind leider nur Düngerlinge. :-(


 
Moderator



dabei seit 2012
4.449 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.10.20 21:39
Das sind keine SKKK.
Bitte nächstes mal Fotos von den noch lebenden, am Fundort wachsenden Fruchtkörpern machen, statt sie rauszurupfen :(
Diese Bitte findet sich auf fast jeder Seite dieses Threads, und doch scheinen so viele sie völlig zu ignorieren. Muss man denn wirklich immer alles direkt ausreißen?
“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Traumländer

dabei seit 2006
169 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.10.20 21:43
Hast ja recht. Nächstes mal fotografiere ich am Fundort.
Sind das denn Düngelinge?

lg,
FunkFlex
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
651 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.10.20 06:55
zuletzt geändert: 15.10.20 09:24 durch gugu (insgesamt 4 mal geändert)
Sehen aus wie Tintlinge .
Die wachsen hier auch gerade überall.

Welcher weiß ich nicht.

Hier der Glimmertintling zum Vergleich (wobei die Seite 123 Pilze mit Vorsicht zu genießen ist, da dort viele Fehlinfos verbreitet werden. Immer auch mit anderen Quellen prüfen).



PS
wusste nicht wohin damit, gibt ja kein Sammelthread.

Psilocybin Pilze in Europa-Lucys Rausch
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Dauer-Träumer



dabei seit 2019
41 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.10.20 13:42
kenn mich mit den psylo-pilzen nicht wirklich aus, dafür mit den "normalen" Pilzen.
Pilze zur Bestimmung immer rausreisen bzw rausdrehen! (selbstverständlich wenige Exemplare!!)

Die Lamellen & wie sie angewachsen sind (burggraben, ausgebuchtet angewachsen, etc) ist schon ein wichtiges Kriterium, welches man sonst nicht sieht.
Nächst Beispiel: Knollenblätterpilz erkennt man am ehesten an der Knolle und iinsofern man den nicht ganz rausnimmt sieht man z.T. die Knolle nicht.
Tot ist die Folge.
Das sind nur wenige Beispiele..

Also viele Merkmale sieht man erst nach dem Rausreisen.
Zudem ist die Gattung der psylo-pilze gespickt mit absolut lethalen Pilzen, wo wirklich dich wenig Masse umbringt.

Passt auf euch auf, checkt jedes Merkmal 3-mal und dann guten Flug meine Lieben!
"Gegen den Wind pissen bringt auch Erleichterung"
Traumländer

dabei seit 2006
169 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.10.20 14:12
Hallo,

Auch Dir danke @Gugu für die Rückmeldung.

Okay. Da habe ich wohl tatsächlich Tintlinge erwischt. Jetzt fühl ich mich etwas schuldig das ich den ganzen "Strauss" gepflückt habe.

Das war gestern mein erster Versuch Kahlköpfe zu finden und ich habe die Ähnlichkeit der Pilze untereinander ganz offensichtlich unterschätzt.
Aber das Habitat sollte passen, die Pilze habe ich nämlich am Rande einer Magerwiese aufgestöbert.
Ich habe mich jetzt mit Taschenmesser bewaffnet und werd' die Wiese nachher komplett ablaufen, vielleicht finde ich ja doch noch was. Wer suchtet der findet und so . ;-)

Ich bin jedenfall motiviert und dabei mich kundig zu machen:

Also abgesehen von "Psilocybe semilanceata" gibt es also noch "Psilocybe strictipes", die sich auch beide ähnlich sehen. Davon hab' ich mir einige Fotos ausgedruckt.
Düngerlinge sehen auch ähnlich aus, aber haben wohl in unseren Breiten keinen Wirkstoff, bzw. da finde ich widersprüchige Angabe. Auf jeden Fall gehören die starken Hawaiianer "Panaeolus cyanescens" auch zu den Düngerlingen.

Die mutmaßlichen Tintlinge habe ich über Nacht auf der Heizung getrocknet. Und wenn ich es nicht besser wüsste würd' ich sie für zu klein geratene Mexikaner halten. Extrem ähnlich.
Aber essen werd ich sie nicht. *g*

lg,
Funkflex






 

« Seite (Beiträge 1576 bis 1590 von 1610) »

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » SKKKs und andere Pilze - Bilderidentifizierung











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen