your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom-Sammelthread


« Seite (Beiträge 17296 bis 17310 von 17484) »

AutorBeitrag
Traumländer

dabei seit 2013
298 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.05.20 19:54
Murmeltiersalbe schrieb:
Ich habe heute übrigens erfahren, dass Kratom - zumindest dort, wo ich war - auch in Psychiatrien bzw. Suchtkliniken nicht unbekannt ist. Könnte mir vorstellen, dass dies zumindest mittelfristig Wasser auf die Mühlen für ein eventuelles Verbot sein könnte...


Abwarten, ich denke eher dass ein Verbot unwahrscheinlich ist, beim aktuellem Stand. Wenn es danach ginge, müssten etliche weitere potenziell suchterregende Substanzen verboten werden. Am besten einfach nicht drüber reden, destso weniger Google Input :P
The most beautiful dream is the dream of a promising tomorrow
Abwesender Träumer

dabei seit 2020
36 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.05.20 12:29
Problem ist halt, daß immer mehr Kratom-User stationär entziehen oder beim Arzt nach Meds fragen, das ändert natürlich auch die Wahrnehmung der Ärzte und Kassen.
Mag in manchen Hardcore-Fällen auch sinnvoll sein, aber der Trend geht, soweit ich das sehe, immer mehr dahin, daß es nicht mal ernsthaft daheim versucht wird.


 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 06.05.20 15:07
Gestern habe ich mal kein Kratom genommen ( weil ich mit LSD Microdosing anfing) und gemerkt wie gut es mir eigentlich ohne geht. Als ich im Oktober 2019 mit Kratom anfing, wollte ich es nur gegen meine ängste nehmen. Das hat ~3 Monate ganz gut geklappt, aber gestern fiel mir dann auf, dass Kratom meine Ängste verstärkt!

Da meine Vorräte an Roten Sorten schon fast aufgebraucht ist, nehme ich das gleich zum Anlass erst mal pause von Kratom zu machen.

Habt ihr auch schon mal angst vom Kratom bekommen ( bezogen auf eure normale Dosis)?

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2017
149 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.05.20 20:09
zuletzt geändert: 06.05.20 21:17 durch dankeapotheke (insgesamt 3 mal geändert)
Kennt jemand eine gute aktuelle Sorte/Batch, die/der sehr verlässlich und gut gegen soziale Ängste hilft? Hatte bisher kein Glück beim Finden. :/ Sorten, die ich bis jetzt habe konnte ich größtenteils nur zum Lernen für disziplinierte, fokussierte Arbeit im Studium mit etwas mehr Konzentration verwenden. Habe bis jetzt Kratom.eu, Kratombestellen, Gaiana, Kratomgardens, kratom-and-cbd und Kcandles probiert, leider aber nie eine Sorte gefunden, die bei mir die Effekte erzielt, wie sie hier von so vielen Usern beschrieben werden.

Bin wahrscheinlich auch einer von denen, die von Kratom nicht viel spüren. Euphorie, Sedierung oder ähnliches hat sich bei mir durch Kratom leider nie bemerkbar gemacht. Das einzige, wobei die von mir jetzt gekauften Sorten mir halfen, ist halt, dass sie sehr gut gegen meine Depressionen und negativen Gedanken und Zukunftsängste helfen und mir halt den Kick bzw. die Motivation geben, mich ans Lernen zu machen. Ist aber alles sehr subtil, nie, dass ich durch Kratom offener, lustiger oder gesprächiger bzw. weniger ängstlich in sozialen Situationen geworden bin. Ich bin immer noch in der Hoffnung, dass ich irgendeine Sorte finde, die mir die so gepriesenen Effekte gibt, eventuell vergeblich?

Was hält ihr von Kratometcetera? Bestellt dort noch jemand? Gibt es dort eine gute Sorte oder aktuellen Batch für soziale Ängste?
Take risks. If you win, you will be happy, if you lose, you will be wise.
Traumländer



dabei seit 2016
845 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.05.20 21:05
dankeapotheke schrieb:
Kennt jemand eine gute aktuelle Sorte/Batch, die/der sehr verlässlich und gut gegen soziale Ängste hilft?


Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Green Malay und Anak Borneo (auch eine grüne Sorte) von kraatje gemacht.
Letztendlich ist es immer trial and error, halt ein Glücksspiel, doch ich hab dort nie eine unpotente Lieferung bekommen.
Mit 3g war ich immer ganz gut bedient. 5g vom Anak Borneo als Initialdosis waren meist schon zu viel.

 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 06.05.20 21:37
Gestern habe ich mal kein Kratom genommen ( weil ich mit LSD Microdosing anfing) und gemerkt wie gut es mir eigentlich ohne geht. Als ich im Oktober 2019 mit Kratom anfing, wollte ich es nur gegen meine ängste nehmen. Das hat ~3 Monate ganz gut geklappt, aber gestern fiel mir dann auf, dass Kratom meine Ängste verstärkt!

Da meine Vorräte an Roten Sorten schon fast aufgebraucht ist, nehme ich das gleich zum Anlass erst mal pause von Kratom zu machen.

Habt ihr auch schon mal angst vom Kratom bekommen ( bezogen auf eure normale Dosis)?

 
Abwesender Träumer

dabei seit 2020
36 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.05.20 21:41
Welche Sorten hattest du denn von KCandles, dankeapotheke?
Für mich ist nämlich das "Weisse Gold" eine der Anti-Stress-Sorten für tagsüber schlechthin.

Wenn´s etwas ruhiger, aber nicht super-sedierend sein soll, das Green Malay von grünesHaus. Green Balance ist diesmal auch etwas ruhiger, und das Super Green Borneo ist eine extrem vielseitige Sorte, an sich ein eher aktives Grün, kann aber dosisabhängig auch ruhig und warm wirken.
Red Balance fand ich auch sehr komfortabel in Gesellschaft, davon hab ich allerdings die aktuelle Charge nicht.

 
Traumländer

dabei seit 2013
298 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.05.20 02:22
Bzgl. sozialer Ängste kann ich sehr Malaysian Green empfehlen. Generell sind die Green Vein Sorten sehr hilfreich um einen kleinen Ego-Push und Euphorie zu geben. Ich merke nur, dass in der Coronazeit mein Konsum extrem gestiegen ist. Eben ein guter Langweilekiller. Das werde ich nun aber massiv zurückschrauben müssen.
The most beautiful dream is the dream of a promising tomorrow
Abwesender Träumer

dabei seit 2020
36 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.05.20 09:06
Cap Six schrieb:
Habt ihr auch schon mal angst vom Kratom bekommen ( bezogen auf eure normale Dosis)?


ich selber nicht, bin aber auch kein Angstpatient (ausser beim Zahnarzt :) ), aber genau das kommt wohl öfter vor, daß einem die Wirkung vor allem mit steigender Dosis auf die Füße fällt.
Kann aber natürlich auch sein, daß du extrem gut aufs Microdosen ansprichst, das kann ja auch sehr angstlösend wirken.
Wahrscheinlich von beiden etwas.
Trotzdem, wenn eine Pause keine Probleme macht, ist weglassen ja die beste Idee.
 
Endlos-Träumerin



dabei seit 2019
517 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.05.20 09:34
zuletzt geändert: 07.05.20 09:45 durch jenjey (insgesamt 1 mal geändert)
Also bei mir war es damals so, dass ich zwar schon ziemlich sediert war desto höher die Dosis, aber an Schlaf war irgendwann nicht mehr zu denken.
Jetzt mit dem Pola geht es mir genauso, meine Ärztin meinte auch, dass Schlafstörungen eine typische Nebenwirkung sind bei hohen Opioid Dosen.
Könnte mir vorstellen, dass es sich mit der angstlösenden Komponente vielleicht genauso paradox verhält. Vorallem Kratom ist ja für seine paradoxe Wirkweise bekannt...

Wäre nur so nur eine Idee... Wobei bei mir Kratom gegen Ängste+Panikzustände immer zuverlässig geholfen hat. Bin meistens bei den roten Sorten geblieben, außer ab und mal Green Malay wenn ich mal etwas fitter sein musste...

LG
"Oh how I wish to dream again..."
- Nightwish
Ex-Träumer
  Geschrieben: 07.05.20 10:30
Durch Kratom wird auch der Noradrenalinspiegel erhöht. Das könnte die Angst erklären. Ich bekomme seit 3 Wochen Atomoxetin (NRI) und hatte gestern von einer, für mich, kleinen Dosis von 3g Red Vein ordentliches Herzklopfen und Angst bekommen. Nun bin ich mir nicht sicher ob es am noradrenalin lag,weil Kratom auch im Ruf steht ein MAO-Hemmer zu sein. Schwer zu sagen was da was verstärkt.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2020
36 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.05.20 11:09
thermobar schrieb:
weil Kratom auch im Ruf steht ein MAO-Hemmer zu sein.weil Kratom auch im Ruf steht ein MAO-Hemmer zu sein.


das hör ich allerdings zum ersten Mal, würde mich auch wundern.
Man sollte lt einiger Seiten die Kombination von Kratom und MAO-Hemmern vermeiden, aber daß es selber einer sein soll?
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 07.05.20 11:23
thermobar schrieb:
Durch Kratom wird auch der Noradrenalinspiegel erhöht. Das könnte die Angst erklären. Ich bekomme seit 3 Wochen Atomoxetin (NRI) und hatte gestern von einer, für mich, kleinen Dosis von 3g Red Vein ordentliches Herzklopfen und Angst bekommen. Nun bin ich mir nicht sicher ob es am noradrenalin lag,weil Kratom auch im Ruf steht ein MAO-Hemmer zu sein. Schwer zu sagen was da was verstärkt.


Sehr interessant. Ich bekomme seit 1 Woche Bupropion, welches auch den Noradrenalin- und Dopaminespiegel erhöht. Ich denke einfach dass das Kratom dann zusätzlich Angst verstärkt oder auslöst.

Grüne und Weiße Sorten kann ich leider gar nicht ab. Davon krieg ich Panikartige zustände.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2020
36 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.05.20 12:09
Klar. Ist ja ein Amphetamin.
Kann aber auch sein, daß es dir dadurch umso leichter fällt, auf Kratom zu verzichten.

Am häufigsten hatte ich übrigens Dysphorie/Unwohlsein bei grünen Sorten, wieso auch immer. Allerdings mit den wenigen zu mir passenden auch die sozialverträglichste Wirkung, wobei ich keine Sozialphobie hab, sondern einfach nicht besonders nett bin.


 
Endlos-Träumerin



dabei seit 2019
517 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.05.20 14:37
@CapSix

Meinst du nicht, dass das vielleicht eher vom Bupropion kommen könnte?
Oder hast du ohne Kratom keine Probleme damit?
Mir hat Bupro (neben nem Mirtazapin-Entzug) die schlimmsten Angstzustände beschert die ich je hatte...

"Oh how I wish to dream again..."
- Nightwish

« Seite (Beiträge 17296 bis 17310 von 17484) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom-Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen