LdT-Forum

« Seite (Beiträge 166 bis 180 von 342) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2008
1.954 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.10.12 16:48
Nasale dosen sind ja eher die ausnahme weil es nicht so viele masochisten gibt, kann mir vostellen dass diese dosen um bis zu faktor 3 stärker wirken.

Die meisten dosisangaben sind einfach oral, da sind in meinem fall 5 oder 10mg das bauchgrimmen nicht wert die sie auslösen.
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.482 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.10.12 17:27
Ich finde nasal zwar schmerzhaft, aber die 10min aua und tränen sinds mir wert. Dafür hab ich keine Probleme mit dem Magen. Die meisten sagen zwar es tut weh, sei aber erträglich in der Nase (vlt. durch das zusätzliche Wasser in meiner Lösung). Vielleicht ist es durch das zusätzliche Wasser einfach erträglicher. Auch ist nach 8-10h schon Schlaf möglich, was ich eine angenehme Wirkzeit empfinde.

"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
Moderator



dabei seit 2010
2.326 Forenbeiträge
14 Tripberichte
3 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.10.12 17:35
Ich habe mittlerweile auch schon öfters nasal konsumiert (bis zu 10mg) aber finde die Konsumform beeinflusst den Trip schon sehr:

Nasal ist es mehr ein Gute-Laune-Booster mit schönen optischen Effekten, meine Erfahrungen zur oralen Konsumform kann man oben ja nachlesen. Deswegen kannst du unter anderem diese Dosierungen nicht miteinander vergleichen 20fox, vorallem da meistens gesagt wird (wie auch Günther es hat) dass erst ab 15mg beim oralen Konsum die positiven Wirkungen gegenüber den negativen, körperlichen (Neben-)wirkungen überwiegen.
"The only way to write honestly about the scene is to be part of it. If there is one quick truism about psychedelic drugs, it is that anyone who tries to write about them without first-experience is a fool and a fraud." ― Hunter S. Thompson (1967)
Traumländer



dabei seit 2012
2.482 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.10.12 18:21
Dann werde ich vielleicht mal demnächst Oral ausprobieren.
20-25mg ist denke ich nicht zuviel beim 3ten oder 4ten Versuch, auch wenns das erste mal Oral ist. Ich berichte dann mal wie ich den Unterschied empfand.
Mit negativen, körperlichen Nebenwirkungen meinst du:
Übelkeit,
Bodyload,
Kältegefühl?
Denn den bodyload fand ich Nasal angenehm und das kältegefühl nur kurz präsent.
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
761 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 20.10.12 18:35
Mit 20mg oral machst Du auf jeden Fall nichts falsch, 25mg empfinde ich vom Mindtrip her schon etwas anstrengend, aber wenn man darauf abzielt, ist auch diese Dosis ein schönes Erlebnis. Man ist halt bloß nicht gerade gesellschaftstauglich.
Was die Übelkeit angeht, so musste ich bei oralem Konsum bisher jedesmal brechen, bis auf den ersten Versuch mit einer relativ niedrigen Dosierung von 15mg jedes Mal mehrfach über einen Zeitraum von 30 Minuten bis einer Stunde.
Das Kältegefühl ist bei mir nie sehr stark ausgeprägt und verschwindet nach 5-10 Minuten wieder.
Beim Draufkommen werde ich stark in's Bett gedrückt und kann bzw. will mich nicht bewegen.
We have been hung out to dry
We are the drunken, we are the high
We despise this human race
Look in our eyes and see your disgrace
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
47 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.10.12 22:18
Mich haut es immer wieder um, wenn ich lese, wie es manch anderen beim draufkommen in die Couch drückt. :D
Ich komm dann die nächste Zeit immer gar nicht mehr klar. Bei ~20mg Oral bin ich nur am "mich-im bett-rumwälzen". Manchmal jogge ich auch ne Weile, vorallem, wenn mir immer wieder kalt wird.
Generell fühl ich mich dann einfach krank :/ Vom nasalen Konsum ganz zu schweigen :D

Trotzdem rockt er.. 15 min durchdrehen und dann munter das feine Gebrösel genießen. Ist mir den schmerz auf jeden Fall wert.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
218 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 21.10.12 19:38
Also ich habe beim ersten mal mit 7-8mg nasal gehabt und war durchaus zufrieden, sehr gesprächig, leicht optisch und angenehm. Sogar die Liebe und Zuneigung wie ich sie nur von mdma ken9ne war vorhanden.
Bei meinem zweiten Test hab ich 11-12mg nasal gehabt und war echt heftig!Erbrechen,Schwindel,Orientierungslosigkeit,kadeloskopartige Sicht und das Gefühl der unterkühlung ... Echt unangenehm. Das war echt zuviel. Zum Glück ne halbe tavor und denn war das erträglich.
Die Geschichte mit dem Dämon.. was meinst du damit ? Ich habe beim erbrechen ein Gefühl der Unterwerfung gehabt, als wäre da etwas. Das ganze badezimmer erschien in rot bis dunkelrot und ich glaubte in diesem Moment daran das die Farbe Rot eine macht ist, etwas was man respektieren muss. Im nachhinein denk ich mir nur ... Jo alles klar, was n bullshit xD

Muss dazu aber sagen dass ich sehr hohe Anforderungen an optiks habe damit ich sage es ist geil.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
26 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.10.12 21:26
Hallo Zusammen :)
Ich hätte mal ne kleine Frage bezüglich der Übelkeit beim 2c-e Konsum.
Und zwar habe ich vor nächstes Wochenende meinen ersten 2c-e Trip zu starten. Ich habe mich natürlich ausführlich über die Substanz und ihre Risiken informiert und dabei ist mir aufgefallen, dass viele User von Übelkeit und Erbrechen berichten, was für mich den Trip wohl verschlechtern würde, da ich jetzt nich so drauf steh mir meinen Mageninhalt nochmal durch den Kopf gehen zu lassen x)
Desshalb meine Frage, gibt es eine Möglichkeit (ausser Ziehen, das mach ich wirklich nur wenns nich anders geht xD) die Übelkeit auf ein Minnimum zu reduzieren und trotzdem eine schöne bunte Erfahrung zu haben?
freu mich auf ne Antwort :P
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf
sagen ich bin nicht verrückt....
die andere summt die Melodie von
Tetris...
Traumländer



dabei seit 2012
2.482 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.10.12 21:34
Mir Helfen Ingwer-Bonbons gegen jede Übelkeit.
Gibts in der Apotheke und heißen "I-Bons" kosten ca. 2€.
Einfach nachfragen, die sind recht bekannt.
Ansonsten: Keine Angst vor dem Kotzen haben.
Die letzte Person die mit mir auf 2c-e getrippt hat sagte:
"Das war das schönste kotzen, was ich jeh erlebt habe. Kotzen hat doch immer etwas befreiendes."
Das dauert nur ein paas Sekunden und keine Stunden vor der Klo-Schüssel.
Kurz zur seite gelehnt "büaprs" *platsch* und fertig ist das.

Weiterhin vermeiden kannst du Kotzen, indem du nichts Kohlensäurehaltiges trinkst. Da schoß auf Teilen einer Bekannten mal eine Cola-Fontänte durch die gegend mit mehr Druck als auf einem Feuerwehrschlauch (während es mir dank Wasser super ging).
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
26 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.10.12 21:44
@NukaCola & 20fox
danke für die schnellen Antworten :)
Nach den Bonbons schau ich morgen gleich mal :DD
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf
sagen ich bin nicht verrückt....
die andere summt die Melodie von
Tetris...
Traumländer



dabei seit 2011
1.420 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.10.12 17:32
Hatte bei meinem ersten und einzigen Trip letzten Freitag beim Hochkommen eine leichte-mittelstarke Übelkeit, die hielt ca. eine halbe Stunde, mit starker Nervosität. Das Hochkommen halt. Aber später, als die Wirkung voll da war, hatte ich keine Probleme mehr. Erbrechen musste ich nicht, die Übelkeit war auch nicht so stark, dass ich befürcheten musste, mich gleich übergeben zu müssen.

Mal ne Frage: Ich plane für Samstag meinen zweiten 2C-E-Trip, wieder mit ca. 15mg.
Habt ihr irgendwelche Empfehlungen, was man unbedingt machen sollte, auf einem 2C-E-Trip? Letztes Mal habe ich das eigentlich nur als "Reinschnuppern" empfunden, obwohl der Trip doch zeitweise stark und überwältigend war. Mir kams aber einfach vor, als könnte man daraus vieeel mehr machen.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
92 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 24.10.12 17:37
Wenn du die Möglichkeit hast; Lachgas ;).
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
1.492 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 24.10.12 18:05
nerzphar schrieb:
Wenn du die Möglichkeit hast; Lachgas ;).

#
So siehts aus! Alternativ: Ether (nimm aber lieber Lachgas).

Ne Nase MXE dazu machts auch viel geiler, und sorgt dafür, dass der Trip weniger anstrengend wird. Kiffen kann ich nicht empfehlen.

LG
Logbucheintrag 6.1.2: An meinem Fenster fliegen Menschen vorbei ...
Traumländer



dabei seit 2011
1.420 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.10.12 18:37
Die Möglichkeit habe ich, danke schonmal für den Tipp :)

Aber ich meinte eher, was man während dem Trip unternehmen könnte.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
111 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.10.12 18:52
Double schrieb:
Die Möglichkeit habe ich, danke schonmal für den Tipp :)

Aber ich meinte eher, was man während dem Trip unternehmen könnte.



Das wär schon fast n Thread wert. Also nicht nur für 2C-E, sondern insgesamt was man auf halluzinogenen Trips so alles mal gemacht haben sollte
 

« Seite (Beiträge 166 bis 180 von 342) »