your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Methamphetamin - Sammelthread (Crystal, Meth)


« Seite (Beiträge 226 bis 240 von 484) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2012
597 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.01.14 00:36
Es kommt immer auf die Ausgangsituation an. 20 mg reines Meth, reichen um eine gute Nacht zu verbringen wenn man keine Toleranz hat. Ob es jetzt das Eutemer ist/war vermag ich nicht zu sagen, aber es ist bei der Menge definitiv kein 'Rausch', man ist klar und geladen, man bekommt eine Menge mit und man ist gesprächig. Aber das 'bimmeln' was man manchmal von 'normalem' Amph kennt ist nicht vorhanden. Ich war mal bei einer sehr traurigen Angelegenheit dabei, eine Frau die jeden Tag ungefähr 2g Amphetamin konsumiert, ca. 60 % bekam eine Nase Crystal gelegt, ungefähr 50 mg, sehr gute Qualität. Sie sagte, dass Sie absolut nichts davon merkt, aber sie war noch verspulter und repetetativer als sonst. Sie hat es nur einfach nicht mehr geschnallt, ich meine, was soll denn da noch kommen? Das Koffein spielt übrigens auch eine sehr wichtige Rolle bei der Wirkung von Speed. Bei gutem Meth ist natürlich kein Koffein dabei, die Konsumenten behaupten deswegen manchmal einfach nichts zu spüren. Weil es zunächst körperlich unproblematisch ist, der Ärger kommt zum Schluss. Bei jemand der allerdings jeden Tag konsumiert, wahrscheinlich erst in der Klapse.
"Wenn ein Pechvogel sich im Bett zu Tode vögelt, soll das heißen, dass alle anderen schuldbewußt das Pimpern einzustellen haben?"

Charles Bukowski
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
23 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 09.02.14 01:24
zuletzt geändert: 09.02.14 01:45 durch RaileX (insgesamt 1 mal geändert)
Ich hab nach 2 Jahren Pause letzte Woche mal wieder nen Brett hingelegt:

Mittwochmorgen angefangen und bis Sonntagmorgen nen reichliches halbes Gramm verballert.
Konnte und wollte nicht aufhören-aber ich musste leider-zum Glück!!!
Essen und Schlaf-fast Null!!
Horende Kneipenrechnungen,nichtnachvollziehbare Frauenbekanntschaften,erstaunlicher Call of Duty-Levelanstieg-geiles Feeling-krasser Abfuck!!
Danach nur überlebt dank Lorazepam-so schnell nicht wieder Mr.Heisenberg!! ;-)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
711 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.02.14 01:49
@ Guybrush Threepwood

Ich könnte mir schon vorstellen, dass du doch guten Stoff gehabt hast.
Wenn du die Lines nicht abgewogen hast, dann kann man ja auch nicht sicher sagen, ob du viel oder wenig konsumiert hast.

Und ich denke es ist auch gefährlich Methamphetamin mit Amphetamin zu vergleichen. Denn wenn ich den Zustand von Speed, wie ich ihn kenne, versuchen wollte, mit Meth zu erreichen, müsste ich es überdosieren. Denn für mich wirkt Methamphetamin in normalem Dosibereich subtil, wach machend. Speed dagegen hat ja auch eine euphorische Komponente.
Um diese mit Meth zu erreichen, denke ich, dass man schon mehr als eine mittlere Dosis konsumieren muss.
Wer will dass die Welt so bleibt wie sie ist, der will nicht dass sie bleibt!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 09.02.14 15:02
psychoLono schrieb:
Und ich denke es ist auch gefährlich Methamphetamin mit Amphetamin zu vergleichen. Denn wenn ich den Zustand von Speed, wie ich ihn kenne, versuchen wollte, mit Meth zu erreichen, müsste ich es überdosieren. Denn für mich wirkt Methamphetamin in normalem Dosibereich subtil, wach machend. Speed dagegen hat ja auch eine euphorische Komponente.
Um diese mit Meth zu erreichen, denke ich, dass man schon mehr als eine mittlere Dosis konsumieren muss.


Speed ist i.d.R. mit etwas Amphetamin versetztes Koffein + andere Beimengungen, die einen Einfluss auf Wirkungen bzw. Nebenwirkungen haben. Nem Kumpel, welcher bis dato nur Speed/Paste konsumierte, hab ich mal etwas Amphe überlassen. Der war total enttäuscht von der Wirkung.
Von daher sollte man dazu sagen, dass die entsprechenden Reinsubstanzen durchaus vergleichbar sind. Was du auf der Straße bekommst, hat zwar einen Namen, aber keine eindeutige Zusammensetzung.

lg,
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 11.02.14 00:33
psychoLono schrieb:
Denn für mich wirkt Methamphetamin in normalem Dosibereich subtil, wach machend. Speed dagegen hat ja auch eine euphorische Komponente.


Is zwar sicher Auslegungssache von wegen normaler Dosisbereich, Überdosierung und stuff... aber is das nicht genau andersrum? Ich jedenfalls kann bei Amphetamin keine wirkliche euphorische Komponente ausmachen.

Ich kann allerdings auf Amphe auch gut essen und schlafen.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
711 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 11.02.14 02:21
@Weedboy0815

Ich gebe dir auf jeden Fall Recht, dass Speed =/= Amphetamin. Wenn man allein die Menge vergleicht, die man von Speed/Pep zieht mit der Dosis reinem Amphetamins(~30mg).
Aber trotzdem kann man auch bei gestreckten Substanzen die Wirkung unterscheiden. Denn die meisten Streckstoffe sind ja nicht psychoaktiv wirkende Substanzen. (Milchpulver,...)

Die entsprechenden Reinsubstanzen sind auf jeden Fall vergleichbar. Sowohl von der Chemie, als auch von der Wirkung, trotzdem haben sie feine aber entscheidene Wirkungsunterschiede.

Und @Moses und @Weedboy

Ich PERSÖNLICH finde, dass Meth einfach ein lang wirkenes Stimulantium ist. Das wach, konzentriert und fit macht mehr nicht. Mit Amphetamin hatte ich die selbe Wirkung, plus Euphorie, die sich dann in Rededrang, Emphatie und so was manifestiert hat. Ich nenne das auch Ego-Boost.

Aber ihr habt Recht, ich habe Methamphetamin nur einmal genommen, 25mg Reinsubstanz. Vielleicht wirkt es in höhere Dosis noch viel mehr euphorisierend

Mit Essen habe ich auch öfters Probleme, einen Beisser,Bruxismus, habe ich auch fast jedes mal.

Gruß psycholono!
Wer will dass die Welt so bleibt wie sie ist, der will nicht dass sie bleibt!
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
1.593 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 11.02.14 13:46
psychoLono schrieb:
Denn die meisten Streckstoffe sind ja nicht psychoaktiv wirkende Substanzen. (Milchpulver,...)


Sorry, aber ich muss mich da Weedboy0815 anschließen.
Es gibt jede Menge Pep mit Koffein (oder seltener Ephedrin oder RCs) als Streckmittel. Die meisten User sind gar nichts Anderes mehr gewohnt, für die ist sauberes Amphe ziehen so wie für die meisten Kiffer Weed pur rauchen- es fehlt ihnen einfach was, auch wenn die fehlende Substanz viel schwächer als der eigentliche Wirkstoff ist.
N Kollege hatte sich mal unglaubliche Mühe gemacht, Pep richtig gründlich zu reinigen, mehrfache Acetonwäsche und diverse andere Schritte. Er hatte dann am Ende Pep, das sauberer war als Alles, was du hierzulande angedreht kriegst- kein Lösungsmittelgestank, kein Koffein, nur reines Pep (grob übern Daumen war es vor der Wäsche, glaube ich, 30% Amphetamin, 30% Koffein und 40% Sonstiges wie Lösungsmittel, Syntheserückstände und Füllstoffe).
Das mochte nach der Wäsche niemand. Die Leute haben es probiert und waren durch die Bank enttäuscht- auch die Leute, die exakt dieses Pep für die Reinigung besorgt hatten und es MIT den Streckstoffen gut gefunden hatten.

Aktive Streckstoffe sind der Standard bei Pep. So sehr, dass diese Wirkung als die "normale" Pep-Wirkung betrachtet wird.
Sieh Dir einfach mal Labortests auf eve&rave und ähnlichen Seiten an, wenn Dir das Experiment meines Kollegen nicht reicht.
Koffein in mindestens der Hälfte der Proben. Ich frage mich ehrlich gesagt, ob dieses Ergebnis nicht dadurch verfälscht wird, dass die Leute Pep, das nur mit Laktose gestreckt ist viel öfter testen lassen, weil sie es zu schwach finden oder bei der Wirkung das Koffein und vA die Synergie zwischen Amphe und Koffein vermissen und dann skeptisch werden.
You know what a miracle is. Another world's intrusion into this one.
Where revolutions break out spontaneously and leaderless, and the soul's talent for consensus allows the masses to work together without effort, automatic as the body itself.
Traumländer



dabei seit 2011
1.357 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.02.14 13:52
Ich hatte mal Pep, da habe ich persönlich nie mehr als 30-40 mg gezogen. Ohne Waage habe ich mich an das Zeug gar nicht rangetraut. Und diese 30-40 mg hielten dann locker 6-8 Stunden, ohne Craving oder sowas, total konstant starke Wirkung. Moderat euphorisch und stark aufputschend.

Bei anderem Pep (der Standart in der Gegend) musste ich das Doppelte ziehen für eine vergleichbar starke, aber nicht gleich gute Wirkung, und hatte zudem einen Nachlegedrang. Konnte vorher überhaupt nicht verstehen, warum manche meinen, sich im Stundentakt ihre Lines rotzen zu müssen.

P.S: Sorry für OT, dachte ich wäre hier im Speed-Thread, weil so viel über Speed/Pep/Amphe gesprochen wird ^^
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
711 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 12.02.14 00:51
Ja, danke für die Info, höchstwahrscheinlich erleben die meisten Pep-Konsumenten tatsächlich einen Rausch, der auch noch durch andere Stoffe geprägt ist. Ich hatte in meinen vorherigem Beitrag ja schon erwähnt, dass Speed, dass man so normal kaufen kann, gestreckt sein muss, alleine von der Menge, die gezogen wird.

Aber auf was ich eigentlich raus wollte: Ich persönlich finde AMPHETAMIN viel euphorischer als Methamphetamin, welches ich aber auch nur einmal ausprobiert habe.
Auch viele ander Konsumenten, mit denen ich gesprochen habe sind der Meinung, dass Amphetamin im Vergleich zu Methamphetamin euphorischer ist. Man hat einen Ego-Boost, Rededrang,... Im Gegensatz dazu ist Meth einfach ein Stimulanz, dass HAUPTSÄCHLICH wach macht und konzentriert. (Sodass man lange Strecken in einem Flugzeug fliegen kann oder ähnliches^^ Perventin und so)

Und meine Theorie ist eben, dass man mit Meth auch ähnliche Zustände, die euphorischer sind erreichen kann, aber in höheren Dosen. Da es meiner Meinung nach im Dosisbereich von 20-40 mg sehr viel subtiler wirkt, die Konsumenten sich mehr erwartet haben und deswegen mehr nehmen. Was dann eben auch das gefährliche an Meth ist.

Das werde ich auch noch ausprobieren, da ich aber denke, dass der Abfuck und die Belastung dadurch enorm steigt, bin ich damit sehr vorsichtig.

Da dass alles meine subjektive Erfahrungen sind, kann es bei euch natürlich auch ganz anderst sein!

Aber an die Leute, die schon Erfahrungen mit beiden haben: Was findet ihr denn euphorischer?
Wer will dass die Welt so bleibt wie sie ist, der will nicht dass sie bleibt!
Traumländer



dabei seit 2009
433 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.02.14 19:34
psychoLono schrieb:
@ Guybrush Threepwood

Ich könnte mir schon vorstellen, dass du doch guten Stoff gehabt hast.
Wenn du die Lines nicht abgewogen hast, dann kann man ja auch nicht sicher sagen, ob du viel oder wenig konsumiert hast.



Hey,

guter Stoff ist immer relativ. Ich sag ja, das Zeug hat aufjedenfall ne richtig starke Wirkung gehabt, aber aufgrund meiner Recherchen frage ich mich halt, ob diese Wirkung auch wirklich dem Methylamphetamin zugeschrieben werden kann.

Ich habe mich auch in der letzten Zeit weiter informiert und ich frage mich wie es sein kann das so viele User in den Staaten über dieses Problem, der Aktiven Streckstoffe im Meth, im Bilde sind, hingegen ich in deutschsprachigen Foren noch nie gelesen habe das jemand an der Qualität seines Materials gezweifelt hat, rein vom aktiven Wirkstoff her betrachtet, also nicht Quantitativ gesehen.


Es gibt natürlich noch weitere Anzeichen, abgesehen von der Wirkung, an welcher es wahrscheinlich für einen Erstkonsumenten sowieso schwer fest zu machen ist, ob das Zeug gut oder schlecht ist. Auch an dieser Stelle nochmal: schlechtes Zeug bedeutet nicht unbedingt gleich keine/schlechte Wirkung, nur kann es halt sein das die Wirkung nicht das ist was es eigentlich sein sollte. So sieht zumindest mein Fazit nach meinen Nachforschungen aus.



Aber ich kann sehr gut verstehen das es schwierig ist über die Qualität eines Wirkstoffes zu diskutieren wenn man dazu lediglich die Beschreibung der Wirkung eines Erstkonsumenten hat.

Weitere Merkmale das mein Produkt zumindest kein reines Methamphetamin sein konnte waren zum Beispiel, das das Zeug absolut nach nichts gerochen hat. Ich weis jetzt nicht ob das normal ist, aber ich hab glaub ich auch schonmal gelesen das Meth zumindest nicht geruchsneutral ist. Wie genau es riecht kann ich nicht sagen, meins hatte jedenfalls überhaupt garkeinen Geruch. Einzig beim Versuch es zu rauchen konnte ich einmal nen deutlichen Amphe Geruch bzw Geschmack des Rauches wahrnehmen.

Was ich auch äusserst suspekt an dem Zeug fande war, das es irgendwie wie leicht ölig war. An den Kristallen an sich hat man das nicht so gemerkt, aber nachdem ich das Zeug auf meinem Glastisch aufgehackt hatte hinterlies es wie so einen öligen Film auf dieser Fläche wo ich es zerhackte. Ich weis nicht wie ichs genau beschreiben soll, aber diese Stelle des Tisches war dann irgendwie so voll glatt halt, wie als wäre da so nen Öl Film aufm Tisch zurück geblieben. Dieser liess sich auch nur schwer enfernen, musste dazu den Tisch bzw die Stelle mit Spülmittel abwaschen,klares wasser hat den Ölfilm kaum bis garnicht entfernt.
Ich denke mal nicht das dies normal ist bei reinem Methamphetamin oder ?








My name is Guybrush Threepwood, I’m a mighty Pirate !
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
195 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 18.02.14 00:06
psychoLono schrieb:

hallo erstmal :)
ich wollte zu deinen Post folgendes schreiben :

1. Ich finde meth mehr euphorisch als amphe (bin ads'ler daraum Subjektiv)
2. Bei den richtigen AusgangAusgangsmaterial können 40mg zu viel sein ;)
3. Du hast einmal c probiert und deswegen finde ich es komisch das du da so ein klares rating abgeben kannst.
4. Hast du dich erkundigt das es auch mehrere Sorten von metha gibt?
blau,gelb &pink

das war schon alles Bitte nicht als persönliche Beleidigung aufassen :)

"Ein Weiteres Versuchskananichen der RC- Industrie- aber Trotzdem noch am Leben"
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
711 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.02.14 11:47
zuletzt geändert: 18.02.14 11:59 durch psychoLono (insgesamt 1 mal geändert)
Also ein Ölfilm von Methylamphetamin-HCL ist definitiv nicht normal^^
Das muss dann irgendwie verunreinigt sein und vielleicht tatsächlich wie du meinst mit anderen aktiven Wirkstoffen. Da kann man aber nur darüber spekulieren.
Mein Methamphetamin war geruchslos und ich denke wenn es nicht verunreinigt ist, sollte es das auch sein.


Wie gesagt, ich habe tatsächlich nur einmal Meth ausprobiert und kann deshalb nicht allzuviel darüber sagen.
Und du hast absolut recht, dass 40mg zu viel sein können, das sehe ich genauso! Auch bei Erowid sind 40mg die Grenze zwischen normaler und hoher Dosis. Deshalb gebe ich kein klares Rating ab, sondern nur einen Denkanstoß/Theorie.
Bei mir war es eben auch nur meine subjektive Erfahrung. Deshalb kann es tatsächlich sein, dass viele Menschen Meth als euphorischer empfinden als Amphe. Ich nicht.

Und Jumpex, ja es gibt verschiedene Sorten von Methylamphetamin, zum Beispiel das Racemat oder eben die einzelnen Enantiomere(S/R bzw Dextro/Levo). Blaues, gelbes oder pinkes Meth ist aber absoluter Schwachsinn. Das sind höchstens Rückstände schlechter Synthese! Erkundige dich da mal genauer...
Wer will dass die Welt so bleibt wie sie ist, der will nicht dass sie bleibt!
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
195 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 18.02.14 12:01
ich hab nie gesagt das ein ölfilm normal is..
im Endeffekt gibt es sowas aber öfter auch in cz..
Warum soll ich mich erkundigen es sind im Endeffekt verschiedene Wirkung kann ich aus eigener Hand sagen ;)

und jm Endeffekt ist Wissen relativ doch ich bilde mir ein mit 2 jähriger c Erfahrung mehr zu Wissen als du ^^
egal was ich schreibe du nimmst es mir eh persönlich.
"Ein Weiteres Versuchskananichen der RC- Industrie- aber Trotzdem noch am Leben"
Ex-Träumer
  Geschrieben: 18.02.14 16:37
Hm, ich erinnere mich an Meth in A'dam, das sah völlig normal aus und war saugut. Wenn man es aber einige Zeit am Körper (Wärme) trug, war nur mehr eine ölige Masse übrig, die das Papier getränkt hat.

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
711 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.02.14 17:01
Jumpex,
ich nehme es dir nicht persönlich und glaube dir auch, dass du VIEL mehr Erfahrung hast als ich in Bezug auf Meth.
Und vermutlich haben die verschiedenen "Sorten" die du hattest, eine andere Wirkung.
Das ist aber dann nur auf eine unreine Synthese zurückzuführen, und nicht darauf, dass es eine andere "Sorte" ist.
Wie ich im vorigen Beitrag geschrieben habe, kann man das S und R Enantiomer herstellen.
DAS sind dann tatsächlich verschiedene Drogen. Zum Beispiel wirkt das S-Isomer des Methylamphetamins 3-4 stärker als das R.

Wenn du aber nach Sorten wie gelb, blau und pink unterscheidest, dann ist das ein starkes Indiz dafür, dass es sich dabei um verschiedene Verunreinigungen durch unreine Synthese handelt. DADURCH haben sie dann auch eine andere Wirkung, deshalb verstehe ich schon, dass du sie als verschiedene "Sorten" kategorisierst.
Trotzdem wird es sich dabei wahrscheinlich immer nur um das Racemat handeln.

Ich bin bei meinen vorherigen Beiträgen von reinem Methamphetamin ausgegangen.
Wer will dass die Welt so bleibt wie sie ist, der will nicht dass sie bleibt!

« Seite (Beiträge 226 bis 240 von 484) »

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Methamphetamin - Sammelthread (Crystal, Meth)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen