your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom-Sammelthread


« Seite (Beiträge 2461 bis 2475 von 17474) »

AutorBeitrag
User gesperrt

dabei seit 2009
139 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 22.02.10 19:36

psychedelic doc schrieb:
Hm,habt ihr, die ihr Krämpfe oder Schmerzen hattet, einen Tee zubereitet oder wie habt ihr das Zeuch konsumiert?



Taschentuchbombe oder einfach nur in Saft eingerührt.

Mitlerweile bin ich auch so der Meinung das es an Pestidiziden lag...weil mir fällt grad ein das ich mit meiner Freundin 1-3 Tage danach leichten Ausschlag und kleine Pickelchen bekommen habe.
http://www.hanf-spiel.de/222430
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.02.10 21:03
zuletzt geändert: 22.02.10 21:14 durch para gerd reloaded (insgesamt 3 mal geändert)

Scheinnormalo schrieb:
Hab erst am WE welches von Dragonspice ohne Probleme konsumiert. Allerdings hatte ich es in einer Xylit-Lösung über 100°C erhitzt. Irgendwelche Parasiten haben das bestimmt nicht überlebt.



der wirkstoff hat zwar einen angegebenen schmelzpunkt von 106° C oder so, dennoch gehe ich stark davon aus, dass du mit einem wirkstoffverlust zu rechnen hast, wenn du es so nah an die schmelztemperatur herantreibst.

stehe übrigens der parasiten und pestiziden theorie immernoch sehr kritisch gegenüber. hatte noch nie probleme beim kratominator.
desweiteren werden pestizide doch genauso bei lebensmitteln zur schädlingsbekämpfung eingesetzt, ohne dass der gemüse/obstnascher direkt magenbeschwerden bekommt. außerdem reichern pflanzen alkaloide (wie das mitraginyn) in den blättern an, um sich auf natürlichem wege vor schädlingen zu schützen und dieser natürliche schutzmechanismus ist meist sehr wirksam. naja ne krautanalyse wäre trotzdem ganz interessant.

@grow21: andere gründe für pickel 3 tage nach konsum könnte es nicht geben? trockene kalte winterluft? zuviele chips gegessen? am wochenende in nem verrauchten club gefeiert? und und und
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2008
277 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.02.10 21:58
Also meins war vom Drachen, und ich hab´s einfach in Joghurt/saft gerührt. Bin auch gespannt auf das Ergebnis, aber wie gesagt hatten auch Leute Probleme, die woanders gekauft haben.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
118 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.02.10 22:50
Hallo,
Was ist eigentlich so eine Standartdosis für Super-Thai und Malaysian Green ohne wirkliche Toleranz?
Shop darf man ja nennen, wäre Thai-Kratom.
Danke für die Hilfe M03
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.02.10 22:55
5-10g zu Anfang, ist auch verschieden - also einfach mal langsam rantasten. Solche grundsätzliche Fragen sind aber auch alle schon mindestens einmal beantwortet worden. Einfach ein bisschen lesen und/oder die SuFu benutzen, dann müssen sich andere nicht ständig wiederholen und die Threads bleiben übersichtlicher und lesbarer;)

lg, Muetzi
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
405 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 22.02.10 23:04
zuletzt geändert: 22.02.10 23:08 durch david231086 (insgesamt 2 mal geändert)
@fritz:

Man liest bei dir eindeutig Suchtmuster aus deinen Posts, deshalb wirst du von anderen User mit mehr Erfahrung in dieser Richtung auch gewarnt. Aber mach deine Erfahrungen am besten selber, es kommt eh immer geanu so wie es kommen muss ;-)

Ich hoff für dich nur das du nie an GBL oder Shore rankommst bzw es nicht vor hast mal zu testen , das könnte gewaltig ins Auge gehen! Ist nämlich dann nicht mehr so lustig wie ne leichte Kratom Sucht.

Und zu deiner angesprochenen 24/7 Krat Konsum , ich habs mal 4Tage durchgezogen wo ich alle 6std 15gr-20gr gegessen hab, musst nach den 4ten Tag abbrechen es war nru noch reudig und ich war sowas von tatal matsch in der Birne. Also bei Krat ist es imho fast unmöglich 24/7 zu Konsumieren.

Dann noch was zum Kapselkonsum, hab das auch mal längere Zeit gemacht, wirkte bei mir aber immer deutlich schwächer als der Tee oder ne andere orale Aufnahme. Muste meistens so 35-40 Kapseln für nen einigermaßen guten Turn schlucken, was so ca 22-25gr entspricht! ALso da musste leider ein bisschen mehr einpacken als 2 Stück falls man sich kurzfristig mal von der schlechten Mathe Zensur entspannen will ^^
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
118 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.02.10 23:08
Danke Muetzi,
5-10 hatte ich schon öfters gelesen.
Wenn ich meinen Posts nochmal lese,sehe ich, dass ich falsch formuliert habe. Eigentlich wollte ich den Vergleich der beiden herausheben. Da ja etwas Preisunterschied da ist aber die Dosis auf die gleiche Menge beziffert ist.
M03

 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.02.10 23:42
Achso - Malaysian Green kenne ich selbst nicht. Nachdem, was andere sagen glaube ich aber, dass beide Sorten sich in ihrer Stärker nicht allzu viel nehmen. Und wenn, dann viel weniger als zB die Sorten Thai oder Commercial und Maeng da Pimps. Dort kommt man bei Pimps ca mit der Hälfte aus, so enorm ist der Unterschied bei den von dir genannten Sorten aber nicht;)
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.02.10 09:50
hatte das malaysian green vor etwa 3-4 wochen: man braucht etwa doppelt so viel, wie vom thai.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.02.10 10:42
Oh, krass. Dann gibts da also doch einen gröseren Unterschied als ich angenommen habe bzw mir erzählt wurde. Danke für die Richtigstellung! Was muss das denn dann für ein lausiges Kraut sein, wenn man solche Unmengen davon runterwürgen muss. Ist ja kaum machbar bei dem Geschmack, finde es bei Thai schon problematisch und habe ab nem bestimmten Zeitpunkt nur noch Pimps geordert - auch wegen der weniger pushenden Wirkung, aber hauptsächlich, da die nötige Menge viel kleiner ist und somit die Einnahmen etwas weniger unangenehm.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.02.10 10:57
so lausig war es dann doch nicht- ich fand die wirkung sehr angenehm entspannend. jedoch habe ich als einstiegsdosis etwa 7-8g genommen und später nachgelegt wohingegen mir vom malaysian maeng 3,5-5g dicke reichen! ich muss aber sagen, dass sich bei mir kaum tolleranz aufgebaut hat (konsumiere 2 wochen sehr regelmäßig und mache dann 2-3 wochen pause)- einige von euch werden natürlich mehr nehmen müssen.
 
Traumländer



dabei seit 2008
1.954 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.02.10 12:27

arc0r schrieb:

Kräuter mit unbekannten RCs aufzupushen, um damit mehr Gewinn zu machen finde ich einfach nur dreist.


Finde ich auch und die gefährden den ganzen markt von kratom.
Zum glück haben die verkäufer das zeug schnell rausgenommen bevor die politik meint etwas tun zu müssen.
Wenn ich das jetzt alles richtig mitgekriegt habe.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
163 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.02.10 16:45
zuletzt geändert: 11.11.10 18:22 durch search4freedom (insgesamt 3 mal geändert)
//Edit.

Habe mich wohl geeirt... :)
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.02.10 16:47
Kratom führ vor allem dann zu Schmerzen und Kräpmfen in allen möglichen Körperteilen, wenn man an latendetn nicht behandelten Folgeerkrankgungen leidet...
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.02.10 16:49

para gerd reloaded schrieb:
der wirkstoff hat zwar einen angegebenen schmelzpunkt von 106° C oder so, dennoch gehe ich stark davon aus, dass du mit einem wirkstoffverlust zu rechnen hast, wenn du es so nah an die schmelztemperatur herantreibst.


Ist das so? Ich denke, es gibt Stoffe, die sich bereits weit vor ihrer Schmelztemp. zersetzen (z.B. Psilocybin) und andere, die einiges an Hitze vertragen. Gerade Mitragynin sollte einiges aushalten, da sich ja anscheinend sogar Extrakt durch Einkochen eines Kratom-Suds gewinnen läßt. Gerade bei der angeblichen Wirkstoffzersetzung durch Erhitzen gehen wohl ziemliche Mythen um (z.B. die angebliche 60°C-Grenze bei Guarana, s. Guarana-Thread).
Schade, daß man relativ wenig verlässliche Quellen zu diesem Thema findet. Also gilt: probieren geht über....

 

« Seite (Beiträge 2461 bis 2475 von 17474) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom-Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen