your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kanna - Sammelthread


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 290) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
213 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.06.09 11:38
Da muss ich den Thread doch auch nochmal ausgraben.

Ich glaube in Kanna stecken ungeahnte Möglichkeiten :).
Habs zuerst mit Weed zusammen geraucht. Es führte dazu, dass das Indica mich nicht mehr total in Couch drückte und der Kopf irgendwie leichter war, als mit Gras allein. Kurze Zeit später entdeckte ich die leicht enthemmende Wirkung vom Kanna, die ich mir gleich bei einem Referat zu nutze machte. Es wird zwar immer von einer milden Wirkung des Kanna gesprochen, aber bei dem Vortrag waren es Welten(!!!). Ich hatte keinen großartigen Rausch, aber war locker und ohne Versagensängste. Normalerweise klammere ich mich an meine Karteikarten, mir steht Schweiss auf der Stirn und versuche so selten wie möglich meine Zuhörer anzusehen.
Ich kann mich leider nicht mehr genau erinnern ob mein Tremor auch weg war, aber er fiel mit zumindest nicht auf ;).

Mittlerweile wage ich die These, dass Kanna eben doch eine starke Wirkung hat, die sich eher subtil äußert.
 
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.06.09 20:24
Hast du vor dem Referat gekifft und Kanna zu dir genommen oder war das eine andere Geschichte? Hat dich vielleicht einfach das Kiffen entspannt? ;-)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
21 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 10.06.09 11:40
Hi!
Beim Kanna-Thema muss ich auch mal meinen Senf dazu geben, weil ich es gerade vor 2 Tagen Konsumiert habe und ne beachtlich Wirkung festgestellt habe.
Eigentlich war es eine schöne Mischung aus 6 Bier, ca. 10 Gramm Kratom, nen großen Kopf Löwenohr und Kanna (menge kann ich dabei ganz schwer abschätzen weil ich keine genaue Waage besitze, war aber schon ne ordentliche was).
Zur Feier des Tages nahm ich ein paar Bömbchen von meinem Kratom ein und hab dazu gemütlich ein Bier getrunken, weil ich von der Kombi von Kratom und Bier einfach begeistert bin. Das war um ca. 19:00, nebenbei hab ich noch etwas rumgesurft und mir einige Webtrash sachen angesehen und etwas Musik gehört (schönen altmodischen 80er Speed Metal).
Nachdem die Wirkung um 19:30 langsam anfing viel mir ein dass ich noch etwas Kanna hier hatte, welches bisher nicht wirklich eine Wirkung zeigte.
Also hab ich mir schöne Kanna Lines gelegt (waren 2 Lines mit jeweils 2cm länge, relativ dünn) und mein zweites Bier geöffnet. Ich nahm mir einen 10€ Schein und hab die 2 Lines vernichtet, einige Sekunden später merkte ich schon eine Wirkung (könnte Placebo gewesen sein, ist mir im Endeffekt eigentlich eh egal weil Placebo Wirkung= subjektiv spürbare Wirkung) die ich von Kanna bisher noch nicht kannte, mein Körper fühlte sich schön leicht an und es harmonierte schön mit der "in Watte gepackt sein" Wirkung vom Kratom-Bier Mix.
Dieses gefühl genoss ich ca. eine Stunde (also bis 20:30) und spürte immer mehr wie die Wirkung stärker wurde, ich legte dann nochmal die restlichen Bömbchen nach, die ich zuvor gebastelt hatte. Im selben Moment dachte ich mir dass das Kanna immer noch gut wirkte und ich es steigern sollte, also nochmal 2 etwas längere Lines gelegt (ca. 3 cm und etwas dicker als die ersten) und mit nem Geldschein in die Nasenschleimhäute gezogen. Alles Wunderbar (war bereits beim dritten Bier) und Gemütlich eine Folge von Family Guy fertiggesehen. Irgendwie kam es mir nicht so vor dass sich die Wirkung verstärkt hatte, bis ich Aufstand um mir ne (normale) Zigarette zu drehen.
Mir war etwas schwummrig (kannte ich bereits von meinen anderen Kratom Abenden, nur diesesmal viel intensiver). Ich schwankte in die Küche, um mir eine zu Rauchen und Unterhaltete mich etwas mit meinem Vater über die Arbeit und über das Leben allgemein. Ich war richtig locker und hatte nen massiven Rededrang, der auch gestillt werden konnte. Nach einer 2 Stündigen unterhaltung mit meinem Dad (+2 Bier in der Zeit, also insgesamt 5 Sück) über Gott und die Welt ging im Gang an nem Spiegel vorbei und machte mal nen Pupillencheck.
Stecknadelgroße Pupillen blickten mir entgegen(ich bin sicher nicht der einzige der von Drogeninduzierten Pupillengrößen begeistert ist). Alles wie gewohnt nur viel Intensiver, ich hab mich gefühlt wie ein Gummiball und sprang vor lauter Motivation und glückseeligkeit durch die Wohnung in mein Zimmer, wo ich dann mein letztes Bier geöffnet hatte. Zu der Zeit hab ich mir noch etwas American Dad angesehen, das ich irgendwie verdammt komisch fand(dauergrinsen inklusive).
Ich legte mich ins Bett und genoss einfach das wohlig Warme gefühl und ein angenehmes Jucken am Körper. So lag ich dann ca. 10 Minuten bis ich einschlief. Um ca. 0:10 wachte ich wieder auf und verspürte einen massiven Hunger den ich gleich mit einem Brötchen + geräucherten Wustwaren zu stillen versuchte. Als ich fertig gegessen hatte machte ich mir noch einen netten Löwenohr Kopf den witzigerweise richtig extrem spürte. Das Gefühl vom Kratom+Kanna+Alk war durch diesen Kopf wieder total da und ich sprang wieder durch die Wohnung bis ich ein Merkwürdiges Gefühl in der Magengegend spürte. Naja, ab aufs Klo und das vorherig gefutterte nochmal durch den Kopf gehen lassen (dachte mir halt dass ich dann wenigstens nicht zunehme). Danach ab ins Bett, noch einige Minuten das Kribbeln im Körper genossen und dann bis 12 Uhr Mittags durchgeschlafen.

Fazit:
Ich hab schon einige Kratom+ Bier abende hinter mir, aber das Kanna hat das Gefühl noch sehr stark gesteigert, ich war nicht so Lustlos wie auf einem Kratom only trip, sondern voller Energie und Redegeilheit. Momentan meine Lieblingscombo, aber das nächste mal etwas weniger Kratom+Bier (bei größeren Mengen Bier ist übergeben fast schon sicher, zumindest bei mir) dann wird der Abend auch wieder so schön, auch ohne sich zu Übergeben.

I'm in love with Kanna!

PS: Diese Erfahrung war rein Subjektiv, für mich persönlich war die Wirkung wie oben beschrieben, veilleicht bin ich auch nur besonders anfällig für diese Substanzen oder mein Hirn hat sich diese Placebos ausgedacht, alles in allem ist es mir egal, es war einfach ein extrem geiler Abend.

lg vom Lycos
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
213 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.06.09 14:27
@Clovenhoof Nee das war ne andere Geschichte. An dem Tag nur Kanna...... zumindest vor dem Referat! Hätte ich vor dem Referat gekifft, hätte ich gar nichts mehr gemerkt oder wäre gleich geflohen :).

Kanna als Booster zu verwenden ist ja nicht wirklich neu, aber meine stärkste Kratom Erfahrung war auch mit einer Kanna-Kombi.

Es sei hier aber nochmal erwähnt das Kanna ein SSRI ist(!).
 
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.06.09 19:19
Ich dachte schon @frofro ;-). Ich denke, dass ich mein restliches Kanna demnächst nochmal testen werde *grinst*.

Hey Lykantrop, du hast Kanna-Lines gezogen? Ich hab noch nie irgendwas gezogen, aber ich stells mir fast unüberwindbar ekelhaft vor. Mein Kanna ist nämlich nicht pulverförmig, sondern es sind einfach gemahlene Blätter. Hast du die kleingemahlen? Oder einfach so rein ins Vergnügen?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
21 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 10.06.09 19:23
einfach so rein ins Vergnügen?
Joa, könnte man so sagen. Ich hab das Kanna aber mit ein bischen normalen Snuff gemischt, da war der eklige Nachgeschmack kaum mehr vorhanden.
 
User gesperrt



dabei seit 2007
223 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 11.06.09 10:51
Ich hab hier im ldt gelesen, dass kanna ein ssri ist. Meine frage diesbezüglich ist:
Ob es eine Gefahr darstellt ein ssri zusammen mit substanzen wie xtc oder opiaten zu konsumieren
oder ist dieses nur gefährlich bei mao hemmern? Das würde mich sehr interessieren,
weil ich dann vll auch mal kanna ausprobieren kann, trotz meiner täglichen opiat dosis.
mfg salu
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 11.06.09 11:38
In Kombo mit Mdma sollte man keine Ssri nehmen , wegen dem Risiko eines Serotonisyndrom.
Mit Opiaten besteht keine Gefahr. Die einzige Ausnahme stellt hier jedoch Tramadol da, das hat als einziges Opioid eine Snri-Komponente und wirkt somit stark sertotonerg.

lg, Muetzi



 
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 11.06.09 12:33
Fentanyl hat bei den Opioiden auch eine zumindest serotonerge Komponente, meines Wissens. Weiss aber nicht, ob auch eine noradrenerge. Sehe hier gerade bei den Interaktionen, dass es bei der Kombi Fentanyl und Citalopram in Einzelfällen schon zum Serotonin-Syndrom gekommen ist.
 
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.06.09 20:25

salumant schrieb:
Ich hab hier im ldt gelesen, dass kanna ein ssri ist.



Ich habe auch schon gelesen, dass keine Studien zu diesem Thema gemacht wurden und diese Behauptung reine Spekulation sei. Wer weiß schon, was stimmt?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
524 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 04.08.09 15:07
Hi Leute, ich wollte diesen Fred mal ausbuddeln.

Wie siehts aus mit der richtigen Dosierung?
Nasal?
Oral?
Worin sind die Alkaloide löslich - sprich: Bringt es auch was, sich davon einen Tee zu kochen oder ein Schnapserl aufzusetzen?
Ich finde auch über die SuFu keine verlässlichen Infos, deswegen hätte ich es gerne, wenn ihr eure Erfahrungswerte sprechen lasst, und mir die bei euch wirksamen Dosierungen und Verabreichungsformen schreibt! Ich hatte bisher wohl zu schwach (und auch nur oral) dosiert.

LG, Dieter
Kein Alkohol am Steuer!
Ein Hügel auf der Straße reicht und sie verschütten alles!
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
926 Forenbeiträge
2 Langzeit-TB

  Geschrieben: 22.09.09 22:37
so auch mal mein senft. dafür muss ich die leiche hier leider ausbuddeln.

ich hab bisher nur wenig erfahrung mit kanna- ganz wenig sniefen putscht gaaaanz leicht auf. kommt aber bei weitem nicht an ritalin ran.

hab heute mal so ca. 1g verkapselt und geschluckt.... das hat fürn total komisches auf und ab gesorgt. also ziemlich kurze euphorieschübe die knapp zwei sekunden dauern.
fühlt sich fast an als würde man abheben.


allerdings sind da noch sehr viele kristalle drin, und ich weiß nicht ob das oxalsäure ist.
die kriegt man nur schwer wieder aus dem körper raus und kan nierensteine verursachen. uhhh das kann man ja direkt neben rauchen einreihen.

ich hab noch nen arsch voll von dem zeug, werde etwas damit rumspielen- falls sich neue erkenntnisse auftun werd ich natürlich berichten.
ODT-i.v.-Fan im Ruhestand :)
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
524 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 10.10.09 16:24

BwieDieter schrieb:
Hi Leute, ich wollte diesen Fred mal ausbuddeln.

Wie siehts aus mit der richtigen Dosierung?
Nasal?
Oral?
Worin sind die Alkaloide löslich - sprich: Bringt es auch was, sich davon einen Tee zu kochen oder ein Schnapserl aufzusetzen?
Ich finde auch über die SuFu keine verlässlichen Infos, deswegen hätte ich es gerne, wenn ihr eure Erfahrungswerte sprechen lasst, und mir die bei euch wirksamen Dosierungen und Verabreichungsformen schreibt! Ich hatte bisher wohl zu schwach (und auch nur oral) dosiert.

LG, Dieter



Ich poste es einfach nochmal... ich bin an dem Stoff sehr interessiert und wo sonst wenn nicht hier soll ich Informationen zu o.g. Fragen bekommen?

Ich bitte euch einfach mal alle euch bekannten Infos zu posten!


LG
Kein Alkohol am Steuer!
Ein Hügel auf der Straße reicht und sie verschütten alles!
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.10.09 16:50
Die Dosis ist grob:

sublingual 0,1-0,2g
oral 0,5-1g
nasal 0,05-0,2g

Keine Gewähr. Die Dosierung sollte nicht allzu problematisch sein, da Kanna eine subtile Wirkung hat, wenn überhaupt. Über Nebenwirkungen weiß ich nichts, das bedeutet aber nicht, dass es sie nicht gibt.
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
926 Forenbeiträge
2 Langzeit-TB

  Geschrieben: 10.10.09 16:53
jep, vor der aufnahme von zu viel oxalsäure wollte ich auch noch warnen, das zeugs sammelt sich in den nieren... gibt aber medikamente mit denen mans wieder rausbekommt, wenn ich mich nicht täusche.

nasal sollte nicht die welt oxalsäure aufgenommen werden, behaupte ich mal.

ich spür so gut wie keine wirkung, aber ich schnupf es hin und wieder mal, irgendwie sagt mir der gerucht bzw. geschmack inzwischen zu. xD
auch wenns brennt wie sau.
ODT-i.v.-Fan im Ruhestand :)

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 290) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kanna - Sammelthread










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen