your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » Der Birkenporling: Erfahrungen, Zubereitung, Dosierung?


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 52) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
25 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.01.13 17:58
Von der Seite habe ich auch viel Wissen über den Birkenporling erlangt, jedoch wird da nicht die halluzinogene Wirkung thematisiert (soweit ich das gesehen habe).
Respect your nature, free your mind!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.01.13 18:01
Naja wenn man was halluzinogenes will, kann man sich die ganze Sucherei auch sparen und sich einfach nen Fliegenpilz schnappen. Von daher... biggrin
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
367 Forenbeiträge
2 Tripberichte
7 Galerie-Bilder

ICQ Skype
  Geschrieben: 22.01.13 22:32
Moin moin,

ich steh ja auch voll auf psychedlic und hallos etc...

Und auf Shrooms sowieso, aber vor dem Fliegenpilz hab ich iwie voll Angst rolleyes

Greetz
Es ist gemein das unsere Seelen in unseren Körpern gefangen sind.

Und mit welcher Begründung?
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.01.13 23:01
Mir wäre es jetzt auch nicht so ganz geheurer, mir jetzt einfach so ein Teil einzuverleiben, wo es doch immer heißt die wären so giftig. Aber da kann wirklich nichts passieren wenn man sich ganz langsam an die richtige Dosis rantastet. Vor allem wenn man das Zeug raucht, ist das nicht weiter bedenklich solange man vorsichtig bleibt und die natürlichen Wirkstoffschwankungen im Hinterkopf behält.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
25 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.01.13 23:30
Es geht ja nicht um den Fliegenpilz (;

Ich bin zwar allgemein schon an Halluzinogenen interessiert, aber hierbei ist nicht die frage, ob der Birkenporling ein Ersatz für die gängigen Pilzchen sein kann sondern eher, ob er ÜBERHAUPT eine halluzinogene Wirkung hat (evtl. nur eine sehr leichte (?)....
Respect your nature, free your mind!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.01.13 23:48
Das ist das Problem bei solchen Sachen, man findet oft nur wenige und vorallem auch sich wiedersprechende Informationen und am Ende hat man nur noch mehr Frage. Darüber ob er wirklich halluzinogen ist, lassen sich jetzt nur Spekulationen anstellen, möglich wärs aber auf jeden fall. Ich würde sagen, klare Antworten wirst du nur bekommen, wenn du dir etwas Versuchsmaterial beschaffst und es ausprobierst. Zu dieser Jahreszeit gibts wohl keine Pilze mehr, aber wenn du etwas ländlicher wohnst, findet sich im nächsten Herbst ja vielleicht was. Ich werde auch mal nach Baumpilzen ausschau halten, bin aber irgendwie nie besonders erfolgreich bei sowas:/
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
29 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 23.01.13 01:20
wie würde man son baumpilz denn mitnehmen? einfach irgendwie abreißen oder gibt da regeln zu beachten? bei gezüchteten psilos soll man beispielsweise ja unten am stamm vorsichtig drehen
Einige Dinge sind unaufhaltsam.
Die Träume eines Menschen, sowie die Unendlichkeit des Raumes und der Lauf der Zeit.
Solange es Menschen gibt die ihre Träume nicht aufgeben, können diese alles überstehen.
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
99 Forenbeiträge

Skype
  Geschrieben: 23.01.13 02:03
Birkenporlinge gehören zwar zu den eher weicheren Baumpilzen, man muss allerdings trotzdem bei weitem nicht so vorsichtig damit umgehen wie mit normalen Bodenpilzen. Nunja, einfach abbrechen :D
Denke bei sehr alten Porlingen beschädigt man beim ablösen sogar viel eher die Borke des Baumes als den Pilz selbst, zumindest hab ich diese Erfahrung mit Zunderschwämmen.
Damit das nicht passiert, vielleicht mit nem Messer drunterfahren und loshebeln.


Bei der Birkenporling Wikipedia Seite wird auch kurz auf die Tatsache hingewiesen, dass Ötzi welche dabei hatte.

wobei Wikipedia da schrieb:
Während zunächst vermutet wurde, die Pilze hätten möglicherweise Halluzinogene enthalten, stellte sich dies bald als falsch heraus, ebenso wie die Verwendung als Zunder


Klingt also schon so als hätten die das Untersucht. Aber naja, ist ja nur Wikipedia :D
Hey, heres an easy thing to do, if it pleases you - do whatever you want to do.
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
367 Forenbeiträge
2 Tripberichte
7 Galerie-Bilder

ICQ Skype
  Geschrieben: 23.01.13 07:42
Moin moin,

nützt wohl alles nichts. Irgendeiner muss den hier mal finden und futtern :P

@omaschubsa: genua wie du schon sagst, eine Quelle kann auch nur so informativ sein wie sein ersteller selber.

Ich wohne ja ziemlich ländlich, wüsste aber nun nicht ob wir hier sehr große Brikenwälder haben. Werde aber mal im Herbst meine Augen mit offen halten.

Greetz
Es ist gemein das unsere Seelen in unseren Körpern gefangen sind.

Und mit welcher Begründung?
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
55 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 23.01.13 09:00
Finde ich auch sehr interessant, das Thema.
Ich werde wohl auch mal nach diesem Pilz ausschau halten, sobald die Zeit reif ist und dann berichten.
Scheint ja zumindest nicht schädlich zu sein solang man junge Exemplare nutzt, also hat man ja nichts zu verlieren.
Mit dir bin ich im Edelgas-Zustand 
♥♥▲♥♥
♥▲ ▲♥

User gesperrt

dabei seit 2012
42 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.01.13 15:47
zuletzt geändert: 24.01.13 15:54 durch katha (insgesamt 2 mal geändert)
*edit*

beim Google gefunden würde mich über nen par Tests freuen und womit an Drogen ist der vergleichbar?
 
Kommentar von katha (Traumland-Faktotum), Zeit: 24.01.2013 15:54

bitte keine Quellen nennen, auch wenn es sich nur um eine AMG-Substanz handelt, dann sind wir auf der sicheren Seite. Lieben Dank :)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
25 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.01.13 15:57
Das es den Birkenporling jetzt nicht gibt, stimmt so nicht. Er wächst zwar im Moment nicht, er existiert aber. Der Birkenporling ist ein mehrjähriger Pilz, einige exemplare sollte es also noch geben.

Jedenfalls den Zunderschwamm konnte ich die Tage (in meiner Schule!?) finden... Ein sehr großes "Teil" hängt da an einem Baum.. schon überlegt ihn mitzunehmen... Man kann ja anscheinend mehr als nur Zunder daraus machen, aber besitzt auch er eine ähnliche "Kraft" wie der Birkenporling? Nach dem, was ich gelesen habe, scheint er zwar eine Heilwirkung zu haben (durch auflegen auf Wunden?) aber ich bin mir nicht sicher, ob auch er z.B. immunstärkende Wirkung besitzt (Tee?)... Wenn er in diesem Bereich weniger "potent" ist, könnte ich ihn ja eigentlich auch an seinem Baum lassen...
Respect your nature, free your mind!
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
25 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.01.13 21:47
http://de.wikipedia.org/wiki/Stielporlingsverwandte schrieb:
Die Traditionelle Chinesische Medizin nutzt einige Arten als Heilpilze, wie die Schmetterlings-Tramete (Trametes versicolor), der Eichhase (Polyporus umbellatus) oder der Zunderschwamm (Fomes fomentarius), da sie eine Art Antibiotikum enthalten


Gerade bei Wikipedia drauf gestoßen.. Eine "Art Antibiotikum"? Was soll das heißen?
Respect your nature, free your mind!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 27.01.13 22:16
litte Dana schrieb:
http://de.wikipedia.org/wiki/Stielporlingsverwandte schrieb:
Die Traditionelle Chinesische Medizin nutzt einige Arten als Heilpilze, wie die Schmetterlings-Tramete (Trametes versicolor), der Eichhase (Polyporus umbellatus) oder der Zunderschwamm (Fomes fomentarius), da sie eine Art Antibiotikum enthalten


Gerade bei Wikipedia drauf gestoßen.. Eine "Art Antibiotikum"? Was soll das heißen?


Das er eventuell Viren im lebenden Organismus abtötet, ohne den Organismus selbst zu töten.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
22 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 27.01.13 23:09
Brauskotellie schrieb:
litte Dana schrieb:
Gerade bei Wikipedia drauf gestoßen.. Eine "Art Antibiotikum"? Was soll das heißen?


Das er eventuell Viren im lebenden Organismus abtötet, ohne den Organismus selbst zu töten.


Bezieht sich eher auf Bakterien als auf Viren (Virostatika).
Wobei Wikipedia ja eh immer so eine Sache ist.

Bin irgendwie auf das hier gestoßen.
Dort steht u.a., dass aus Birkenporling-Extrakten Piptamin (Antibiotikum) und diverse entzündungshemmende Stoffe (genaueres könnt ihr dort lesen) gewonnen werden konnten. Von halluzinogenen Inhaltsstoffen steht dort nichts, wäre thematisch gesehen aber auch sehr unangebracht.
Wikipedia wechselte übrigens von...
Wikipedia 2009 schrieb:
Es wird zudem behauptet, der Birkenporling besitze eine leicht halluzinogene und psychedelische Wirkung. Das ist jedoch nicht bestätigt.

..zu..
http://de.wikipedia.org/wiki/Birkenporling schrieb:
Während zunächst vermutet wurde, die Pilze hätten möglicherweise Halluzinogene enthalten, stellte sich dies bald als falsch heraus, ebenso wie die Verwendung als Zunder.


Quellentechnisch stützt sich das aber eher auf die Ötzi-Forschung. Das Buch ist leider nicht so weit bei Google einzusehen, dass ersichtlich wäre woher die diese Erkenntnis gewonnen haben.

Mal von der halluzinogenen Wirkung (ob vorhanden oder nicht) abgesehen aber anscheinend trotzdem ein ziemlich interessanter Pilz, werde wohl bei Gelegenheit auch mal suchen gehen.
Vielleicht hilft dieses Video manchen auch weiter.

LG Moggi
"Io fei gibetto a me de le mie case."


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 52) »

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » Der Birkenporling: Erfahrungen, Zubereitung, Dosierung?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen