your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Methylphenidat vs. Amphetamin


« Seite (Beiträge 16 bis 23 von 23)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
1.020 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ MSN
  Geschrieben: 03.05.09 11:07
Das mit dem ganz schmalen Dosisbereich kenne ich auch.
Ich bekomm zwar kein MPH verschrieben, jedoch kann ich es relativ problemlos in größeren Mengen beziehen. Allerdings gab es bei mir schon seit meiner Kindheit viele Verdächte (was ist der Plural von Verdacht?) auf ADS und auch mein IQ weit über 130 (psychologisch ermittelt in der 6. Klasse) passt nicht dazu das ich jedes Jahr damit zu kämpfen habe nicht die Klasse wiederholen zudürfen. Jetzt schreib ich gerade Abi und verwende dazu und zum lernen MPH. Allerdings, habe ich festgestellt, das bei mir 5 mg eine optimale Dosis. Finde ich sehr wenig, nachdem ich es jetzt fast tägich gebraucht hatte die letzten tage - dachte ich gestern vorm lernen ich probier doch mal 10 mg; da mir die Tage zuvor die Wirkung etwas zu schwach vorkam. Eine halbe Stunde nach den 10 mg habe ich aufeinmal angefangen zu weinen und bin dann eingeschlafen. Nach 3 1/2 Stunden wieder aufgewacht, super fit.
Ist mir ein Rätsel, ich weiß zwar das Leute mit ADHS von MPH ruhiger werden (obwohl ich nur ein wenig hyperaktiv bin) aber von einschlafen habe ich noch nie gehört. Ich war auch vorher nicht müde oder so, sondern wirklich fit. Wäre ja lustig wenn 5 mg MPH mich uppen und 10 mg sind ein krasser Downer. :D
’Das Erschreckende ist nicht was Drogen aus Menschen machen, sondern was Menschen aus Drogen machen.’


HIV, kommt das von H i.v. ?
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.05.09 15:04
zuletzt geändert: 05.05.09 15:18 durch Hypo (insgesamt 3 mal geändert)
Die spielchen kenne ich auch mit emotionalen achterbahnfahrten, müdigkeit etc, vor allem bei unretadiertem mph bzw. normalem Ritalin und falscher dosierung und richtig zu dosieren ist hier schon ne kunst...
Allerdings habe ich letztens relativ ungeplant mit medikinet ein Aha-erlebniss gehabt. Nicht für eine sekunde hatte ich das gefühl irgendetwas intus zu haben und trotzdem konnte ich mal über einen längeren zeitraum fokusiert arbeiten, geradeaus denken ohne gleich fünf mal abzubiegen und und und.
War nen traum, seit dem steh ich einer offiziellen diagnose nicht mehr so abgeneigt gegenüber, einfaches Ritalin wäre für mich therapeutisch nicht in frage gekommen wegen dieser sehr leichten wirkung des drauf seins... Nönö aber soooo :)

Ansonsten kann hier das Anderswelt Forum noch empfehlen.
ADHS Anderswelt
ADS, ADHS Drogen und Abhängigkeiten


 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
315 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 17.06.09 09:53

Cortex schrieb:
Methylphenidat fand ich früher - nasal konsumiert - auch ziemlich geil - allerdings ist der abturn echt widerwertig und die NW sind auch um ein vielfaches schlimmer als z.b. bei Amph.



Da kann ich mich dir nur anschließen.
액체
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
278 Forenbeiträge

Skype
  Geschrieben: 26.02.14 20:47
Trivian schrieb:
Amphetamin! MPH macht mich so ruhig und gelangweilt irgendwie... und nach der Wirkung find ich alles fad...

Also für mich ist MPH ein totaler flopp :(



MPH ist auch noch ein Angonist an 2 5-HT Rezeptoren und einer glättet die Muskulatur.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2016
1 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.06.16 01:27
Ich würde sagen das MPH, zumindest für mich, ziemlich gut zum lernen ist.... Habe für den spanisch unterricht des ersten Jahres vor meiner letzten Klausur des Jahres allen Stoff innerhalb von (mit definitiv nicht als so lange vorkommenden) 8 Stunden nachgeholt. Resultat war eine 2+. Aber auch auf Amphetamin habe ich schon gelernt, wobei ich definitiv sagen würde zumindest ICH nicht so gut..... Bezüglich eines geregelten Tagesablaufs..... Drogen sind nicht das ALLHEILMITTEL.... Wichtiger als die Droge ist dein tiefes eigenes bedürfniss einen geregelten Tagesablauf zu haben und zu lernen.... dabei kann dir niemand helfen.... wenn du das aber möchtest... KÖNNEN nicht MÜSSEN dir manche Substanzen dabei helfen.... Wobei es hier auch davon abhängt, ich kenne Menschen die ohne Drogen besser lernen können, möglicherweise Rauschgedächtnis oder soetwas....

LG RexLupie ^^....
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2016
557 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.06.16 12:34
Ich würde ne Mischung aus MPH und Amphe als retardtabletten einführen, währe für mich die perfekte Mischung
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
1.593 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 09.06.16 14:40
Ich glaube nicht, dass die Kombi Releaser und Wiederaufnahmehemmer so ne gute Idee ist.
You know what a miracle is. Another world's intrusion into this one.
Where revolutions break out spontaneously and leaderless, and the soul's talent for consensus allows the masses to work together without effort, automatic as the body itself.
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
1.103 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.06.16 15:06
Ich hatte Amphetamin und Ritalin vor Jahren mal im Mischkonsum. War eigentlich ganz angenehm nur das runterkommen war sehr ätzend.
 

« Seite (Beiträge 16 bis 23 von 23)

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Methylphenidat vs. Amphetamin











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen