LdT-Forum

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 34) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2005
488 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 14.08.09 12:52
Ja Kratom ist wirklich sehr gut! Sehr guter Post. Aber ich kann es ist wenig potent. Jedenfall muss ich davon viel konsumieren, was zu sehr ins Geld geht. Wobei ich auch schon von Kratom-Abhängigkeit gehört habe, oder irre ich mich?

Wobei der Preis für eine perfekte Droge keine Rolle spielen darf. Wert hat nun mal seinen Preis.
I’m about to lose control and I think I like it.
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
1.020 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ MSN
  Geschrieben: 14.08.09 14:13
Frische Luft!
Sie ist kostenlos und macht mich glücklich.
Sofern sie keine verpeste Stadtluft ist, ist Sie auch nicht Organschädigend.
Nebenwirkungen; gibt es nicht. Betäubend nun auch nicht gerade.
Von Pupillenerweiterung habe ich noch nie was gehört, bei Frisch-Luft-Konsum.
Ist zwar sehr unpotent, dafür ist die Konsumart sehr leicht und beiläufig.
Nachweisbar, ist Sie wohl. Sollte aber Unproblematisch sein.

Nur eins ist wirklich negativ; einmal daran geschnuppert kommt man nicht lebend ohne Sie davon. Sie macht eben stark abhänig, kalte Entzüge führen sofort zum Tod und abdosieren irgendwann auch.

:D

’Das Erschreckende ist nicht was Drogen aus Menschen machen, sondern was Menschen aus Drogen machen.’


HIV, kommt das von H i.v. ?
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
421 Forenbeiträge
5 Tripberichte

  Geschrieben: 14.08.09 15:47
Ich bin neuerdings ein großer Freund von LSA geworden.
Ich kann damit sehr gut entspannen, bei normaler Dosierung wenig Pupillenerweiterung, psychedelische Wirkung hilft beim Philosophieren über die Welt und sich selbst, vor allem mit Weed sehr angenehmens Coming Down.
Für den täglichen Konsum ist die Droge zum Glück nichts, da man sie auf leeren Magen konsumieren soll, die Übelkeit doch etwas nervig ist und ich danach schlecht schlafe.
Aber als Alltagsdrogen habe ich ja Kaffee und Nikotin. Weed ist für den täglichen Konsum auch nix, wenn die Schule nebenbei laufen muss, da lieber ab und an ein paar Holzrosensamen:)
 
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
575 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.08.09 20:19
Hi Leute,
ich als alter Poly kann sagen, die perfekte Droge ist für mich Stimmungs und Situationsabhängig, als alter Morphinist sind natürlich Opi s meine Favoriten, aber eben auch Mdma, Lsd, Kiff oder was weiss ich was, es hängt eben davon ab wie s mir geht und was ich erreichen möchte. Lässt sich also nicht so locker definieren.

Grüsse vom Joker
60 % Der Jugendlichen schauen optimistisch in die Zukunft,
40 % haben einfach nicht das Geld für Drogen.
Revolvermann
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2005
488 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 14.08.09 20:32
Es lässt sich natürlich nicht objektiv definieren. Jeder hat andere Vorstellungen und Bedürfnisse.

Ich will zu mit Euch zu keinem Schluß kommen. Ich finde es sehr interessant, wie verschieden die Geschmäcker sind.
I’m about to lose control and I think I like it.
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
6.226 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.08.09 21:25
So hier nochmal ein paar kleine Regeln: Keine Verherrlichung und kein GBL Thread. Zwei Posts wurden von mir gelöscht.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
98 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

Skype
  Geschrieben: 14.08.09 23:07
für mich ist muss eine pefekte droge u.a. folgende eigenschaften haben

- die wirkung muss gechilled ähnlich wie bei indicagras sein
- ausserdem muss man darauf morphings hat, und intensivere farben
- es muss das akustische erlebnis so wahrnehmen das sich musik so wunderbar wie auf acid anhört
- eigenschaften 1-3 müssen mit etwas übung kontrolliert werden können (bei bedarf wenn z.b. eltern/polizei etc kommen
- nicht auf drogenscreenings ausschlagend
- billig
- gute verfügbarkeit
- unschädlich(oder nahezu) für den körper

alle punkte mit gleicher gewichtung

für mich kommen lsd/dph/cannabis schon sehr nahe an diese eigenschaften haben :)
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2005
488 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 15.08.09 01:21
Ich möchte die Eigenschaft "Wirkungsdauer" diskutieren.

Ich habe heute Mephedon kennengelernt. Diese "Designerdrogen" haben viele Vorteile. Leichte Verfügbarkeit, Beschaffung, Reinheit. Ich dachte der Perfekten Droge etwas näher gekommen zu sein. Aber nach 2 Stunden ist der Spaß vorbei und ich habe großen Drang nachzulegen. Ich habe einen hohen Verbrauch und kann nicht lange unterwegs sein. Auf einem Konzertbesuch kann das schwierig werden.
Aber die kurze Dauer kann auch positiv sein. Will man bei einem abendlichen Treffen unauffällig bleiben. Oder man findet so leichter zum Schlaf.

2 Stunden finde ich extrem kurz. Eher Nachteilig. 6 Stunden finde ich optimal.
I’m about to lose control and I think I like it.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 15.08.09 01:55
zuletzt geändert: 15.08.09 01:55 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 1 mal geändert)
Hatte heute den Eindruck einer perfekten Droge. Es geht um den guten alten Marrokkaner. Hab nach 4 Tagen Pause wieder mal was geraucht, 2 kleine Heads pur hintereinander. Eigentlich war mein Set nicht so optimal, weil ich was sehr schwieriges (gehört hier aber nicht hin) erlebt habe. Ich habe mich trotz dessen für das Rauchen entschieden, weil ich Cannabis gut kenne und auch mit Negativwirkungen fertig werde. Bin raus ins Grüne, geraucht und gedacht "na, was kommt jetzt". Ich konnte einiges der schweren Situation von der heiteren Seite betrachten, bekam etwas Abstand und hatte sogar ganz gute Euphorieschübe. Ich konnte über mich lachen (nur innerlich, keine Sorge) und den einen oder anderen Gedanken bewegen. Nach ner halben Stunde hab ich meine Frau abgeholt, wir sind zusammen noch raus zum Essen gegangen. Ich konnte also gut runterkommen und war hinterher gesellschaftsfähig und gut drauf. Gegen 23:30 Uhr ließ die Wirkung dann nach. Ich hatte aber von 20:00 - 00:00 Uhr was davon, habe hinterher noch was html gemacht und geh jetzt schlafen.
Wirkungsdauer: 3:30 Stunden (bei gesunkener Toleranz wegen Pause, 4 Tage)
Wirkungsart: euphorisch, gut drauf, chillig, nach den ersten 30-45 Min locker gesellschaftsfähig.
Naja, wir alle kennen die Risiken des Kiffens und ich wills auch hier nicht verherrlichen, aber in Maßen mit ausreichenden Pausen etc. kommt es meinen Vorstellungen von einer perfekten Droge sehr nahe. Ich erlebe meine Trips auch immer als recht vielseitig.
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
3.261 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 15.08.09 04:59
zuletzt geändert: 15.08.09 05:04 durch drizz (insgesamt 1 mal geändert)
Genau diese "Einsichten" die du da beschreibst hab ich auch nur nach einer Rauchpause und bei moderater Menge-eine ganz feine Sache!

Ein kleiner Brösel bringt ab und an wirklich Weissheit, alles was drüber ist macht mich nur dumpf-zufrieden.

Leider lande ich meisst auch im letzteren Stadium wenn ich Material da habe-ist ja auch so lecker.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 15.08.09 08:15
Die perfekte Droge? Die setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen

1. Eine glückliche Beziehung
2. Eine befriedigende Beschäftigung (Arbeit, Hobby etc.)
3. Gesundheit

Wobei diese Kombination irgendwie doch süchtig machen kann. Eine Substanz, die Du Deinem Körper zuführst, hinterläßt immer Spuren und daher dürfte keine herkömmliche Droge für Dauerkonsum geeignet sein.
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
3.263 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 15.08.09 08:31
zuletzt geändert: 15.08.09 08:31 durch Phanity (insgesamt 1 mal geändert)
WORD @ Moin!

Keine Substanz, die du deinem Körper zuführst kann auf Dauer ausschließlich positive Auswirkungen auf dich haben. Schaff dir ein Leben, das für dich zur perfekten Droge wird und du hast ne Garantie auf dauerhaftes Glück(lichsein)!
Dr. House: "I’m extremely disappointed. I send you out for exciting, new designer drugs, you come back with tomato sauce."

http://www.mehr-schbass.de/news/link.php?id=148
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
636 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 17.08.09 04:53
Also für mich ganz klar Ketamin, mittel dosiert (kein Hole), auf langsam ausklingendem, auch hochdosiertem Tilidin. Interessantes Thema aber leider bekommt man aufgrund der unterschiedlichen Persönlichkeitsstruktur der Antwortenden keine wirklich vergleichbare Vorschläge. Interessant ist es natürlich trotzdem.
Die Damen vom Denkmalschutz streuen auf alles Kalksandstein
Erhaltet die Gebäude
Ich trink so gerne Branntwein
Ex-Träumer
  Geschrieben: 17.08.09 11:52

Phanity schrieb:
WORD @ Moin!

Keine Substanz, die du deinem Körper zuführst kann auf Dauer ausschließlich positive Auswirkungen auf dich haben. Schaff dir ein Leben, das für dich zur perfekten Droge wird und du hast ne Garantie auf dauerhaftes Glück(lichsein)!


Dem muss man sich anschliessen^^
Aber ich denke das Drogen den Alltag doch einbisschen verschönern können 8)
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 20.08.09 11:50
Die perfekte Droge ist gar keine droge sondern Lebensglück.
Drogen sind die Perfekt sondern vernebeln nur und legen einen Schleier über das was in deinem leben los ist.
grüße
hansi
 

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 34) »