your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Kaltwasserextraktion für Codein-Kombipräparate


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 47) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
226 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 16.12.09 19:34
Hier müsste dann mal einer sagen wie "leicht" sich Paracetamol im Wasser löst. Weil CWE klappt. Sicher.
"cause it makes me feel like i`m a man"
-The Velvet Underground
» Thread-Ersteller «
User gesperrt

dabei seit 2009
211 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.12.09 19:53
Es sind doch hier sicher ein paar Chemiker. Evt. kann es ja jemand ganz sicher beantworten, würde für eine Menge klarheit schaffen.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 16.12.09 20:00
20 Grad?

7 Grad ist die Temperatur.
 
» Thread-Ersteller «
User gesperrt

dabei seit 2009
211 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.12.09 16:23

arc0r schrieb:
20 Grad?

7 Grad ist die Temperatur.


Kann mir nicht vorstellen, dass sich das pcm dann so drastisch schlechter löst und das Codein von dem Temperaturunterschied praktisch gar nicht beeinflusst wird und sich immer noch gut löst.
 
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.12.09 16:43
zuletzt geändert: 17.12.09 16:45 durch Clovenhoof (insgesamt 2 mal geändert)
Soll deine beschränkte Fantasie etwa als Argument dienen? ^^

Es ist nicht die Temperatur, die darüber entscheidet, wie viel PCM im Vergleich zu Codein in Lösung geht.

Wenn ich mich recht entsinne, hängt das einfach mit der Polarität der gelösten Teilchen zusammen. Ich würde schätzen, dass Codein leichter als PCM Wasserstoffbrücken ausbildet. Und wenn das Löslichkeitsprodukt erreicht ist, fallen die überschüssigen Ionen aus bzw. gehen gar nicht erst in Lösung. Das Löslichkeitsprodukt hängt natürlich von der Stoffmenge des Lösungsmittels ab. Das bedeutet, wenn ich wenig Wasser nehme, löst sich (fast nur) Codein.

edit: das wär zumindest mein Erklärungsversuch. Kann auch sein, dass ich mich gewaltig täusche :-D
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
226 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 17.12.09 17:20
@Jeno: Deine 14g/l (PCM) und die 9g/l (Codein) sind lediglich die quantitative Löslichkeitsgrenze. (Also maximale Konzentration der beiden Stoffe). Die Polarität der Codein-Teilchen ist aber günstiger als die des PCM. Außerdem benötigte man eine gewisse Aktivierungsenergie um bei 20° um das PCM zu lösen. Alles in allem klappt die CWE.
"cause it makes me feel like i`m a man"
-The Velvet Underground
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.12.09 17:28
Achja, an eine kinetische Hinderung hab ich noch gar nicht gedacht. Deswegen die niedrige Temperatur, oder?
 
» Thread-Ersteller «
User gesperrt

dabei seit 2009
211 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.12.09 17:55
Mhh... ok, aber nächstes mal gibts bei mir Monopräperate, dann bin ich mir sicher^^

Müssen es genau 7 Grad sein? Weil ich hab kA wie ich das hinbekommen soll lol.

Lg.
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2007
2.745 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 17.12.09 19:04
also ich versuch das mal ganz grob zu erklären dass es auch jeder checkt. verbessert mich wenn ich iwo unrecht hab:

die beiden stoffe lösen sich ca gleich gut. in wasser (20°). wenn man aber jetzt einfach nur die menge wasser nimmt um gerade so alles benötiogte codein zu lösen, dann reicht die menge wasser auch nur für ne gewisse menge (unschädliche menge) paracetamol.

also in ca 33ml wasser lösen sich maximal ca 300mg codein und maximal ca 500mg paracatamol.

einfach die tabs (je nach tabs zB 10x30mg+500mg) pulverisieren dann gut und gründlich das pulver in 33ml wasser umrühren und dann durch einen kaffeefilter das ungelöste paracetamol abfiltern. im wasser sind dann 300mg codein und 500mg paracetamol, das trinken, fertig.


das ist ein BEISPIEL, 300mg codi sind sehr viel (zu viel) also einfach weniger codi tabs ins wasser tun (die gewünschte menge) es werden sich in 33ml aber immer nur ca 500mg paracetamol lösen egal wie viele tabs.

jmd verbesserungsvorschläge?

gruß
N2O can do.

"[11gen] 01:13: herrjeh is das hier löresvergleich in beammeup erfahrungen ?"

"[raphti] 16:59: ich muss sagen seit ich bupre und morphin konsumiere hab ich keine depressionen mehr"
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
226 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 17.12.09 19:10

Zitat:
jmd verbesserungsvorschläge?



Finger weg vom Codein...
"cause it makes me feel like i`m a man"
-The Velvet Underground
Traumland-Faktotum



dabei seit 2007
2.745 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 17.12.09 19:19
sowieso. den konsum von opioiden sollte man sich seehr gut vorher überlegen. einfach mal den h sammelthread lesen oder ähnliche und zB den LZ von similla, das ist 1:1 auf jedes andere opiod übertragbar. nat ist es bei h noch ein wenig krasser aber auch nur ein wenig.

gruß
N2O can do.

"[11gen] 01:13: herrjeh is das hier löresvergleich in beammeup erfahrungen ?"

"[raphti] 16:59: ich muss sagen seit ich bupre und morphin konsumiere hab ich keine depressionen mehr"
User gesperrt



dabei seit 2007
169 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.12.09 21:59
zuletzt geändert: 17.12.09 22:00 durch mohn06 (insgesamt 1 mal geändert)
hab hier z.b was edeckt das sowas beinhaltet als medi; Asetaminofen (Parasetamol) 500 mg, Kafein 30 mg, Kodein fosfat 10 mg...........

alles klar für 100mg kodi nehme mann 10 tabs aber was mit der 30mg coffein lösst sich das auch und wie verhaellt es sich mit codi ?

oder sollte mann sich für Kaltwasserextraktion sich nur preperat holen wo nur codi und para drinn ist ?
 
User gesperrt



dabei seit 2007
169 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.12.09 22:21
@kiffikiffi was ich noch fragen wollte wieviel wassser nimmt man z.b wenn man 100mg codi lösen will ? hast ja gemeint bei 150mg codi sind 33ml wasser ok !

und wie lange sollte man das gebreu in dem wasser umrühren bis mann es ins kafee fillter schüttet ?

und bist dir auch sicher das nicht meht als 500mg paracetamol mithineinfliesst ( ins codi wassser ) ?

nicht das wir uns vergiften ?

und du meinst zimmertemperatur reicht also 20 grad ist ok zur auflössung vom codi ? was wenn mein zimmer 25 grad hat lösst sich da etwa mehr als gedacht para ins codi wasser mit (weill halt zimmertemperetatur 25 ist ) ?
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2007
2.745 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 17.12.09 23:05
zuletzt geändert: 17.12.09 23:07 durch kiffikiffi (insgesamt 1 mal geändert)
erstmal empfehle ich hier gar nichts, ich geb nur hinweise auf safer-use. alles was du tust, tust du auf eigene verantwortung. selbst denken hilft ab und zu.

deine tabs haben viel zu viel coffein. coffein löst sich gut, 2g/100ml also wird sich alles auflösen... auf 100mg codein kommen 300mg coffein, 150mg codi sind schon 450mg coffein, vergiss es.

gruß

edit: btw hab ich noch nie ne kwe gemacht, das ist alles nur theoretisches wissen. aber so würd ichs halt machen.
N2O can do.

"[11gen] 01:13: herrjeh is das hier löresvergleich in beammeup erfahrungen ?"

"[raphti] 16:59: ich muss sagen seit ich bupre und morphin konsumiere hab ich keine depressionen mehr"
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
338 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 14.08.10 19:29
zuletzt geändert: 18.08.10 01:54 durch FlowErlebniss (insgesamt 2 mal geändert)
Danke, für die ratschläge für die sichere Zubereitung.
Habe heute in Polen ein Medikament namens Antidol erhalten mit 15mg Codein und 500mg PCM.
Eine Packung, also 10 Tabletten knappe 1.50€. Die Frau hat mir ganze 5 packungen gegeben =P.
Hab gerade die Extraktion vollzogen und sah erfolgreich aus, denn ganz viel bitterschmeckendes Pulver blieb im Filter zurück.
Durch den Filter ging eine fast klare Flüssigkeit, welche ich noch einmal filterte.
Bin grade am daufkommen und is schon nich schlecht xD
Habe noch eine halbe Brausetablette mit Acetylcystein genommen, um eine Intoxikation, welche ja nicht gleich auszuschließen ist, zu verhindern.

Lg Flow =)

EDIT: so ich lebe noch und hatte keinerlei Beschwerden, also klappte meine Kaltwasserextraktion =)
 

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 47) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Kaltwasserextraktion für Codein-Kombipräparate










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen