your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: am Endgegner gescheitert, reload?


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 48) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
461 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.03.10 02:53
LOOOOL

für 2.000DM mit solchen Talern einkaufen. Das ist auch schon selten dumm..... so nochmal gelacht. Jetzt gehts schlafen
Viele, die leben, verdienen den Tod. Und manche, die sterben, verdienen das Leben. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch nicht so rasch mit einem Todesurteil bei der Hand. Denn selbst die Weisen können nicht alle Absichten erkennen.
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
575 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.03.10 11:16
10/10
Where do you expect us to go when the bombs fall?

Ex-Träumer
  Geschrieben: 07.03.10 13:18
schöner bericht, ich mag deine art zu schreiben.
eine ganzschön heftige geschichte ;)
auf lsd von den bullen angeschossen... uiuiui
 
Traumländer



dabei seit 2008
1.954 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.03.10 14:23
Alter schwede das ist heftig, das glaubt man ja fast nicht.
So schießwütig wie die bullen sind hättest du auch hinüber sein können.

So wie der hier.
 http://de.wikipedia.org/wiki/Tennessee_Eisenberg


Man sollte LSD nicht so unterschätzen und so damit umgehen von daher keine bewertung, unterhaltungswert 10/10.


 
User gesperrt

dabei seit 2010
64 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 07.03.10 14:33
die bullen sollte man abschaffen ich finde unsere gesellschaft ist mittlerweile weit genug dass sie ohne diese schiesswütigen staatslakais auskommt.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
855 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.03.10 14:57
Richtig cooler Tripbericht, 10/10. :-)

Vor allem die RPG-Elemente....einfach hammer, hab übelst gelacht :-)
Erst wenn wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun...
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.03.10 16:15
Gefällt mir. 10/10!


Günter schrieb:
Man sollte LSD nicht so unterschätzen



Nunja, er kannte es nicht. Das ist nicht gleichbedeutend mit unterschätzen... Außerdem war er jung und so wie er schreibt scheint er trotz dieser Erlebnisse ein lebensfroher Mensch zu sein - also alles richtig gemacht.


megaeimer schrieb:
ich finde unsere gesellschaft ist mittlerweile weit genug dass sie ohne diese schiesswütigen staatslakais auskommt.



Höhö, sicher nicht ^^
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
45 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.03.10 16:55
10/10

you made my day ;)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
650 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 07.03.10 18:15

megaeimer schrieb:
die bullen sollte man abschaffen ich finde unsere gesellschaft ist mittlerweile weit genug dass sie ohne diese schiesswütigen staatslakais auskommt.


das ist mal ne richtig dumme aussage. ohne polizei würde deutschland untergehen, aber sowas von. klar handeln die grünen männlein manchmal sehr fragwürdig, aber man braucht sie einfach.
und in diesem speziellen fall ist es durchaus gerechtfertigt von einer waffe gebrauch zu machen, wenn schon jemand mit ner eisenstange auf einen losgeht...vllt wäre aber ein taser oder sowas besser gewesen, einfach außer gefecht setzen und nicht gleich anschießen mit richtiger munition. aber in so einer situation angemessen zu handeln ist eben nicht einfach, polizisten sind auch nur normale menschen. und so streifenbullen haben da eben nicht so viel erfahrung denk ich mal.
Opioide sind schön - leider....
Traumland-Faktotum



dabei seit 2008
2.965 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 07.03.10 19:20
Ich fande den testbericht auch amüsant ^^ Wobei es ab der Stelle mit der polizei doch zu heftig wurde.

Das ihr alle auf der Polizei, und der Munition rumhackt finde ich persönlich allerdings etwas übertrieben. Ich weiß nicht genau wie die Situation aussah, aber wenn ein Verdächtiger der davor in der Stadt gewütet hat, mit einem Metallrohr auf einen kpollegen einschlägt und ich nicht in reichweite bin um ihn von hinten festzuhalten, würde ich auch zur Waffe greifen.

Und diese "Dum-Dum Geschosse" mit Bleispitzen sind nunmal notwendig, es bringt dir wenig wenn ein Mann mit einem Messer in Rage auf dich zurennt und du auf ihn schießt und er, obwohl er getroffen wurde, nicht stoppt. Da sind solche Patronen einfach viel effektiver. (Es gibt genug fälle, in denen ein normales Kupfermantelgeschoss personen nicht gestoppt hat. Die polizei hat diese Munition nicht, weil sie besonders masochistisch sind ;) )

lg
"Ein Morphium, das keine Sucht erzeugt, scheint der moderne Stein der Weisen zu sein."
-William Seward Burroughs-
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 07.03.10 22:09
zuletzt geändert: 16.03.10 12:02 durch Antonio Peri (insgesamt 1 mal geändert)
Masochistisch??? Du meinst wohl sadistisch! Wäre zumindest logisch denn sie schießen sich ja nicht selbst mit DumDum-Geschossen in den Bauch - das wäre masochistisch.

Und wenn jemand mit einem Messer auf mich zurennt und ich ihn mit einer normalen Kugel in die Kniescheibe schieße fällt er um - fertig ist die Sache.

Ich bleibe dabei - ich finde die Manstopper-Munition unnötig und inhuman. Jemand der vernünftig mit einer Waffe umgehen kann, kann einen Angreifer mit Normaler 9mm Kupfermantelmunition ausschalten ohne ihm so schwere und gravierende Verletzungen zuzufügen wie sie DumDum-Geschosse grundsätzlich verursachen. Da zerfetzen Organe, splittern Knochen usw. Das ist ja auch der Sinn der Dinger.

Ein bisschen mehr Training und Coolness wäre bei den Polizisten wohl angebracht gewesen. Auch wenn er ein Metallrohr hatte, er war allein und die Bullen waren mehrere. Zudem gibt es noch Schlagstöcke, Taser, Reizspray etc. Da war sicher auch ein unprofessionelles Vorgehen des/der Polizisten im Spiel, sonst hätte er doch gar nicht die Chance gehabt dem einen den Arm zu brechen was dann als potentieller Totschlag angeklagt wurde - und der Schuss hätte vermutlich auch vermieden werden können.

Jedenfalls hat es mich gegruselt als vor einigen Jahren die Polizei mit dieser Munition (die nicht ohne Grund zuvor jahrelang umstritten war) ausgerüstet wurde.

Das hat alles übrigens keinesfalls mit genereller Beschimpfung der Polizei zu tun. Es geht mir einzig und allein um die Manstopper-Munition.

Das man einen herumwütenden, mit Metallrohr bewaffneten völlig ausgeflippten Drogi der seine Droge nicht verträgt (das LSD überhaupt jemand auf so nen Trip bringen kann überrascht mich ja schon negativ und kotzt mich irgendwie an denn für mich waren Pilze und LSD immer Frieden und Selbsterkenntnis) stoppen muß ist völlig klar. Das dies durch die Polizei geschiet auch - nur mit welchen (verhältnismäßigen) Mitteln ist doch hier die Frage.
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
Traumland-Faktotum



dabei seit 2008
2.965 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 07.03.10 22:52
Zu der Zeit als der Tripbericht geschrieben wurde, gab es noch keine Taser, und selbst Heutzutage haben polizisten nicht stansdartmäsig einen Taser.
Ich weiß nicht ob ihr persönlich erfahrungen mit Waffen gemacht habt, aber ich weiß, auch teilweise aus meiner Schützenzeit, dass es gar unmöglich ist aus 15m ein 15cm Ziel zu treffen das sich bewegt, und das auch noch im Stress. Polizisten sind menschen, udn das sie dann im äußersten Stress auch noch einen auf Lucky Luke machen sollen, finde ich unangemessen.
Als Polizist würde ich mir auch zwei mal überlegen ihn erst mit Reizspray zu attakieren und ihm damit die chancse zu lassen mich mit dem metallrohr zu töten. Hätte das Rohr den Polizisten am Kopf getroffen hätte dieser sterben können, und da wäre mir der griff zur Waffe auch lieber.

Dass die Polizei in diesem Fall evtl. anders hätte reagieren sollen, ob dazu die Möglichkeit war, kann ich nicht einschätzen.

lg
"Ein Morphium, das keine Sucht erzeugt, scheint der moderne Stein der Weisen zu sein."
-William Seward Burroughs-
Ex-Träumer



dabei seit 2009
901 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 07.03.10 23:31
zuletzt geändert: 07.03.10 23:32 durch Beta (insgesamt 1 mal geändert)
Keine Frage, der Bericht ist formal gut und wohl u.a. für viele aufgrund der ungewöhnlichen Umstände recht witzig geschrieben. Ich finds seltsam, entschuldigt, dass das nochmal vorgekramt wird an dieser Stelle, dass an dieser Stelle den Polizisten Vorwürfe gemacht werden, zumal einer vom Attackierenden sein Fett weg hatte in Form gebrochener Knochen, dass geschossen wurde. Unlängst gabs einen Bericht, wo ein User seine Zigaretten bewusst gefressen hat, wo dann seitenweise die moralischen Bedenken der Antwortenden breitgetreten wurden, was letztendlich auch in der recht extrem unterschiedlich ausfallenden Bewertung zu sehen war. Türlich, kann sein dass die Antwortenden/Bewertenden dort vollkommen andere Personen waren als die in diesem Thread.
Ich enthalte mich mal meiner Wertung, mittlerweile ist wohl für die Beteiligten das Geschehene mehr oder minder gegessen. Schöne Parabel über die Fähigkeit zur Kontrolle einer mächtigen Substanz wie LSD vor allem für Erstkonsumenten, die sich zudem nicht eingehend vor Konsum damit beschäftigt haben.
Bla Bla.
"Das Dasein ist ein Seiendes, das nicht nur unter anderem Seienden vorkommt. Es ist vielmehr dadurch ontisch ausgezeichnet, daß es diesem Seienden in seinem Sein um
dieses Sein selbst geht."

https://www.instagram.com/phaenotaphor/
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
185 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.03.10 00:31

Günter schrieb:
So schießwütig wie die bullen sind hättest du auch hinüber sein können.

So wie der hier.
 http://de.wikipedia.org/wiki/Tennessee_Eisenberg


Ich bitte dich,12 Treffer und davon 7 in den Rücken auf einen Schmächtigen Kerl der "Amok" laufen wollte...was soll man denn bitte tun,wenn 9 Leute ihn mit Reizgas&Schlagstock Einsatz nicht down bekommen.Richtig,Mit DumDum zupumpen,dann reichen auch 4 Kugeln ;)

Eisenbergs Fall riecht so und so Fischig..

Davon ab,1a Bericht.10/10,halt die Ohren steif
-Trotz Verbot nicht tot-
Ex-Träumerin



dabei seit 2009
556 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 08.03.10 01:32
Also ich empfinde kein Mitleid oder ähnliches für den Schreiber. Der TB ist aber gut geschrieben, der Inhalt muss mir ja nicht gefallen. 8/10. Trotzdem ist es mir unbegreiflich wie man nach so einem Erlebnis weiterhin was einwerfen kann. Troja
Ich denk noch an Dich Joker...

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 48) »

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: am Endgegner gescheitert, reload?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen