your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Drogenscreening beim Gesundheitsamt - Kann nicht zum Termin


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 34) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
10 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 08.06.10 19:15
ICh empfehle dir, den test nicht zu verfälschen, in dem du viel wasser trinkst, das merken sie nämlich auch, da sich dein Kreatininwert ändert! Und einen nachtest gibt es da nicht. Das zählt als positiv
Ich hab das schonmal erlebt

 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
23 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.06.10 19:28
Warst Du beim Gesundheitsamt oder wo anders? Ich bin grad im Screening und bei denen hat man nach erstmaligem verwässern noch ne 2.Chance. Sieht man wiedermal, dass dies doch nicht ganz so einheitlich ist...
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
10 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 08.06.10 19:33
Gesundheitsamt, Das lustige war bei mir, das ich clean war und das gar nicht gewusst habe mit dem viel wasser trinken
Hab dann nen brief bekommen das mein kreatininwert im urin nicht passt und hatte ne vorladung bekommen und keine zweite chance
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
23 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.06.10 19:46
Das is sehr bitter...Was wollten die dann bei der Vorlandung? Dir nochmal persönlich mitteilen, dass Du durch den Test gefallen bist?
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
10 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 08.06.10 19:52
Vorladung beim richter, nicht beim gesundheitsamt :D
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
23 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.06.10 20:01
Autsch...Solche "Einladungen" kann man halt schlecht ablehnen...Da ging´s dann aber wohl nicht um nen Abstinenznachweis für die Fsst bzw. MPU
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
1.148 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 08.06.10 20:36
Jetzt bin ich wahrscheinlich schon zu spät... Was einem noch einen wertvollen Tag bei ner MPU verschaffen kann ist, dass du den abend zuvor richtig viel antialkoholisches trinkst und zum Frühstück bis du dort bist auch.

Hat man zuviel getrunken ist der Urin zu verwässert als dass der Test aussagekräftig wäre. EInmal darf man sich das leisten, da gibts nen Anschiss wenn das aber öfter vorkammt kriegt man Probleme.

In der Regel muss man dann am näcghsten spätestens übernächsten Tag antanzen.(Hatte 2 Freunde die MPU machen mussten...
Blumen sind auch bloß Menschen und keine Tiere
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
46 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.06.10 22:03
Also ich fass nochmal zusammen:

Am besten ein Attest vom Hausarzt abgeben und falls sie mich zum Amtsarzt schicken, so viel trinken, dass das Ergebnis verfälscht ist?

Was ist denn ne gute Erkrankung, sodass ich auf keinen Fall zu dem Screening kann? Starker Magendarminfekt?
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 08.06.10 22:11
zuletzt geändert: 08.06.10 22:16 durch (insgesamt 2 mal geändert)
Trinken bringt nichts, der Creatin-Wert wird gemessen, ist der zu niedrig ist der Urin verdünnt und man unterstellt einen Täuschungsversuch.
Da du beim unangekündigten Test bist müsste das der Kontrolwert sein, es kann immer sein das man beruflich oder privat verhindert ist.
Mein Tipp anrufen und sagen du bist verhindert wegen zb. Schulausflug etc.

edit: Um einen neuen Termin bitten
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2008
32 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.06.10 22:23
zuletzt geändert: 08.06.10 22:34 durch Foxylady (insgesamt 1 mal geändert)
Etwas Off-Topic, aber mein Urintest bei der Musterung fiel auch negativ aus, obwohl ich drei Tage vorher nicht wenig gekifft hatte. Laut Ärztin sollte dieser Test selbst wenn der Konsum schon drei Monate zurückliegt positiv ausfallen. Ich fragte also ob es den Test verfälschen würde, wenn man viel Wasser trinkt (was ich auch tue), doch laut ihrer Aussage habe das eine nichts mit dem anderen zu tun. Wenn das stimmt, weiß ich nicht weshalb der Staat das als Verfälschung wertet - andererseits lässt sich aber auch über die Wirksamkeit von "viel Wasser trinken" streiten.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
23 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.06.10 22:45

23 schrieb:
Trinken bringt nichts, der Creatin-Wert wird gemessen, ist der zu niedrig ist der Urin verdünnt und man unterstellt einen Täuschungsversuch.
Da du beim unangekündigten Test bist müsste das der Kontrolwert sein, es kann immer sein das man beruflich oder privat verhindert ist.
Mein Tipp anrufen und sagen du bist verhindert wegen zb. Schulausflug etc.

edit: Um einen neuen Termin bitten



Also nochmal: Hier geht es um ein Drogenscreening, bei dem sich der Teilnehmer im Vorfeld dazu verpflichtet hat, bei diesen sehr kurz anberaumten Test´s zu erscheinen und man während dieses Zeitraum´s jederzeit bei denen antanzen muß, halt spätestens 24/48 Std. nach Einladung. Falls man an bestimmten Tagen keine Zeit hat (z.B. Urlaubsreise), muß dies mindestens 3 Tage (besser noch viel früher) vor Abwesentheit dem Gesundheitsamt gemeldet werden. Anzurufen und zu sagen man is auf nem Schulausflug kannste absolut knicken, da fragen die vielleicht, ob Du die verarschen willst. Ob man beruflich oder privat verhindert is, interessiert die nämlich überhaupt nicht!!! Wenn einem dies zu stressig ist, kann man ja auch alternativ nen Haartest machen, dann entfällt das Affentheater mit der ständigen Verfügbarkeit.

Is richtig, dass der Creatinin Wert gemessen wird wegen Verwässerung. Wie ich aber schonmal geschrieben hab, is es bei MANCHEN Instituten der Fall, dass die einen nach nem verwässerten Test EINMALIG nochmal testen. Da dies ja evtl. einige Tage dauern kann, bis das verwässerte Ergebnis da is und man erneut pissen kann (Nochmal: Hier ist anscheinend die Vorgehensweise von Institut zu Institut unterschiedlich, bei einigen reicht schon ein verwässerter Test als positiv; dies muß aber jeder selbst rausfinden) is man dann evtl. schon sauber und kann den Test bestehen. Das dies natürlich extremst gefährlich ist und absolut riskant, sollte klar sein. Dies sollte man sich allerdings im Vorfeld überlegen, wenn man sich entscheidet was einzuschmeißen, während man in nem Abstinenzprogramm is, aber darum geht´s hier nicht.

Ich denk, das ärztliche Attest wäre wohl noch die "beste" Lösung in diesem Fall, was da ein triftiger Grund is, kann ich leider nicht mit Sicherheit sagen.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 08.06.10 23:34
Soweit ich weiß brauchst du ein amtsärztliches Attest. Ein verwässerter Test wäre bei mir damals als positv gewertet worden, merkwürdigerweise wurden private Gründe anerkannt und ich bekam einen neuen Test.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
23 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.06.10 23:46
Echt seltsam wie das von Fall zu Fall variiert. Die können anscheinend machen was sie wollen...
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.230 Forenbeiträge
6 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.06.10 00:35
DHC wird als Hustentropfen verschrieben.
Wie schauts aus wenn Du gg einen Reizhusten am We noch ein Fläschchen von einer anderen Erkältung bei dir im Schrank hattest und du dir in Selbstmedikation die Tropfen genommen hattest?
Ein trockener Reizhusten tritt neben einer Bronchitis auch bei Allergien auf oder nach exzessiv betriebenen Sport...
Das ist einerseits
Andererseits frag ich dich (und auch mich), warum du in einem solchen Programm, trotzdem was naschen musstest? Ist die Sucht nach nem besonderen Rausch so groß?
Nicht die Droge ist das Problem, sondern die Gier nach mehr ...
Auf der Suche nach dem Schönsten im Leben stößt man oft auf den Tod
Wer gegen den Strom schwimmt, lebt auch vom Fluß
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
1.148 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 09.06.10 00:49
Das mit dem verwässerten Test wusste ich halt von 2 Freunden die zur MPU antanzen mussten und das riskiert hatten, nachdem sie am WE etwas genommen hatten.

Beide hatten halt sozusagen eine Art "verwarnung" bekommen(nocheinmal und sie dürfen die MPU von vorn anfangen+annullierter Test musste trotzdem in voller Höhe bezahlt werden)

So wie hier geschrieben wurde, hatten diese beiden anscheinend aber auch etwas Glück?!

Ich weiß nicht wie das mit Opioiden wie Codein, DHC ist. ebenfalls einer der beiden meinte er dürfe über die gesamte Zeit keine solchen Medikamente nehmen, da er ja sich erstens damit selbst schon berauschen könnte(wie böse!!!) oder eben auch andere Opioide nehmen könnte, da diese dann nciht gesondert getestet werden könnten(wie abgrundtief böse!!!).

Aber ich frag mich was das soll? Wenn ich eine wirklich sehr schlimme Bronchitis habe dürfen die mir doch nicht die Medizin verbieten die mir am besten dagegen helfen könnte?! Ebenso bei dem Fall ich hätte nen schweren Unfall und der Notarzt gibt mir i.V. Morphin, weil z.B. mein halber Arm zerfetzt ist? Muss man dann einen Zettel bei sich, für alle lesbar, mitführen ala "Liebe Notärzte, da ich mich gerade auff dem steinigen Weg des wiedererlangens meines Führerscheins per MPU befinde, dürfen sie mir auf keinen Fall opioide Analgetika verabreichen, egal was mir wiederfahren ist"?!?!
Blumen sind auch bloß Menschen und keine Tiere

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 34) »

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Drogenscreening beim Gesundheitsamt - Kann nicht zum Termin











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen