your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Tips für GBL Entzug


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 123) »

AutorBeitrag
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
1.488 Forenbeiträge
7 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 06.09.10 13:46

N0rdWind schrieb:
na ich hab ja schon so meine gut 10 GBL entzüge hinter mir und irgendwie immer noch nix draus gelernt ^^ aber des is nen anderes thema



Ich bin auch so ein Kandidat - war jetzt aber fast 4 Monate weg davon, häng aber wieder am Tropf ;)

Was zum entziehen am besten geeignet ist weißt du mittlerweile sicher, ich hab mir jetzt nicht alles durchgelesen aber tunnelgoere meint Pregabalin soll sehr gut bei GBL und Opioid Entzügen helfen. Auf Entgiftung gibt es meist Diazepam, bei den harten Fällen Distraneurin.

Ich bin mit Alkohol, Benzos und Opis zusammen immer gut gefahren ( wenn dann aber nur während des Entzuges, also drei bis vier Tage und danach Anti Depressiva oder Neuroleptika zum Schlafen, andernfalls hast du bald die nächste Sucht an der Backe) - habe davor aber meist auch abdosiert.
Ich bin jetzt seit über zwei Jahren drauf, hatte gelegentlich Pausen und auch schon gute zehn Entzüge - bei Fragen kannst du dich gerne an mich wenden, helf da gerne, aber ich denke jeder Langzeit GBL'er kann dir in etwa das gleich Liedchen singen.

Mfg unk
"Huge heroin fan. Don't use it, just like being around it." -Roger

Mitglied im "Freunde der rektalen Applikation harter Drogen e.V."
(alexanfer, KingMaggi, unknown name, zatarra)

https://m.soundcloud.com/falscherhase/falscher-hase-lebenslaenglich
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
168 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 06.09.10 13:49
opipramol,hab ich noch da und die oxygesic könnt ich wieder ordern wobei letztere ja stärker wie morphium sind.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
128 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 06.09.10 13:54
distras ja pfui des is ja der letzte dreck find ich konnte mit dem zeug noch nie was anfangen ausser nen extremes jucken in der nase ^^
ich bekam als ich mein einziges mal nach 2 jahren dauerkonsum in der klinik war massig lorazepam (zum schlafen i.v. an der pumpe gahangen) und im delier dann haldol
als des alles nix gebracht hatte hattense dann noch bissal mit GHB unterstützt und dann wurde ich wieder klarer im kopf xD war aber kein spass da drin

ja des längste war bei mir mal über nen halbes jahr ohne GBL dafür hab ich gesoffen wie nen loch ;)

@Psychameleon
manche ärzte helfen dir in dem se dir benzos aufschreiben, andere würden dich gern in ne klinik einweisen und die meisten kennen GBL / GHB eh nicht
also war zumindest bei mir vor 3 oder 4 jahren so weiss nicht obs mitlerweile besser geworden ist
Wenn ich damals nicht so gewesen wäre wie ich war, wäre ich heute nicht so wie ich bin.
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
437 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.09.10 14:00
Also normalerweise sind Benzos ein probates Mittel bei GBL-Entzügen, die ja dem Alkoholentzug ähneln. Diazepam wird sogar in Kliniken zum Teil bei Alkoholentzügen eingesetzt.
Ich denke deine Dosierung war zu niedrig. Und wenn das Benzo dich plattmacht und du auf dem Sofa den Entzug verschlafen kannst, sei doch froh. Was besseres gibts doch gar nicht. Du kannst glücklich sein dass du einen Arzt hast der sich ausreichend damit versorgt.

Bei B52 ging bei mir übrigens der Puls von 60 auf geschätzte 100 Schläge hoch ^^
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
168 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 06.09.10 15:14
B 52 auf Entzug das ist klar da bekomm ich au bei normalen Kippen Herzrasen
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
185 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.09.10 16:31
Oh man,was hier schon wieder steht...
Der Mann is auf max 50ml pro Tag und ihm wird geraten KALT zu entziehen...ohne Benzos oder sonst was.
Musste ich bei meinem letzten stationärem Entzug auch durchmachen,ende vom Lied waren knappe
10 Tage im Delir,guter Tip quasi,wupidoo.
"Gemerkt" hab ichs mir von meinen zig Entzügen auch nich,shinanigans quasi.

War ja in einer psychatrischen Abteilung einer Uni Klinik zum entzinen
Irgendwann,als sie mir zig mal Haldol verabreicht haben und realisieren mussten,dass es nichts bringt bei nem GBL Entzügigem (was ich denen auch im Vorfeld gesagt hab aber egal...)
Haben sie mich mit GHB aus dem gröbsten rausgeholt.Maximal 18ml pro Tag war zwar massiv zu wenig aber
so waren sie sich zumindest sicher,dass ich nich ins künstliche Koma muss.

Dosier runter,lenk dich ab mit Wohnung aufräumen oder versuch auf Teufel komm raus
was mit Freunden zu machen etc.Nicht gleich bei jedem Ziepen nachlegen und
keine 4ml auf einmal trinken zum wieder einpennen sondern erstmal 1,5,kurz drauf
wieder so 1,3-1,5 und gut ist.

Von 100 auf 0 sollteste trotz benzos auch nicht gehen btw,Delir ist sonst vorprogrammiert.
Lieber immer mal wieder 1,0 trinken wenns gar nicht mehr geht und das runterkommen ist
gar nicht mal mehr so schwer.
Baclofen halte ich für nicht sooo gut zum runterkommen btw,hab auf eine Nacht mal nen ganzen Blister weggefuttert.
Habs dann zwar irgendwie gepackt aber A war es alles andere als angenehm und B schützt einen das auch nicht vor einem Hirnfick bzw nem anrauschendem Delir.
Da auch lieber mal GBL nachtrinken wobei es nicht wirklich "Knallt" im Kopf wenn man Baclos intus hat,es lichtet nur ein wenig den Nebel.

Rauchen,Kiffen oder Anstrengung würd ich sein lassen auf GBL Entzug,Herzrasen+Schwitzanfälle incl. "schwarz vor augen werden",sterne sehen und einfach so mal wegkippen sind da keine seltenheit.


Ah nochwas: Auf nem GBL entzug per Entzugsparty so mit Neuroleptika zuballern,dass man am Ende doch noch 4 Stunden pennen kann halte ich für zu viel des "guten".Lieber mal nen Abend gar nicht pennen als den eh schon gestressten Körper noch weiter zu belasten.
-Trotz Verbot nicht tot-
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
168 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 06.09.10 16:52
das mit 1.0 oder 1.5ml am abend zum schlafen hab ich vor 2Tagen auch probiert .an schlaf war allerdings auch nicht annähernd zu denken.ich werds mal angehen mit 1.5 Mirtrazapin und die BetaBlocker gegen den Bluthochdruck anstatt dem GBL
 
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
1.488 Forenbeiträge
7 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.09.10 08:03
Wenn du entziehst sorge dafür das all das GBL aus dem Haus ist, schütte es am besten Weg und lass dir so 10ml übrig, die helfen ungemein.
Nach dem abdosieren habe ich immer mit Hilfsmitteln entzogen und alle 5h mal 0.2-0.4ml GBL genommen was wirklich hilft. Als ich dann die Hilfsmittel weglassen konnte habe ich jeden Tag exakt einmal 0.3ml vor dem Schlafen gehen genommen, das ging ca. eine Woche und dann war auch das letzte GBL weg.
Ich bin jetzt auch wieder von 30ml/d auf 15ml runter weil ich nur noch Nebenwirkungen wahr genommen habe. Konsumiere auch schon wieder seit drei oder vier Wochen, brems aber immer mal etwas ab - hilft auch nicht wirklich aber so kann ich mir wenigstens einreden etwas diszipliniert zu sein.

Mfg unk
"Huge heroin fan. Don't use it, just like being around it." -Roger

Mitglied im "Freunde der rektalen Applikation harter Drogen e.V."
(alexanfer, KingMaggi, unknown name, zatarra)

https://m.soundcloud.com/falscherhase/falscher-hase-lebenslaenglich
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
50 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.09.10 09:15
hey unk, hast meine email noch? meld dich mal.......

sorry wegen offtopic
 
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
1.488 Forenbeiträge
7 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.09.10 11:02

badass schrieb:
hey unk, hast meine email noch? meld dich mal.......

sorry wegen offtopic



Nein, hab die leider nicht mehr aber ich hab dir meine zukommen lassen hier im LdT.

Ich muss eigentlich noch gestehen das es mir nicht so schwer fiel die letzten Tage mit dem GBl runter zu gehen weil ich nebenbei noch Dihydrocodein und etwas Heroin konsumiert habe. Bis zum Wochenende werde ich mir noch etwas ( vllt. auch mehr) Codein holen um dann bis Montag weitgehenst unten zu sein damit ich gleich Dienstag entziehen kann.
Werde mir vom Arzt wohl noch eine N3er Diazepam holen, ich habe mich zwar schon mit einer Packung sowie einer Flasche eingedeckt aber ich muss ja auch noch weiter abdosieren, zudem werde ich auf dem Entzug einiges brauchen da die Toleranz noch recht hoch ist. Vielleicht hole ich mir noch 20 Flunitrazepam dazu, dann habe ich 50 Diazepam, 20 Flunitrazepam ( muss ich ja nicht alles nehmen - hab ich auch nicht vor) und noch irgend ein Opi im Inventar, dazu noch etwas Alkohol, Neuroleptika, vieeeeeeele Handtücher und das schlimmste sollte vorübergehen, da kann ich dann auch auf Betablocker verzichten.


Der Hit wären noch Midazolam Ampullen- also nur mit Midazolam entziehen stell ich mir als äußert schwierig und teuer vor aber zum beruhigen und schlafen ist es schon mein favourite - aber halt nur gedrückt.

Was ich auf jeden Fall auch machen werde: mir Pregabalin holen und zu versuchen ausschließlich damit zu entziehen, mal sehen wie weit ich damit komme- wenn ich ganz durchkomme würde ich mir in den Arsch beißen es nicht schon früher zum entziehen genommen zu haben.

Sorry für das ganze Geschwaffel ;)

Mfg unk
"Huge heroin fan. Don't use it, just like being around it." -Roger

Mitglied im "Freunde der rektalen Applikation harter Drogen e.V."
(alexanfer, KingMaggi, unknown name, zatarra)

https://m.soundcloud.com/falscherhase/falscher-hase-lebenslaenglich
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
65 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 07.09.10 12:30
So habe jetzt 2 tage lang 2 l. Jägermeister getrunken und ich muss sagen es hilft :)
Bin sozusagen wieder auf der geraden Bahn (:

bis dennnne :D

mfg.
Psychameleon

 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
168 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 07.09.10 12:33
So die Mirtazapin 45 mg hab ich getestet 3,5std. Schlaf waren drinn.dosis vom GBl hab ich heruntergesetzt auf alle 2std. 1ml heute Abend start ich mal den Versuch zu schlafen mit Hilfe von Venaflaxin 75mg
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
168 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 07.09.10 12:54
Beim letzten Entzug hatte ich das Glück in meiner Druffheit ausversehen Wasser in meinen Rest GBL zu schütten,was uns aber nicht abhielt das GBL Aceton Gemisch vom Baumarkt zu holen
 
User gesperrt

dabei seit 2006
96 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.09.10 17:05
das beste zum entziehen ist lyrica (pregabalin) oder neurotin (gabapentin).
weil machen nicht süchtig blocken 80% der entzugs erscheinungen.
ketamin low dose,
baclofen
benzos
opioide
mfg
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
168 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 07.09.10 20:51
Hey danke @tunnelgoere.Lyrica werd ich mir morge gleich mal en Film beim Kumpel holen .
 

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 123) »

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Tips für GBL Entzug











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen