your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » heroinsucht...


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 30)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
1 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.06.04 18:05
also ich wollte mall auch was dazu sagen der grösste fehler was du machen kannst ist es nicht deine eltern zu sagen.
denn meisten sind es die eltern die einem in dieser sache helfen und nahe stähen.
mit dorgenberatung machst du auch nichts falsch ob woll die dir auch nur helfen können wie du es zu läst.
ich weis net wie deine situation ist bist schon an der nadel (ich hoffe nicht)
wenn dein konsum hoch ist ist ein supstitizions program(metaton) oder eine lang zeit therapie sehr gut.
wenn du ein staken willen hast und dein drogen leben noch nicht sehr lang her ist kannst es mit einem kalt entzug versuchen,das heis aber net das nach dem entzug alles vorbei ist denn dann fängt es richtg hard an,du must dich von der drogen geseleschft und drogen leben entfernen was nicht sehr einfach ist ohne freunde die mit h. nichts zu tun haben.
ich hoffe ich konnte dir ein paar tips geben.

Und noch was sagen nie wieder es war ein geiles gefühl denn dieses gefühl kann dein leben kaputt machen und das für ein geiles gefühl???
hast du altere geschwister dann sag es ihnen wenn du angst hast es deinen ältern zu sagen aber sie sollten es doch so schnell wie möglich erfahren.
des so länger du wartest dest schwirger wird es und solltest du mall wieder clean sein denk nicht du kannst es dir noch mall erlauben es noch mall zu machen denn für jeden rückfall fällst du immer tiefer ins loch so tief das die kraft vieleicht nicht merh reicht raus zu kommen also lass es nicht zu auf ein rückfall.
und fang damit nicht an wenn du nichts mehr hast oder wenn du in urlaub gehst oder nächste woche sondern jetzt SOFORT.
solltest du die worte für deine eltern nicht finden sag ihnen du hast hier ein beitrag geschrieben sie sollen es sich durch lessen.
ich wünsch dir alles gut es wird ne hart zeit auf dich zu kommen.
aber wenn du ein starken willen hast kannst du es schaffen.

tut mir leit für die rechtschreibung bin halt ein ausländer.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2003
31 Forenbeiträge

MSN
  Geschrieben: 16.01.05 21:25
weiß net ob das jetzt ganz passt, aber jedenfalls, wer sich mal einen heroinentzug anhören will, muss sich nur john lennon - cold turkey anhören, denn am ende von diesem song sind live aufnahmen reingeschnitten (also schreie) von seinem heroinentzug, wo er sich an einen sessel gebunden hat u. nur eine hand frei hatte um zigaretten zu rauchen. hört sich ziemlich brutal an
lompl
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.02.05 17:31
Heroin ist schlimm wenn du willst das deine eltern nicht so sauer sind würd ich mich an jugendamt melden dort sind viele sozialarbeiter.Ich kenn auch jemanden der auf H war und erst ist es toll doch dann ist es die hölle(Du kannst nicht mehr schlafen weil dir dein ganzer körper wehtut ,du isst nix mehr usw.)Mein kollege ist zwar jetzt kiffsüchtig aber das ist 1000 mal besser! die beim jugendamt werden mit deinen eltern schon gut reden und sie etwas beruhigen und danch wür ich professionelen entzug machen. Das ist das beste was du machen kannst!
 
User dauerhaft gesperrt



dabei seit 2005
28 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.02.05 17:59
Also, wenn du den Entzug packen solltest (Willenskraft ist total wichtig), dann such dir unbedingt neue Freunde...
denn wenn du bei denen bist und die sich in deiner Anwesendheit H reinpupen, wirst du, auch wenn du extrem viel Willenskraft hasts, sehr warscheinlich auch wieder damit anfangen...

PS: Wie zur Hölle kommt man mit 16 an Heroin?????
OK, mit 16 an Gras zu kommen ist normal, aber HERION?? LOOOOOOL

:rasta: Joint Operations :rasta:
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.02.05 18:11
der thread is ja schon ein jahr alt, wüsste gern, ob sies gepackt hat....
 
User dauerhaft gesperrt



dabei seit 2005
28 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.02.05 18:28
ups :D
gar net gesehen...

...jap, würd i uch gerne wissen...


Hab mal unter ihrer ICQ angefragt...war im mom offline...
naja, mal sehen...

oh ja, bis 17Jahre hatt ses "immerhin" geschafft...steht so in ihren Benutzerangaben im ICQ...

:rasta: Joint Operations :rasta:
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.02.05 20:04
hab sie mal vor monaten geaddet, aber is bis heute net online gekommen... leider
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 02.06.05 21:12
na das hört sich ja äusserst vielversprechend an... :cry:
ich hab irgendwie n beschissenes gefühl bei der sache. wenn sie und ihr freund abhängig waren >also quasi beide< na dann gute nacht. zusammen kann man sehr stark, aber auch sehr DUMM sein!
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2005
16 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

MSN
  Geschrieben: 02.06.05 21:26
Auch wenn es ein altes Thema is... ich wollt nur mal sagen das ich es geschafft habe ( Mit ein Paar Rückfällen)

Es ist Möglich!!!
Wer mein Schweigen nicht versteht,
Versteht auch meine Worte nicht
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
12 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.08.06 18:42
mich würd auch interessieren ob sies geschafft hat, aber auch wie sie das alles vor ihren eltern geheim halten konnte?? hää check ich nicht, wenn man junkt, dann sieht man doch nicht mehr normal aus und die eltern merkens nicht??
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2006
650 Forenbeiträge
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.08.06 20:48
Schade, dass sie sich nicht mehr meldet. Würde mich auch interessieren, wie's in den letzten 2 Jahren abgegangen ist.

Aber für alle anderen, die vom H weg wollen: Wenn ihr es von alleine nicht packt (und das ist meistens so) und auch etwaige Entgiftungen nicht geholfen haben: Geht zum Arzt und laßt euch tägl. Subutex geben. Ist ähnlich wie Methadon, jedoch milder und man kommt schneller und schmerzfrei davon weg. Ich hab 10 (!) Jahre Methadon genommen, etliche Male davon entzogen (die reinste Hölle!!!) und es im Endeffekt doch nie geschafft.
Dann bin ich umgestiegen auf Subutex und hab es langsam ausschleichen lassen. Am Ende: keine (!) Schmerzen und der Kopf wurde gleich mit substituiert. Also null Verlangen mehr und keine Depressionen. Und das alles zu Hause, ohne Klinik. Das hilft aber alles nur, wenn ihr WIRKLICH weg davon wollt! Und keinen Beigebrauch außer evt. Weed/Hasch!!!
Bin jetzt seit gut 2 Jahren clean. Wer Fragen hat, kann hier fragen oder mich auch gerne anmailen.
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2006
63 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 03.09.06 03:21

Zitat:
hää check ich nicht, wenn man junkt, dann sieht man doch nicht mehr normal aus und die eltern merkens nicht


Wieso sollte man dann nicht mehr normal aussehen? Das typische Junkieaussehen hat man erst nach ziemlich vielen jahren. Ich kenne jemand der nimmt seit 5 Jahren H und dem sieht man das ganz und gar nicht an.Nur etwas abgemagert,aber das könnte ebensogut von etwas anderen kommen.
Ich hab früher auch ziemlich viel H. genommen und man hat es mir nicht angesehen. Erst durch einen dummen Zufall haben es meine Eltern herausbekommen.
Übrigens: Nur weil man sagt ,dass man H. nimmt heißt das nicht gleich dass man das Zeug spritzt! Das Mädel hat nix von fixen gesagt.(hab jedenfalls nix davon gelesen)

Heroin ist einfach ein Teufelszeug.Ich glaub niemanden der sagt er würde damit gut umgehen können.
Dreht man den Knauf,geht die Tür auf. ^^
Ex-Träumer
  Geschrieben: 03.09.06 09:48

JessyK schrieb:

Heroin ist einfach ein Teufelszeug.Ich glaub niemanden der sagt er würde damit gut umgehen können.



Dann bist du aber, bestimmt auch aufgrund deiner eigenen negativen Erfahrungen, von Vorurteilen zerfressen. ^^
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2006
63 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 04.09.06 07:59
Zitat:
Dann bist du aber, bestimmt auch aufgrund deiner eigenen negativen Erfahrungen, von Vorurteilen zerfressen. ^^

hm..könnte sein.ich lass mich auch gerne vom gegenteil überzeugen. Aber mir ist bisher leider niemand begegnet, der damit umgehen konnte. Die meisten meinen anfangs noch damit super umgehen zu können und es nur alle paar Monate zu nehmen,aber die Zeit der Abstinenz wird dann immer weniger,bis man drauf kleben bleibt. War leider bei eigentlich allen Leuten so die ich kenne :-( Aber wie gesagt,ich lass mich da gerne vom Gegenteil überzeugen ^^ biggrin
Dreht man den Knauf,geht die Tür auf. ^^
User gesperrt

dabei seit 2006
473 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.09.06 11:13
zuletzt geändert: 04.09.06 12:14 durch karlox (insgesamt 1 mal geändert)
Heroin-Entzug
 http:// www.morphinistenseite.com/erfahrungsberichte/heroinentzug/index.html

Das einzige was du tun kannst, damit dein Entzug nich gar so schlimm wird ist, sobald wie möglich damit anfangen.
Alle nichtopioiden Stoffe, Medikamente, die dazu geeignet sind deine Entzugssymptome zu lindern, werden die Symptome zeitlich in dem Masse verlängern in dem sie lindernd wirken. Für Opoide gilt das erst recht.Aber lasse dir eines gesagt sein - Du kannst diese Botschaft jetzt in den Wind schlagen oder ernst nehmen, di kannst damit tun was du willst: Du gebrauchst jetzt etwa ein Jahr? Gemessen an der Qualität des Durchschnitt Stoffes und der Zeit eines Jahres würde ich sagen, dass deine Entzgserscheinungen noch nicht soo sstark sein werden. Klar, sie werden dir stark vorkommen, aber nur, weil du das Mass an Entzugserscheinungen nicht kennst das du hättest, wenn du jetzt noch beispielsweise weitere zwei Jahre durchmachen würdest.

Deine Entzugserscheinungen werden folglich nicht besonders gravierend sein. Empfindest du sie dennoch so schrecklich, dass du sie nicht aushalten kannst, musst du schrittweise herab dosieren. Aber nicht mit H. Damit geht das nicht, weil die Qualität zu unbeständig ist. Dazu, müsstest du dir pharnazeutisches Methadon beschaffen.


Wenn du weiteren Rat brauchst, dann wende dich an: karlos@intracerebral.de
willste mehr wissen über die Lage, in der du dich befindest, guck auf:
 www.morphinistenseite.com






 

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 30)

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » heroinsucht...











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen