your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Mischkonsum » Drogen auf Antidepressiva


« Seite (Beiträge 16 bis 24 von 24)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
260 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.02.11 21:14
Habe nur Erfahrung mit dem SSRI Fluoxetin.
Mit (erst vorsichtige) Kombi mit Speed absolut keine Probleme. Es nahm sogar (logischerweise) unangenehme Speedbegleitungen wie Hypernervosität und plötzliche Stimmungsschwankungen (nahm die schlechten Stimmungsspitzen aber leider auch die "guten").

Fluoxetin verkürzte und vermieste damit mir jeden Psychedelischen Trip. Ich rate in der Hinsicht Pyschedelika, von ab. Es nimmt den Spaß.

 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2008
1.157 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 12.02.11 22:18
@Threadstarter : Ich rate dir von jeglichem Mischkonsum ab !!

Es sorgt dann meist dafür , dass du dich unangenehm fühlst- ausserdem ist es auch noch gefährlich .
~Das gefährlichste aller Rauschgifte ist der Erfolg. ~

William Franklin




Mens agitat molem !
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
561 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 12.02.11 22:52

TheXUser schrieb:

Zitat:
Auf halluzinogene Substanzen solltest du sowieso komplett verzichten, wenn du "depressionen, anfgstzustände etc" hast, sonst kann ein schiefgegangener Trip diese Symptome sehr leicht verstärken und im Zweifel landest du danach in der Geschlossenen.


Oder du heilst dich damit.
Solche Aussagen wie z. B. "lass die Finger von Psychedelika, wenn du psychisch krank bist" halte ich für mehr als idiotisch. Ich habe mich selbst mit Pilzen und LSD geheilt. Vielleicht nicht ganz, aber immerhin bin ich stabiler denn je zuvor.



Kannst nicht von dir auf alle anderen schließen. Mit geschultem Personal in dem Sektor(Psychologen, Stammes-Heiler usw) ist das ne andere Sache, aber so kannste auch noch alles verschlimmern und im Endeffekt ist das ganze nichts anderes als russisch Roulette mit 2-4 Kugeln im Lauf. Daher würde ich zumindest keinem zu sowas raten, es sei denn er hat kaum noch was zu verlieren (z.B. so depressiv das er eh sterben will und die Schulmedizin kann nicht helfen).
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
296 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.02.11 23:51

Zitat:
Kannst nicht von dir auf alle anderen schließen. Mit geschultem Personal in dem Sektor(Psychologen, Stammes-Heiler usw) ist das ne andere Sache, aber so kannste auch noch alles verschlimmern und im Endeffekt ist das ganze nichts anderes als russisch Roulette mit 2-4 Kugeln im Lauf. Daher würde ich zumindest keinem zu sowas raten, es sei denn er hat kaum noch was zu verlieren (z.B. so depressiv das er eh sterben will und die Schulmedizin kann nicht helfen).


Klar, ich wollte auch nicht von mir auf andere schließen. Wollte einfach nur sagen, dass Aussagen wie "lass die Finger davon" nicht besser sind, wie meine Aussage. Es ist immer das, was man daraus macht und man soll das tun, wo man sich sicher fühlt. Jeder muss es für sich selbst entscheiden, man kann halt nichts verallgemeinern..
Und bzgl. Tripsitter oder Psychologen, oder wie man es auch immer nennen will: Auch hier gilt wieder, was für den einen nützlich ist, ist für den anderen absolut störend und verherrend.

Gedanken erschaffen unsere Realität.

Alles Liebe :)
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
410 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 13.02.11 17:47

marth81 schrieb:
Heyho zusammen, ich möchte auch kurz meinen Senf dazu abgeben ;)
Also du nimmst Cipralex, vermutlich 10 mg (richtig?)
Der Sinn von solchen SSRI ist das sie sich über nen gewissen Zeitraum hinweg im Gehirn anreichern und so deinen Hirnstoffwechsel auf Dauer manipulieren. Im Falle von SSRI wird die Wiederaufnahme von Serotonin langsam gehemmt, womit Panikattacken/Depressionen etc sich verringern lassen.
Was die Drogen dazu betrifft: Vermeide alle Stoffe die viel Serotonin ausschütten, dies kann zu einem Serotoninsyndrom führen!!!!
Mit Opiaten gibt es keine Probleme, das sie mit dem opiogenen System des Körpers reagieren. Speed ist bei SSRI schon problematischer, dosier am besten möglichst niedrig und mach langsam!
MDMA und Halluzinogene sollte man KOMPLETT VERMEIDEN!
Auch 1 oder 2 Tage pause bringen nicht sonderlich viel, da wie gesagt das Zeug sich langsam im Hirn anreichert.. Müsste mindestens ne Woche oder 2 sein, jedoch will ich mich da nicht genau festlegen.
Mfg
Marth



erst mal danke für deinen text

ich nehme um genau zu sein Citalopram AL 40mg 1 filmtablette(tagesdosis) enthält citalopramhydrobromid (entspricht 40mg Citalopram)

ich weiss jetzt nicht ob das hier noch hin gehört bzw. zu weit führt bin mit meinem medi nicht ganz zufrieden es nimmt mir zwar größtenteils meine depris und panik ist komplett weg aber leider hab ich auch das gefühl das es mich irgendwie sozioparthischer macht ich bin seit längerem gern für mich allein und rede wohl weniger mit menschen egal mit wem das war das gegenteil was mein arzt erreichen wollte der wollte mich raus holen aus meiner "kleinen welt" aber ich hab da keine lust/keinen mut zu bin zufrieden wenn ich mich einmal die woche mit nem freund, freunden treffe und was unternehme die finden das natürlich auch seltsam und gar nicht so cool das mích mein sozialleben reduziere gibt es ein medi das mir mehr in den arsch tritt? also aktiver macht vllt auch offener? ich meine bin jetzt kein härte fall der nur stumpf vorm rechner sitzt und nur raus geht wenn der kühlschrank total leer ist aber im grunde will ich wohl mehr vom leben bin auch gerne bereit negative dinge zu ertragen
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
237 Forenbeiträge
1 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.02.11 18:23
hey glow,
als was deine soziopathie angeht (ich denke allerdings, dass dies der falsche ausruck bei dir
ist. sozialer rückzug trifft es bestimmt eher) kann ein medikament wenig machen.
citalopram wirkt zwar antrienbssteigernd, allerdings ist es ja immer noch deine sache,
was du mit dem antrieb machst. ein ad krempelt ja auch nicht deine persönlichkeit
komplett um. sertralin soll noch etwas antriebssteigernder wirken.
enthemmende mittel würden dir vielleicht helfen, allerdings ist es ja auch keine lösung.
du musst einfach leute finden mit denen zu gerne zusammen bist und die in deine kleine
welt passen.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
616 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 03.05.13 14:25
Hallo,

könnte es zu physische Beschwerden bei einer Applikation von 10mg 4-ho-met geben wenn seit längerem Cymbalta eingenommen wird?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
1.491 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 03.05.13 17:03
Einer meiner besten Kumpels bekommt dieses AD verschrieben und wir trippen ab und zu zusammen auf Pilzen und anderen Tryptaminen zusammen. Bei uns gab es immer keine Beschwerden, allerdings hat er extrem viel Erfahrung mit Psychedelika und das schon jahrelang, deswegen ist es wohl ok. Das AD bekommt er auch schon ne halbe Ewigkeit, vermutlich lief es deshalb immer so gut.

Kann also gut gehen, würde aber meine Hand nicht ins Feuer legen...
LG
Logbucheintrag 6.1.2: An meinem Fenster fliegen Menschen vorbei ...
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
284 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 12.07.14 20:31
zuletzt geändert: 13.07.14 09:57 durch JustGo78 (insgesamt 1 mal geändert)
Wie ist eure Meinung zum Mischkonsum von duloxetin 30 mg und nbome?

Ist eine gute Freundin von mir Sie ist gerade aber am runter dosieren!
 

« Seite (Beiträge 16 bis 24 von 24)

LdT-Forum » Drogen » Mischkonsum » Drogen auf Antidepressiva











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen