your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » MDMA alleine nehmen


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 41) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
66 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 13.03.13 18:47
Ich glaub ja irgendwie nicht, dass MDMA bei einer Depression das richtige ist... Du bist halt kurzzeitig gut drauf, aber hinter her fällst du erst recht in ein Loch, oder?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
283 Forenbeiträge
1 Tripberichte
8 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 13.03.13 18:55
Ich habe MDMA schon einmal alleine genommen, aber leider in einer nicht so guten Grundstimmung.
Ich hatte zwar starke Euphorie aber alle negativen Gedanken kamen verstärkt in den Vordergrund und dominierten mein Denken.
Ich wurde noch Depressiver weil ich mich so allein gefühlt habe und hatte sofort Bedürfnis mit jemandem zu reden.
Man kann dadurch echt tief fallen wenn man depressiv veranlagt ist und es dann auch noch alleine nimmt. Also lieber auf einer Party schmeissen, wo man abgelenkt ist und von vertrauten Leuten umgeben ist.
Sex ist eine Schlacht, Liebe ist Krieg.
»Rammstein«
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
296 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.03.13 19:17
MagicDreamer schrieb:
Ich habe MDMA schon einmal alleine genommen, aber leider in einer nicht so guten Grundstimmung.
Ich hatte zwar starke Euphorie aber alle negativen Gedanken kamen verstärkt in den Vordergrund und dominierten mein Denken.
Ich wurde noch Depressiver weil ich mich so allein gefühlt habe und hatte sofort Bedürfnis mit jemandem zu reden.
Man kann dadurch echt tief fallen wenn man depressiv veranlagt ist und es dann auch noch alleine nimmt. Also lieber auf einer Party schmeissen, wo man abgelenkt ist und von vertrauten Leuten umgeben ist.


Das würde ich so nicht unterschreiben wollen. Ich kenne diese problematik zwar selbst, aber auf einer party ist es einfach eine völlig andere erfahrung, die nach meiner erfahrung nie die tiefe eines trips alleine oder mit einer anderen Person zuhause erreicht. Ich würde also zumindest für mich deine Aussage "man sollte es lieber auf einer Party schmeißen, wo man abgelenkt ist" etwas umwandeln wollen in" man sollte gut in sich hineinhören, ob die negativen gefühle grad zur gefahr werden könnten. Bei mir schwanken die stimmungen halt auch oft ziemlich, sodass es momente gibt, in denen das geht und welche, in denen es wohl schief geht. Man muss halt hinhören finde ich.
And now my feed don't touch the ground no!
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
8 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.03.13 19:40
vielen vielen dank für die vielen netten, konstruktiven antworten !!!!! (: freue mich grad wie ein kleines kind.

@ano es kommt ganz auf set und setting drauf an. du magst recht haben wenn es um partys etc geht. ich muss aus sehr tiefen löchern rausklettern nach einer Party auf der ich mdma konsumiert habe, nimmst du es aber mit therapeutischem Vorsatz kann es schon ganz anders aussehen :)

ich habe mir jetzt einmal Stanislav Grof - wenn unglaubliches passiert, das Abenteuer außergewöhnlicher Bewusstseinszustände
und Samuel Widmer heuwinkel Verlag Ecstasy die user Fibel
bestellt. Gar nicht so einfach daran zukommen die im Buchladen hat mich ziemlich blöd angeguckt als ich sagte ich möchte das Buch Ecstasy die user Fibel haben, und auf ihre Fragen antwortete es ist mir egal dass das buch 96 erschienen ist, 2 Wochen braucht bis es da ist und ich das Geld vorstrecken muss hauptsache ich krieg dieses verdammte buch ^^

naja ein bisschen out of topic , also zurück:

@MagicDreamer genau davor habe ich Angst! Aber irgendwas sagt mir dass es das Risiko wert ist? .. ich meine der gedanke ist zu verlockend durch einen verdammten Trip weiter zu kommen als durch jahrelange Therapie!

@Klin Würdest du mir ein weibliches oder männliches Wesen als mittripper empfehlen? Ich denke ein weibliches würde mir gut tun birgt aber auch große gefahren.. wie gesagt meine Stimmung schlägt fast ausschließlich durch weibliches zutun um.
Allerdings denke ich dass ich mit einem kumpel wenig anfangen kann weil ich mit denen eh nich über meine depressionen rede... vllt hilft der trip mir aber sogar mit Freunden darüber zureden? hmmm..
zur seelisch manipulierenden Wirkung die du ansprichst: Vielleicht kann man diese in den Griff bekommen wenn man die für die Seele heilende Seite von Ecstasy kennen lernt? Ab und an mal einen "Therapie Trip" um die Schäden der Trips auf Partys wieder zu kompensieren? Ich glaube du hattest den selben Grundgedanken - wenn ich mich nicht täusche - mit den 85% Spaß 15% Therapeutische Absichten?

@Kahlan Ich denke alleine werde ich es nicht wagen.. jetzt gehts nur noch um die auswahl des begleiters..

@all Welchen Ablauf würdet ihr denn wählen? den Trip auf einer wiese/berg bei Sonne genießen und erst beim Abklingen die Gedanken niederschreiben?


nochmal ein fettes DANKE an euch!!
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
283 Forenbeiträge
1 Tripberichte
8 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 13.03.13 19:51
Wenn du Hetero bist dann würde ich mir ein nettes Mädel als Tripsitter dazuholen.
Nimm du MDMA oder auch ihr beide, entweder in der Frühlingssonne in einer Waldlichtung oder auf einer Wiese im Park etc.
Lass dich dann einfach fallen, am besten ihr beide und die Ekstase des Glücks wird vollkommen sein. Was schöneres gibt es nicht auf dieser Welt :)
Natürlich solltet ihr euch auch vorher schon gut kennen^^

Und nach dem Trip wirst du auch nicht depressiv sein, weil du dann einfach einen schönen Rückblick hast.
Ich hätte persönlich auch wieder Lust auf so eine Erfahrung, ist bei mir schon 3 Jahre her.
Sex ist eine Schlacht, Liebe ist Krieg.
»Rammstein«
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
8 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.03.13 19:57
hmm.. das müsste dann aber ein Mädchen sein von der ich nix will damit ich mich auf das wesentlich konzentrieren kann und nicht abgelenkt bzw noch schlimmer enttäuscht werde. das würde nach hinten losgehen
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
127 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 14.03.13 00:28
ne denke en mädel als tripsitterin ist nicht so nice wie ein guter kumpel....wenn man nicht zusammen ist ist immer ne spannung vorhanden, aber mit guten freunden kann man sich zum affen machen wie man will ohne befürchtungen zu haben dass das danach peinlich ist...außer du hast ein mädel dass eher zum "kumpel" neigt, aber so welche sind zumindest in meiner region eher selte n;)
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
296 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.03.13 01:43
MagicDreamer schrieb:
Wenn du Hetero bist dann würde ich mir ein nettes Mädel als Tripsitter dazuholen.
Nimm du MDMA oder auch ihr beide, entweder in der Frühlingssonne in einer Waldlichtung oder auf einer Wiese im Park etc.
Lass dich dann einfach fallen, am besten ihr beide und die Ekstase des Glücks wird vollkommen sein. Was schöneres gibt es nicht auf dieser Welt :)
Natürlich solltet ihr euch auch vorher schon gut kennen^^

Und nach dem Trip wirst du auch nicht depressiv sein, weil du dann einfach einen schönen Rückblick hast.
Ich hätte persönlich auch wieder Lust auf so eine Erfahrung, ist bei mir schon 3 Jahre her.


Absolut meine Gedanken. Ich stimme dir absolut und zu 100 prozent zu.
And now my feed don't touch the ground no!
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
214 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.03.13 17:20
Zerdenkt das ganze nicht so. Es hat beides seine vor und Nachteile... Vielleicht findet man genau in solchen Momenten die Richtige Art dem Maedel mitzuteilen wie man fuehlt?
Ich kann nur sagen es ist beides schoen und wenn die andere Person selbst schon Erfahrungen mit MDMA hat, oder auch was nimmt, dann sollte eh klar sein, dass es dazu kommen kann, dass ueber sehr intime Gedanken gesprochen wird.
Peinlich sollten einem seine Gedanken und Gefuehle wohl eh nicht sein und selbst wenn nichts weiter passiert, hat mans zumindest mal angesprochen und hat die Gewissheit. ;)
foobar0815: "Schwanzvergelich mit Amphe? ... ist ja auch klar, bei amphe macht ein klassischer schwanzvergleich keinen sinn mehr :)"
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
8 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.03.13 19:23
mhm.. das mit der spannung meinte ich. .
ich werde aufjedenfall einen Tripbericht dazuschreiben und den link hier posten (: .. wird wohl noch minimum 2 monate dauern bis ich die Literatur dazu durchhabe und mich bereit dafür fühle. danke nochmal an alle! für weitere tipps bin ich sehr dankbar
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
127 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 14.03.13 19:46
also ich denke 2 monate vorbereitung sind viel zu viel wenn du mich fragst :D ich denke dass du wenn du soviel liest auch sehr viel negatives lesen wirst, und das prägt sich dann um so mehr in dein gedächtnis ein...aber das ist meine meinung, natürlich ist es wichtig dass du dich bereit fühlst ;)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
172 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.06.13 16:06
20fox schrieb:
Geh Einkaufen!
Es war einfach göttlich auf Teilen zu Edeka zu gehen.
Es hat soviel spaß gemacht, dass wir als wir bei der Kasse waren nochmal an den anfang gegangen sind
um nochmal durchzugehen.
Ich weiß nicht wieso, aber ich fands toll!
Die ganzen normalen menschen in ihrem normalen Alltag und du als kontrastprogramm.
In der Natur merkt man, wie schön MDMA und die Natur etc. wirkt und man kann sich gut mit sich selbst befassen.
Im Club hab ichs leider noch nicht effektiv testen können.
Aber bei Edeka spührst du die Wirkung am heftigsten.
Man hab ich die Kassiererin angelächet.
Der hat bestimmt noch niemand mit einem so fetten grinsen Geld gegeben.
Und es kam von Herzen.

Sollte natürlich nur gemacht werden, wenn man dazu noch in der Lage ist,
sich einigermaßen normal zu verhalten.
Bei mir wars am Ende des Trips, sodass die Wirkung schon deutlich abflachte.
Trotzdem ein Erlebnis.


Geil ! :D Bei Edeka spürst du die Wirkung am heftigsten :D :D
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
129 Forenbeiträge

Skype
  Geschrieben: 25.06.13 10:25
Quasar schrieb:
Ich habe MDMA schon einmal alleine genommen, aber leider in einer nicht so guten Grundstimmung.
Ich hatte zwar starke Euphorie aber alle negativen Gedanken kamen verstärkt in den Vordergrund und dominierten mein Denken.
Ich wurde noch Depressiver weil ich mich so allein gefühlt habe und hatte sofort Bedürfnis mit jemandem zu reden.
Man kann dadurch echt tief fallen wenn man depressiv veranlagt ist und es dann auch noch alleine nimmt. Also lieber auf einer Party schmeissen, wo man abgelenkt ist und von vertrauten Leuten umgeben ist.


Ich hab es zwar noch nie auf einer Party genommen aber ich denke das sind zwei völlig verschiedene Erfahrungen. Ich selber bin depressiv und war auch einmal depressiv verstimmt als ich MDMA nahm. Im Grunde hat es den Effekt gemildert und danach war einfach super Depri Stimmung. Nicht Empfehlenswert. Aber es an einem gemütlichen Ort zu nehmen, ob zu allein zu Hause oder mit Freunden sei mal egal, ist denke ich was ganz anderes als auf einer Party. Ich habs bis jetzt nur alleine genommen, wobei ich dann oft telefoniere und mich schön in mein Bettchen kuschel. Ich kann mir das gar nicht vorstellen so drauf auf einer Party zu sein. Überhaupt auf einer Party zu sein :D
Ich denke da geht einiges von diesem wohligen Kuschelbedürfniss verloren wobei man aber den Pluspunkt hat, dass man viele Menschen da hat die man anlabern kann und wer sich gerne auf MDMA bewegt, kann dann ja auch tanzen. Ich bin der Kuscheltyp
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
322 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.04.14 16:28
@Climax

Als ich mal alleine zuhause MDMA genommen habe, hab ich einfach die ganze Nacht PS3 gezockt und übers Headset permanent alle vollgelabert (in perfektem Englisch ^^)
Fand ich sehr lässig und war auch ein angenehmes Erlebnis.

Wobei ich mir vorstelle, wenn man keinen hat um seinen Mitteilungsdrang auszuleben, könnte es unter Umständen schon ein bisschen unangenehm werden.

Ein Tag als Löwe ist besser als ein Leben als Schaf
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2011
1.401 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.04.14 16:47
@Philmontana

Das ist auch einer der Gründe, warum ich mich an das Vorhaben bis heute nicht rangetraut habe. Ich glaube, auf dem MDMA-Turn muss einfach eine zweite Person dabei sein, der man sich öffnen kann. Ich kann mir einen guten, nützlichen MDMA-Turn alleine, wenn ich so recht überlege, kaum vorstellen. Oder wie sehen das die anderen?

Auf MDMA PS3 zocken ist bestimmt megacool, aber dafür ist mir die Substanz (bzw. meine Gesundheit) ehrlich gesagt zu schade. Ich habe an die Substanz immer sehr hohe Erwartungen und weiß, dass diese auch erfüllt werden können, wenn man die Sache richtig angeht. Ich erinnere mich nämlich nur zu gut an meine ersten beiden Trips, die mir so viel über mich und die Menschen offenbart haben. Während die weiteren drei Male, die danach kamen, eigentlich nur doofe "Chillerei" waren. Für den Zweck will ich MDMA eigentlich überhaupt nicht nutzen.
 

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 41) »

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » MDMA alleine nehmen











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen