your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Angst vor LSD im Essen


« Seite (Beiträge 16 bis 21 von 21)

AutorBeitrag
Traumland-Faktotum



dabei seit 2008
2.965 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 22.08.14 02:10
Zur Rationalität der Angst wurde ja schon genug gesagt. Aber um deine Frage zu beantworten, ja es gibt Medikamente die die Wirkung von LSD zuverlässig blocken. Benzodiazepine tun dies nicht sondern wirken auf anderem Wege entgegen. Werden trotzdem oft in der Notfall Medizin zur Beruhigung verabreicht. Dopamin- und Serotoninantagonisten blockieren die Wirkung großteils.

lg
"Ein Morphium, das keine Sucht erzeugt, scheint der moderne Stein der Weisen zu sein."
-William Seward Burroughs-
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
221 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 22.08.14 05:04
Es wurde eigentlich schon alles gesagt, als kleine Anekdote lass ich hier noch die Info da, dass auf einer GOA Party letztens Marshmallows auf den Tischen standen und sogar da war absolut nichts drin.
Das hätt ich nach 20stk oder so bestimmt gemerkt x)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
162 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.08.14 08:53
Zitat:
bin doch schon in Psychotherapie... von Medis halte ich garnichts


Dann solltest du auch generell von Psychedelika die Finger lassen... Substanzen, die dich immer wieder in deine unbewußten Probleme stürzen, ohne nen Guide oder nen Therapeuten zu nehmen bei einer psych. Erkrankung ist mehr als doof.
"Sit still. Stop thinking. Shut up. Get out!" Aleister Crowley, Eight Lectures on Yoga
====
stay smart & safe! ;)
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
325 Forenbeiträge

Skype
  Geschrieben: 22.08.14 10:10
@ Efka526

Wenn du seinen Beitrag und den Theras gründlich gelesen hättest, wäre dir aufgefallen das er sich dem Umstand das ein erneuter Kontakt mit psychedelica für ihn zu viel wäre. Er hat Angst das ihn jemand mit LSD vergiftet sodass er verrückt wird.
HAIL FRED
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
162 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.08.14 10:43
Zitat:
Er hat Angst das ihn jemand mit LSD vergiftet sodass er verrückt wird.


Keine Sorge, hab ich gelesen. War nur ein Tip für die Zukunft. Hier liegt wohl eine Iophobie vor, mit dem zusätzlichen Twist, daß es sich nicht um Gift, sondern Acid handelt.

Daher an den OP: Niemand wird dich mit Acid vergiften wollen. Die Wahrscheinlichkeit, daß dir morgen früh um genau 5:30 Uhr ein Komet auf den Kopf fällt ist höher. Keine Angst.

"Sit still. Stop thinking. Shut up. Get out!" Aleister Crowley, Eight Lectures on Yoga
====
stay smart & safe! ;)
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
85 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.08.14 06:48
Hallo ,

Ich selber kenne deine Ängste nur zuuuu gut!

Früher hatte ich auch mal einen Bad Trip ,danach hatte ich immer Angst das mit jemand was in mein Essen ,aus spass, rein machen würde/könnte.

Diese Angst hält in sehr sehr sehr abgeschwächter Form bis heute an( 20 Jahre später)

Ich habe nie einen Arzt deshalb besucht,habe versucht damit zu leben, es ist nervig und schwierig aber es geht.
Pizza bestellen ging ne zeitlang gar nicht ,oder heute zb würde ich niemLs offen stehendes essen ,wie zb in irgendwelchen Clubs (Nüsse ,Chips etc)

Evtl hätte ich mir damals Hilfe suchen sollen,aber mein Hausarzt hätte mir da auch nicht helfen können und auf Medikamente hätte ich auch keine Lust gehabt.

Leider habe ich so gar keinen Rat für dich, ich selbst hab mich daran gewöhnt und komme klar.
Lass einfach die Finger vom Kiffen (bist ja seit 5 Monaten abstinent) denn das bestärkt diese Angst nur!

Viel glück und halte durch ,es wird nix passieren und es wird immer einfacher damit klarzukommen .
Lg
Alles egal, hauptsache die Haare liegen

« Seite (Beiträge 16 bis 21 von 21)

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Angst vor LSD im Essen











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen