your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » 1V-LSD (1-Valeroyl-LSD, 1-Pentanoyl-LSD)


« Seite (Beiträge 16 bis 21 von 21)

AutorBeitrag
Traumländer

dabei seit 2013
103 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.11.21 01:12
metl schrieb:
Sicher ist das auch wieder recht individuell, aber ich hab zwischen lsd25, eth-lad, al-lad, 1p, 1cp, 1cp-al-lad schon deutliche unterschiede in der Wirkdauer.
Thx.

Greetz metl.



Liegt wohl auch immer an der dosis, set/setting, ob nachgeworfen wird und wie der Trip verlaufen ist.

Hatte am Wochenende 150ug 1v.
Eingenommen um 22:30. Ins Bett bin ich um 7:00 und auch recht zügig eingeschlafen.
Trip war ganz angenehm aber nichts weltbewegendes.

Paar Wochen zuvor 150ug 1v.
Eingenommen um 16:00uhr. Pennen konnte ich da erst am nächsten Morgen gegen 6:00 Uhr da der Trip mich sehr gefordert hatt und ich im bett dann ewig am grübeln war.


Im März 600ug 1cp. (450ug, nach 4std 150ug nachgelegt)
Eingenommen gegen 21:00. Geschlafen hab ich erst am nächsten Tag gegen Mittag. Ohne nachlegen wäre ich wohl schon eher eingeschlafen.


Zu 1p und lsd25 kann ich nicht viel sagen da diese Trips schon viel zu lange her sind.














 
Traumländer



dabei seit 2009
1.190 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.11.21 09:33
Ich fand das ich bei den LSD Derivaten, nicht so ein krasses Kopfkino wie auf Pilzen hatte. Weiß nicht ob das sich bei einer höheren Dosis ändert? Fand zb. 1cp-LSD kontolierbarer als ein Pilztrip, da der Mindtrip nicht so ausgeprägt war.

Was sind eure Erfahrungen? Lässt sich das 1V-LSD mit dem Vorgänger 1cp vergleichen von der Wirkung her? Wenn es wieder Blotter mit Motiv gibt(Costumer Blotter), werde ich mir evtl. auch ein paar bestellen.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
1 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 12.12.21 22:38
Guten Abend zusammen,

ich kann von gestern berichten.

Kumpel kam morgens vorbei, wir haben um 12:00 Uhr 150ug eingenommen. Vorher fast nichts gegessen.
Waren erst draußen. Bei mir ging es schon etwa 30 Minuten los bei meinem Kumpel erst nach etwa einer Stunde (ich bin aber auch schmächtig und er etwas dicker).

Meine letzten Trips sind schon mehrere Jahre her, deswegen kann ich es euch nicht gut mir 1cp vergleichen.
Uns Beiden kam der Trip aber extrem visuell vor - insgesamt aber eine sehr schöne Erfahrung.

Ab 8 Uhr Abends hatten wir nur noch eine leichte Wirkung, mein Kumpel war auch sehr lichtsensibel.

Das 1v hat mir auch ziemlich auf den Bauch geschlagen, mir war etwa eine Stunde nach Einnahme ziemlich übel. Ließ sich aber gut kontrollieren und das Gefühl ging dann auch weg.


LG
 
Traumländer



dabei seit 2013
161 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.12.21 01:20
@Allgoodthings, ich kenn das extrem von einem Kumpel.
Der nimmt gerne Psychedelika, aber auf Pilzen driftet er im normalen Dosisbereich schon oft recht schnell in negative Gedankenspiralen ab, bekommt miese Laune und kann sich da kaum selber befreien.
Auf LSD-Derivaten nimmt er auch höhere Dosen 300-400ug und kommt darauf immer super klar.

Ich finde das Kopfkino ähnlich stark, mir gefällt das. Wobei ich finde, das Pilze Wellenartiger kommen und dunkler mystischer, daher sind wohl viele kleine Hoch- und Tiefpunkte möglich. LSD kommt bei mir auch konstanter, heller und fröhlicher.

P.s. Handytext.

Greetz metl
 
Träumer

dabei seit 2020
36 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Langzeit-TB

  Geschrieben: 13.12.21 11:39
L1ddl3 schrieb:
Guten Abend zusammen,

ich kann von gestern berichten.

Kumpel kam morgens vorbei, wir haben um 12:00 Uhr 150ug eingenommen. Vorher fast nichts gegessen.
Waren erst draußen. Bei mir ging es schon etwa 30 Minuten los bei meinem Kumpel erst nach etwa einer Stunde (ich bin aber auch schmächtig und er etwas dicker).

Meine letzten Trips sind schon mehrere Jahre her, deswegen kann ich es euch nicht gut mir 1cp vergleichen.
Uns Beiden kam der Trip aber extrem visuell vor - insgesamt aber eine sehr schöne Erfahrung.

Ab 8 Uhr Abends hatten wir nur noch eine leichte Wirkung, mein Kumpel war auch sehr lichtsensibel.

Das 1v hat mir auch ziemlich auf den Bauch geschlagen, mir war etwa eine Stunde nach Einnahme ziemlich übel. Ließ sich aber gut kontrollieren und das Gefühl ging dann auch weg.


LG


witzig, ähnliches könnte ich heute schreiben. ebenfalls gestern nen kumpel zu besuch gehabt und das zweite mal auf 1v getrippt. auch vorher fast nix gegessen und dann draußen gewesen.

nur, dass ich dieses jahr schon recht oft getrippt hab. aber das zweite mal auf 1v eben erst. der trip war diesmal etwas schwieriger, meinem kumpel ging es nicht gut und er musste sich ein paar mal übergeben und hatte starke kopfschmerzen. bei mir gings eigentlich, allerdings war auch für mich der bodyload am anfang sehr anstrengend und nachts hatte ich große schwierigkeiten zu schlafen.

beide trips mit 1v waren zwar schon schön und sehr starke optics dabei gehabt aber insgesamt nicht so wohl gefühlt wie bei 1cp oder dem "original".
 
Neuer Träumer

dabei seit 2022

  Geschrieben: 16.01.22 16:40
smile Hallo !
Ich bin ganz neu hier im Forum und interessiere mich für Valerie für mentale Erfahrungen, nachdem die magischen Pilze ja leider seit Urzeiten nicht mehr legal zu bekommen sind.
Vor vielen Jahren hatte ich einige SEHR gute, interessante und mich persönlich im positiven Sinn verändernde Wirkungen des Psilocybins erlebt, wurde nach kurzer Zeit vom oberflächlich denkenden, dem Konsum anhängigen jungen Erwachsenen zu einem erdverbundenen, ökologisch ausgerrichteten und verantwortungsbewusstem Mitmenschen und einer der ersten aktiven GRÜNEN in Deutschland.
Die Pilzreisen habe ich vielleicht 3 bis 5 mal gemacht mit immer sehr starken mystischen Erlebnissen, die ich im Freundeskreis aufbereitet hatte und die mich in meiner Persönlichkeit "erdeten" und festigten.
Hanf hatte ich auch - wenn auch selten und immer zu besonderen Momenten genossen mit leichten Bewusstseinserweiterungen, was Musikhören oder der Erkenntnis der Schönheit der Natur betraf.
Seit einiger Zeit verspüre ich Lust, solch eine Reise noch einmal zu machen und frage mich, ob das 1 V lsd, was ja wohl als Derivat (noch) nicht als illegal eingestuft wird für mich in Frage kommt, wobei ich mich besonders auch für das Thema Mikrodosing interessiere.
Die spirituellen Reisen waren sehr schön, aber jetzt suche ich nach etwas, was mich ein wenig positiver macht und zu etwas mehr Antrieb verhilft.
Hintergrund ist eine chronische Polyneuropathie mit starken Schmerzen und entsprechender Medikation, die mich stark sediert und antriebsschwach macht.
Ich habe lange nach Kreuzwirkungen mit Tilidin ( Opioid ) und Gabapentin ( Antiepilepsiemedikament im Off Label Use ) gesucht, aber nichts konkretes gefunden.
Bei YouTube findet man zwar massenhaft positive Berichte über Trips mit LSD & Co., aber ich bin nicht auf der Suche nach Party, sondern suche schmerzreduzierende Wirkungen und möchte einfach wacher im Alltag sein.
Pilze bekommt man ja leider nicht mehr - Cannabis oder Alk betäubt einfach zu stark - es ist nicht das, was ich suche.
Ich würde mich gern langsam an eine, für mich nützliche Dosis herantasten nach dem Schema - 1 Tag eine Dosis - 2 Tage Pause im Wechsel und später vielleicht doch mal wieder eine mystische Reise, wie diese vor rund 25 Jahren, die mich mit Mutter Erde bekannt gemacht hatte und die mich auf den Weg gebracht hatte, mich seitdem im Umweltschutz und der Flüchtlingshilfe zu engagieren....
Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen gemacht im Bezug auf LSD bei chronischen Schmerzen und Medikamenten - s.o.

Mit lieben Grüßen
Pit
 

« Seite (Beiträge 16 bis 21 von 21)

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » 1V-LSD (1-Valeroyl-LSD, 1-Pentanoyl-LSD)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen