your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige Drogen » Alkohol und der Tag danach - Was hilft wirklich?


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 85) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 12.02.05 23:04
Schreib nachher wieviel`s gebracht hat :!:
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
727 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 12.02.05 23:06
-aspirin
-viel mineralwasser
-vitamin etc. tabs
I don`t want to think about anyone
But the footsteps are getting louder,
Drowning out the sound of the rain,
As it knock on the windowsill.
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
191 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.02.05 23:49
und aspirin und viel wasser während dem trinken, bzw wenn man schon fast wieder aufgehört hat, oder auch sogar schon aufgehört hat und zuhause is... hilft meiner erfahrung nach auch... :)

ansonsten 2 liter wasser trinken ... kotzen (müssen)... und man fühlt sich schon wesendlich besser... bei mir ist das so...
find komisch dass da auch anderes zeug ausser wasser rauskommt... damit mein ich nicht magensäuren...
beware of falling coconuts!

jedes jahr sterben mehr menschen an herunterfallenden kokosnüssen als an haiatacken!
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
1.126 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 13.02.05 00:26
Am besten is wie schon gesagt vor dem schlafen gehen soviel Wasser wie möglich. Dann vorm schlafen gehen noch 2 Aspirin und bei gekipptem Fenster schlafen wegen der frischen Luft.

Was sicher bei zu viel Alk auch nich schlecht is: einfach ma kotzen *gg

Sollte das nich helfen, und wenn vorhanden - sowohl Kater als auch Medis- am Kate-r Tag 40 MCP-Tropfen und nach ner halben Stunde 20-25 Tropfen Tramal. Dann sollte nem chilligen Kater Tag nix mehr im Wege stehen ;)
Life´s a mountain, not a beach
Abwesender Träumer

dabei seit 2005
1 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.02.05 00:50
Hallo liebe Leute,

das beste was man machen kann, wenn man weiss, dass man saufen will ist: Joghurt!!! kaufen und Ayran daraus machen. :P
Zubereitung Ayran: 1kleiner Becher Joghurt mit doppelter Menge Wasser und Salz mit Schneebesen verrühren. Entweder in der Saufnacht vor dem Schlafengehen oder am nächsten Morgen trinken. Wirkt Wunder!!! :wink:
lass die sonne rein
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
33 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.02.05 02:43
also bei mir hilft ja teilweise dimenhydrinat tatsaechlich gegen die uebelkeit und das flaue magengefuehl...nicht immer 100% leider ;)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
956 Forenbeiträge
2 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.02.05 09:08
so, meine tips gegen katahr:

1. viel leitungs wasser trinken oder anderes waser ohne kohlensäure (wasser mit kohlensäure belastet den kreislauf zu stark, am besten man mischt noch ein wenig isotonisches Pulver unter, Isostar oder ähnliches)

2. kein Koffein wenn möglich, es entzieht dem Körper Wasser, das hat der Alc am Vortag schon gemacht.

3. Wenn Schmerzen vorhanden: höchstens 2 Paracetamol, morgens hat man meisten noch Alc im Blut und in verbindung mit PCM wird die Leber noch mehr geschädigt, das merkt man wenn man dann Abends noch kaputter ist.

4. Um das PCM zu verstärken morgen höchsten 1 Kaffe trinken oder 1 Cola, je nachdem was der Magen für faxen macht. Mehr Koffein ist nicht angebracht siehe Punkt 2.

5. Gegen Magenbeschwerden, morgens nicht zu fettig essen, 1-2 Brötchen mit etwas Salz wecken die Lebensgeister wieder. "Rennie" gegen die Magenbeschwerden und "Bullrich-Salz" gegen das Sodbrennen, gibts beides in der Apotheke oder in der Drogerie.

so, das sind meine Anti-Katahr Tips, helfen bei mir immer, werden auch von Ärzten immer empfohlen, ach ja Vitaminreiche Ernährung kann auch nie schaden :wink:
Metal up your ass!
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
776 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 13.02.05 10:32
wieso nicht einfach den kater ertragen?

wer saufen kann, wird den nächsten morgen auch ertragen können!!!

ihr stellt euch an!
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
537 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.02.05 12:06
- Sport (kommt am Anfang echt eklig, aber hinter gehts voll gut)
- schwarzer Tee
- Rauchen 8)
We had two bags of grass, seventy-five pellets of mescaline, five sheets of high-powered blotter acid, a saltshaker half-full of cocaine, and a whole galaxy of uppers, downers, screamers, laughers. Also, a quart of tequila, a quart of rum ...
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.02.05 12:08

Beamer schrieb:
wieso nicht einfach den kater ertragen?

wer saufen kann, wird den nächsten morgen auch ertragen können!!!

ihr stellt euch an!




:!:
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
426 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.02.05 01:02
Wenn ich trinke, was maximal 1x pro Monat passiert, sorge ich am Abend schon vor.
Immer mal wieder raus aus der Kneipe/verrauchtem Raum, viel Wasser und spazieren, vor dem Bett noch 'n Vitamin C + Zink-Komplex und 'ne kleine Aspirin wirken Wunder.
Am besten wirkt immernoch bei mir: Nüchtern werden VOR dem Schlafen.

MFG Finanzamt
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 16.02.05 18:41
Abends (oder so) vor dem Schlafengehen ne Magnesiumbrausetablette und viel Wasser trinken, wenn Du zuviel Alk intus hast, ggf. auch 2 Brausis. Hilft/half bei mir. Zuviel Alk hatte ich schon lange nicht mehr, aber da war es nötig *g
(Ich weiß auch echt nicht, was am Alkrausch so geil sein soll, dass man die Nebenwirkugen in Kauf nimmt, aber ist nur meine Meinung.)
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 16.02.05 19:48
Heute habe ich mal wieder gemerkt: Am "Tag danach" hilft mir am besten viel Stress - Kollegen, die mich mit Arbeit eindecken und meine volle Konzentration fordern - so, dass ich erst um 18 Uhr nach dem Nachhausekommen merke, wie sehr ich eigentlich im Arsch bin. :lol:

Eine Paracetamol und eine heiße Dusche, dann zwei Pötte Kaffee und ein Honigbrötchen, und der Tag ist Dein Freund ... 8)

(Nee, es hilft wirklich!! :D )
 
Abwesende Träumerin

dabei seit 2004
865 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.02.05 20:03
ich finde es gibt da ne ziemlich klare grenze. entweder die bekannten hausmittelchen helfen noch (dann isses aber auch nicht soooo schlimm), oder man ist jenseits von gut und böse, dann kann mans eh vergessen.

was mir im ersten fall immer hilft ist nachts noch was essen & trinken. am besten auch schon vorm schlafen gehen auf dem weg der ausnüchterung sein und wenn man ein kopfschmerz-kandidat ist vorm pennen gehen nen thomapyrin (also ich krieg die ja nicht runter, aber meine familie schwört drauf) oder nen aspirin. hauptsache man glaubt dran, dass es hilft, dann hat man schon mal 90% besserung durch den placebo-effekt (s.empathys honigbrötchen)
Nichts in deinem Leben kann Wirklichkeit werden, das du nicht zuvor geträumt hast.
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.898 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.02.05 00:26

Beamer schrieb:
wieso nicht einfach den kater ertragen?

wer saufen kann, wird den nächsten morgen auch ertragen können!!!

ihr stellt euch an!



Ganz meiner Meinung,
ein glück gibt es ein Kater am nåchsten Morgen, sonst würd es weit mehr Alkoholiker geben !

Aber trotzdem, mir Hilfs vor dem Schlafen gehn eine Magnesium tablette (das gute daran ist die enthalten auch Vitamin B 12,...,.. etc.) und noch ein Glas Wasser dazu.
Am nåchsten morgen gut Frühstücken und viel trinken dann ist es meißtens nach 2 Stunden weg, auch Magenprobleme.
Ne Kopfschmerztablette ist da unnøtig find ich.
I’m havin’ illusions, all of this confusion’s drivin’ me mad inside
www.myspace.com/pedrooptifuchs
http://www.youtube.com/watch?v=dVnSWVDLVU0
† 1.6.2008; RIP DiZZy


« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 85) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige Drogen » Alkohol und der Tag danach - Was hilft wirklich?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen