LdT-Forum

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 79) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2005
10 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.05.05 17:11
du hast wohl meinen Post in deiner Antwort noch nicht mit einbezogen. Ich habe NICHTS gegen Drogen, ich Kiffe gerne jedes Wochenende und auch abundzu mal Salvia ist mit drin.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
727 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 08.05.05 17:11

sYros schrieb:
Graß und ähnliche Drogen sind einfach etwas wo man mit sicherheit sagen kann das...man keine Angst haben muss drauf hängen zu bleiben oder süchtig zu werden.



:roll:
sicher?
I don`t want to think about anyone
But the footsteps are getting louder,
Drowning out the sound of the rain,
As it knock on the windowsill.
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
503 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.05.05 17:14

sYros schrieb:
du hast wohl meinen Post in deiner Antwort noch nicht mit einbezogen. Ich habe NICHTS gegen Drogen, ich Kiffe gerne jedes Wochenende und auch abundzu mal Salvia ist mit drin.



Wenn du mich meinst? Nein habe deinen Post erst gelesen als ich auf "Absenden" gedrückt habe.
Tiger, tiger, burning bright
In the forests of the night,
What immortal hand or eye
Could frame thy fearful symmetry?
Ex-Träumer
  Geschrieben: 08.05.05 17:26

sYros schrieb:
Graß und ähnliche Drogen sind einfach etwas wo man mit sicherheit sagen kann das...man keine Angst haben muss drauf hängen zu bleiben oder süchtig zu werden.



schwachsinn... totaler schwachsinn. du kannst nicht süchtig werden vom kiffen? bist du dir da so sicher?? kiffen ist nicht schädlich??? vom kiffen kriegste nach ner zeit diese typische "kein bock"-haltung, oder "mir geht alles am arsch vorbei"-haltung!
sooooooo ungefährlich ist es nun nicht.

und trotzdem find ich es nicht in ordnung, wenn du uns fragst, ob uns noch zu helfen ist!!! jeder ist für sich selber verantwortlich, oder nicht? schreib nicht so ne bescheuerten threads! jeder hat seine eigene meinung und einstellung zu drogen. wir akzeptieren, dass du nichts von "härteren" drogen hälst und du hast zu akzeptieren, wenn hier jmd. was anderes nehmen will.
das ist hier eben nicht nur ein "kiffer-forum", sondern eins, wo man über alle möglichen drogen diskutieren und sich austauschen kann!

abgesehen davon hat man nicht immer einen schönen rausch vom kiffen.
ich hab auf meiner eigenen geburtstagsparty (als ich 18 geworden bin) eine einzige tüte geraucht und der ganze abend war fürn arsch! ich war total depri und konnt mich kein stück freuen! total scheiße!

und wenn du andere drogen nicht genommen hast (ecstasy oder lsa oder was auch immer), dann verurteil diese drogen nicht. es ist in ordnung, wenn du nichts davon hälst, akzeptiert. aber red dann nicht davon.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
503 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.05.05 17:37
Mit dem Kiffen muss ich dir zustimmen. Gehört es aber nicht auch zum Austausch von Erfahrungen und Meinungen, wie man verschiedene Drogen einstuft nach ihrer Gefährlichkeit und wie die positiven wie negativen Auswirkungen sind. Das jeder selber Verantwortlich ist, ist aber nur zum Teil richtig. Immerhin trägt die Gesellschaft die Kosten wenn jemand seinen Konsum nicht mehr kontrollieren kann.
Tiger, tiger, burning bright
In the forests of the night,
What immortal hand or eye
Could frame thy fearful symmetry?
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.094 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 08.05.05 17:39
Syros: Haha, keine Droge is ungefährlich.Du kannst genauso auf Salvia hängen bleiben wie auf LSD. Und ehrlich gesagt, wen interessiert es das du xtc und so weiter nich nehmen würdest da es ja so "gefährlich" ist? Mich nicht! Lass die Leute doch nehmen was sie wollen, die meisten wissen schon was se tun, und was es für Folgen haben kann.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 08.05.05 17:50
Diese ganzen Absolutheitsansprüche finde ich echt zum Kotzen. :doh:

Ist ja wirklich lieb von Dir, dass Du uns warnen willst. :mrgreen:
Wahrscheinlich meinst Du das auch total ernst und sorgst Dich wirklich um die ganzen Druffis hier - um einige sorg ich mich selbst aber auch. :wink:

Ansonsten bin ich immer wieder für "Leben und leben lassen" - ohne jetzt die Diskussion darüber fortsetzen zu wollen, ob Gras und LSD in verschiedenen Ligen spielen und ob wir sie hier "noch alle haben" (ich bin mir nicht sicher, ob ich sie jemals alle hatte) ...

Seid lieb zueinander und spielt schön weiter.

Et grüßt
die
Super-Nanny

Empathy :mrgreen:
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
767 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 08.05.05 17:52
nein
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 08.05.05 17:54
Mensch Leute, jetzt hört ma auf über so ne scheiße zu diskutieren...dies hier ist ein Drogen-Forum, und wer sich hier fehl am Platz vorkommt, sollte seinen Namen lieber löschen und sich ein anderes Forum suchen! Außerdem ist es ja wohl jedem selbst überlassen wieviel & was er wann konsumiert! Jede Droge hat ihre Nachteile, sonst wäre der Scheiß ja auch nicht illegal, oder? Ich denke, dass jedem, der wenigstens halbwegs was inna Birne hat wohl bewusst ist das Konsum auch seine Nachteile hat!
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
945 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 08.05.05 17:57
Wer Rausch zu 100% kontrollieren will, konsumiert systemkonform.
Meine Drogen sind besser als deine!
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
1.884 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 08.05.05 18:00
so, mein senf...


sYros schrieb:
Graß und ähnliche Drogen sind einfach etwas wo man mit sicherheit sagen kann das...man keine Angst haben muss drauf hängen zu bleiben oder süchtig zu werden.



eine von vielen drogen, die immer noch unterschätzt werden. ich weiss nich warum und wie manch einer darauf kommt, dass gras ungefährlich sei. ich will jetz ich damit anfangen, weils legal is, is es nich so schädlich. sicher basiert das denken einiger immer noch darauf, aber ich kanns mir nich vorstellen an sowas zu glauben und dahinter zu stehen. für ne drogeninduzierte psychose reicht schon einmal kiffen aus, da bedarf es keinen dauerkonsum. auch den wochenendkiffer kann ne psychose ganz schnell überaschen. und an der psychischen sucht von cannabis zu zweifeln oder find ich einen zu lockeren umgang mit cannabis und der thematik überhaupt. für mich persönlich war die ganze kifferei und der umgang damit/ bis ich endlich mal dort angekommen bin, dass ich damit umgehen kann, ein andauernder prozess von ca. 2 jahren, der mir schwer gefallen is. bei keinen anderen drogen (das soll nich heißen, dass ich die ganze palette durch hab), die ich ausprobiert hab war das so. klar, haben sich auch mit zb. coffein kleine probleme ergeben, die aber durchaus in den griff zu bekommen waren. mit sogenannten härteren/ illegalen drogen hatte ich erstaunlicherweise nie probleme, obwohl sich auch da, einschneidende erlebnisse in mein hirn gebrannt haben. gebrannt, aber nich verbrannt ;)
es hat viel mit der einstellung zum eigenen konsum und zur droge zu tun und außerdem kann man selbst viel dazu beitragen, wies einem dabei geht. was nich heißt, dass das einfach is. der eine kriegst schnell raus, der andere langsamer, einer muss erst auf die fresse fliegen damit ihm was einleuchtet...
die kontrolle über die droge sollte man haben und nich die droge über den kosnumenten.
und ehrlich gesagt, is es mir egal, was leute für n konsummuster an den tag legen. es is einfach nich mein problem, um das ich mich zu kümmern hab.

und dazu


Emapthy schrieb:
Ansonsten bin ich immer wieder für "Leben und leben lassen"



word!

und ansonsten pisst euch ma nich so an, aus manchen postings is echt so n bissl agressivität herauszulesen, die mir ins auge sticht und was keine basis zur diskussion bietet.

zu guter letzt: versucht doch ma mit diesen verschiedenen ansichten auf sachlicher ebene zu diskutieren und zu nem konsens zu kommen. wenn ihr das schafft, seid ihr gut. wenn ihr jetz keinen bock mehr habt, hab ich mein ziel erreicht :mrgreen:
Wo wir am Leben gehindert werden, fängt unser Widerstand an!

Das Leben ist eine Krankheit, welche durch Geschlechtsverkehr übertragen wird und immer tödlich endet.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 08.05.05 20:52
Macht ihn halt nichts so nieder.
Er braucht sich doch kein anderes Forum suchen, schließlich kann man sich hier auch über (seiner Meinung nach) brave drogen informieren.

Außerdem ist es meiner meinung nach besser, den Kontakt zu suchen, als sich einfach zu denken, boah sind die fertig, was doch viel zu viele denken

Also bin ich jetzt zwar in der Minderheit aber, gut dass du den Thread eröffnet hast (auch wenn ich manche Formolierungen seltsam finde)

Also @topic:
Es gibt in der tat drogen, die man besser nicht anfassen sollte.
Die strikte aufteilung gibt es einfach nicht,weil es bei jedem anders ist
Wirklich für mich ist Gras eine Droge die ich nicht mehr anrühren würde, weil ich gedacht habe es ist eine brave droge, genau wie salvia.beide sind für meine Psyche nicht tragbar. Beim kiffen werd ich depressiv und bei salvia denk ich danach nur über Müll nach
Von dem her schadet mir persönlich ein Salviakopf mehr, als zB ein Opiumrausch oder ein liquid E Rausch
Zudem kommt es auf die Menge an und auf die Pausen
so ist zB ein abend auf XTC pro Monat nicht so schlimm wie 25 auf Gras, bei den meisten.
Genauso wie dass so und soviel salvia töpfe schlimmer sein können als ein Ticket

also gibt es definitiv nichts zu pauschalisieren, wegen Konsumpausen bzw häufigkeit des Konsums und individuelle Psyche

benison
 
Mitglied verstorben



dabei seit 2004
2.296 Forenbeiträge
7 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage ICQ
  Geschrieben: 08.05.05 21:28

sYros schrieb:
Aber zu sagen: "Manche Leute trinken Alkohol, ich nehm halt LSD oder Heroin weil das ganz genauso ist von der schädlichkeit!" Ist meinermeinung nach unintiligent.


daß du lsd und heroin in einem atemzug nennst, zeigt mal ganz eindeutig, daß du keine ahnung hast.
Ein Lied über St. Albert (Neudichtung von "Miss American Pie" von Don McLean): http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=33163

Wissenschaftlicher Artikel: Methoxetamin als Antidepressivum: http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=32810
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
900 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.05.05 21:41
die diskussion mit einem menschen der keine ahnung/erfahrung mit drogen hat is fast sinnlos, da er sicher denkt "wir" wären junkies die auf der bösen seite sin un wir peilens schon gar nich mehr, was wir da machen..
trotzdem find ichs andererseits nich richtig gleich an die decke zu gehn un sich über so einen aufzuregen (was hier einige tun, ka was sie da so emotional bewegt :roll:)..
entweder man überzeugt ihn von einer objektiven meinung oder man hält die fresse..
so seh ich das

btw: ich hab mit keiner anderen droge so grosse schwierigkeiten als mit kiff :(
"Der Mensch wird als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie!"

"Es gibt kein richtig, es gibt kein falsch! Es gibt nur die öffentliche Meinung"
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
2.845 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 08.05.05 21:45
steinigt ihn doch einfach!
 

« Seite (Beiträge 16 bis 30 von 79) »