your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Tramadol - Sammelthread


« Seite (Beiträge 376 bis 390 von 8954) »

AutorBeitrag
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
2.709 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.07.06 20:32
zuletzt geändert: 07.07.06 20:32 durch Velvet (insgesamt 1 mal geändert)
450mg tramadol sind aber schon heftig. is auch nich ungefährlich, tramadol erhöht die krampfanfälligkeit irgendwie.

so, hab mal nachgeguckt:


Zitat:
Zusätzlich hat es noch einen anderen Wirkmechanismus: Das (-)-Enantiomer des Tramadols bewirkt die Hemmung der Wiederaufnahme der Monoamine Noradrenalin und Serotonin auf dem synaptischen Spalt, sodass dort die Konzentration beider Amine ansteigt. Dies hat einerseits analgetisch praktische eigenschaften und bewirkt andererseits auch eine Stimulation und erhöht die Vigilanz (Wachsamkeit). Allerdings wird durch diesen Wirkmechanismus auch die Krampfschwelle gesenkt.



quelle: opioidinfo,  http:// www.opioidforum.com/oi/tramadol.htm

also auf jeden fall mit vorsicht zu genießen, bei dem einem gehts gut, beim nächsten aus irgendwelchen gründen nicht mehr.
Life's too short to be sad
Wishing things you'll never have
You're better off not dreaming of the things to come
Dreams are always ending far too soon
~Caravan - Winter Wine~
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.898 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 08.07.06 12:37
zuletzt geändert: 08.07.06 12:51 durch what kind of madness (insgesamt 1 mal geändert)
Also ich bin erstaund, wie schnell sich die tolleranz bei Trama abbaut.
Zb: zuletzt 250mg ohne große Wirkung, 2 Tage pause, tag 3 75mg und haut genauso wie 250mg davor ^^
Heut mal 100mg, wenn das eine wirkung gut zeigt, ist das einfach nicht zu glauben.
Bei BM war das wirklich eine Kompliziertere Sache mit der Tolleranz ...


I’m havin’ illusions, all of this confusion’s drivin’ me mad inside
www.myspace.com/pedrooptifuchs
http://www.youtube.com/watch?v=dVnSWVDLVU0
† 1.6.2008; RIP DiZZy

Abwesender Träumer



dabei seit 2003
933 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 10.07.06 15:49
@what kind of madness: Entzugserscheinungen treten nicht nach einmaligem hochdosierten Konsum auf, egal wieviel du nimmst sondern entstehen ausschließlich durch längere kontinuierliche Einnahme. Negative Erscheinungen am nächsten Tag sind höchstens zum afterglow zuzählen und treten bei hohen Dosen schonmal auf. Ich hab allerdings auch die Erfahrung gemacht, dass Tramadol recht schnell affig macht, hängt auch von dem Präperat ab. Ich hatte mal ne 20er Packung 200mg Retardkapseln die ich in einer Woche gefuttert hatte, danach waren schon deutlich Entzugssymptome zu spüren. Die waren bei gleicher dosierung (entretardiert) sehr viel stärker als normale 50 oder 100 mg Kapseln oder die Tropfen.

@Velvet: 450mg sind zwar nicht wenig, aber relativ unbedenklich (solange man nicht generell zum Krampfen neigt). in meiner "Tramazeit" hatte ich grundsätzlich 500mg initial und bis zu 2g hochdosiert. Ab 1g wirds gefährlich, ist aber sicher auch vom Körperbau abhängig. Gibt Leute die auch bei 5g noch auf den Beinen stehen. Ich finde meinen Konsum rückblickend auch sehr bescheuert und würde solche Dosen nicht mehr zu mir nehmen, war ja damals noch Jung^^. Davon abgesehen kann ich mit Tramadol so oder so nichts mehr anfangen, bzw konnte weil ich bis vor 2 Monaten ja noch auf BM war und seitdem clean bin (was auch so bleiben soll).
Ich würde aber jedem davon abraten mehr als 500 max 700mg zu nehmen und wenn dann nicht initial. Alles darüber ist von starken Nebenwirkungen geprägt, viele vertragen die serotogene Wirkung von Tramadol überhaupt nicht... ab 1,5g wirds dann irgendwann nur noch freak da können sich dann schonmal Fußballgroße spacige Spinnen aus Wasser von der Decke seilen^^ kam aber nur einmal vor... Man merkt einfach, dass der Körper überlastet ist, Kreislauf im Keller, wackelig auf den Beinen, Übelkeit und im Kopf zuckts und wabertsals hätte man sich nen Elektroschocker in die Ohrmuschel gerammt...
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
389 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.07.06 16:10
Hmm vor ner Woche oder so hatte ich 10 (ziemlich fette) Tabletten Tramadol á 300 mg. Der Arzt hat gemeint 1 am Tag. Ich hab 3 gefuttert und nix gemerkt. Dann Mirtazapin dazu und bissl prall gewesen.
2 Tage später hab ich die restlichen 7 zerbrochen und gegessen (müssten ja dann 2100mg gewesen sein???) und hab überhaupt nix außer Übelkeit verspürt. Aja und Verstopfungen hatte ich, dass mir jetz noch der Arsch weh tut, wenn ich nur dran denke.

Wie kann das sein? Da müsste man doch was merken oder???
An der Form des Fisches erkennt man, dass er vor dem Tod noch gelebt hat.
"Chuck Norris hat bis unendlich gezählt,... 2 Mal."
"Chuck Norris kann durch Null teilen."
"Wenn Chuck Norris ins Wasser springt, wird er nicht naß. Das Wasser wird Chuck Norris.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 10.07.06 18:51
Tramadol auf Papier/Pappe, geht das? also wirkt es Tropfen auch noch wenn ich es auf papier/pappe trocknen lasse und es dann esse einige tage später?

mfg
underground
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 10.07.06 18:55
Das geht.Darf ich fragen wozu die Umstände?

LG
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 10.07.06 18:59
möchte nicht das flaschchen mitnehmen.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 10.07.06 19:03
Ach so.Das Tramadol liegt als Salz vor in den gängigen Tropfen,wenn du jetzt die Tropfen auf eine Pappe träufelst,verdunstet die Flüssigkeit und das Tramadol-HCI bleibt zurück.Hab das auch schon mit den Tropfen gemacht,aber ich hab sie auf einen großen Spiegel gekippt und dann getrocknet,wozu?Reine langeweile smile

LG
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
933 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 10.07.06 23:35
zuletzt geändert: 10.07.06 23:46 durch dawaa (insgesamt 1 mal geändert)
2006: underground entwickelt die weltweit erste Tramadolpappe im Din A4 Format mrgreen

€: Solang du nicht an den FKK-Strand gehst passt das Fläschhcen doch wunderbar in die Hosentasche... Ich hatte von p24 damals 30ml Fläschchen mit Pumpspender - besser gehts nicht, alle 1-2 Stunden einfach Mund auf, 8mal gedrückt (1 Mal drücken = 5 Tropfen = 12,5mg und Flasche wieder in der Hose verschwinden lassen... Wenn du Angst hast, dass es jmd sieht, knubbel einfach das Etikett ab oder füll dir was in kleine neutrale Behälter und wenn jmd fragt ist es halt Hustensaft ODER wenn's unbedingt umständlich sein soll mach's wie Vymaanika, lass die Flüssigkeit verdunsten und füll das Salz in Gelantinekapseln...

viel Spass beim Basteln wink
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
933 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 10.07.06 23:55
@DerbeSuppe: Vielleicht hat dein Arzt dich reingelegt und einen Blister Loperamid in deine Tramadolpackung gesteckt? hast du bei ihm schonmal einen Rezeptblock oder Medikamente stibitzt oder die Sprechstundenhilfe angebaggert? mrgreen

Ernsthafte Antworten findest du übrigens in diesem Thread haufenweise.
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2006
136 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 11.07.06 14:54
Ist das sowas wie Tramal?
We can be heroes-just for one day!
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.898 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.07.06 11:42
hab grad mal 200mg trama intus und wollte fragen, ob ich jetzt eigentlich auch noch etwas von den kapseln aufkochen kann etc.
Die mischung dürfte doch klappen, oder ?
I’m havin’ illusions, all of this confusion’s drivin’ me mad inside
www.myspace.com/pedrooptifuchs
http://www.youtube.com/watch?v=dVnSWVDLVU0
† 1.6.2008; RIP DiZZy

Abwesender Träumer



dabei seit 2003
933 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 15.07.06 15:03
@dreamjunk: was meinst du? Loperamid? vllt besser bekannt unter dem Namen immodium oder immodium akut. Opioid was nur im Darm wirkt und gut gegen Diarrhoe hilft. Tun ja so ziemlich alle Opioide, dieses hat nur kein Turnpotential, ausser man aktiviert es mit Chinin oder auch mit trizyklischen AD's... funktioniert aber nicht bei jedem und soll auch nicht so dolle sein...

@what kind of madness: was für Kapseln aufkochen? Mohnkapseln? was soll dabei denn nicht gehen?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
116 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.07.06 15:06
wie ist das jetzt eigentlich genau mit dem imodium? man kauft das imodium akut, schluckt es, nimmt dazu z.b. amitriptylin als trizyklisches antidepressiva und hat nen opioid turn?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
933 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 15.07.06 16:19
@dreamjunk: was meinst du? Loperamid? vllt besser bekannt unter dem Namen immodium oder immodium akut. Opioid was nur im Darm wirkt und gut gegen Diarrhoe hilft. Tun ja so ziemlich alle Opioide, dieses hat nur kein Turnpotential, ausser man aktiviert es mit Chinin oder auch mit trizyklischen AD's... funktioniert aber nicht bei jedem und soll auch nicht so dolle sein...

@what kind of madness: was für Kapseln aufkochen? Mohnkapseln? was soll dabei denn nicht gehen?
 

« Seite (Beiträge 376 bis 390 von 8954) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Tramadol - Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen