your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Heroin - Sammelthread


« Seite (Beiträge 4471 bis 4485 von 4927) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2015
551 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.05.17 15:37
@Mofi Ohne Scheiß so. :D Wenn ich das früher bei Kollegen gesehen hab', dachte ich immer dass das 'ne einfache Standart-Prozedur ist. Ist es wahrscheinlich auch, wenn man's erstmal kann, aber wie du schon sagst, braucht wahrscheinlich etwas Übung.

@Eulenbruder (und Climax) Alles gut, ich weiß ja, dass ihr's nicht böse meint. ;)
Genauso weiß ich, dass ich höchstwahrscheinlich erstmal doch nicht aufhören werde, gerade jetzt, wo guter Stoff parat ist. Ich bin da sehr selbst-reflektiert und finde, dass sollte man auch sein, wenn man harte Drogen konsumiert. Da braucht man sich nichts schön reden, wie viele es machen, so von wegen "ich kann aufhören wenn ich will, ich hab' das im Griff" usw.
Ich weiß was ich da tue und welche Konsequenzen es haben kann. Wie gesagt, ich finde, wenn man schon so etwas macht, sollte man sich darüber im klaren sein, was dadurch passieren kann. Ich weiß das, habe mich aber trotzdem dafür entschieden. Mag für viele unverständlich und total dämlich klingen, ist aber so. Das gilt übrigens nicht nur für Shore, wie ich finde, sondern auch für viele andere Sachen.

LG :)

P.S. Coole Signatur, Eule ;)
Wir wollen alles, was dein Dealer verkauft! Stürmen in sein Haus mit der Ski-Maske auf.
Abwesender Träumer

dabei seit 2016
46 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.05.17 02:53
@captain nodd ich als stiller mitleser und Denker hoffe und rate dir nur dazu mal deine Situation ein bisschen zu überdenken ich will jetzt hier nicht klug scheißen oder besser wissen aber ich denke jeder von uns hier der hier mit lebt versteht den Spaß an der Substanz aber man darf das Spiel doch aus selbstrespekt nur so spielen wie man kann oder ist das zu abgefucktes denken von mir?


Mit freundlichen Grüßen Drips
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2014
447 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.05.17 15:52
hey,
bin zur zeit dabei den kompletten h thread durchzulesen. jaja langeweile bei der arbeit treibt einen zu so manch komischen sachen. auf jeden fall, am anfang des threads wird ja noch ziemlich viel über grundsatzfragen diskutiert. kann man h kontrollieren, kackt jeder unweigerlich darauf ab? etc etc.
das und die aktuelle diskussion mit Captain Nodd, der vielleicht grade dabei ist ein großes problem zu bekommen, bringen mich zu einer frage die ich mir schon oft gestellt hab. klar KANN man mit h klar kommen, aber: gibts hier im forum user die wirklich seit langer zeit damit klarkommen?

bin selber leidenschaftlicher opiat/opioid user, und hab mich schon oft gefragt wie ich weitermachen will falls meine vorräte aufgebraucht sind. hab nämlich keine wirkliche quelle sondern bin eher zufällig an einen ganzen haufen tabletten gekommen. wenn sich also keine quelle für medikamente auftut wäre wohl der einfachste weg an opis zu kommen auf h umzusteigen (da würde ich wohl jemanden kennen). hab aber irgendwie echt skrupel davor. ist halt h und die ganze indoktrination geht halt auch nicht komplett an einem vorbei. auf der anderen seite muss ich sagen was soll nach morphin und oxycodon noch großartiges kommen?

ich schweife ab, meine frage: gibts hier im forum user die wirklich seit langer zeit damit klarkommen?
"Gott hat entweder nicht hingesehen oder es war ihm egal... Ab da wusste ich... Nicht Gott macht die Welt zu dem was sie ist... Wir tun das"
Traumländer



dabei seit 2012
2.162 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.05.17 16:20
@mettwurstjesus
Ich kenne mittlerweile einige Leute, die H 1x oder auch öfter konsumiert haben:
Polytoxe Bekannte: Hat ein allgemeines Problem mit allen Drogen, H. ist da keine Ausnahme.
Ehemaliger Ketafixer: Hat H zusammen mit der Bekannten alle paar Wochen-Monate mal genommen, jahrelang Pause davon gemacht, es vor 2 Jahren wieder 1x gemacht und seit dem relativ clean.
Ehemalige Keta-Fixerin: Hat es ein paar mal probiert, ist auf Methadon umgestiegen und mittlerweile komplett Clean,
Mein Papa (dürfte also ein paar Jährchen her sein):"Ein mal und nie wieder! Das war viel zu schön und zu doll, das war damals nur ein kleines Tütchen durch die Nase, was ich geschenkt bekommen habe."
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
Abwesender Träumer



dabei seit 2014
447 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.05.17 16:33
Danke für die Antwort 20fix aber ich dachte eher an Konsumenten mit richtigem regelmäßigem konsummuster. Ich zb nehme 1mal alle 14 Tage oxy (zur Zeit nicht weil ich einfach nicht dazu komm ein ganzen Abend blau zu machen)
Gibts Leute hier mit einem Konsummuster wie diesem nur eben mit h?

Edit: ich lass meinen verschreiber in deinem Namen mal drin, fand ich ganz witzig in diesem Kontext
"Gott hat entweder nicht hingesehen oder es war ihm egal... Ab da wusste ich... Nicht Gott macht die Welt zu dem was sie ist... Wir tun das"
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
206 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.05.17 17:21
@mettwurstjesus
Bei mir war/ist es ziemlich ähnlich.Aus Mangel an Stoff/zu hoher Tolleranz, dennoch mit der Lust auf einen Opioidturn hat es mich auch vor ein paar Wochen zum H geführt.
Die Frage "Was soll denn noch nach Morphin und Oxy kommen?" habe ich mir auch ziemlich oft gestellt.Ich nehme seit knapp 4 Jahren Opioide und bin seit nem halben Jahr im Programm auf momentan 200mg Morphin.
Die Hemmschwelle war dann dadurch ziemlich niedrig weil selbst im Worst Case würde halt einfach meine Tolleranz steigen und ich müsste mit meiner Substi dosis höher gehen.Aber meine Mutter würde ich deswegen nicht beklauen.Warum auch? Ich habe die Möglichkeit bis 1400mg Morphin hoch zu gehen.

Aufjedenfall um zum Punkt zu kommen, ich fande das Ritual "Blech rauchen" am geilsten an der ganzen Sache.Es hat einfach Spaß gemacht.Den Turn an sich hats mir aber irgendwie nicht so angetan.Kann natürlich auch an dem Koffein oder anderen Streckstoffen liegen aber ich fande den Turn als verwöhnter Opiatuser sauberer Substanzen irgendwie dreckig.Es war halt einfach kein "cleaner Turn".
Was mich auch noch gestört hat war, dass der Rausch direkt da ist.Euphorie hatte ich dadurch 0.Für mich gehört es dazu, dass die Wirkung über 30min-60min anflutet, die Vorfreude, die langsam aufkommende Wirkung.Das macht das ganze sooo magisch.Beim H dagegen war es einfach wie eine Zigarette, der Turn war innerhalb von Sekunden da.Und man dachte nur "WOW wie lame...jetzt ist der Turn da".
Das H hatte übrigens um die 10-20% denke ich mal.Der Verkäufer hat einen sehr großen Stammkundenkreis die mir seiner Ware sehr zufrieden sind.

Wie gesagt es ist meine Meinung und ohne meine Substitution als "Schutz" hätte ich mich das ganze auch nicht getraut.Jeder der keine gesicherte Quelle hat, wird zwangsläufig auf Entzug dazu neigen Straftaten zu begehen, Schulden zu machen, sein hab und Gut zu verkaufen um an neuen Stoff zu kommen.Würde ich wahrscheinlich auch.Ich habe jedoch immer so gehandelt und meine Tolleranz war immer so wie es die Situation zulässt.Kein sichere Quelle? Dann darf meine Tolleranz halt nur so hoch sein, dass ich es mit Kratom abfangen kann.
Ihr wisst worauf ich hinaus will.Wenn man sich an das Thema wagt, dann sollte man das mit sehr viel Strategie tun, sonst wird es sehr schnell in Straftaten und Verelendung enden.

Ich bin seit Jahren unaufällig, stehe mittem im Leben und niemand weiß von meiner Sucht außer meine besten Freunde.
Ich finde es wirklich übertrieben, ständig die komplette Verwahrlosung für Menschen anzukündigen die mal H probiert haben.
Opiatabhängige können aufgrund Substiution etc. heute ein relativ normales Leben führen. (Mit dem neu dazugekommenen Morphin stehen sogar ganz neue Türen offen).

Ich würde den Weg niemanden empfehlen, ich versuche selbst meine Tolleranz weiterhin zu reduzieren, aus dem Programm zu kommen.Dennoch bereue ich nichts und ein Turn ab und zu will ich mir niemals nehmen lassen.Lasst euch nur sagen, dass Opioide jeden Tag eingenommen euch viel Probleme schafft und der "angestrebte Zustand" euch immer mehr davon läuft.

Fazit: Spaß will jeder ab und zu, doch ein andauerndes Hoch ist nicht möglich.Akteptiert es oder aktzeptiert es nicht und lauft euer Leben lang etwas nach was ihr nicht bekommt.Inklusive einiges an Problemen.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
621 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.05.17 22:08
mettwurstjesus schrieb:
ich schweife ab, meine frage: gibts hier im forum user die wirklich seit langer zeit damit klarkommen?


lange zeit?

ich nehme seit 2014 hero.
anfangs 1 tag die woche. irgendwann bin ich dann auf 2 tage hoch. also die regel ist bei mir 2 tage pro woche heroin, dann auch von früh bis spät, samstag & sonntag. gelegentlich gönn ich mir auch ausnahmen. die merke ich dann aber auch stimmungstechnisch ordentlich, in der nächsten woche.

sonst muss man vielleicht noch dazu erwähnen, dass ich ohnehin auf kratom bin.
 
User gesperrt



dabei seit 2006
1.251 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 06.05.17 01:13
Ich nehme seit bald zehn Jahren Opiate/Opioide und komme gut klar. Deswegen bin ich auch für eine Legalisierung von Opiaten/Opioiden (unter bestimmten Voraussetzungen natürlich).
Deal with it!
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
244 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 06.05.17 11:02
Hey, was haltet ihr von der Kombo H und Lorazepam ? Möchte endlich mal wieder chillen bzw abkacken wenn ihr versteht;DD hab 2,5 mg drin bis jetzt
Lg
 
Moderator



dabei seit 2012
2.590 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.05.17 17:18
Joa is ne gute Kombo zum buchstäblichen abkacken...

Du bist ja jetzt lang genug dabei um die Gefahren von Opi+Benzo zu kennen; einmal wären starke Sedierung+Atemdepression in hohen Dosierungen, kann einmal zum Atemstillstand oder zum Erbrechen im Schlaf führen, was in beiden Fällen zum Ersticken führt.

Auf der anderen Seite halt noch die Enthemmung des Benzos, die dich schnell dazu verführt beim nachlegen Scheisse zu bauen. Man lässt halt schnell das letzte bisschen gesunde Vorsicht fallen.

Ansonsten, was soll man von halten...mir reicht ein Opioid solo völlig aus, grad wenns was hochpotentes wie H is, und mag Benzos nicht besonders. Grad zusammen mit Opis fand ich sogar das sie den Turn irgendwie 'langweiliger' machen. Wenn ein Opi mal nicht reichen sollte rauch ich vllt noch ein bisschen Gras dazu oder zieh ein- bis zwei Lines eines Uppers, aber das reicht dann sogar mir dicke, in aller Regel.

Pass auf dich auf, haben schon genug Leute hier denen wir den Status "User verstorben" vergeben mussten...
Half the fun is learning!
Abwesender Träumer



dabei seit 2014
447 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 06.05.17 17:22
zuletzt geändert: 06.05.17 17:44 durch Pharmer (insgesamt 1 mal geändert)
Keepsmoking - naja was soll man da sagen.. Ich halte nix von benzo opi Cocktails. Die meisten die afaik an H verrecken sind die die mixen, vor allem mit benzos.

Hunk - sorry soll keine Umfrage werden hier aber was für opiate, und was heißt gut klar? Ich komm auch mmn gut klar mit oxy, deswegen war meine Frage eigentlich speziell an H User gerichtet

Deviant - ok das hört sich schonmal ganz gut an. Was heißt du bist auf kratom? Täglich?
"Gott hat entweder nicht hingesehen oder es war ihm egal... Ab da wusste ich... Nicht Gott macht die Welt zu dem was sie ist... Wir tun das"
Kommentar von Pharmer (Moderator), Zeit: 06.05.2017 17:44

Nunja, da deine Frage ob es in Praxis eine relevante Zahl von Leuten gibt die langfristig mit H-Konsum klarkommen schon recht interessant ist spräche eig nix dagegen einen eigenen Thread mit Umfrage dafür zu erstellen, musst halt ein bisschen überlegen wie du die Antwortmöglichkeiten sinnvoll formulierst - hab in Erinnerung das man die nicht nachträglich editieren kann, auch nicht als Mod.
Würd dich wenn du das machst nur bitten nochmal genau zu gucken ob es sowas nicht doch schon gibt, hab nicht geschaut.
 
Traumländer

dabei seit 2012
166 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.05.17 18:08
Ja, bitte startet doch mal so eine Umfrage. Ich mache nämlich ähnliche Beobachtungen, dass immer wieder davon die Rede ist, dass User kontrolliert mit H umgehen können, aktuell weiß ich das von Hunk und Deviant, die sich her gerade dazu äußerten. Da ich kein H-User bin und wohl auch nicht werde, sollte die Umfrage jemand starten, der sich besser auskennt, als ich (ich habe "nur" mit niederpotenten Opis Erfahrungen). LG Weedy66
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
621 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.05.17 19:41
mettwurstjesus schrieb:
Deviant - ok das hört sich schonmal ganz gut an. Was heißt du bist auf kratom? Täglich?


genau. seit ende 2012 nehme ich kratom täglich. die längste pause waren mal 5 tage am stück. sonst gabs höchstens mal einen tag off, wenn ich zu verkatert war oder starke migräne hatte.

bevor ich zu heroin kam, habe ich diverse andere opis probiert. grund war, dass kratom natürlich im lauf der zeit seinen genussfaktor verlor (wer hätte das gedacht? wink ) der wunsch, wenigstens einmal pro woche einen richtigen opi-turn zu genießen wurde im jahr vor dem regelmäßigen h-konsum jedoch immer dringender. so testete ich die üblichen verdächtigen: tilidin, tramal, ah-7921 und oxycodon. richtig geil war das oxy. eigentlich wollte ich das häufiger genießen. problem war die beschaffung, gibt zwar quellen, die sind jedoch unfassbar teuer.

so entschied ich mich für heroin, was mir nach den ersten beiden erfolglosen versuchen dann seine ganze faszination offenbarte. wichtig zu erwähnen ist wohl auch noch: ich beschränke mich auf nasalen konsum.
 
User gesperrt



dabei seit 2006
1.251 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 06.05.17 19:53
Buprenorphin, Heroin, Fentanyl, eigentlich alle Pharma-Opis mit einer Potenz von mindestens über 1, Morphin eingeschlossen. Nehme diese seit bald zehn Jahren regelmäßig. Bin seit ca. 2012 körperlich abhängig, aber war noch nie in Substitution - ich bezahle den Spaß selber.

Wohne alleine seit 2005 (seit 2009 zusammen mit meiner Lebensgefährtin - wir werden im August acht Jahre zusammen sein) in München (teuer im Vergleich), arbeite seit 2003 als Steuerfachwirt in Vollzeit bei diversen Unternehmen/Steuerberatern. Habe eine Lebens-, Renten-, Berufsunfähigkeits-, Haftpflicht-, Rechtschutz- und Hausratversicherung sowie ein Sparkonto und gebe jedes Jahr brav meine Einkommensteuererklärung ab - trotz Opioiden/Opiaten.

Kann gerne im Umfragenthread ausführlicher antworten, aber ich denke ich "komme soweit klar"... ;-)
Deal with it!
Moderator



dabei seit 2012
2.590 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.05.17 22:36
Aus 'Tilidin dann Heroin' hierher kopiert und Thread gelöscht...für solche Themen brauchts keine eigenen Threads und wenn du die Suchfunktion benutzt hättest, so wie wir immer verzweifelt bitten, wärst du auch zu bereits existierenden Antworten gekommen ;)

teddycore schrieb:
Guten Tag,
Habe vor ca. 2 Stunden 100mg Tillidin Retard eingenommen. Habe die Tabletten zerkaut um der Retard Wirkung vorzubeugen. Es ist naloxon enthalten. Kann ich jetzt eine Nase shore dazunehmen oder ist das problematisch?


rechazz schrieb:
Das ist kein Problem, das Naloxon wirkt Oral erst in sehr hohen Dosen.

Half the fun is learning!

« Seite (Beiträge 4471 bis 4485 von 4927) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Heroin - Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen