your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Gedenk- und TrauerThread


« Seite (Beiträge 31 bis 45 von 1011) »

AutorBeitrag
User gesperrt

dabei seit 2006
373 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 29.05.08 20:15
Verdammt dizzy ist was passiert?? Das wusst ich gar nicht... ich hab ja leider in letzter Zeit keinen Kontakt zu ihm gehabt... Das ist verdammt traurig. Ich glauibe nicht das es Suizid war dafür war er einfach viel zu Lebensfroh.. hoffentlich wacht er auf und ist kein Waschlappen.....

[Nasalonator] 16:33: unter dem schwaz is ja das popoloch du sau!


"Aus dem Weg Kapitalisten die letzte Schlacht gewinnen wir!"

"Steht auf ihr Völker dieser Erde,
Auf zum letzten Gefecht!
Die Internationale,
Erkämpft das Menschenrecht!"
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.016 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 29.05.08 22:43

Smile schrieb:
eigendlich ist jeder drogentote selber schuld, dass er gestorben ist. trauer für die person die einen nahe stand ja. mitleid weil er sich totgedrufft hat? nein. deswegen finde ich den diesen thread auch nicht besonders wertvoll. sorry...



"Du kannst einem Freund den Rücken zu drehen, aber nie einer Droge"

Weiß jetzt nicht ob das 100% mit dem Satz aus dem Film F&L in LV übereinstimmt.
Der Sinn ist aber richtig.

Nicht umsonst ist die Drogensucht auch laut Medizin eine Krankheit.
Es gibt die einen welche anfälliger sind und diese die wohlmöglich resistent sind.

Es ist einfach ein psychisches Ding. Das ist wie bei dir, wenn du deine Medikamente nicht bekommst zeigen sich
deine Krankheitssymtome wieder. Da kannst du soviel zu deinem Kopf sagen "das will ich nicht! stop! aufhören!"
und er macht es nicht.
Genau so ist es bei den Anfängen der Sucht. Man sagt es, nein, nein nicht schon wieder! Und ehe man sich versieht ist es doch passiert!
Das sagt auch der Verstand nein, aber die Krankheit trügt einem und übernimmt einfach die überhand. Wie eine Krankheit.
Ich hoffe du verstehst mich soweit.

Man erkrankt daran meist wenn man schon einen tiefen Punkt im Leben erreicht hat oder man
wirklich im Überfluss gesegnet ist und auf Traumwolken schwebt.(schau mal einer nach p.e Hollywood)

Dann gibt es wieder diese, die noch die kurve kratzen können bevor sie zu denen
werden die die kurve Kratzen!

Ja, meine Meinung.

gruß
Lieber arm dran, als Arm ab!
Traumland-Faktotum



dabei seit 2007
97 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.05.08 23:28
Huhu,

ich muss mal noch was dazu schreiben... Ich glaub Smile sagte das, vonwegen er würde niemals zulassen, dass ein Freund daran verreckt oder so. Irgendwie sowas war das. Wollt jetzt nicht nachlesen ^^

So, mag ja sein. Hätte er hier gewohnt, hätte ich auch alles dran gesetzt, dass es nicht so weit kommt. Aber hör mal, ich glaube, über mehrere Kilometer hinweg sind dir irgendwo auch die Hände gebunden oder?
Außerdem gibt es Dinge, die kann man einfach nicht verhindern...
Selbst im engsten Freundeskreis!
Kurzes Beispiel, länger her. Jemand macht n H Entzug, es läuft auch alles super und es sah wirklich gut aus. Und kurz später setzt er sich den goldenen. Da nütze auch nichts, dass wir alle immer da waren. Man kann eben nicht alles und jeden vor manchen Dingen schützen. Und zu sagen, solche Leute seien selber schuld, finde ich auch etwas einfach.
Sowas zeigt doch wohl ehr, dass viel zu viele Leute Drogen und vorallem Medikamente und deren Wirkung gnadenlos unterschätzen.
Das ist traurig, in der Tat. Denn würde man einfach den Respekt gegenüber diesen Dingen nicht verlieren und einfach lieber mal was langsamer an die Sache rangehen, könnten Fälle wie so einer vermieden werden.
Und anstatt zu sagen " Selber schuld" sollte uns das lieber zu denken geben...

Gruß, Elfchen
Es nimmt der Augenblick, was Jahre geben...

DiZZy ♥
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
3.263 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 30.05.08 08:40
hatte so nen ähnlichen thread schon mal aufgemacht: hier
Dr. House: "I’m extremely disappointed. I send you out for exciting, new designer drugs, you come back with tomato sauce."

http://www.mehr-schbass.de/news/link.php?id=148
Traumland-Faktotum



dabei seit 2004
5.073 Forenbeiträge
3 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 31.05.08 20:32
Wusste gar nicht das es hier auch um dizzy geht bzw. das ihm was zugestoßen ist. Hatte ab und zu per E-Mail mit ihm Kontakt. confused

Hoffentlich kommt er irgendwann wieder auf die Beine. Kann man erfahren was genau vorgefallen ist, bzw. welche Drogen(-kombinationen) daran schuld waren?
Reset your brain...

Life’s great!
Traumländer



dabei seit 2007
1.107 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 31.05.08 21:20
Krass eek Mir ist grad das Herz in die Hose gerutscht als ich gesehen hab um wen es geht. Kenne ihn zwar nicht persönlich, hab mich aber des öfteren im Chat und den Foren mit ihm unterhalten. Oh mann, ich hoffe für ihn das alles wieder gut wird!
Be free!

Moderatorin



dabei seit 2006
3.117 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 31.05.08 21:26
Mich hat das ganze total geschockt. Ich habe fast jeden Tag mit ihm übers ICQ oder sms geschrieben und dann hat er sich auf einmal nichtmehr gemeldet und ich hatte schon das Gefühl, da is was passiert...
Und dann kam eine sms von seiner Mum, er liegt im Koma. Es ist irgendwie so ...weird, ich meine, klar, man weiß, so etwas kann passieren, passiert, aber nicht jemandem den man kennt, den man gerne mag. :-(
 
» Thread-Erstellerin «
Abwesende Träumerin

dabei seit 2007
139 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 31.05.08 21:41

KleineElfe schrieb:
Huhu,

ich muss mal noch was dazu schreiben... Ich glaub Smile sagte das, vonwegen er würde niemals zulassen, dass ein Freund daran verreckt oder so. Irgendwie sowas war das. Wollt jetzt nicht nachlesen ^^

So, mag ja sein. Hätte er hier gewohnt, hätte ich auch alles dran gesetzt, dass es nicht so weit kommt. Aber hör mal, ich glaube, über mehrere Kilometer hinweg sind dir irgendwo auch die Hände gebunden oder?
Außerdem gibt es Dinge, die kann man einfach nicht verhindern...
Selbst im engsten Freundeskreis!
Kurzes Beispiel, länger her. Jemand macht n H Entzug, es läuft auch alles super und es sah wirklich gut aus. Und kurz später setzt er sich den goldenen. Da nütze auch nichts, dass wir alle immer da waren. Man kann eben nicht alles und jeden vor manchen Dingen schützen. Und zu sagen, solche Leute seien selber schuld, finde ich auch etwas einfach.
Sowas zeigt doch wohl ehr, dass viel zu viele Leute Drogen und vorallem Medikamente und deren Wirkung gnadenlos unterschätzen.
Das ist traurig, in der Tat. Denn würde man einfach den Respekt gegenüber diesen Dingen nicht verlieren und einfach lieber mal was langsamer an die Sache rangehen, könnten Fälle wie so einer vermieden werden.
Und anstatt zu sagen " Selber schuld" sollte uns das lieber zu denken geben...

Gruß, Elfchen



Word elfe. Mehr brauche ich dazu wohl nicht mehr zu sagen.
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
3.065 Forenbeiträge
23 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 31.05.08 21:51
ein freund von mir hat sich vor 2 monaten durch eine überdosis gbl ins jenseits befördert. allein zu hause gewesen, eingeschlummert und in der falschen liegeposition erbrochen :(
"Wetter kann man wegdruffen"

(sagte einst ein guter Freund auf einem Mainfloor irgendwo auf diesem Planeten beim Schlammtanzen)
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
463 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 31.05.08 22:38

Zitat:
Dizzy...



Oh verdammte Scheisse...
Albert Hofmann
(* 11. Januar 1906 Baden, Aargau;
† 29. April 2008, Burg im Leimental)
Es war ein ganz normaler Dienstag..

Drogen sind meine Defragmentierung...
Traumländer



dabei seit 2006
829 Forenbeiträge
6 Tripberichte

  Geschrieben: 31.05.08 23:35
Extrem heftige Geschichte, auch wenn ich mit Dizzy nichts zu tun hatte und ihn hier nur ab und zu gelesen habe. Wegen einer Drogenkombi ins Koma, das gibt einem schon zu denken... :-(

Ich selbst habe eigentlich noch nie einen lieben Menschen durch Drogen oder auf sonstige, erschreckende Weise verloren, allerdings habe ich zur Zeit auch nur mit sehr wenigen Menschen überhaupt zu tun. Stelle es mir aber dennoch sehr schrecklich vor, wenn ein geliebter, vertrauter Mensch, den man als vollkommen selbstverständlich angenommen hatte, auf einmal weg ist und man weiß, dass er nicht mehr wiederkommt. Meine Freundin musste da schon Manches in der Hinsicht erleben.
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2007
97 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.06.08 18:55
Es ist vorbei... heute um 13:30 Uhr hatte Dizzy keine Kraft mehr... sein Gehirn war zu sehr geschädigt...

Es tut mir so leid :( Die Tage mit dir waren super, werd dich nicht vergessen.

RIP :(
Es nimmt der Augenblick, was Jahre geben...

DiZZy ♥
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 01.06.08 19:27
zuletzt geändert: 13.06.08 20:05 durch Antonio Peri (insgesamt 2 mal geändert)
Dieser Thread (den ich bisher übersehen hatte) schockt mich aber mal echt wie selten was. Ich kannte Dizzy nicht, mir ist aber gerade trotzdem echt übel geworden. Habe selbst noch niemandem aus dem Bekanntenkreis so verloren. Das ist wirklich zu schokierend und auch nicht normal.

@ Smile: Egal welches Bild dadurch entsteht. Es zieht auch mir eine rosarote Brille aus. Allerdings war ich und auch alle die ich kenne, nie in einer Lage, wo Dinge wie Tod oder Koma durch Drogen auch nur ansatzweise möglich gewesen werden.

Unverantwortlicher Konsum kann eben diese Konsequenz haben. Aber es sterben auch Menschen bei Autorennen oder riskantem Extremsport. Da kann man das nie ausschließen. Bei Drogenkonsum allerdings sehr wohl - und das macht es noch tragischer.

Ich versteh gerade die Welt nicht mehr - zieht mich extrem runter.

@ Elfe: Mein tief empfundenes und aufrichtiges Beileid.
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 01.06.08 19:42
Dizzy war jemand, der auch bei Psychonautix geschrieben hat. Deswegen "kannte" man sich "näher", auch wenn man sich im Real Life natürlich nie begegnet ist.

Ich habe einen meiner besten Freunde vor über 9 Jahren verloren, weil er zu zeitig mit Drogen angefangen hat und wir, die 3 Jahre älter waren, ihm keine guten Vorbilder gewesen sind.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 01.06.08 19:49
Ich erfuhr es vorhin eher per zufall... sein ICQ war plötzlich on, natürlich war es nicht er selbst, ich sprach die Person (sein Vater) einfach mal an...


Möge er nun die Ruhe gefunden haben.
 

« Seite (Beiträge 31 bis 45 von 1011) »

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Gedenk- und TrauerThread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen