your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Urbane Legenden !?


« Seite (Beiträge 751 bis 765 von 771) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2013
170 Forenbeiträge

Homepage ICQ
  Geschrieben: 11.01.14 11:50
Also ich kenne das nur als LSD ins Auge tropfen aber das man sich einen Blotter ins Auge legt :D :D?

Kaugummis sind essentiell für einen Druffi.

Dannach kommt Wasser.
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
22 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.02.14 00:58
Kennst du die Geschichte von dem DJ 1200 Microgramms?
Der Geschichte zufolge gibt es ab 1200 µg keine Wirkungssteigerung mehr..
Trotzdem gibt es bei LSD ja eine LD50 (die Dosis, wo 50% der Testprobanden sterben) und somit würde ich sagen dass man definitv von LSD sterben kann..

Zbsp. hat man nach einer Zigarette ja auch keine Wirkungssteigerung mehr, trotzdem kann Nikotin (eigentlich verdammt schnell) töten, das gleiche ja auch mit Cannabis (auch wenn da aufgrund der Quantität noch kein Mensch die OD geschafft hat :D), Kaffee, etc etc
 
Administrator



dabei seit 2003
4.381 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 01.02.14 01:12
Man kann von ALLEM sterben, wenn die Dosis zu hoch ist. Die Frage ist nur wie leicht sich dieses Dosis erreichen lässt. Ich kann hier nur Paracelsus zitieren:
Paracelsus schrieb:
Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift sei.


Und 1200 Micrograms ist kein DJ sondern eine Gruppe ;)
Albert Hofmann: * 11. Januar 1906 Baden, Aargau; † 29. April 2008, Burg im Leimental
Alexander Shulgin: * 17. Juni 1925 in Alameda, Kalifornien; † 2. Juni 2014 in Lafayette, Kalifornien
...dass euer Wirken die Welt verändere
Traumland-Faktotum



dabei seit 2007
6.233 Forenbeiträge
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 17.03.15 20:59
post kopiert, thread gelöscht. passt hier gut rein.

soilence schrieb:
Hey Ldt,

Ich war bis jetzt immer der Meinung Mdma + Lsd in einer Pille gibt es nicht...

Jetzt habe ich allerdings einen Pillenreport aus dem Jahr 1999 gefunden, dort wurde eine Pille auf Mdma+ Lsd getestet.

Jetzt meine Frage gabs das jetzt wirklich oder war das nur verunreinigt oder so?

http://www.eve-rave.net/abfahrer/download/eve-rave/ecstasy_pillen_99.PDF

Hier der download Link (hoffe das ist in Ordnung) die besagte Pille befindet sich auf Seite Zwei.

Gruß

Soilence

"Man muss die Menschen bei ihrer Geburt beweinen, nicht nach ihrem Tode"
Montesquieu (1689-1755)
______________________________________________________________

I never asked for this
Moderator



dabei seit 2012
2.590 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.03.15 21:22
Ich denke mal wenn eine Pille damit getestet wurde, dann wurden wohl tatsächlich mal welche hergestellt.
Da aber solche Pillen schon seit Ewigkeiten nichtmehr aufgetaucht sind würde ich das einfach mal als Ausnahme von der Regel bezeichnen.
Half the fun is learning!
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
35 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.03.15 21:24
Ich denke die Pille war wohl mit einigen Pappen in Kontakt. Die werden wohl kein LSD reingepresst haben, vorallem nicht so wenig.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
45 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.03.15 22:49
WarriorDave schrieb:
mit einigen Pappen in Kontakt. Die werden wohl kein LSD reingepresst haben, vorallem nicht so wenig.


Ich glaube nicht dass dadurch eine so hohe LSD-Konzentration entsteht. Außerdem ist 30 Mikrogramm doch gar nicht so wenig?! Der wirksame Dosisbereich fängt bei 20 Mikrogramm an.

Lobas
 
Ex-Träumerin



dabei seit 2014
403 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.03.15 08:21
zuletzt geändert: 18.03.15 11:07 durch research (insgesamt 6 mal geändert)
soilence schrieb:
Ich war bis jetzt immer der Meinung Mdma + Lsd in einer Pille gibt es nicht...


soilence schrieb:
Jetzt meine Frage gabs das jetzt wirklich oder war das nur verunreinigt oder so?


natürlich gab es die. ich habe in den neunziger jahren, einen "glasierten blauen anker" gehabt. mdma + lsd. und die pille wurde extra so hergestellt. die Glasur war lsd. und innen die pille mit mdma. keine Verunreinigungen, sondern extra so gemacht.

Pharmer schrieb:
Ich denke mal wenn eine Pille damit getestet wurde, dann wurden wohl tatsächlich mal welche hergestellt.


so ist es. diese "glasierten blauen anker" gab es und wurden auch hergestellt.

5 Gum schrieb:
Also ich kenne das nur als LSD ins Auge tropfen aber das man sich einen Blotter ins Auge legt :D :D?


ja, das wurde in den neunziger jahren von einigen tatsächlich so gemacht. sie legten sich ein halbes ticket ins untere Augenlid. die andere hälfte ins andere untere Augenlid.

ehemaliges Mitglied schrieb:
XTC mit Heroin Kern/Lasur...


ja, die gab es auch in den neunzigern, und nannten sich "salmiakkis". das waren mdma pillen mit shore.

ungelesene Bettlektüre schrieb:
sicher wird in straßenshore auch ein bisschen was reingemacht, das eine körperliche abhängigkeit verursacht - nämlich heroin.


zu "meiner zeit" wurde shore auch mit Barbituraten gestreckt, die auch körperlich abhängig machen. als ich auf Entgiftung war, wurden Barbiturate in meiner uk positiv gestestet. ich war überrascht, da ich zu dieser zeit nur shore konsumierte, und niemals Barbiturate.

schade, das ich diesen thread erst jetzt gesehen habe...

lg, die research...
Drogen sind nicht das Problem, sondern die Probleme!

Nimm das Leben nicht so ernst, Du kommst hier eh nicht lebend raus.
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
1.374 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.03.15 12:46
research schrieb:

ehemaliges Mitglied schrieb:
XTC mit Heroin Kern/Lasur...


ja, die gab es auch in den neunzigern, und nannten sich "salmiakkis". das waren mdma pillen mit shore.


Ich will dir sicher nicht auf den Schlips treten Research, aber hast du für deine Aussage irgendwelche Belege?
Auf holländischen Foren wird behauptet, dass die Salmiaks einfach gute Pillen waren.
Es macht doch keinen Sinn Pillen mit Heroin zu strecken, da es viel teurer als das günstig herzustellende MDMA ist..



Greetz
The world is a wonderfully weird place!
Ex-Träumerin



dabei seit 2014
403 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.03.15 13:14
na klar DopeAmin, habe ich belege. einen Kassenzettel und die inhaltstoffe in der Gebrauchsanweisung...lol

nein mein Dopi...ich habe sie genommen, und viele andere auch. nach dem runterkommen von den "salmiakkis" ! nicht "Salmiaks" !, sind wir schön dicht geworden. es war auch bekannt, das die mit shore gesprenkelt waren. wie dem auch sei...wir sind super runtergekommen und eine leichte breitnis stellte sich noch dazu ein.

alles liebe, die research...

p.s. mir kann garkeiner auf den schlips treten...trage so was gar nicht...wink
Drogen sind nicht das Problem, sondern die Probleme!

Nimm das Leben nicht so ernst, Du kommst hier eh nicht lebend raus.
Traumländer



dabei seit 2013
2.227 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 18.03.15 13:21
Also hast du nur so ein Gefühl, dass eine Substanz die oral fast inaktiv ist auf der Pille war?

Der richtige Thread ist es ja.
He complained: "Tony left me with a pile of Hendrix LPs and some dope."

Touching from a Distance
Ex-Träumerin



dabei seit 2014
403 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.03.15 13:24
hey Lustig... :)

da ich den turn von shore schon kannte, kann ich sagen, das shore drin war. da sich der selbe turn, wie auf shore einstellte. und vergesst nicht, es war nur ein Batch im umlauf in den neunziger jahren, von den "salmiakkis". es ist nicht wahr das reine shore kaum orale bioverfügbarkeit hat. probier mal das reine H aus dem darknet oral...freak

biba, die research...

so... dann " Urbane Legendendet" mal weiter...ich finde den thread klasse...
Drogen sind nicht das Problem, sondern die Probleme!

Nimm das Leben nicht so ernst, Du kommst hier eh nicht lebend raus.
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
1.374 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.03.15 13:38
@Research:

Na dann her mit dem Kassenzettel und der Gebrauchsanweisung ;-)

Ich habe gehört das Sprenkel eher ein Hinweis auf Syntheserückstände sind und von purem MDMA bzw. Kristallen komme ich auch wunderbar runter und fühle mich leicht breit - Generell fühle ich mich auch auf dem MDMA-Turn breit bzw. (tiefen-)entspannt und werde sogar leicht müde.

Vielleicht war in deinen Pillen auch noch MDA enthalten, dass kann wohl auch müde machen.

Ich kann einfach nicht glauben, dass Shore in den Pillen gewesen sein soll, man sollte z.B. bedenken, dass man zum strecken ziemlich reines Heroin bräuchte, damit die Pille am Ende nicht verdächtig viel wiegt.
Außerdem ist, wie schon Lustig erwähnte, die Bioverfügbarkeit von oral konsumiertem Heroin ziemlich gering und selbst rein wirtschaftlich würde das Strecken keinen Sinn machen.



Greetz

The world is a wonderfully weird place!
Ex-Träumerin



dabei seit 2014
403 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.03.15 13:44
noch einmal mein Dopi... :)

es war nur ein Batch von den "salmiakkis" in den neunzigern im umlauf. sollte wohl sowas wie ne teure Testreihe sein. so wie die da waren...waren die wieder weg. eigentlich sind wir nur die versuchskaninchen gewesen. wir wissen doch wie die Chemiker, mal alles an menschen ausprobieren wollen...wink die bioverfügbarkeit bei reinem H ist oral unglaublich...nicht bei straßenshore...

alles liebe, die research...

oki...dann noch viel spaß bei dem thread hier...der ist wirklich super...

oh EDIT: eine "salmiakkis" hat 40 DM gekostet !
noch was vergessen...die wurden nicht gestreckt ! die wollten eine mdma pille + H haben !
Drogen sind nicht das Problem, sondern die Probleme!

Nimm das Leben nicht so ernst, Du kommst hier eh nicht lebend raus.
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
1.374 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.03.15 14:53
zuletzt geändert: 18.03.15 15:05 durch DopeAmin (insgesamt 1 mal geändert)
Selbst wenn nur ein Batch im Umlauf gewesen war, müsste man doch dazu irgendwelche Erfahrungsberichte oder alte Pillen-Tests finden, denn die meisten Pillen-Pressen stellen zehntausende Tanz-Tabletten pro Batches auf einmal her.

Zur Bioverfügbarkeit:

Wiki - Oraler Heroinkonsum schrieb:
Oraler Konsum

Der orale Konsum von Heroin ist nicht weit verbreitet. Der Grund dafür ist, dass je nach Zustand des Verdauungssystems der Wirkungseintritt nach Konsum stark verzögert ist, die Wirkung langsam und graduell eintritt und sich der Rausch auch noch nach Stunden intensivieren kann. Im Gegensatz zum parenteralen Konsum tritt zudem der First-Pass-Effekt ein, der einen Teil des Wirkstoffes noch vor Erreichen der Rezeptoren eliminiert. Die benötigte Dosis ist dadurch größer, teurer und schwerer zu kontrollieren.

Ich glaube ihr hattet einfach nur gute & hochdosierte Pillen, die ich zu teuer verkauft wurden sind und das dein Breitseingefühl eher vom MDMA selbst kam oder vom MDA, denn MDMA selbst wird im Körper zu diesem metabolisiert.



Greetz

The world is a wonderfully weird place!

« Seite (Beiträge 751 bis 765 von 771) »

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Urbane Legenden !?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen