your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Der "Erkenntnis-des-Tages" Thread


« Seite (Beiträge 8341 bis 8355 von 8518) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2005
1.025 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 11.12.20 07:34
Ups grade gemerkt das ich scheinbar den Post den ich geschrieben hatte nicht abgeschickt habe.

Also alles gut gegangen. Scheinbar hat nicht ein einziger was gemerkt. Zumindest gab es keine Fragen in die Richtung. Alle geben sich mit meiner Aussage ich hätten Magenprobleme und Durchfall gehabt zufrieden.

Danke nochmal an alle die hier auf mich beruhigend eingewirkt haben.
 
Dauer-Träumer



dabei seit 2020
227 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.12.20 08:33
Super, Erdnuss! Jaja, im Nachhinein betrachtet sind viele Ängste nicht mal annähernd so eingetroffen wie erwartet. Wenn überhaupt .... ;)

Also, hau rein und viel Spaß in der Schule ....
Space is only noise if you can see, my friend!
Abwesender Träumer

dabei seit 2020
5 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.12.20 23:54
EdT: Kein Druck bei Veränderungen, aber Beharrlichkeit sollte dennoch sein!
 
Traumländer



dabei seit 2008
2.251 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.12.20 17:24
Ich bin ein Nervenbündel. Jede Aussicht auf Veränderung, ob gut oder schlecht, vor allem aber ins Ungewisse, bringt mich ins kopflose Straucheln. Leben an sich überfordert mich.
Alles, was dem Zeitgeist der 1940er widerspricht, ist Disney-Propaganda queer-stalinistisch-zionistischer Feminazikomitees zum Genozid arisch-männlicher Leistungsträgerschaft durch Chemtrailverschwulung + Islamisierung.
Traumländer



dabei seit 2005
1.025 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.12.20 16:16
zuletzt geändert: 14.12.20 16:28 durch Erdnuss (insgesamt 2 mal geändert)
@Selbstausdruck danke für dein offenes Ohr. Hab jetzt nur noch 3Tage Schule und dann leider erstmal 2wochen Pause durch die Winterferien. Ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung was ich in den Ferien machen soll außer lernen. Wie Früher jeden tag bekifft rumgammeln liegt mir nicht mehr.

@Zitronenfalltür ich weiss genau wie du dich fühlst. Ich hatte auch immer das Gefühl dass ich das was andere so ganz nebenbei ohne Probleme hinkriegen nicht mal im Ansatz hinbekomme. Mich hat alles so dermaßen überfordert (vor allem Papierkram, Haushalt ect.) dass ich es gleich hab sein lassen was von mir aus zu ändern. Oft haben mich die Depressionen die ich dadurch hatte so lethargisch gemacht dass selbst das einfachste nicht mehr ging. Hab nur noch Zuhause gehockt und mich von morgens bis abends zugeknallt. Körperhygiene war auch nicht mehr drin. Wenn ich dann doch mal Aufstand und mich ausnahmsweise mal im Spiegel betrachtet hab hat mich dieser ungewaschene, zugeknallte und wehleidige Penner der zurück starrte nur noch mutloser und depressiver gemacht.

Mittlerweile hat sich bei mir einiges was das Denken angeht verändert auch wenn der Selbsthass und die Lethargie mich immer noch oft zu stark im Griff haben. Aber es ist um ein riesen Stück besser geworden. Ich weiß nicht ob es dir genauso geht aber mir hat geholfen zu erkennen wie verdreht und pessimistisch meine Sicht auf mich selbst und die Welt um mich herum war/ist. Ich hab immer alles schwarzer gesehen als es war. Das zieht sich durch mein ganzes Leben. Ich hielt mich für den beklopptesten, verkommensten Spinner des Planeten den niemand braucht weil ich eh nichts gebacken kriege außer Drogen nehmen und niemandem von Nutzen bin. Hab tägl. gehofft endlich zu krepieren um es hinter mir zu haben. Hab mich im Grunde selber kaputt gemacht um meinem Selbstbild zu entsprechen.

Ich kann mir gut vorstellen das auch du ein falsches Bild von dir selber hast. Deine Beiträge hier im Forum zeigen mir dass du ein emphatischer Mensch bist und alles andere als minderbemittelt oder lebensunfähig. Schon allein die Emphatie beweist dass du wertvoll bist. Wie viele da draußen sind völlig unempathisch und nur auf den eigenen Vorteil bedacht. Empathie ist ein seltenes gut geworden. Außerdem wette ich du hast noch eine Menge anderer Talente und Fähigkeiten die in dir schlummern die nur darauf warten beachtet und genutzt zu werden. Ich will dir hiermit nur Mut zusprechen mal dich selbst aus einer anderen nicht selbstverachtenden oder pessimistischen Perspektive zu betrachten. Du schaffst es an deiner Einstellung zu dir selbst und dem leben zu arbeiten. Du brauchst nur neben der eigenen negativen Selbstsicht auch mal positives Feedback von außen. Ich drücke dir auf jedenfall kräftig die Daumen und wenn du Hilfe brauchst egal bei was schreib mir einfach. Wenn ich die Möglichkeit habe dir zu helfen dann mach ich das auch. Und sei es nur wie hier mit aufmunternden Worten.;)




Ui ist mehr geworden als Gedacht. Ich geb dem Elvanse die Schuld. Böses Böses Amphetamin *g*


EDIT: Gott jetzt hab ich voll die Erkenntnis des Tages verpeilt. Na denn:
Am Anfang stand ein Samen , am Ende ein ganzer Wald.
Have a nice day @all



 
Traumländer



dabei seit 2016
766 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.12.20 18:23
Zitronenfalltür schrieb:
Leben an sich überfordert mich.


Ich weiß ganz genau was Du meinst, kenne das und versuche diesen Gedanken nicht zuzulassen,
denn ich will ihn nicht konsequent zu Ende denken.

Ich schließe mich Erdnuss an, den Eindruck von Dir betreffend und schicke Dir
solidarische und gute Gedanken.
Es ist zum Kotzen, dass empathische und emotional so intelligente Menschen
so unter die Räder kommen, dass ihnen ihr eigenes Potential und jede Veränderung
Angst macht.
Deine Beiträge hier zeichnen das Bild eines kreativen und empfindsamen Kerls,
der an der Dummheit, Kommunikationsarmut und emotionalen Sparsamkeit in der Gesellschaft leidet.
Sorry für die Indiskretion, ändert zwar nichts an der Überforderung, aber ich lese Deine Beiträge
immer mit Interesse und Gewinn.
Diese Werbefläche können sie mieten.
Traumländer



dabei seit 2008
2.251 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.12.20 21:50
Danke euch beiden, das tut gerade wirklich gut.

Ich bin derzeit besonders nah am Wasser, am Eis, am spröden Obsidian, am Treibsand gebaut.

2020 war ein nervöser struggle, ist es noch...

...aber 2019 war emotionale Vergletscherung auf schiefer Ebene, dahin will ich nicht zurück.

Was mir fehlt ist eine Heimat, ein Ort, an dem ich für mich selbst bin, mich sicher fühle, zur Ruhe komme, Energie tanken kann.

Ich arbeite daran, aber es ist hart, und alleine schaffe ich das nicht.

Da tut jeder Zuspruch gut.
Alles, was dem Zeitgeist der 1940er widerspricht, ist Disney-Propaganda queer-stalinistisch-zionistischer Feminazikomitees zum Genozid arisch-männlicher Leistungsträgerschaft durch Chemtrailverschwulung + Islamisierung.
Traumländer



dabei seit 2005
1.025 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.12.20 20:49
Gott ist mir öde. Sooooo ödee. Ode an die öde.
 
Traumländer



dabei seit 2016
766 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.12.20 13:15
Erkenntnis: Wieder einmal heißt die Lösung Wachstum. (Quelle: Tagesschau)
8dc6b7-1608293402.png

Diese Werbefläche können sie mieten.
Traumländer



dabei seit 2017
116 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.12.20 18:26
Ich fühle mich so ausgelaugt, träge, depressiv und ängstlich zugleich.
Alle sind so enttäuscht von mir, schon seit ich mich kenne. Natürlich steht da meine Familie bzw. meine Mutter an erster Stelle. Gerade sie, will ich nicht mehr enttäuschen.

Habe mich vor drei Monaten von meiner Freundin getrennt. Meine ganze Familie ist gegen sie. Ich wollte sie nicht enttäuschen und machte Schluss.

Habe ihr zur Liebe aufgehört zu trinken. Bin jetzt seit einer Woche trocken. Brauche täglich mindestens 5mg xanor um klar zu kommen, meinen Kaffee, lyrica und cipralex.. gelegentlich bekomme ich noch Tramadol ...

Kurz bevor ich Schluss machte, sprang ich von einer vier netter hohen Mauer, nachts, keine Ahnung wieso, der Sheitan wird’s wissen. Offener Bruch am Unterschenkel, Waden und Schienbein Bruch.

Bald gehe ich für 22tage auf Kur, wegen des Bruches. Worauf ich mich freue.

Meine Leberwerte sind furchtbar, mit ein Grund weshalb ich versuche nichts mehr zu trinken.

Ich habe alles was ich nicht brauche und alles was ich brauche und doch habe ich nix!


Unser gesamtes Universum ist vermutlich IN EINEM winzigen GLAS IRGENDWO AUF EINEM REGAL IM ZIMMER EINES ALIENKINDES ALS EIN PROJEKT FÜR DIE WISSENSCHAFSTSMESSE Für das ES EINE 3 BEKOMMEN HAT
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
466 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.12.20 09:56
Wenn ich mogens die erste Zigarette rauche, spüre ich die kurzfristig mehr als jeden Spliff, den ich tagsüber durchziehe.
Des Rätsels Lösung: Ich rauche täglich zwischen zwanzig und dreissig (eher 30 lol) Zigarettenpapiere weg. Höchstens zwei davon mit Tabak. Der Rest besteht in den oberen 2/3 aus Gras pur und im letzten, unteren Drittel aus Tabak pur. So muss ich nicht bis zum bitteren Ende rauchen, um nichts zu verschleudern. Der Tabakanteil gilt als Tschik zum Entsorgen.

Erkenntnis: Ich muss, ich werde pausieren mit dem Gras. 5+g am Tag von höllisch gutem Gras, das macht nach einiger Zeit keinen rechten Spass mehr.
Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Traumländer



dabei seit 2016
123 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.12.20 14:55
Puh 5g sind schon ne ordentliche Menge!

Mit dem Kiffen zu pausieren kam mir am Anfang unglaublich schwer vor, da habe ich mir selbst auch gesagt, dass ich aufhören muss. Suchtdruck und Schlaflosigkeit waren hoch.
Bei meiner letzten längeren Pause kam der Wille dann irgendwie ganz von selbst und von innen heraus, bzw. war meine Toleranz auch schon so hoch, dass ich einfach keine Lust mehr hatte. ^^
Da ging es dann voll einfach, hab am ersten Tag ohne auch nur einen Joint zu rauchen gut und erholsam geschlafen, auch die Tage danach. Wies bei 5g/Tag ausschaut kann ich natürlich nicht beurteilen, aber ich wünsch dir alles Gute bei deinem Versuch KI.

Der Großteil vom Grasentzug ist reine Kopfsache, wer sich dessen bewusst ist, hat schon einen großen Vorteil.
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
466 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.12.20 15:19
Danke HerbIsTheHealing !
Ja, 5 Grämmer sind heftig. Aber bei mir geht es rasant, wenn ich genügend habe, bin ich bald bei der Menge. Recht bald ohne weiss Gott was zu spüren davon wohlgemerkt.
Aber so etwas wie einen Entzug habe ich von Gras nicht. Nicht einmal Abfuck im Kopf. Dann habe ich halt nichts ...
Anders wars mit den Opiaten, da war nix mit "Dann habe ich halt nichts", das hätte kalten Turkey bedeutet und wer mag schon ekligen kalten Putenbraten ? lol
Aber wie sagt man so schön/gleichzeitig Erkenntnis: Allzuviel ist ungesund.
Das gilt für eigentlich alles.
Übrigens, ich habe die Verfügbarkeit vom Gras schon gedrosselt bzw unterbunden.
Grüsse
Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Traumländer



dabei seit 2012
1.032 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.12.20 02:15
Ich vermisse LDT-Kontakte.
Love is Life is Love is Life is Love

Thana ♥
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
466 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.12.20 08:52
Zauberer Eins schrieb:
Ich vermisse LDT-Kontakte.


Brauchst Stoff ? lol
Grüsse

PS: Erkenntnis: Nix los heute ...
Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom

« Seite (Beiträge 8341 bis 8355 von 8518) »

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Der "Erkenntnis-des-Tages" Thread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen