your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Der "Erkenntnis-des-Tages" Thread


« Seite (Beiträge 9676 bis 9690 von 9731) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2012
1.049 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.06.22 10:53
Zug verpasst, einfach nächste bahn genommen
stole ya secret sauce and i'm still on the scene;
turn your whole company into a fuckin meme
Endlos-Träumer



dabei seit 2020
405 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.06.22 14:41
Hehe, ckomi - tolle Erkenntnis! That's life .... :)



Leben geliebt .... Leben nimmer so geliebt .... Nun lieb ich das Leben wieder .... That's life .... ^^
Space is only noise if you can see, my friend!
Traumländer



dabei seit 2009
1.303 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 04.06.22 15:56
Selbst bei strömenden Regen muss so mancher Rentner Flaschen sammeln um über die Runden zu kommen . Während ein SUV vorbeifährt. Getankt mit der Einmalzahlung. Was für eine kranke Scheisse!
 
Moderator



dabei seit 2012
2.687 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.06.22 18:38
So krempelst du dein Leben um!
Half the fun is learning!
Traumländer

dabei seit 2015
276 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.06.22 10:41
Raus aus dem Rattenloch aka Stammheim. Ich habe direkt stress mit meinem "Zellengenossen" gehabt.
Nach einer kurzen Auseinandersetzung hat sich das erledigt.

Eine Klatsche und er lag. Ich war auch in einer anderen Gewichtsklasse ich bin 1,90 bei 100kg und mache Kampfsport seit ich in der
Grundschule war. Er war vielleicht 1.75m bei zu 70kg war trotzdem ein richtiger Pittbull und ich hatte Probleme da er auch gut traniert ist,
aber als ich ihn gut getroffenhabe lag er.
Am Ende haben wir uns jedoch gut verstanden, er wollte mich nur testen und dies ging nach hinten los.

Es ist sowieso komplett lächerlich, dass sie mich einsperren nur weil sie mir die lächerliche Menge von 2g Shore und
1g Koks nachweisen konnten. Da ich einschlägig vorbestraft war musste ich mal kurz Urlaub machen.

Total lächerlich ich sag mal so: Hätten sie mir die Straftaten zwischen 18- 21 nachweisen können, hätte ich meine 10 Jahre verdient.
Und dies sehe es auch zumindest mittlerweile als gerechtfertig an. Aber da es verjährt ist, hat es für mich keine Relevanz mehr.
(Waffenhandel, Dorgenhandel, Körperverletzung,...) Mittlerweile halte ich mich bedeckt....

Dies ist jedoch wie gesagt längst verjährt und dieses mal ging es wirklich nur um lächerliche 3g harte Drogen... war 100% Eigenbedarf.
Ich mein was will ich dort auch verkaufen. 2g (verhältnismäßig) gute Shore insgesamt 90-100€ 1 g koka 60€.
Verkauf insgesamt 240€ wären 80€ gewinn, dafür verlasse ich nicht einmal das Haus. Das habe ich in einem (halben) abend vernichtet.
Aber egal ich bin draußen, clean und freue mich auf den baldigen Urlaub in Thailand. (Einen Grund um clean zu bleiben)

Ich hatte ab und zu ein Handy und konnte hier reinschauen und musste leider fesstellen, dass diesen Forum immer mehr ausstirbt.

Die Strafe ist mir mittlerweile sowas von egal. Ich nutzte die Zeit mich zu reflektieren und muss sagen obwohl ich ein beschissenes Verhältnis zu meiner
Mutter hatte, hat sie sich in letzter Zeit gut für mich eingesetzt und ich konnte ihr mehr oder weniger verzeihen, da ich selbst auch nicht immer gut ver-
halten habe. Außerdem ist sie selbst psychisch Krank und kann nix dafür.

Gruß haut rein und gute Besserung an Andi, falls er noch mitliest! Mein Vater war ehemaliger Alkoholiker, starker raucher und hat die Müdigkeit
mit Amphe und Kaffee entgegen gewirkt. Er war durch die viele Arbeit ein körperliches Frak. Als ich 1 Jahr alt war, hatte er ungefähr einen Gedankengang
wie folgt: Wenn er noch erleben möchte, wie ich aufwachse muss er aufhören. Er konnte meine toxische Mutter nicht zufriedenstellen. Egal was er macht.
Z.B. ein harmloses Beispiel: Hat er ihr etwas Geschenkt war sie sauer, angepisst und undankbar, hat er ihr nix geschnkt war sie nochmal extremer sauer. Also
schenkt er ihr gar nix mehr.
Egal er hat mit allem aufgehört und war mit 40 dem Tod näher als dem Leben. (Er wäre beinahe an einer Influenza gestorben, Corona hat er komplett ohne Symtpome
überstanden: Er hat es nur gemerkt, weil ich Covid hatte und er sich deswegen testen musste: Das lag daran das er körperlich wieder fit war)

Also hat er mit allem aufgehört, zwar immer noch viel jedoch weniger gearbeitet und wieder Sport gemacht (Boxen, 10 Kämpfer,.. )
Er wurde langsam wieder fit und mittlerweile ist er 75 und Topfit. So lang kein Organ irreparabel geschädigt ist, wird sich der Körper wieder erholen.
Das heißt schränke deinen Konsum ein am besten auf 0, ernähre dich gesund und am mache sofern es möglich ist ein wenig Sport und in der Regel wird es
dir mit der Zeit wieder besser gehen.
Bei meinen Vater hat es 1,5 Jahre gedauert. Dann hat er für eine Dauerlauf- Wettkampf trainiert und war der Beste unseres Ortes: Die Schwarzen, welche extra für solche
Events gebucht werde, sind natürlich unschlagbar. Zumal er wer über 50 Jahre alt war.
Es heißt: Erst heilt der körper, dann deine kognitiven Fähigkeiten und zum Schluss die Seele.( Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen)
Es besteht also immer Hoffnung, so lange du dein Leben umkrempelst.
Seit ich clean bin war ich eine sehr lange Zeit depressiv und es hat eine lange Zeit gedauert, bis es mir langsam psychisch wieder gut/ besser ging.

Es besteht also noch Hoffnung! Ist die Lunge angegriffen höre auf zu rauchen, Cannabis nur noch Backen oder vaporisieren, ist die Leber angegriffen wird sie
sich erholen so lange du nicht mehr säuft oder Tabletten frisst wie Smartis usw.

Gruß und werde wieder gesund!
 
Träumer

dabei seit 2022
12 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.06.22 14:44
crankdre87 schrieb:
Eine Klatsche und er lag.


Da ist einer der besonders starken.
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.259 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.06.22 15:07
zuletzt geändert: 14.06.22 16:38 durch 20fox (insgesamt 1 mal geändert)
Ich kümmere mich im Moment um einen Freund, der sowieso schon einige psychische Probleme hat, bei vielen (insb. In der linken Szene) schlechten oder zumindest schwierigen Ruf hat (nicht weil er sexistisch, oder rassistisch ist... Eher bisschen autistisch. Hat zb. Mal nackt auf einer Hausparty auf Acid auf der Couch gehockt und nicht eingesehen, dass das nicht geht und er danach bitte gehen möge, bis die Polizei gerufen werden musste.).

Sprich: Ein schwieriger Mensch, ders mit sich selbst und anderen auch nicht leicht hat, kombiniert mit Panikattacken, Depressionen, schlechten Selbstwert und Abhängigkeit von anderen. Dazu noch leichter Drogenkonsum, größtenteils jedoch Alkohol und Gras.

Dieser Mensch wurde jetzt von seiner Freundin verlassen, weil sie damit auch nicht zurecht kam und es ihr nicht schnell genug ging, dass er diese Problematiken überkommt. Er ist ihr natürlich sehr böse deswegen.

Er ist natürlich völlig am Boden zerstört, wobei es jetzt mach einigen Wochen schon besser ausschaut, aber immer noch heftig ist.

Erkenntnis: Ich merke durch ihn, was für eine Last und zt. Was für ein Arschloch ich früher war, als ich in einer ähnlichen Situation war.

Natürlich sag ich das nicht, wenn er schluchzend da sitzt und meint er geht mir tagelang auf den Keks, isst mein Essen und trinkt meinen Schnapps. Auch immer wenn ich sagen will, ich brauche Mal Ruhe, bricht er vorher schon in Tränen aus, oder zögert den Moment des Gehens massiv raus.

Auch wenn man ihn dann klagen hört, er hätte nix, sei nix und könne nix... Habe niemanden usw. Fühlt man sich immer n bisschen verarscht. Diggah du hast so gute Freunde, die dich tagelang aufnehmen, durchfüttern und sich um deine Panikattacken kümmern, dich ablenken, dir sagen wie sehr du doch im Recht bist und wie groß die scheiße doch ist usw.

Meine Güte ey. Nie wieder möchte ich so sein. So ging's mir nach meiner 5 jährigen Beziehung auch. Und das war so dumm. Ich habe mich so sehr von anderen abhängig gemacht...

Erkenntnis 2: ich habe das überwunden. Vielleicht nicht gänzlich, aber doch zu großen Teilen. Ich sehe, ich bin so viel weiter und das gibt mir eine Menge Unabhängigkeit und Freiheit. Schon bei meiner letzten Beziehung war das nicht mehr so stark ausgeprägt. Ich glaube mittlerweile bin ich weit weg davon, noch so zu handeln und zu fühlen
.
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
Traumländer

dabei seit 2015
276 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.06.22 15:16
Was für besonders stark. Du warst offensichtlich noch nicht im Knast. In der Regel wird man getestet.
Das hat nichts mit stark zu tun. Aber wenn man sich nicht wehrt ist man direkt das Opfer.
Er ist wegen einer Kleinigkeit auf mich losgegangen. Ich hatte selbst ein blaues Auge, aber wenn
ich mit +20kg richtig treffe ist man halt knockout.
Ich wurde auch schon oft genug umgehauen, aber dieses mal halt nicht. Es gibt immer einen stärkeren.

In diesen Fall war ich halt stärker, dass hätte aber auch ganz anders ablaufen können...
 
Träumer

dabei seit 2022
12 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.06.22 16:45
crankdre87 schrieb:
Du warst offensichtlich noch nicht im Knast.


Doch, acht Jahre. Ich weiss schon was ich sage.
 
Traumländer

dabei seit 2015
276 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.06.22 15:48
Und was willst du jetzt damit sagen?! 🤣

Ich wäre froh wenn ich komplett ohne Auseinandersetzung
durch gekommen wäre.

Die Realität ist halt oft anders und keine
Wunschvorstellung.

Lass uns nicht diskutieren.

Mir ist es egal da ich dort wieder raus bin

Meinen besten Kumpel muss 2 Jahre rein obwohl
ihm gerade die Bauchspeicheldrüse entnommen wurde.

Er war ein richtiger Brecher aber 12 ml Methadon und 2 Flaschen
Vodka pro Tag haben seinen Körper zerstört.

Es ist kein Krebs aber eine chronische entzündete
Bauchspeicheldrüse... Seit Jahren plagt er sich damit.

Ich hoffe es wird besser, jedoch wird er sein Leben
lang auf Medikamente angewiesen sein.

Das Leben kann sehr schnell vorbei sein.

 
Träumer

dabei seit 2022
12 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.06.22 19:36
crankdre87 schrieb:
Und was willst du jetzt damit sagen?! 🤣


Dass ich die Situation kenne.
Aber ich habe nie solche Auseinandersetzungen gehabt, wo es um nichts ausser Eitelkeiten geht. Und das ohne mir auf den Kopf scheissen zu lassen.
Recht hast du, keine Diskussion. Bin schon weg.

 
Traumländer



dabei seit 2017
174 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.06.22 13:54
Pharmer schrieb:

Sehr schön erklärt. Danke fürs Teilen.

@Andy I
Hey Andy, ich hoffe dass sich Deine Lunge wieder erholt. Zum Glück hat der Körper ja bemerkenswerte Selbstheilkräfte. War immer interessant von Dir zu lesen. Ich wünsche Dir alles Gute und würde mich freuen nochmal von Dir zu lesen (no pressure!)

@K I
Freut mich sehr was Du Andy trotz gelegentlicher Inkompatibilitäten geschrieben hast. Das hat Format!
 
Endlos-Träumer

dabei seit 2019
943 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.06.22 09:45
Ich danke euch ALLEN recht herzlich für eure Worte !

Bleibt gesund und übertreibt es nicht so wie ich es über Jahre getan habe !






 
Traumländer



dabei seit 2012
2.259 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.06.22 15:56
Ich komme irgendwie mit laufenden alter immer weniger mit Hitze klar.

Früher war ich begeistert, egal wie warm es war. 30 Grad waren kein Problem, sondern ein Segen.
Mittlerweile sind Temperaturen über 25 Grad schon einschränkend... 30 Grad und es geht gar nix mehr.

Ich hab vor zwei oder drei Jahren bei solchen Temperaturen noch auf dem Bau gearbeitet. Mehrere Tonnen Material am Tag geschleppt. War zwar auch heftig, aber ging. Mittlerweile kann ich weder denken, noch etwas tun. Ich will diesen Sommer nicht wie den letzten, leidend und untätig verbringen. Mit der Substi hängt das vlt. Zusammen, aber die reduzier ich gerade und bin bei 4mg.

Verschwörungstheorie:
Das Thermometer in einem Schaufenster im Schatten zeigte gestern 38°C, während die Wetter-App auf meinem Smartphone nur 33-34°C angezeigt hat. Die Regierung und Großkonzerne versuchen den Klimawandel runter zu spielen (indem sie Apps usw. Manipulieren), damit wir fleißig weiter für sie Buckeln und sie Ressourcen und Geld haben, um sich ihre Klimabunker zu bauen.

Glaube ich zwar nicht wirklich dran und der Gedanke mag an der Hitze liegen, aber würde ganz gut passen. Wahrscheinlicher ist, dass das Thermometer ungenau war.
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
Traumländer



dabei seit 2009
1.303 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.06.22 01:55
In den Nachrichten kam gerade ein Beitrag über Afrika wo immer mehr Dürre herrscht (die Eisbären verlieren durch die Erwärmung ebenfalls immer mehr ihren Lebensraum). Die Hungersnot wird dort auch immer schlimmer.....

20 Prozent fließt von Hilfsgeldern dort momentan von Deutschland, der Großteil wird für Waffen ausgegeben. Es macht mich traurig das so sinnlos Menschen sterben. Ich war (bin) ein Jammerer und Meckerer, während ich es echt gut habe und ich schäme mich, wie undankbar ich geworden bin. Auch diese negativen Denkmuster und mein Verhalten.

Aber das habe ich zumindest teilweise endlich erkannt und das ich da gegensteuern muss. Ich versuche es im Moment indem ich mich mit Achtsamkeit und sonstigen Dingen befasse die mir helfen mein Denken eher auf positives in Negativen Situationen zu lenken. Generell die ganzen schlechten Gewonheiten und mein teilweise undankbares Verhalten auch zu verändern. Das erfordert wirklich viel Aufmerksamkeit und oft merke ich es erst spät wie oft ich mich wieder so wie gewohnt verhalten habe. Oft auch egoistisch und so negativ denkend...das will ich nicht mehr!









 

« Seite (Beiträge 9676 bis 9690 von 9731) »

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Der "Erkenntnis-des-Tages" Thread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen