your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » Räuchermischungen


« Seite (Beiträge 1111 bis 1125 von 1304) »

AutorBeitrag
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
4.462 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.12.14 14:15
Und nochmal^^:

An dieser Stelle ist bitte Schluss mit der Beschaffungsthematik. Alles folgende zur Thematik wird gelöscht und je nach Vergehen werden auch Verwarnungen ausgesprochen.

Ich hoffe, ihr versteht die Problematik, da wir als in Deutschland gehostete Plattform aufpassen müssen. Darüberhinaus ist das LdT kein Ort für Beschaffungsthematiken, sondern ein Ort für Informations- und Erfahrungsaustausch und geht weit darüber hinaus.

Liebe Grüße und ich hoffe, ihr habt Verständnis,
eure katha
alles ne Sache der Wahrnehmung
Traumländer



dabei seit 2009
1.190 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 29.12.14 14:57
Mikesz schrieb:
Also ich habe mit einem head Shop Besitzer
In meiner Stadt gesprochen.
Er sagte mir das er einige zeit abwarten wolle
Ob die Gesetzeslage sich schnell wieder ändert
Und wenn dies nicht der Fall sein sollte würde er
Auch wieder RM's in sein Sortiment aufnehmen.

Seine größte sorge waren allerdings die häufigen
Einbrüche in seinen Shop während er damals spice
Noch im Sortiment hatte.

An diese Gefahr habe ich bisher auch nicht gedacht.
Natürlich lockt das vorhanden sein von Rauschmitteln
Die Langfinger an.


Kein Wunder! Das Zeug löst beim absetzen (wenn mans länger am Stück raucht) einen heftigen Körperlichen Entzug aus!

In Apotheken und Substitution Praxen wird ja auch eingebrochen!
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.01.15 23:10
Hat hier jemand Erfahrungen mit den RM Funky Buddha, Marley's Magic, BubbleBud oder Funky Buddha Silver gemacht? Als Inhaltsstoffe werden 5F-AKB48 und AB-Fubinaca angegeben.

Habe vorher bereits Erfahrungen mit AB-Chminaca (pur) gemacht, leider habe ich es irgendwann übertrieben. Ich denke ich habe aus meinen Fehlern gelernt. In Zukunft werde ich auf jeden Fall vorsichtiger konsumieren.

Es geht mir besonders um die Dosierung. Kann ich 0,1g der RM einfach gründlich mit Tabak mischen und dann rauchen, oder wie läuft das ab?
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2013
540 Forenbeiträge
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.01.15 23:17
@Foggy
Mit der kleinstmöglichen Menge anfangen und hochtasten, ist bei RMs die Devise. Die Dosierung kennst du ja nicht, und bei der enormen Masse an RMs und verschiedenen Chargen wird dir vermutlich auch niemand genaueres sagen können.

Besser ist es die Cannabinoide rein zu kaufen. Dann kannst dir selber RMs herstellen oder es in Aceton lösen und auf deine Zigaretten träufeln.
So kannst du die Dosierung besser kontrollieren ;)

Sei auf jeden Fall vorsichtig mit AB-Fubinaca, das hat mir mal nen heftigen (meist unschönen) Trip beschert, ausserdem ists inzwischen im BtMG
Als Kind wurde mir gesagt: "Nimm dich in Acht vor solchen Menschen!"
Heute weiß ich: "Ich bin einer dieser Menschen!"
Traumland-Faktotum



dabei seit 2007
6.233 Forenbeiträge
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 05.01.15 23:17
am besten gar nicht kaufen und mit reinstoffen eine eigene herstellen. falls doch fertigprodukt: sehr vorsichtig und gering dosieren! je nach rm können 0,10g schon zu viel oder noch zu wenig sein und genau da liegt das problem.
"Man muss die Menschen bei ihrer Geburt beweinen, nicht nach ihrem Tode"
Montesquieu (1689-1755)
______________________________________________________________

I never asked for this
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.01.15 14:21
HansOlo schrieb:
@Foggy
Besser ist es die Cannabinoide rein zu kaufen. Dann kannst dir selber RMs herstellen oder es in Aceton lösen und auf deine Zigaretten träufeln.
So kannst du die Dosierung besser kontrollieren ;)

Sei auf jeden Fall vorsichtig mit AB-Fubinaca, das hat mir mal nen heftigen (meist unschönen) Trip beschert, ausserdem ists inzwischen im BtMG


Danke schon mal für die Tipps!

Ist es das? Ups, dann kommt die Post mit 1g Fubinaca und 1g Chminaca hoffentlich trotzdem durch...

Wollte die Räuchermischungen mal testen, mir aber auch selbst welche herstellen. Ich finde es nur schwierig abzuschätzen wie viel Trägermaterial (wollte handelsüblichen Tabak nehmen) ich für 1g Chminaca benötige. Habe an 30g gedacht - reicht das?

Falls es zu weit Offtopic ist, dann entschuldigt bitte und ich Frage im anderen thread noch mal. Bietet sich hier gerade an. :)
 
Traumländer



dabei seit 2013
2.227 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 06.01.15 15:12
Das wäre der entsprechende Thread.

Zur Dosierung:
Wenn du 1g Reinstoff auf 30g Tabak haust hast du in einer normalen Zigarette (mit 1g) 33mg Wirkstoff. Das kann, je nach Noid, die 60fache Dosis sein.
He complained: "Tony left me with a pile of Hendrix LPs and some dope."

Touching from a Distance
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
25 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.01.15 18:15
Dreh ne Kippe und mach die Menge etwa eines Salzkorns bzw Sandkorns in die Kippe. Nicht mehr. Damit dann erstmal testen.
33mg in einer Kippe - damit kannst du nen ganzen Bus mit Leuten abschiessen, wenn die sich die Kippe teilen ;)

 
Moderator



dabei seit 2012
2.590 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.01.15 18:55
Ich eyeballe meine Dosen bei Noids zwar auch, aber das nur bei Noids die ich sehr sehr gut kenne, wie zB UR-144. Niemals würde ich ein neues Noid eyeballen oder gar dieses Vorgehen einem Anfänger empfehlen.

Ich rate dir dazu dein Noid in einem genau bemessenen Verhältnis (so das du sagen kannst: 1ml = X,Xmg Noid) in Ethanol zu lösen und danach einzeln auf jede Zigarette zu tropfen, ideal ist hier wenn du selber drehst und das Noid direkt auf den Tabak, möglichst fein verteilt, tropfen kannst. Somit kannst du dich gleichzeitig rantasten und trotzdem die Übersicht behalten wieviel du konsumiert hast; ich halte letzteren Punkt für sehr wichtig, allein schon weil man dann im Notfall dem Krankenhauspersonal sagen kann was und wieviel man davon konsumiert hat - ihr nehmt denen damit ne schwere Last von den Schultern. Nicht das ich das bei Noids für nötig halten würde, aber grade bei den neueren muss man schon ziemlich aufpassen wie man in den letzten Berichten so lesen kann. Zum Glück hast du dir ein paar von der "letzten Generation" bestellt die man schon recht gut kennt.

Also aufpassen, und wenn eyeballen dann nur wenn du die Substanz schon gut kennst. Niemals machen wenns was neues ist!
Half the fun is learning!
Abwesender Träumer

dabei seit 2015
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.01.15 00:03
Hallo

wollte desw. kein neues Thema eröffnen , hoff das passt hier rein.. hab sonst leider nur widersprüchliche INfos gefunden..

Und zwar gehts um die Räuchermischung "Beach Party" von der seite .......... Ist diese in einem Urindrogenscreening (für MPU) nachweissbar?

danke schonma

love & peace
 
Traumländerin



dabei seit 2012
1.542 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 10.01.15 00:07
Hier die Inhaltsstoffe: Zelda (jk, Link natürlich)
Den Rest solltest du allein recherchieren können.
Und kauf dir lieber die Reinstoffe. Da kommst du billiger und es ist sicherer.

Edit: Und nimm lieber mal den Link raus, sonst kriegst du bald eins auf den Deckel.
"[...]- dann ist man für diesen Abend gänzlich aus seiner Familie ausgetreten, die ins Wesenlose abschwenkt, während man selbst, ganz fest, schwarz vor Umrissenheit, hinten die Schenkel schlagend, sich zu seiner wahren Gestalt erhebt."
Abwesender Träumer

dabei seit 2015
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.01.15 00:16
ok scheisse, dann fällt das schonma flach.. gibts denn überhaupt Räuchermiischungen die nich nachweissbar sind? sorry für die doofen fragen bin noch neu

love & peace
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2013
540 Forenbeiträge
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.01.15 00:39
@asdfghjk123
Alles ist Nachweisbar. Man könnte wenn man wollte könnte auch nachweißen was du zum Frühstück hattest. Die Frage ist nur ob man das will...
Wenn man weiß, dass du Noids konsumierst wird man dannach auch suchen. Je neuer ein Noid ist desto schwerer ist es vermutlich nachweisbar...

Am sichersten ist es aber wenn man während einer MPU nichts zu konsumieren, so fährt man in puncto Nachweisbarkeit am Besten. Ausserdem haben neue Noids oft auch ungeahnte Nebenwirkungen und taugen daher nicht zum Dauerkonsum.

Nach Faktoren, wie Nachweisbarkeit, Legalität, Verfügbarkeit etc. sollte man seine Drogen nie auswählen....
Als Kind wurde mir gesagt: "Nimm dich in Acht vor solchen Menschen!"
Heute weiß ich: "Ich bin einer dieser Menschen!"
Traumland-Faktotum



dabei seit 2012
2.290 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.01.15 01:13
@ asdfghjk123:

Du bist innerhalb kürzester Zeit über eigentlich alle Probleme von Räuchermischungen gestolpert:

Die Anbieter schreiben selbst nicht, was drin ist.
Die Inhaltsstoffe und Dosierung können sich von Päckchen zu Päckchen unterscheiden. Selbst innerhalb einer Packung kann es bei unsachgemäßer Herstellung schon lokal zu starken Schwankungen in der Wirkstoffkonzentration kommen.
Das ist auch der Grund, weshalb Analysen solcher Produkte häufig nur wenig bringen, da sich der Inhalt bereits wieder geändert haben kann.
In diesem speziellen Fall halte ich es ebenfalls für wahrscheinlich, dass AM-2201 enthalten ist, da AM-2201 im BtMG steht und der Händler in Deutschland höchstwahrscheinlich keine RMs mit BtMG-Noids vertreiben wird.

Die Nachweisbarkeit ist, wie HansOlo schon schrieb, auch so eine Sache. Entweder relativ lang verfügbare Noids nehmen über die bereits zuverlässige Informationen vorhanden sind, die aber auch mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit getestet werden, oder neue Noids zu denen kaum etwas bekannt ist und auf die im Urinscreening vermutlich nicht getestet wird.
Ein Risiko ist immer vorhanden und ich würde es nicht riskieren.

HansOlo schrieb:
Ausserdem haben neue Noids oft auch ungeahnte Nebenwirkungen und taugen daher nicht zum Dauerkonsum.

Das gilt meiner Meinung ausnahmslos für alle synthetischen Cannabinoide.
Zu Langzeitkonsum gibt es keine Studien und sämtliche Nutzererfahrungen zu Langzeitkonsum sind negativ geprägt mit deutlichen Nebenwirkungen und rasant steigender Toleranz.
Insofern sollte man langfristig die Finger davon lassen, wenn einem seine Gesundheit etwas wert ist.

Zusammenfassend kann man also sagen, wenn man synthetische Cannabinoide konsumieren möchte, dann sollte man sich Reinstoffe und eine Feinwaage sowie Trägermaterial zulegen.
Wenn es als Alternative zum Konsum während Drogenscreenings gedacht ist, dann sollte man sich nicht darauf verlassen, dass es nicht nachweisbar ist.
Ich bin keine Signatur. Ich putz' hier nur!
Traumland-Faktotum



dabei seit 2013
540 Forenbeiträge
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.01.15 01:30
Kruemel schrieb:
[...]
HansOlo schrieb:
Ausserdem haben neue Noids oft auch ungeahnte Nebenwirkungen und taugen daher nicht zum Dauerkonsum.

Das gilt meiner Meinung ausnahmslos für alle synthetischen Cannabinoide. [...]

Alte Noids haben ja auch keine ungeahnten Nebenwirkungen, sondern bekannte Nebenwirkungen :P

Was ich damit meinte ist, dass es besser ist auf alte Noids zurückzugreifen, denn da gibt es zumindest Berichte über mögliche Nebenwirkungen. Wenn man neue Noids konsumiert hat man die Erfahrungen anderer Nutzer nicht....

Ausserdem dachte ich mich zu erinnern, dass es sehr wohl positive (ältere) Noids gibt. Aber auch nur für den gelegentlichen Kosum, im Dauerkonsum häufen sich bei allen Noids die Nebenwirkungen.

Ich habe es vorhin vergessen zu erwähnen, aber der Passage über Reinstoffe anstatt RMs stimme ich komplett zu.
Warum hat Kruemel ja schon gesagt....
Als Kind wurde mir gesagt: "Nimm dich in Acht vor solchen Menschen!"
Heute weiß ich: "Ich bin einer dieser Menschen!"

« Seite (Beiträge 1111 bis 1125 von 1304) »

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » Räuchermischungen











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen