your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Heilkunde » Homöopathie - Betrug oder hilfreiche Behandlung?

Umfrage: Was haltet ihr von homöopathischen Behandlungen? Pharmazeutischer Betrug oder Heilmittel?
   (Gestartet: 21.12.2009 14:14 - zeitlich unbegrenzt)

»  Großer pharmazeutischer Schwindel 72  
38.5 %
»  Annerkante sehr nützliche Behandlungstherapie27  
14.4 %
»  Teilweise nützliche Aspekte vorhanden.79  
42.2 %
»  weiß nicht/egal9  
 

« Seite (Beiträge 106 bis 120 von 122) »

AutorBeitrag
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
465 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.10.20 19:04
K I schrieb:
. Was mich an der Geschichte wundert ist, dass sich so viele Leute den Kopf Anderer zerbrechen. Wenn jemand Homöopathie gut findet, dann soll er es tun.


Genau so seh ich das auch. Super ausgedrückt K I ! Hab das selbst auf Twitter erlebt.
Bin bei einer Pychotherapeutischen Heilpraktikerin, eine wundervolle Frau, die nix mit Homöopathie oder ähnliches zu tun hat, mir nix aufschwatzen will, und bei mir in den paar Monaten mehr erreicht hat, als alle Psychotherapie oder Klinikbesuche zuvor.
Man berichtet von einer positiven Erfahrungen, und alle wollen einem es schlecht reden, obwohl sie es selbst wahrscheinlich nie Versucht haben...
Wollen mir erzählen diese Frau wäre eine Scharlatanin?, obwohl sie weder meine Therapeutin persönlich kennen, noch ihren Lebenslauf/ ihre Qualifikationen...
Sowas regt mich sowas von auf...
"Oh how I wish to dream again..."
- Nightwish (Sleeping Sun)
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
142 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.10.20 19:05
Wieso fällt es den Menschen so schwer sich vorzustellen, dass es keine Raketenwissenschaft ist mit Doppelblind Studien nachzuweisen, dass Homöopathie nicht effektiver wirkt als der Placebo Effekt? Neben all den Rätseln und Mysterien die es heutzutage noch gibt und immer geben wird gibts halt auch im 21. Jahrhundert mittlerweile Dinge, die man einfach weiß. Und Idioten, die diese eben nicht wissen.
 
Traumländer

dabei seit 2012
303 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 21.10.20 19:24
CanoninC schrieb:
Wieso fällt es den Menschen so schwer sich vorzustellen, dass es keine Raketenwissenschaft ist mit Doppelblind Studien nachzuweisen, dass Homöopathie nicht effektiver wirkt als der Placebo Effekt?


Danke!
Es wird auch in 10.000 Jahren niemand die wundersame Wirkung von Homöopathie erklären können, weil es sie schlicht und ergreifend nicht gibt.
Das Gegenteil von Drogenabhängigkeit ist nicht Drogenabstinenz, sondern Drogenautonomie.
Träumer



dabei seit 2020
161 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.10.20 20:06
Ich kann nur sagen: "WORD!" und zwar zu den Beiträgen von KI.

Wen juckts denn eigentlich, wer was nimmt, um sich besser zu fühlen und wieder gesund zu werden. Scheiß doch drauf, wer wegen vermeintlichen Unsinn Kohle raus schmeißt. Das machen wir doch alle in allen möglichen Bereichen ....

Aber Hauptsache man weiß es besser als die anderen .... Was bleibt einem denn sonst noch? Man überlege .... *stirnrunzel* wink
Space is only noise if you can see, my friend!
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
142 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.10.20 20:21
weltfrieden4u schrieb:
Klar wirkt Homöo., der Grund wird der modernistisch materialistischen naturwissenschaft allerdings nicht gefallen. Denn es sind ganz kurz gesagt die inforfamtionsfelder bzw eingespeisten schwingungen, die darin wirken - kann man natürlich noch nicht messen und daher ist es für materialisten schwachsinn. Die 38 % für Antwort a sprechen ja eine deutliche sprache der Mainstreamgläubigkeit hier im forum ;) und ja, ich weiß, dass sich mancher jetzt getriggert und bemüßigt fühlt mich zu zitieren und seiner emotioanlen empörung lauf zu lassen (und mich dadurch indirekt zu bestätigen ;) )


Ich machs auch gerne direkt, du bist vernebelt. :D

Aber am Ende bleibts eine Frage des Glaubens. Viele verstehen Wissenschaft nicht. Und das ist okay aber das werden nie die Menschen sein, die die Menschheit mit Erkenntnissen vorantreiben. Seht euch mal bei Nobelpreisträgern um, wie viele von denen ihre Zeit mit Esoterik, Homöopathie, Astrologie etc. verschwenden. Klar gibts da Ausnahmen aber der Trend ist klar.

Es gibt auch Menschen, die glauben, dass der christliche Gott ihnen hilft. Oder Allah. Oder das Karma. Die Macht der Sterne. Ihr lieblings Glücksbringer. All diese Menschen sind furchtbar überzeugt und erzählen einem alle das selbe "was man damals nie für möglich gehalten hätte" bla bla. Selbst wenn einer von ihnen recht hat, so irren sich die anderen. Wahrscheinlicher ist, dass sich alle irren.

Aber Glaube wird sich nicht beirren lassen und wird immer hier und da ein weiches Hirn als Wirt finden, an dem es sich festsetzen kann und versuchen wird, sich von dort weiter zu verbreiten. Grüße gehen raus, Trin
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
622 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.10.20 00:57
zuletzt geändert: 22.10.20 01:38 durch gugu (insgesamt 2 mal geändert)
PS hab jetzt nicht alles gelesen-sehe gerade im Nachhinein ihr habt hier ja einiges geschrieben :)

Ich meine auch Placebo wirkt. Nur anders halt.
Durch den Glauben daran, dass es wirkt.
Ähnlich ist es mit der Akkupunktur nach dem Nada Protokoll, was sie Süchtigen gerne angedeihen lassen. Ist auch Placebo, wirkt aber bei vielen.

Es ist ja erwiesen, dass es neben der Medikation noch andere Faktoren gibt, die die Heilung bei einem Menschen vorantreibt.
Fürsorge und auf einen Mensche liebevoll eingehen zum Beispiel.
Die Arzt-Patienten Beziehung ist relevant.

Theater,Kunst Literatur und Musik soll der Selbstheilung auch förderlich sein.
Auch der Kontakt zu Tieren soll heilen.

Aber es ist schon ein riesen Markt mit Produkten, die angeblich helfen sollen, und es nicht so tun, wie versprochen. Und es wird damit sehr viel Geld gemacht.

Ich persönlich finde das verwerflich.

Ich denke Information und Aufklärung ist alles.
Darauf lässt sich alles weitere aufbauen.

Ich habe letztens in der Apotheke meines Vertrauens nach einer wirksamen Salbe gegen Hämorriden gefragt.
Da hat sie mir was Homöopathisches empfohlen. Und auch dazu gesagt, nachdem ich etwas irritiert und skeptisch geschaut habe, dass sie sonst keine Homöopathischen Medikamente empfiehlt, aber in dem Fall hat sie mir versichert die Salbe wäre gut Wirksam. (Quercus Salbe, wen es interessiert)
Hm.

Habe es versucht und sie war wirksam. Und teuer war sie auch :D
Ok.
Kann sein, dass es auch ohne Salbe schnell abgeheilt wäre.
Oder oder.
Sie hat jedenfalls Linderung gebracht und geholfen. (und nicht nur mir, hat in der zwischen zeit noch wem anderen geholfen-sie soll gegen Hämorriden und Chronisch entzündliche Hauterkrankungen wirken)

Was ist wenn es nur Placebo war?
Ist mir ehrlich gesagt egal.
Na ja, wissen wuerde ich es doch gerne :)
was und wie genau es geheilt hat.
Dann könnte ich mir nächstes mal vielleicht das Geld sparen und mir gleich Vaseline,Wollwachs oder Erdnussöl ( Hauptbestandteile der Salbe) draufmachen. :)

Ich glaube ja von mir, dass ich für Placebo nicht empfänglich wäre. lol


My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
465 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.10.20 09:21
Eben! Es gibt so viele Faktoren, wie gugu bereits gesagt hat, die bei der Genesung von Patienten eine Rolle spielen... Gut, es klappt mit Sicherheit nicht bei allen Erkrankungen, dass der Glaube Berge versetzen kann, aber eine positive Einstellung zu einer Behandlung sind auf jeden Fall förderlich. Soll sich doch jeder so behandeln lassen, wie er es für richtig hält.
Normalerweise greife ich auch eher nicht zu homöopathischen Mitteln, aber als ich im Sommer mit extrem brennenden Augen zu tun hatte, hab ich so viele verschiedene Augentropfen durchprobiert. Am Ende bin ich beim gleichen Mittel gelandet, was früher meine Tierärztin schon immer meinen Tieren gegeben hat, und was soll ich sagen? Dass war das einzige, wo ich nicht das Gefühl hatte ich könne mir auch gleich Wasser ins Gesicht klatschen. Ja, es war tatsächlich ein Homöopathisches Mittel.

Einzig bei meinen extremen Menstruations-beschwerden hab ich meiner damaligen Ärztin nicht geglaubt, dass ihre Tochter die Dinger angeblich an der ganzen Schule verteilt. Tatsächlich haben sie auch nicht geholfen bei mir.

Also ich selber bin geteilter Meinung, aber wem es hilft, und wer bereit ist die hohen Kosten zu tragen, den lasst doch einfach in Ruhe!
"Oh how I wish to dream again..."
- Nightwish (Sleeping Sun)
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
305 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.10.20 09:51
CanoninC schrieb:
... gibts halt auch im 21. Jahrhundert mittlerweile Dinge, die man einfach weiß. Und Idioten, die diese eben nicht wissen.

Hochmut kommt vor dem Fall !
Du hältst dich wohl für was besseres, weil du ständig "wissenschaftlich" daherkommst.
Wie ist das mit dem Wissen, mit der Wissenschaft ? Ist es nicht völlig unwissenschaftlich, etwas kategorisch zu negieren ?
Bisher hat keiner hier die Wichtigkeit der Wissenschaft in Abrede gestellt. Aber es gibt halt auch Bereiche, in welchen die Wissenschaft hilflos ist. Na und ? Ist doch gut so, wenn es immer wieder was zu entdecken gibt.
Grüsse
Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Traumländer

dabei seit 2012
303 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 22.10.20 11:04
Wie erklären sich die Freunde der 0,000000001g Dosierung eigentlich, dass in Studien, in denen die Patienten nicht wissen, ob sie gerade Zucker oder Zucker, welcher als Homöopathie verkauft wird, keinen Unterschied mehr feststellen?
Alles Fake-Studien?
Das Gegenteil von Drogenabhängigkeit ist nicht Drogenabstinenz, sondern Drogenautonomie.
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
305 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.10.20 11:39
Keksi schrieb:
Wie erklären sich die Freunde der 0,000000001g Dosierung eigentlich ...

Wo sind denn die Freunde dieser Dosierung ? Hier melden sich Menschen zu Wort, die halt etwas weiter blicken als du und die geradezu blindwütige Wissenschaftsriege hier.
Welches Studium habt ihr abgeschlossen CanoninC, Keksi ? Nicht nur inskribiert zum Studium, sondern es auch abgeschlossen ?
Grüsse msc
Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
142 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.10.20 12:29
zuletzt geändert: 22.10.20 12:55 durch CanoninC (insgesamt 2 mal geändert)
K I schrieb:
CanoninC schrieb:
... gibts halt auch im 21. Jahrhundert mittlerweile Dinge, die man einfach weiß. Und Idioten, die diese eben nicht wissen.

Hochmut kommt vor dem Fall !
Du hältst dich wohl für was besseres, weil du ständig "wissenschaftlich" daherkommst.
Wie ist das mit dem Wissen, mit der Wissenschaft ? Ist es nicht völlig unwissenschaftlich, etwas kategorisch zu negieren ?
Bisher hat keiner hier die Wichtigkeit der Wissenschaft in Abrede gestellt. Aber es gibt halt auch Bereiche, in welchen die Wissenschaft hilflos ist. Na und ? Ist doch gut so, wenn es immer wieder was zu entdecken gibt.
Grüsse


Wie gesagt, es ist keine hohe Kunst mit Doppelblind Studien nachzuweisen, dass homöopathische Mittel nicht effektiver als Zuckerpillen sind. Das hat man etliche Male gemacht, die einzigen die dagegen halten sind die, die rufen "Aber es hat mir doch so gut getan und meinem Hund auch!". So funktioniert aber keine Wissenschaft, so funktioniert menschliche Unvernunft. Menschen werden dir alles mögliche erzählen. Menschen in China, wie sehr der Tigerhoden ihre Potenz gesteigert hat. Menschen in Afrika, wie sie mit Hilfe des Schlangenbluts in die Zukunft sehen konnten. Und ihr, wie ihr das Gedächtnis des Wassers zum Heilen nutzt. Du wirst jetzt wahrscheinlich das Bedürfnis zu haben all das zu verteidigen und zu sagen "man weiß ja nie". Aber keiner von euch wird wenn er ehrlich ist an die unzähligen eingebildeten Wirkungen von allem möglichen glauben. All diese Erfahrungen haben mit Homöopathie zwei Dinge gemeinsam: Es lässt sich wissenschaftlich nicht beweisen und die Menschen glauben fest daran.

Und Sprüche wie "damals hat man auch geglaubt, der Mensch könne nie fliegen" kommen nur von Menschen, die sich gar nicht mit Wissenschaft auseinandersetzen. Es gibt einfach keinen Grund, warum man nicht in der Lage sein sollte, die Wirksamkeit von Homöopathie zu beweisen, falls sie denn vorhanden wäre. Damals hat man auch geglaubt die Erde sei eine Scheibe und Gott lässt es blitzen. Ich glaube mittlerweile kann man mit Sicherheit behaupten, dass beides nicht stimmt. Im Laufe der Zeit gab es viel mehr Irrglauben die sich als falsch erwiesen haben, als das Aussagen getätigt wurden, was nie möglich sein wird, die sich als falsch herausstellten.

Und was meinst du mit kategorisch negieren? Du musst nicht versuchen schlau zu klingen. Es ist völlig wissenschaftlich zu behaupten, dass Homöopathie nachweislich nicht über den Placebo Effekt hinaus geht. Darüber hinaus kann man dann gerne die unwissenschaftliche Meinung haben, dass Homöopathie Bullshit ist.




 
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
305 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.10.20 13:48
CanoninC - du bist doch sicher nicht mit der Drogenprohibition einverstanden, oder ? Ich gehe jetzt davon aus, dass du es nicht bist.
So, dann gibt es aber jene, die immer und immer wieder hinausposaunen, wie gefährlich Hanf ist und dass man doch den guten, ungefährlichen Alkohol hat. Da wird mit von wissenschaftlichen bis hin zu geradezu idiotischen Argumenten aufeinander eingeschlagen.
Lässt du dir von den Drogengegnern vorschreiben, was du machst ? Anscheinend nicht, du wärest kaum hier ...
Aber jemand, der Homöopathie gut findet, sollte sich von dir vorschreiben lassen, was er zu tun und was er zu lassen hat ?
Da passt etwas ganz offensichtlich nicht zusammen ...
Grüsse


Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
142 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.10.20 14:50
Der Vergleich hinkt gewaltig und deine ganze Argumentation baut weiterhin nur darauf auf, dass Menschen sich irren können. Ich könnte dich auch mit Beispielen vollspammen, indenen Menschen Dinge behauptet haben, die sich als falsch rausgestellt haben. Das ist aber einfach nur bescheurt.

Außerdem habe ich niemandem etwas vorgeschrieben sondern nur meine Meinung kundgetan (nicht vergessen, Forum und so)


 
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
305 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.10.20 17:12
CanoninC schrieb:
Der Vergleich hinkt gewaltig ...


lol Hahaha, genau damit war zu rechnen, ich wollte schon schreiben, dass du etwas an dem Vergleich zu mäkeln haben wirst. lol
Aber weisst du was ? Du hast recht, vollkommen und vollumfanglich recht.
Grüsse
Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Dauer-Träumer



dabei seit 2019
142 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.10.20 18:12
Er hinkt bereits allein deswegen, weil ich wie gesagt niemandem etwas vorgeschrieben habe oder gesagt habe, was jemand tun soll (so wie du es mir angedichtet hast).

Dementsprechend konnte selbst jemand, der absolut keinen Plan von Wissenschaft hat, damit rechnen, dass ich das sagen werde, werter M.Sc ;)

Liebe Grüße
 

« Seite (Beiträge 106 bis 120 von 122) »

LdT-Forum » Konsum » Heilkunde » Homöopathie - Betrug oder hilfreiche Behandlung?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen