your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Hat irgendwer eine Idee, warum das LdT so gut wie tot ist?


« Seite (Beiträge 106 bis 118 von 118)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
280 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.09.20 10:00
Hey Leute...

Kenne das LDT schon sehr lange.
Ich habe hier angefangen zu lesen da war ich 13-15.
Nehmt es mir nicht übel habe schlechte Erinnerungen. Jetzt bin ich 31.
Lese hier warscheinlich seit 17 Jahren mit.
Habe mich auch irgendwann angemeldet ,steht warscheinlich im Profil.
Habe hier bestimmt 10jahre jeden Tag mehrmals reingeschaut was es neues gibt.

Viele Leute haben mich hier sehr fasziniert.
Das gab es in keinem anderen Forum.

Anfangs waren die Beiträge sehr naiv... "Knallt dass?" Egal welche Substanz erste Frage war immer "kann man das Rauchen?" ;-).

Die Regeln und admins sotierten das über die Jahre erfolgreich aus.
Es gab immer mal wieder ein paar komische User die sich daneben benommen haben.
Es gab aber auch sehr viele tolle Seelen hier. Philosophisch mit enormen Sachkenntnissen.
Tolle Diskussionen und sehr interessante Menschen.

Zum Schluss zu meiner Zeit ,vor ein paar Jahren , wurde es manchmal etwas besserwisserisch.
Die Diskussion wiederholten sich . Viele Diskussionen gingen nur noch darum die Argumente von anderen schlecht zu machen.


Das ist natürlich nur meine Ansicht.
Meine intensive Zeit war hier als zb spice kam und alle spekuliert haben was drin ist.

Alles hat hier seine Zeit gehabt.
Noch eine Pflanze hat das Forum sehr aktiv gemacht....

Was hier die letzten Jahre passiert, habe ich nicht so mitverfolgt schaue alle paar Wochen mal rein. Muss zwei kleine Kinder versorgen und bin mitten im Hausbau. Da bleibt wenig Zeit.
Ich denke meine experimentelle Phase ist auch vorbei.

Wünsche dem Forum natürlich alles gute weiterhin. Es ist ein Teil meines Lebens.
Eine Parallelwelt in der ich immer wieder Zuflucht gefunden haben. Ich finde es war auch immer ein sehr psychologisches Forum. Alles gute.

Ps: Würde mich freuen wenn noch ein paar ältere User ihren Senf hier lassen;-).




 
Träumer

dabei seit 2020
1 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.09.20 13:35
Herbalistic schrieb:
Hey Leute...

Kenne das LDT schon sehr lange.
Ich habe hier angefangen zu lesen da war ich 13-15.
Nehmt es mir nicht übel habe schlechte Erinnerungen. Jetzt bin ich 31.
Lese hier warscheinlich seit 17 Jahren mit.
Habe mich auch irgendwann angemeldet ,steht warscheinlich im Profil.
Habe hier bestimmt 10jahre jeden Tag mehrmals reingeschaut was es neues gibt.

Viele Leute haben mich hier sehr fasziniert.
Das gab es in keinem anderen Forum.

Anfangs waren die Beiträge sehr naiv... "Knallt dass?" Egal welche Substanz erste Frage war immer "kann man das Rauchen?" ;-).

Die Regeln und admins sotierten das über die Jahre erfolgreich aus.
Es gab immer mal wieder ein paar komische User die sich daneben benommen haben.
Es gab aber auch sehr viele tolle Seelen hier. Philosophisch mit enormen Sachkenntnissen.
Tolle Diskussionen und sehr interessante Menschen.





Jetzt hab ich mich doch tatsächlich wegen dir doch noch angemeldet ;-)
Auch ich bin seit ca. 10 Jahren stiller Mitleser und kann mich noch total gut an die alten Zeiten erinnern. Auch als Spice rauskam und jeder meinte zu wissen was da drin ist. Einfach nur genial. Ich habe durch LdT Lachgas entdeckt. Das kannte ich damals nicht und es hat mich einfach geflasht.
Ja und irgendwann wollte ich mich mal anmelden und da waren Neuanmeldungen gesperrt. Ne ganze Zeit lang...

Aber nochmal zu dir zurück. Was du schreibst, kann ich zu 100% bestätigen. Das Leben und die Umstände ändern sich. Und die Prios darin auch. Man hat einfach ganz andere Dinge, die den Alltag bestimmen. Bis heute morgen hab ich gar nicht mehr an LdT gedacht, bis es mir zufällig wieder in den Sinn kam.

Aber so ist es eben. Jeder Zeit hat ihr Ende und jedes Ende seine Zeit...
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2011
1.586 Forenbeiträge
2 Tripberichte

Homepage
  Geschrieben: 12.09.20 15:13
Jo, kaum Bewegung hier, immer wenn ich mal reinschaue sind nur 3-4 Leute online. Klar, ich bin auch einige Zeit von der Bildfläche verschwunden gewesen, das lag an heftigen Heroin-und alkoholproblemen aus denen 5 Jahre haft resultierten. Nun mache ich Therapie, bin bis auf lyrika clean und befasse mich wieder mit meinen alten Gewohnheiten, dazu zählt auch das ldt. Zwar bin ich auch viel in einem anderen forum aktiv, doch das ldt ist für mich was ganz besonderes, ich lese hier bestimmt schon über 15 Jahre mit, hier herrschte
Ein ganz eigener spirit, lasst uns den wieder aufleben lassen, dies ist vor allem an die ganzen alten User gerichtet, die wie ich wahrscheinlich auch noch ab und an schauen was hier los ist und dann feststellen, kaum einer den man "kennt" ist on. Schreibt mal wieder was!

"Wenn ich loslasse was ich bin, werde ich was ich sein könnte."
Laotse

Traumländer



dabei seit 2013
238 Forenbeiträge
3 Tripberichte

Skype
  Geschrieben: 16.09.20 20:09
zuletzt geändert: 16.09.20 20:29 durch Miscanthus (insgesamt 1 mal geändert)
Das Sterben von Foren und szene- oder interessenbezogenen Plattformen bedauere ich schon seit 10 Jahren. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mich selbst auch gar keine Szene oder Nischenthema mehr zugehörig fühle. Das geht wohl vielen "älter gewordenen" bzw. aus Bequemlichkeit hat sich vieles in Facebook-Gruppen verlagert, die aber für mich völlig unübersichtlich und nervig sind. Insofern ist es aber eigentlich eine krasse Leistung, dass hier verhältnismäßig noch so viel los ist.

Teils ist das LdT vielleicht auch am eigenen Anspruch und Umfang "gescheitert" (würde ich aber gar nicht so nennen, mir fehlt nur ein besseres Wort). Die meisten Fragen wurden schon x-fach in einer ungeheuren Tiefe beantwortet und Neulinge, die die Fragen nochmal stellen, werden schnell auf die Suchfunktion verwiesen. Dazu kommt, dass die Suchfunktion aber nicht wirklich übersichtlich ist, weshalb es schwer ist, sich in dieser Unmenge an Wissen zurecht zu finden. Als "Neuer" dann einen Fuß in die Tür zu kriegen, ist dann schwer. Das fand ich schon 2013, als ich mich aktiv angemeldet habe.
Mir ganz persönlich haben teils die eher philosophischen Themen gefehlt oder die, die es gab, waren mir dann doch zu hoch. :D Mit den klassischen Druffisachen kann ich mich nicht so identifizieren, das ist einfach auch ein riesen Spagat des Forums. Dennoch habe ich hier super viel gelernt und komme deshalb immer nochmal gerne her.


@Zaubi ich freue mich sehr, dass es Dir gut geht und Du dich hier wieder blicken lässt! :)
"This awakening is really the cessation of inner dreaming. There is no dream inside. You move there, but there is no dream. It is as if there were no stars in the sky; it has become pure space. When there is no dreaming, you become pure space."
Traumländer



dabei seit 2012
1.046 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.09.20 02:06
HAA! Genau zum richtigen Zeitpunkt nicht schlafen können!

Ihr könnt euch kaum vorstellen, wie sehr ich mich über jede Erwähnung meines Pseudonyms freue. Die letzten anderthalb Jahre waren ziemlich stressig und belastend. Mittlerweile lebe ich hoch im Norden Deutschlands und wage einen Neuanfang.

Dieses Forum bedeutet mir so viel. Sobald ich die Möglichkeit einer Tastatur habe, wird meine Beteiligung wieder steigen.

Lieben Dank

Zaubi
Love is Life is Love is Life is Love

Thana ♥
Traumländer



dabei seit 2012
2.162 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.09.20 15:20
Juhu Zaubi is back :) Erinnere mich noch an die Zeit in der ich hier angefangen habe. Du hast damals gerade "Skills" beschrieben und die für mögliche Horrortrips vorgeschlagen (was ich bis heute eine gute Idee finde).

Bezüglich "Besserwisserisch" kann ich zum Teil zustimmen. Das ldt hat einen recht hohen Anspruch und das mag einige Leute abschrecken. Allerdings habe ich lieber diesen Anspruch, als ein Forum voller 0815 Konsumenten, die nicht mal wissen wollen, was sie gerade konsumieren. Klar ist die Teilnehmerzahl dadurch eingeschränkt und man könnte drüber reden ob man einige Umgangsformen und Regeln etwas aufweichen könnte. Zum Beispiel könnten wir erlauben Fragen noch ein mal zu stellen und mehr eigene/einzelne Threads zulassen, als immer auf die unübersichtlichen Sammelthreads zu verweisen (was man ja nach Beantworten der Frage im einzel-thread immer noch tun kann). Auch bezüglich "wie knall ich mich am besten weg" threads könnten wir andere Umgangsformen finden. Momentan werden diese sehr harsch beantwortet und geschlossen, wobei sich jeder von uns solche Fragen schon gestellt hat und etwas umformuliert sind sie meistens ja auch zulässig (wenn auch nicht jeder die Sprachgewandtheit und Fachwissen hat um das tun zu können, was auch abschreckt). Sicher sollten wir solche Threads nicht zum Hauptthema des Forums machen und betreffende Personen darauf hinweisen, dass "wegknallen" etwas sehr subjektives sowie nie empfehlenswertes ist, aber könnten ja etwas freundlicher damit umgehen und persönliche Erfahrungen schildern. Das sind beispeilhafte Ideen, wie wir es neuen Mitgliedern leichter machen, hier gut anzukommen.

Man muss aber auch sagen, dass das ldt sehr viel persönlicher und familiärer ist, als andere Foren. Ich glaube in wenig Staubsaugerforen supporten sich die Leute emotional so stark und sind für einander da, unabhängig des Staubsaugerthemas. Ein ldt'ler könnte hier wahrscheinlich sogar bei seiner Steuererklärung hilfe bekommen, von grundlegenden Problemen im Leben ganz zu schweigen. Wir sind eine richtige Community, dadurch haben wir eher weniger Mitglieder und Neue, sondern mehr Leute die seit Ewigkeiten dabei sind. Hier meldet sich selten jemand an um eine Frage zu stellen und sagt dann Tschüß. Das senkt zwar die oberflächlichen Mitgliederzahlen, aber ein Forum aus 100.000 Usern die nur anonym eine einzelne Frage beantwortet haben wollen ist auch keine aktive Community. Wir sind nicht gutefrage.de Und das ist auch gut so.
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
25 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.11.20 23:49
Bin etwas spät aber ich möchte den Eso- und Hippiescheiss nochmal erwähnen. Das nervt schon ziemlich und war früher bei weitem nicht so verbreitet. Aber auch die ganze Selbstdarstellung und das permanente öffentliche Auseinandersetzen mit psychischen Problemen ist auch nicht gerade so meins. Ich meine ich bin froh, wenn jemand Hilfe sucht und diese hier finden kann, aber Leute, welche sich nur durch ihre Erkrankungen und/oder Probleme definieren und diese so krass nach aussen tragen müssen, sind auf Dauer eben auch etwas anstrengend. Als ich weniger aktiv wurde, hatte dies nach meinem Eindruck stark zugenommen. Naja und natuerlich die alten User, die schon weg sind. Die aktuelle Generation an Konsument*innen sind irgendwie nicht so mein Fall.
Aber vor allem Eso- und Hippiescheisse.
 
Traumländer



dabei seit 2013
236 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 04.11.20 01:58
Was ist daran scheiße? Es darf gerne vorhanden sein in den entsprechenden Unterforen. Solche Sachen finde ich tausendmal besser als zum Beispiel auf Reddit, wenn ich da an das DXM-Subreddit denke: Das meiste ist totaler Müll und Kinder schreiben Dinge wie "im so high lol".

Das LdT ist ein schönes Archiv. Gerade die Tripberichte sind sehr nützlich. Dabei geht es mir ähnlich, ich bin kein klassischer Druffi, was wohl auch mit daran liegt dass ich ausschließlich Psychedelika konsumiere und da ist von "Jeden Tag DXM und Pilze wochenlang" bis "6 Monate nicht mal Alkohol" konsummäßig alles drin. In diesem Forum fällt mir auf dass neben der Nische einiger tiefersinniger Gespräche eigentlich nur noch über psychische Probleme und Sucht diskutiert wird.

Der Chat funktioniert bei mir nicht, wohl flashbasiert, da ist mal dringend ein Upgrade nötig. Eventuell könnte ich gar bei der Implementation helfen, falls das das Problem sein sollte.
 
Traumland-Faktotum

dabei seit 2006
2.126 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 04.11.20 07:47
Und auch das darf gerne vorhanden sein - in den entsprechenden Unterforen.

Wobei das m. M.n. auch eine Folge dessen ist, dass kaum neue, junge dazu kommen, alle. älter werden und sich die Zahl und Anfälligkeit der psychischen Probleme einfach im Laufe des Alters einfach erhöhen. Das selbe Spiel bei Sucht. Kaum. Einer war Bilderbuchjunkie und hing mit 10 zwischen Bier und Schnaps an der Nadel. Viele waren alternativ wie du. Ich ordne dich da einfach mal mit ein, weil dich die Aussage vorher mit hippiescheiße getroffen hat.

BTW, Dxm ist ein Dissoziativa.
 
Moderator



dabei seit 2012
4.499 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 04.11.20 12:44
DXM ist ein Dissoziativum, ja. Aber das heißt nicht, dass es nicht auch ein Psychedelikum sein kann.
Auch wenn viele User Dissos nicht klassischerweise zu Psychedelika zählen, unterscheidet man grundsätzlich zwischen dissoziativen und assoziativen Psychedelika, da beide Klassen definitiv psychedelische Wirkungen haben, aber eben auf unterschiedliche Weisen.
Ich habe mir nicht vorgenommen,
Jemals auf die Welt zu kommen,
Und trotzdem ist es,
Irgendwie passiert.
Traumländer



dabei seit 2013
236 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 08.11.20 15:07
stillermitleser schrieb:
BTW, Dxm ist ein Dissoziativa.


Stimmt, ich würde es als Dissoziativum mit psychedelischen Effekten beschreiben. Kommt auch auf die Dosis an. In Sachen Halluzinationen kommt es definitiv an die klassischen Substanzen wie Psilocybin und THC heran oder übertrifft diese gar.
 
Traumländer



dabei seit 2007
175 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.11.20 10:56
BrahmandKaYaatra schrieb:
stillermitleser schrieb:
BTW, Dxm ist ein Dissoziativa.


Stimmt, ich würde es als Dissoziativum mit psychedelischen Effekten beschreiben. Kommt auch auf die Dosis an. In Sachen Halluzinationen kommt es definitiv an die klassischen Substanzen wie Psilocybin und THC heran oder übertrifft diese gar

stimmt.. ich bin auch einer von denen die an dxm "glauben"...^^ leider kann ich es seit 2016 nicht mehr nehmen, weil das NL "abilify" meine hirnchemie damals so dauerhaft und bleibend verändert hat dass auch nach dem absetzen dieses NLs (vor jahren schon) das dxm keine wirkung mehr zeigt... kann da ganz viel von nehmen ohne was zu merken

hättste da vielleicht ne lösung für? hab mich schon n bischen eingelesen aber sowas wie n 'gegengift' oder so konnte ich bis jetzt noch nicht finden :)







verlern nicht zu träumen, kleiner schmetterling
Traumländer



dabei seit 2013
236 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 12.11.20 22:31
Hast du es wieder versucht? Ich kann es mir kaum vorstellen. Selbst Herbrich (ist hier sicher bekannt) höchstpersönlich trippt noch. Ich habe ihn mal gefragt, der nimmt 900 mg für eine 3. Plateau Dosis, für mich ist das je nach Toleranz eher die Schwelle zum 4...

Ich kann mir kaum vorstellen dass die DXM-Toleranz dermaßen dauerhaft anhalten kann. Mir ist aufgefallen dass sie nach Beendigung eines "binges" schlagartig sinkt, dann aber ein gewisses Niveau langfristig hält. Wobei das auch persönlich ist, manche bauen sie schneller ab als andere - Anders als beispielsweise Pilzen lädt DXM aber eher zum mehrtägigen Konsum ein, es hat dann sogar eine Synergie, da man mit bestehendem Afterglow weniger konsumieren muss. Zumindest ist das bei mir so.

Von wie viel DXM reden wir hier (in mg) die du für eine Wirkung konsumieren musst?
 

« Seite (Beiträge 106 bis 118 von 118)

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Hat irgendwer eine Idee, warum das LdT so gut wie tot ist?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen