your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Halluzinationen auf MDMA/MDA/MDE etc....


« Seite (Beiträge 106 bis 120 von 120)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
59 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.03.14 11:55
Hallo Leute ich hatte Schon mehrmals ganz komische optics .

Beim ersten mal hab ich 1 1/2 Blaue Eiserne Kreuze genommen (auch zeit versetzt ) und dann ein paar stunden Später noch ein ganz kleines oranges DNA ding.
Und darnach Sind die lichter auf der Tanzfläche alle verschwommen und das war so ein Richtiges Lichtermeer , weil mir das zu viel wurde bin ich dann raus .
Da stand ich auf einmal in nem Raum denn ich nicht kannte da war ein Tisch mit ner Stehlampe drauf nach paar Minuten verwirrten Umgucken stand da auf einmal ne Freundin von mir . Sie hat mir erzählt das das ganze so 3 mal passiert ist .Und der raum sah auch ganz anders aus .

Und vor 2 Tagen erst hab ich im Club leute angeguckt und da sah so aus als hätten die Schweine masken an und die sahen alle voll Gruselig aus . Ich musste echt lange und immer wieder hingucken bis ich leute so wirklich erkannt hab . An dem Abend hab ich 2 rote Louis Vuitton genommen und so ein Halbes Rotes ohne Aufdruck mit Bruchrille(also auch nicht alles aufeinmal über 8 Stunden ) . Ich hatte auch direkt im Internet geguckt bevor ich die genommen hab und da stand die LV's sollen so 80 mg haben .

Glaubt ihr das ich bei den Geschilderten vorfällen an scheiße Geraten bin oder es einfach zu viel war ?


 
Moderator

dabei seit 2009
1.498 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.03.14 12:41
Es war einfach zuviel, und vor allem hast du (viel) zu spät nachgelegt. Wenn du so spät nachlegst, wird scheinbar mehr zu MDA metabolisiert (und es ist auch schon mehr metabolisiert worden) was die Effekte erklärt.

Bei MDMA und ähnlichen ist es am besten EINE große Dosis zu nehmen und dann nicht mehr nachzulegen.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
59 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.03.14 11:04
Vielen dank , dann bin ich ja froh das ich das selber schuld war. Die lv`s hatten zusammen so un die 160 ich dachte so 3-4 Stunden später nach legen geht noch
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
11 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 03.04.14 01:11
Hallo zusammen, mein erster Post :)

Hatte vor zwei Wochen auf einmal auch meine ersten Halllus auf MDMA. Hab den Abend zuerst mit zwei Kapseln mit je ca.125mg innerhalb von 3 stunden gestartet und dann auf der Afterhour nochmal 1 1/2 gelbe Toyotas(so um die 130mg) nachgelegt(jeweils eine halbe, jede stunde) dazu nach dem reinkommen auf der After noch zwei ziemlich dicke Nasen Pep. Nachdem die letzte Hälfte anflutete fings an: Die Leute hatten auf einmal alle einen leicht versetzten, gelblich-grünen Schatten, sah so aus wie wenn bei analog-tv´s mit Antenne das Bild nicht perfekt ist (Weiß nicht ob die noch jeder kennt, früher gabs ja mal Fernseher mit nem haufen Draht dran, an dem man immer rumdrehen musste) , da gabs dann ja auch so versetzte Schatten. Naja zumindest sah das alles echt aus wie ne Übertragungsstörung im Fernsehen.
Die kamen erstmal richtig subtil, also kaum zu erkennen, irgendwann wurden sie dann ein wenig mehr "versetzt". Dass ich mir das eingebildet hatte merkte ich erst, als mir keiner irgendwelche Schatten oder "Störungen" bestätigen konnte. Hab mich dann erstmal hingesetzt :P
Irgendwann kamen dann noch einmal eingebildete Leute vor, die sich in meinem Augenwinkel ca 3m von mir entfernt angeregt unterhielten(aber ohne "sound") und beim zweiten hingucken dann auf einmal nicht mehr da waren. Irgendwann waren diese "Verschiebungen" dann weg, und plötzlich kam mir alles was in dem Moment auf dieser Afterhour vor sich ging total surreal vor, also es fiel mir echt schwer das alles für echt zu halten. Ich wusste genau, es gibt das Reallife,ich dachte kurz an die Uni und meine Familie, dann noch an daran, dass ich irgendwann definitv tot bin. Der Gedanke schockte mich nicht, ich war einfach voll geflasht von der Tatsache, dass es eine Realität gibt weil ich war ja in dem Moment an einem Ort, den es eigtl nicht gibt. Irgendwann bin ich dann etwas fitter geworden und auf die Tanzfläche gegangen. Der Abend wurde dann ziemlich schnell wieder normal(soweit man auf einer Afterhour von normal reden kann). Im nachhinein bin ich glaube ich an einem ziemlich knackigen Horrortrip vorbeigeschrammt...

Ich bin mir zu 99% sicher, dass es eigentlich nur MDMA und ein wenig Amphe an dem Abend war.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 08.10.14 23:38
Als ich zum ersten mal MDMA nahm, sah ein Busch einmal aus wie ein Hund, ein anderer wie ein Soldatenkopf mit Helm. Als ich 2 Freunde abholen wollte, kamen diese in ~100 Metern Entfernung auf mich zugelaufen, verschwanden dann aber schnell wieder. Auf einem Baum sah ich dann die Beiden wie Affen dahängen, das verwunderte mich etwas, dachte mir aber nichts dabei und ging weiter. Als ich mich dann nochmal umdrehte um noch einen Blick auf diese Halluzination zu werfen, ließen die Beiden los und lößten sich beim Aufprall in schwarzen Rauch auf.
Ich empfand diese Halluzinationen als sehr interessant und entspannend, was zu meiner allgemeinen Stimmung in dieser Nacht passte :)
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
9 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 15.11.14 12:00
Auf MDMA stelle ich eher selten richtige Halluzinationen fest, mehr kleinere Optics und Sinnestäuschungen wie z.B. : Die typischen Brillen die man auf MDMA vernimmt, verschwinden aber nach genaueren Hinsehen sofort wieder. Starke Intensivierung von Lichtern in Clubs, Vergrößerung und Verkleinerung von Objekten (z.B. Straßenlaternen oder Autos die größer und kleiner werden wenn man sie aus der Ferne betrachtet.) Das Verformen von Gesichter bei fremden Leuten in das von mir bekannten Personen, was häufiger mal zur Verwechslung führen kann. x ) Bei meinen Kollegen sieht das allerdings anders anders aus, die haben stärker Effekte als ich: Ich und 2 weitere Kollegen besorgten uns auf einer 24Stunden Goa für jeden 2 Youtubes mit 160mg MDMA-Gehalt und schmießen später nochmal MDMA-Kristalle in Kapseln nach, nach einer gefühlten Stunde rief einer von beiden"Nemo, ich sehe Nemo!!" Und zeigte gen Nachthimmel, wo er angeblich ne Clownfisch-Halluzination hatte. Mein anderer Kumpel rief "Ein Spielzeugauto!!" Und sah wohl irgendwo ein Spielzeugauto entlangflitzen. : D Später als wir an einer leeren Straße entlang gingen sah einer noch imaginäre Autos und der andere einen langen Transporter der angeblich Statuen lieferte, ich sagte allerdings dass es sich dabei nur um ganz normale Bäume handelt. ^^ Ich hab meine Kollegen echt beneidet. : D Die einzige Sinnestäuschung die ich vernahm war dass ich kurz dachte mein Kollege würde ein Wurm fressen als er ein Kaugummi einwarf, aber bei der Dunkelheit kein Wunder dass ich das verkannt habe. :P Ich denke dass das Sehen von Halluzinationen auf MDMA stark von Mensch zu Mensch variiert, anders könnte ich mir nicht erklären warum meine Kollegen intensivere Sinnestäuschungen als ich bekamen bei gleicher Dosis. Gewicht und körperliche Verfassung spielen sicherlich auch eine Rolle.
Köstliches Geschöpf, willst du meine alten Unterhosen tragen? Weißt du dass das von unglaublicher Raffinesse wäre? Erkennst du mit welcher Feinfühligkeit ich den Wert der Dinge einzuschätzen weiß?
Traumländer

dabei seit 2012
451 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 15.11.14 12:21
Als ich das erste mal Teile gefuttert habe, da war für eine Sekunde der Raum voller fliegen die sofort wieder verschwanden.
Waren grüne Rolexe mit M-CPP drin, laut einer Internetseite.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
4 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 16.11.14 02:41
Es geht jetzt hier nicht speziell um einen Abend sondern um einen Zeitraum, indem mir dies widerfahren ist! Ich nehme grundsätzlich die gleichen Teile wie meine Freunde wenn ich mit denen unterwegs bin. Ich mag das einfach lieber und oft hat man das Gefühl das sie das gleiche fühlen wie du (aufgrund derselben Dinger). Nur bei mir war es jedes Mal anders. Ich hätte nie gedacht, dass man von Teilen Halluzinationen bekommen kann (außer wenn 2cb drin ist oder ähnliches).
Ich saß auf eeinem Sofa in meinem Lieblingsclub und sah neben mir eine dunkle Gestalt, ich dachte es wäre einfach ein anderer Partygast, doch als ich mich in die Richtung drehte sah ich eine Silhouette von einem Schatten der daraufhin verschwand! Das passierte mir gefühlte 10 mal bis ich beim Umdrehen meinen Arm hob und erstaunlicherweise hob der Schatten auch seinen Arm. Einigen scheint dies vielleicht unheimlich zu sein in dem Moment aber ich habe es dann gefeiert und habe mit meinem Schatten gespielt. Ich habe das auch meinen Freunden erzählt, die hatten aber keinerlei Halluzinationen.

Mir ist so was zu Beginn meiner Feierer jedes Mal passiert! Ich sah plötzlich eine Gruppe Leute auf den Floor kommen und die hatten Marienkäfer Fühler und Biene Maja Fühler auf. Ich habe mir dann selber gesagt, dass das alles nicht sein kann und „Schwupps“ waren die Fühler weg.
Ein anderes Mal hatte meine Freundin sehr viel Blut im Gesicht und ich habe mich richtig erschrocken. Dann habe ich ein zweites Mal hingeschaut und weg war es. Also total bizarr alles! Ich habe auch an einem Abend, jedes Mal als ich den DJ angeguckt habe, eine Maske in seinem Gesicht gesehen, die dann daraufhin aber auch verschwand!

Mir sind solche Dinge nicht nur in Clubs beim feiern passiert, sondern auch Zuhause mit Freunden. Da sah ich plötzlich, dass ein Freund von mir aussah wie eine Frau oder er hatte plötzlich eine Brille auf!

Ich muss noch einmal betonen, dass ich jedes Mal die gleichen Drogen genommen habe wie meine Freunde und dabei hat es sich nur um Teile gehandelt und auch immer verschiedene, also kann es ja nicht an dem Teil gelegen haben! Wir kiffen auch jedes Mal relativ viel kann es vielleicht daran liegen?

Ich wollte jetzt einfach mal fragen, ob es hier Gleichgesinnte gibt, oder ob mir jemand erklären kann wieso nur ich diese Dinge gesehen habe und ob das an mir oder an den Drogen lag.

Und ich habe am Anfang immer ein halbes Teil Gebommen also kann es nicht sein, dass es zu viel MDMA war ...

Vielen Dank schon mal und liebe Grüße,
Greta
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2014
67 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.11.14 13:36
Halluzinationen auf mdma kenn ich auch ganz gut, ein erlebnis ist mir besonders in erinnerung geblieben.
Ich hatte einige sehr gute teile intus, unter anderem ne youtube und ne +- oder batterie, wie man die auch immer nennen mag und noch etwas gutes speed gezogen. Jedenfalls war ich im club am stampfen, voll in meinem film und auf einmal kam dieses mädchen aus the grudge auf mich zugekrabbelt, übelst schnell, in dieser position wie sie halt die treppe runterkommt. Voll die panik gehabt, zur seite gesprungen, dann hab ich gesehen dass das n scheinwerfer war :D
An dem abend hab ich auch, nach ner weiteren dezibel, aus versehen ne pappe gekauft weil ich dem typen garnicht zugehört hab :D vorher hatte ich noch nie was mit lsd zu tun gehabt
1 for the money, 2 for the green, 3,4-methylendioxy-n-methylamphetamine
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.11.14 20:30
ich hatte mal Mdma Kristalle mit über 90% Reinheit und hatte nach 100 und dann nochmal nach 2 std 150 nachgelegt dazu noch gras mit sehr hohem thc anteil ohne tolaranz geraucht so ne std später dann für 10 min richtige hallus gehabt ich habe dann einfach für 10 min stat des normalen Blickfeldes Bilder die alle 5 Sekunden wechselten gesehen das war richtig nice teilweise habe ich gesehene Sachen einfach wieder gesehen und war begeistert davon
 
Traumländer



dabei seit 2009
1.086 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Langzeit-TB
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 19.11.14 20:57
zuletzt geändert: 20.11.14 23:59 durch rechazz (insgesamt 1 mal geändert)
Ich hatte schon einiges an Oev's und Cev's auf MDMA. Aber meine letzte MDMA Erfahrung war schon richtig Psychedelisch. Habe was geschenkt bekommen und bin einfach ma davon ausgegangen wird schon nicht mehr als so 100-150mg sein.

Der Trip war so intensiv, als die Wirkung voll reingehen hat, hatte ich Angst das die Zeit stehen geblieben ist, meine Gedanken rasten so schnell das ich die Folgenden 3-4 Stünden alle 5 Minuten auf die Uhr geschaut habe weil ich dachte muss ja schon wieder ne Stunde rum sein, schade..... Dabei waren es gerade mal 3 Minuten. Dabei dachte ich, ich höre das Lied doch schon mindestens 2 Stünden dauerschleife, ach quatsch war ja nur ne halbe Minute.

Sonst ist mein einziges Problem bei MDMA das die Zeit am rasen ist und das Erlebniss viel zuschnell zum Ende kommt.

Das lustige, auf diesem MDMA hatte ich bei Hochkommen lediglich das Problem mein Mageninhakt drinnen zu behalten. Keinerlei Optiks oder andere Nebenwirkungen. Im Nachhinein hat sich raus gestellt das es 300mg waren und für die Dosis ein sehr sauberer Turn. Kein E-Kater oder Depressive Verstimmung wie ich es erwartet hätte. Das waren schon echt schöne Steinchen.
 
Traumländer



dabei seit 2014
26 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.11.14 23:03
Hab vor 1 1/2 Monaten nen Trip mit ner Freundin bei mir daheim gestartet und wegen einer zu geringen Initialdosis jede Menge MDMA nachgelegt. Lief auf etwa 336mg Wirkstoff hinaus. Als wir im Dunkeln ne Runde spazieren waren hab ich mich über die schöne Bemalung auf einer Mauer gefreut, die von Efeu bewachsen und von einer Laterne bestrahlt wurde. Mein Bruder, der quasi Tripsitter war und bis auf ein paar Joints relativ nüchtern war, klärte uns dann auf, dass da gar keine Malerei ist. Sah erst aus wie ein Fresko, bei genauerem Hinsehen konnte ich jedoch sehr genau so ne Art altchinesische Pergamentzeichnung erkennen mit berittenen Pferden und Soldaten in voller Montur. Als ich mich weiter umgesehen habe (die Wand ist recht lang), ging der Stil der Malereien in Richtung antikes Griechenland (Pegasus und co waren am Start). Diese Halluzinationen war so klar und deutlich, dass ich sie hätte abzeichnen können.

Ich gehe davon aus, dass man ein gewisses Maß an Fantasie in die Sache hineinbringen und sich darauf einlassen muss, um tatsächlich sowas zu sehen. Außerdem müssen die äußeren Bedingungen mitspielen. Dunkle, organische Oberflächen mit viel Farbkontrast und/oder Schattenwurf eignen sich da meines Erachtens nach am meisten für.
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2014
19 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 26.11.14 21:31
Ich kann schon auf mittleren Dosen (ca. 100 mg ) Sinnestäuschungen und optics haben, die aber immer recht schnell verschwinden, wenn ich mich genauer auf das Objekt konzentriere.

Beim letzten Mal ( 1/3 blaue turtle) hab ich auf einer Party einen Hund mit braunem Fell gesehen, der zwischen den Gästen herumgelaufen ist, aber bei genauerem Hinsehen verschwand.

Gern sehe ich auch plötzlich auf Parties Frauen oder Männer, die Babies halten oder in einem Tragetuch auf der Brust tragen. Bei längerem Hinsehen entpuppen sich die Kinder jedoch als Taschen oder Kleidung. Ganz am Anfang dieses Threads haben einige berichtet, dass sie spielende Kinder halluziniert haben. Ich finde es interessant, möglicherweise fühlt man sich auf MDMA zu Kindern und ihrer Leichtigkeit, ihrer Unschuld und ihrer Verspieltheit hingezogen. Zumindest für meinen Teil kann bestätigen, dass ein MDMA Trip viel vom Kindsein hat.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
69 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.12.14 14:41
Was ich zum Thema sagen kann ist ich hab nen Kumpel der hat beim ersten mal ecstasy (rote chupa chups 130mg) heftig halluziniert hab ich schon mal irgendwo geschrieben ....
Aber hab gestern mit nehm anderen langjährigen Kumpel gequatscht der frisst Teile wie smarties
Ich hab ihn schon oft erklärt das da nicht bringt wenn er jeden zweiten Tag ...aber andere Geschichte.... der hat 3 blauen herzen 6 rosa Granaten und 2 Mc-pp Teile genommen auch halluziniert und beide Kumpels haben immer Personen gesehen aus ihren Umfeld die aber nicht wirklich da waren freunde Eltern Kollegen usw.
Ja wollt damit nur sagen ist ganz unterschiedlich aber es ist irgendwie nicht immer die Dosis entscheidend glaub ich vielleicht verarbeitet das jeder Körper anders
Zu mir :noch keine Erfahrung mit Hallus auf mdma obwohl ich schon öfters und höher dosiert genommen hab
 
Traumländer



dabei seit 2014
26 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.12.14 20:10
Dass das bei jedem anders ist liegt wohl auch an der Art der Wahrnehmung. Jeder hat gewisse Mindsets (und damit Erwartungen) im Kopf. Konzentriert man sich darauf im verschwommenen, dunklen Sichtfeld etwas zu sehen, dann sieht man auch was. Ich selbst sehe meinen Verstand ja auch als eine Art Sinnesgenerator, dessen Ergebnisse je nach Substanz durch die eigene Filterung hindurchdringen. Wenn man generell der Typus ist, der überall nach Gesichtern sucht, braucht man sich z.B. nicht wundern, wenn man diese auf Emma überall im Wald sieht.

Interessant für mich sind die suggestiven Gedanken, die in meinem Unterbewusstsein die Erwartungen auslösen, die ich durch mein Bewusstsein vorher definiert habe, quasi ein Mind Hack. Geht in Richtung Meditation und Psychotherapie, hat aber viele Anwendungsgebiete. Sportler kennen das, wenn sie sich irgendeinen Begriff in den Kopf setzen wie "Gib Gas!" und diesen dann während des Trainings im Kopf ablaufen lassen, um sich zu puschen. Auf diese Art und Weise kann man bestimmte Halluzinationen erwirken bzw. seinen Geisteszustand ändern. Hilft auch bei Horrortrips, um seine Gedankenströme wieder in positive Bahnen zu lenken.

Alles in allem sollte man vermeiden seinen Verstand als begrenzt und statisch anzusehen. Wenn man sich auf Dinge einlässt, kann man die geilsten Sachen erleben - und darunter fallen auch definitiv induzierte Hallus.
 

« Seite (Beiträge 106 bis 120 von 120)

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Halluzinationen auf MDMA/MDA/MDE etc....











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen