your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Der Pappen-Thread


« Seite (Beiträge 1321 bis 1335 von 1340) »

AutorBeitrag
User gesperrt

dabei seit 2022
3 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.02.22 12:51
Thank you so much for sharing this Thread with us. Keep sharing more
 
Traumländer

dabei seit 2014
27 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.02.22 21:26
Es gibt jetzt auch die Möglichkeit, den LSD Gehalt von Pappen zuhause zu testen. Bei Interesse mal nach Miraculix Lab suchen.
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2020
65 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Langzeit-TB

  Geschrieben: 01.04.22 12:56
gerade auf youtube entdeckt:

https://www.youtube.com/watch?v=NExMQ0PLvf0

wer mal trippen möchte ohne trip ;-)
 
Traumländer

dabei seit 2017
17 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.05.22 22:26
Hi
Ich möchte in nächster Zeit auf meinen ersten LSD Trip gehen ...

Erfahrung habe ich bisher mit Pilzen. Die Erfahrung für mich ist fast immer so (dosisabhängig), dass ich dabei von der Aussenwelt überfordert bin und mich in meine Innenwelt zurück ziehe.
Nach ein paar Stunden kann das etwas anstrengend werden.

Wie ist das mit LSD? Ich lese oft, dass es bei mittleren LSD Dosen einfacher fällt, "äussere" Aktivitäten zu unternehmen.

Ich würde gerne etwas vorausplanen, bzw. wissen was auf mich zukommt, aber ich nehme an, die Erfahrung ist individuell sehr unterschiedlich. Ich wohne mitten in der Natur, aber auf Pilzen habe ich überhaupt keine Lust rauszugehen.
Vielleicht gibt es hier jemand, der Pilztrips so ähnlich wie ich erlebt und einen Vergleich mit LSD beschreiben kann.
Danke.

 
Dauer-Träumer

dabei seit 2021
68 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.05.22 21:23
Ich habe auch noch nie Pilze in der Natur konsumiert, ich weiß eine Schande. Das Original LSD habe ich noch nie konsumiert, aber 1cp LSD, zu dieser Zeit machte ich eine Maßnahme vom Jobcenter. Morgens kam ich auf die Idee mir etwas von dem 1cp LSD zu gönnen. Es war kein Problem aktiv unter dem Einfluss von 1cp LSD zu sein, das Ergebnis war aber, dass ich nach Hause geschickt wurde, weil ich so extreme Lachflashs bekam. Zur Dosis kann ich nichts sagen, ich musste 2-3 von den Pappen konsumieren, da sie etwas unterdosiert waren. Es war aber auf keinen Fall Mikro Dosen, das war zu dieser Zeit noch nicht so bekannt. Auf Pilzen habe ich mich schon wohl zu Hause gefühlt, wir hatten auch kein Interesse herauszugehen. Als ich auf 1cp LSD nach Hause geschickt wurde, fand ich das irgendwie scheiße nach Hause zu müssen. Ich denke das kommt auch auf die Dosis an, wie man sich fühlt usw.
 
Traumländer



dabei seit 2005
1.217 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 31.05.22 10:48
Ihr wisst garnicht was ihr verpasst. Draußen in der Natur zu trippen ist nochmal was ganz anderes als daheim. Gibt nichts geileres als auf halluzinogenen im wald bzw. generell in der natur zu sein. Ich war erst letzten Donnerstag wieder im Wald an nem großen See auf 1v lsd trippen und es war der hammer. Die natur um einen herum is so lebendig und man spürt eine überwältigende fast schon beängstigende Freiheit wenn man den horizont anschaut. Man hats gefühl man könnte überall hin.
Ich kanns es einfach nur empfehlen.

lg nuss
Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte;
Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Taten;
Achte auf deine Taten, denn sie werden zu Gewohnheiten;
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter;
Moderatorin



dabei seit 2006
3.317 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 31.05.22 21:35
Erdnuss schrieb:
Ihr wisst garnicht was ihr verpasst. Draußen in der Natur zu trippen ist nochmal was ganz anderes als daheim.

Profitipp um nicht draußen verloren zu gehen: ganz feinen Sand in einen Beutel tun und da ein Miniloch rein machen. Dadurch hinterlasst ihr eine dünne Sandspur, die euch danach den Weg zurück weist. Natürlich kann man sich einfach mit Google Maps zurücklotsen lassen aber a) ist man wenn man nicht mehr heimfindet eventuell auch zu verpeilt um das Handy zu bedienen und b) kann der Akku leer werden.

 
Traumländer

dabei seit 2017
17 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.06.22 15:37
Ich hatte meinen ersten LSD Trip :D

Eine Frage, vielleicht kennt ihr das:
Etwa 30 Minuten nach der Einnahme hat sich eine starke Unruhe breitgemacht. Ich habe versucht herauszufinden woher die stammt, aber bin nicht so recht schlau draus geworden. Jedenfalls konnte ich fast nicht still sitzen und es hat sich etwas unangenehm angefühlt.
Als dann die LSD Wirkung stärker wurde, wurde dieses Gefühl schwächer und ist dann wohl fast ganz verschwunden.
Kennt Ihr das? Wie könnte man die Zeit gut überbrücken?
 
Träumer

dabei seit 2022
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.06.22 16:30
kernash schrieb:
Ich hatte meinen ersten LSD Trip :D

Eine Frage, vielleicht kennt ihr das:
Etwa 30 Minuten nach der Einnahme hat sich eine starke Unruhe breitgemacht. Ich habe versucht herauszufinden woher die stammt, aber bin nicht so recht schlau draus geworden. Jedenfalls konnte ich fast nicht still sitzen und es hat sich etwas unangenehm angefühlt.


Das ist völlig normal und passiert häufiger mal!
Ich kann das nur schwer erklären aber dein Körper/Geist geht schon langsam in richtung Trip und die Wahrnehmung verändert sich etwas, aber dein Ego ist noch nicht bereit oder interpretiert die veränderung mit einem unwohlsein oder mit angst. Denn irgendwas passiert ja und irgendwie muss das interpretiert werden(schutzmechanismus) Die ganze Energie weiß noch garnicht wohin sie gehen will, bis der pfropfen sich löst und es schlagartig besser wird.

Man kann sich gut ablenken oder meditieren, mit dem wissen, dass es normal ist anfänglich etwas ängstlich/unwohl/nervös zu sein.
Da kann man sich natürlich rein steigern und denken, dass man böse drauf kommt, weil diese energie eine subtile angst vermittelt die schnell größer werden kann und dann zu panik wird. Da hilft nur ATMEN und sich sagen "ich habe LSD genommen und das ist normal, ich habe gerade etwas angst, mir ist unwohl und das ist ok, es wird gleich besser :)"
Musik wechseln, raum wechseln,reden, ein schluck smoothie trinken,malen/kritzeln, dass kann alles ein wenig helfen. Am besten ist es ruhig und gelassen zu atmen.
Aber da ist jeder anders. Das wichtigste ist nur, dass du weißt, dass es wirklich normal ist bei dem come-up ein unwohles, mulmiges gefühl zu haben(also nicht immer, da ist jeder anders), bis die wirkung sich voll entfaltet, dann ist es meist schon vergessen und man genießt die wirkung/musik/eindrücke.


 
Traumländer

dabei seit 2017
17 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.06.22 21:19
Danke für die Antwort.
Meditieren habe ich versucht, aber ich war zu zerstreut. Am liebsten wäre ich spazieren gegangen. Aber das war mir etwas zu riskant wenn LSD gerade anflutet.
Nunja, für's nächste mal weiss ich jetzt was mich erwartet.

Während dem Trip hatte ich übrigens so gut wie keine Angst, obwohl manche Visionen im nüchternen Zustand wohl beängstigend wären. Aber die Gedanken liessen sich gut lenken und so fand ich es eher lustig.
 
Traumländer



dabei seit 2006
901 Forenbeiträge
6 Tripberichte

  Geschrieben: 22.06.22 00:04
Also ich kiffe da meistens erstmal einen während dem Anfluten, nehme aber nicht so viel. Das macht das deutlich angenehmer. Danach dann aber erstmal Pause und den Trip wirken lassen.
 
Träumer

dabei seit 2022
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.06.22 11:53
Kiffen geht natürlich auch, wollte ich aber einem absolutem anfänger nicht empfehlen. Hatte selber mal ein sehr beängstigendes erlebnis bei der kombination.
Ich finde Pilze und Cannabis harmonieren viel intensiver. Bei beidem sollte man sich aber darauf einstellen, dass es sehr schnell seeeehr viel intensiver wird.
 
Träumer

dabei seit 2022
6 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.06.22 12:50
Mal eine Frage von einem (noch) unerfahrenen Anfänger. So ein Trip dauert ja je nach dem so ca. 6 Stunden. Wie muss ich mir das vorstellen, lässt die Wirkung kontinuierlich oder plötzlich nach? Ich frage deshalb, weil ich wissen will, ob ich nach ein paar Stunden in der Lage bin, meinem Partner den Trip zu verheimlichen, wenn sie nach Hause kommt? Grundsätzlich könnte man das Problem lösen, in dem man in die freie Natur geht, aber alleine und zum ersten Mal ist das wohl zu gefährlich.
 
Traumländer

dabei seit 2019
1.037 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.06.22 13:50
Newbie63 schrieb:
Wie muss ich mir das vorstellen, lässt die Wirkung kontinuierlich oder plötzlich nach? Ich frage deshalb, weil ich wissen will, ob ich nach ein paar Stunden in der Lage bin, meinem Partner den Trip zu verheimlichen, wenn sie nach Hause kommt?


IdR schleicht die Wirkung aus, wird also schwächer. Ob du den Trip nach 6-8 Stunden verheimlichen kannst, das hängt von mehreren Faktoren ab: Dosis, wie du darauf reagierst, wie gut dein Partner beobachtet/dich kennt ecc.
Partnern Trips zu verheimlichen halte ich für keine gute Idee. An derartigen unnötigen Situationen sind schon unendlich viele Beziehungen und Partnerschaften zugrunde gegangen.
Es bleibt ja vermutlich nicht bei einem Mal. Bei Acid sind da natürlich entsprechende Pausen dazwischen, trotzdem plädiere ich für volle Offenheit in Partnerschaften.
Grüsse
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Traumländer



dabei seit 2017
174 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.06.22 14:46
@Newbie63
Sechs Stunden nach der Einnahme von LSD Deiner Partnerin zu begegnen und ihr den Trip zu verheimlichen ist EINE EXTREM SCHLECHTE IDEE!!! Ganz übles Set und Setting, da wird der Schuss ganz leicht nach hinten losgehen!

Abgesehen davon, dass LSD 10-12 Stunden wirkt, und du am Tag danach vermutlichen noch einen leichten Afterglow haben wirst, wird Dir dieses Mindest den gesamten Trip verderben. Psychedelika lösen die psychologischen Schutzfilter nach außen auf – im Zweifel drehst Du völlig ab, weil Du in dem Zustand das Gefühl haben wirst, komplett gläsern und durchschaubar zu sein. Das kann nicht nur zu einem sehr anstrengenden Trip führen – sondern führt das Prinzip der Psychedelik ad absurdum. Dann schon eher alleine in der Natur.


 

« Seite (Beiträge 1321 bis 1335 von 1340) »

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Der Pappen-Thread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen