your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Tips für GBL Entzug


« Seite (Beiträge 121 bis 123 von 123)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer

dabei seit 2020
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.06.20 23:56
@nuke is back. danke fuer die antwort hab mir nach leichter panik n rotwein gegoennt konnte dann auch ca 1-2h schlafen. ich glaube ich zieh es einfach mal jetzt durch. das groebste ist glauhe wirklich ueberstanden. zuma nichtmal sicher ist dass ich spontan benzos vom arzt bekomme
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2020
3 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.01.21 06:48
Hallo SoReal,
kenne das zu gut. Habe Jahre lang konsumiert, nach der Arbeit auch mal während dessen aber selten. Hatte immer 250ml da. 3J lang, bis die Turns immer räudiger wurden. Die Träume ekelhafter! Nach jedem 2h Realsten Traum bin ich immer aufgeschreckt und konnte das kaum verarbeiten. Das blöde ist, je länger Du es nimmst desto mehr merkst Du Du das enden des Turns. Bei mir waren es am Anfang plötzlich Gereiztheit u. Übellaunigkeit, was meine Freundin sehr verletzte. Nahm ich dann wieder 2ml war alles tutti. Ab dem Zeitpunkt merkte ich das mein Körper und Geist immer schlechter auf das Runterkommen reagierte. Habe nur zwar jeden Tag aber nur nach Lust und Laune konsumiert und konnte super schlafen auch ohne das Zeug.
Dann im Urlaub 7d 24/7 von morgens bis zum nächsten Morgen ohne Schlaf, das konnte ich drei Nächte durchziehen ohne Müde zu werden. Bdo macht nicht langweilig!
Dann war’s alle und bäm! Von einer Stunde zur nächsten heftige Reaktionen. CEVs bei geschlossenen Augen war sehr eklig, absolute Innere Unruhe, konnte keinen sprechen sehen und schon gar nicht die Wohnung Verlassen. Das ging 5 Tage so dann konnte ich nach Ewigkeit 2h Nachts schlafen, in der nächsten 3h usw. Meine Freundin habe ich eingeweiht als das gröbste vorbei war. Aber das aller schlimmste sind diese Depressionen die nie enden wollen! Aber auf einmal verschwinden so schnell wie sie kamen und alles ist wieder Realität.

So nun habe ich mir seit diesem Vorfall eine 50ml geordert wegen Sex. So erstmal morgens angefangen bis Abends es wieder zu Probieren. Riesen Fehler, bin aufgewacht mit einer Angst im Bauch und Unruhe, war total fahrig und die krassen Depressionen setzen wieder ein. So hätte ich auf keinen Fall Arbeiten können! Am schlimmsten mit ist die Schlaflosigkeit, ich habe habe sehr starke Benzodiazipine Flualprazolam, Flunitrazolam usw. aber Pennen keine Chance! Außer das lästige körperliche und die Depressionen/ Ängste hält es etwas ab. Lange Rede kurzer Sinn: Aussitzen! Ist jetzt der dritte Tag, kann nicht Pennen aber es wird besser.
Würde gerne mal wissen ob ich einfach nur empfindlich bin oder das generell so ist beim ersten Rückfall wieder Symptome zu bekommen?
PS: was ich durchmachte/mache ist natürlich nichts im Vergleich zu dem vielen anderen Schicksalen, die ich bestimmt alle gelesen habe, meine Güte was für ein Gift!!!!
 
Traumland-Faktotum

dabei seit 2006
2.126 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 15.01.21 19:12
Ist normal. Einmal einen Gaba Entzug gehabt, ist man empfindlich für alle dieser Art. Gbl bdo geht ganz schnell, 3 Tage dauerte es bei mir, bis es wieder von vorne begann.

Auch Alkohol, lyrika, barbies, benzos usw ist dann ein anderes Eisen als vorher.
 

« Seite (Beiträge 121 bis 123 von 123)

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Tips für GBL Entzug











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen