your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Der Opiat und Opioid - Sammelthread (alt)


« Seite (Beiträge 1351 bis 1365 von 2638) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2007
1.107 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.11.08 22:20
Glückwunsch Reinigungskraft! Leider kann ich dir deine Frage nicht beantworten, oder sollte ich besser sage "zum Glück?"
Be free!

Abwesender Träumer

dabei seit 2005
183 Forenbeiträge

ICQ Skype
  Geschrieben: 18.11.08 22:55
zuletzt geändert: 18.11.08 23:01 durch Reinigungskraft (insgesamt 2 mal geändert)
nach meinem letzten abturn auf jeden falls besser "zum Glück"! muss mal an meinem konsumverhalten in bezug auf heroin arbeiten. lieber öfter, aber dafür nicht so lange am stück. ist auch besser für die toleranzentwicklung

wenn man sich mehr als 400mg tili eingebaut hat, kommt die opiatwirkung wieder, nachdem etwas vom naloxon abgebaut wurde?




Edit: Zur Feier des Tages gibts jetzt auch endlich ein Bild
How much wood
would a woodchuck
chuck, if a woodchuck
would chuck a wood?
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
57 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.11.08 17:10
zuletzt geändert: 19.11.08 17:13 durch temptation1988 (insgesamt 2 mal geändert)
hallo hätte mal ein paar fragen
bin vor ein paar tagen zum arzt gegangen und gesagt das ich kopfschmerzen hab(hatte keine) und das paracetamol nicht geholfen hat wofür er mir paracetamol comp. stada verschrieben hat ist mir aber zu viel pcm und zu wenig codein drin.
jetzt meine frage, ich will was hoch potentigeres haben und will wieder zum gleichen arzt gehen und ihn wieder was von kopfschmerzen erzählen und das meine packung leer ist, was kann ich da machen das ich nicht wieder das gleiche bekomme(allergie geht nicht weil der weiss das ich das vertrag)
und noch eine frage hab mal vor längeren ein bkk formular (oder wie das heisst) damit ich keine praxisgebühr zahlen brauch allerdingst darf ich damit nur zu einen arzt gehen(deshalb auch die frage von vorhin) gehe trotzdem zu 2ärzten.hat jemand erfahrung damit, kann das ärger geben und wen was passiert?
danke schonmal für dieantwort/en
Wir können einfach sagen, daß ich die Grenzen der Realität untersuchte. Ich war neugierig, was sich da ereignen könnte. Und das ist alles: schlicht Neugier.
(Jim Morrison - Los Angeles 1969)
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 19.11.08 18:10
Ach Gott ja - diese seltsamen Krankenkassen-Verträge (nennt sich Hausarzt-Modell) - kenne ich von meiner Mutter. Ich selbst habe das aus Prinzip nicht gemacht - da zahl ich lieber mehr Beitrag bzw. immer Praxisgebühr, als mich da so festzulegen - außerdem gehe ich ohnehin lieber gleich zu den diversen Fachärzten.

Im Bezug auf starke Schmerzmittel (gerade Tramal/Tilidin/Codein) ist die Ärzteschaft ja sehr gespalten. Von "Rauschgift verschreibe ich nicht" bis zu "und brauchen sie noch ne Flasche Tramal für alle Fälle" hab ich da schon alles gehört. Also im Zweifelsfall Arzt wechseln oder bessere Story ausdenken (für Tramal sind wohl Rückenschmerzen - auch schlecht überprüfbar) ganz sinnvoll - jedenfalls besser als Kopfschmerzen.
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
» Thread-Ersteller «
User gesperrt



dabei seit 2007
1.686 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 19.11.08 20:54
@Reinigungskraft:
herzlichen glückwunsch!
zu deiner frage kann ich leider nix sagen -individuelle verträglichkeit und auch vergangener konsum/ vergangene entzüge spielen dabei eine rolle. (einer hat nach 5 monate konsum nur nen leichten affen, ein anderer schon nach 2 wochen)
probieren geht über studieren ;)

@marcel230:
trama zu erst. wie du richtig erkannt hast sinkt die krampfschwelle bei nem diaz entzug, was in kombo mit trama nicht wirklich "gut" ist, nebenbei hilft diaz auch den opi und SNRI entzug zu lindern. es kann sein dass deine diazdosis etwas nach oben geht, aber über 10/15mg (morgens/abends) würd ich nicht gehen. nimm dir in jedem fall ausreichend zeit, stress ist (fast) immer kontraproduktiv.

@temptation1988:
ein doc is kein dealer! ich finde das erschleichen von medis als inakzeptabel. da solche fragen nicht mit der philosophie des opi-treads kompatibel sind, bitte ich dich derartiges in zukunft zu unterlassen. danke.

@antonio:
selbe wie oben. durch solche sachen, die auch ärzte/medien/politiker mitbekommen, wird sie die lage bezüglich solcher substanzen NIE bessern, nur verschlechtern. dass ein solches verhalten zu strengeren auflagen (z.B. tilli) führt/führen kann, sollte eigentlich jedem bewusst sein... denkt doch bitte an menschen die solche substanzen aus medizinisch relewanten gründen brauchen und denen durch verschärfte gesetze nur noch mehr steine in den weg gelegt werden.

hoffe ich konnte mein anliegen bezüglich des themas "medis erschleichen" gut und verständlich vermitteln. vielen dank für euer verständnis.
btw. da ich glaube solche dinge schon oft genug erwähnt zu haben, werde ich zukünftig solche beiträge kurz ermahnen und nach ~10-20min (sofern der betroffene user on ist) an die moderation weiterleiten. as said: ich gab zur geburtsstunde dieses treads antonio das versprechen dass dieser tread "sauber" bleibt. auch wenn antonio kein mod mehr ist (was ich imho schade finde und von der administration als überreaktion sehe) stehe ich zu meinem wort.
nennt mich ruhig moral apostel, aber ich finde es nicht richtig das gesundheitssystem zu misbrauchen und usern tips zur (einfachen) beschaffung von drugs zu geben. punkt, aus, basta!

stay tuned, everybody & don`t forget to keep your mind toxic !! freak

kg
Gestern haben wir noch über Morgen geredet und Heute ist doch alles wie Immer...
.___.
{o,o}
/)__)
-"-"-
Hunter Stockton Thompson
* 18. Juli 1937
† 20. Februar 2005 R.I.P.
„It never got weird enough for me“
Abwesende Träumerin



dabei seit 2008
277 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.11.08 10:00

little bud schrieb:

@temptation1988:
ein doc is kein dealer! ich finde das erschleichen von medis als inakzeptabel. da solche fragen nicht mit der philosophie des opi-treads kompatibel sind, bitte ich dich derartiges in zukunft zu unterlassen. danke.




Seh ich genauso. Erstens braucht man sich dann nicht wundern, wenn derartige Medis zunehmend in den Medien verteufelt werden, zweitens ist das echten Schmerzpatienten gegenüber mies, und drittens find ichs nicht gerechtfertigt, sich seine Drogen von der Allgemeinheit bezahlen zu lassen.

Gruß

Omi
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
150 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 20.11.08 10:24
Wo kriegt ihr dann euer Tram/Tilidin/Benzos her, wenn ich fragen darf?
YT: http://bit.ly/flexylife
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
855 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.11.08 11:39
zuletzt geändert: 20.11.08 11:40 durch Chaox (insgesamt 1 mal geändert)
Hmm, du darfst eben NICHT fragen! Editier mal besser!
Erst wenn wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun...
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
150 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 20.11.08 12:24
Na, ich mein wenn sies nicht vom artzt haben, dann muss es wohl von einem dealer sein, der es im Endeffekt wohl auch von einem artzt/krankenhaus/beziehungen zu einer apotheke abgezwackt hat, also irgendwie aus dem pharmazeutischen sektor...

Das Zeug wird ja schliesslich nicht aus afghenistan oder so hergeschmuggelt und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass irgendwer tramadol oda benzos in seinem eigenem Drogenlabor herstellt.
YT: http://bit.ly/flexylife
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
855 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.11.08 12:49
zuletzt geändert: 20.11.08 12:50 durch Chaox (insgesamt 2 mal geändert)
Wie wärs wenn du einfach mal im ICQ on gehst, hab dir schon längst was geschrieben!
Und...Beschaffungsanfragen sind hier NICHT erwünscht!!
Erst wenn wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun...
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
150 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 20.11.08 13:13
allright, kann erst ICQ online gehn, wenn ich daheim bin.. Habs hier in der Arbeit nicht installiert *verdammter admin* ;)
YT: http://bit.ly/flexylife
Ex-Träumer
  Geschrieben: 20.11.08 15:08
little bud schrieb:
stay tuned, everybody & don`t forget to keep your mind toxic !! Bild: https://www.land-der-traeume.de/bilder/symbole/freak.gif
kg


Übersetze und erklär mir die Signatur doch bitte mal !
Was willst du uns damit sagen ?

Warst es außerdem nicht du, der sich sein Tramal wegen "seelischen Schmerzen" verschrieben lassen hat und jetzt in Substitution ist ?
Ist das kein "Medi- erschleichen" ?
Soll nur ein Denkanstoss an dirch sein Bud, bestimmt wirst du mich jetzt kaputt argumentieren.

Grüße!
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2008
277 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.11.08 15:40

Triumphator schrieb:
Na, ich mein wenn sies nicht vom artzt haben, dann muss es wohl von einem dealer sein, der es im Endeffekt wohl auch von einem artzt/krankenhaus/beziehungen zu einer apotheke abgezwackt hat, also irgendwie aus dem pharmazeutischen sektor...




Ja klar, natürlich aus dem Pharma-Sektor. Für mich macht es nur einen Unterschied, ob jemand das Mittel aus medizinischen Gründen wirklich braucht und deshalb auf Kassenrezept verschrieben bekommt oder ob man es sich nur so zum Spaß von der Kasse Kassen finanzieren lässt. Wenn so jemand vom Arzt ein Privatrezept bekommt und das Medikament dann selbst bezahlt, finde ich das legitim. Und Tramadol, naja das gibts ja sowieso vielerorts ohne Rezept...und obendrein deutlich preiswerter als in unseren überteuerten Apotheken.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
58 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.11.08 17:28
Hey,

wollte jetzt keinen extra Thread aufmachen deswegen frag ich hier.

Ich hab mal gehört, es soll möglich seine abgelaufene Medikamente in der Apotheke zurückzugeben und dafür ein neues, haltbares Präparat zu bekommen.

Im Klartext möchte ich meine abgelaufenen Tramadol Tropfen (06/2008) abgeben. Ich schätze mal man muss das neue Medi dann natürlich bezahlen, aber man braucht kein Rezept, da man es ja im Prinzip schon besitzt.

Und nochwas, schauen die ob da tatsächlich Tramadol drin ist?

Gruß

 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 20.11.08 20:13
Xplicit schrieb:
Hey,

wollte jetzt keinen extra Thread aufmachen deswegen frag ich hier.

Ich hab mal gehört, es soll möglich seine abgelaufene Medikamente in der Apotheke zurückzugeben und dafür ein neues, haltbares Präparat zu bekommen.

Im Klartext möchte ich meine abgelaufenen Tramadol Tropfen (06/2008) abgeben. Ich schätze mal man muss das neue Medi dann natürlich bezahlen, aber man braucht kein Rezept, da man es ja im Prinzip schon besitzt.

Und nochwas, schauen die ob da tatsächlich Tramadol drin ist?

Gruß


lol2

Das weiß ich nicht, wäre aber sehr nett, wenn man für ein Fläschchen Wasser neues Trama bekommen würde xD. Abgelaufene Medikamente eintauschen geht, glaube ich, schon. Habe das aber selbst nie gemacht und weiß das nur vom Hörensagen..

lg, Muetzi
 

« Seite (Beiträge 1351 bis 1365 von 2638) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Der Opiat und Opioid - Sammelthread (alt)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen