your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Politik & Justiz » Polizeiterror in Bayern


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 180) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
9 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 24.09.06 19:19
zuletzt geändert: 10.02.14 13:56 durch katha (insgesamt 3 mal geändert)
Mir isaufgefallen, dass die bullen hier in bayern offenbar überaktiv und verdammt interresiert daran sind, harmlose kiffer zu verfolgen:
ein kumpel von mir wohnt im allertiefsten bayern im landkreis miesbach und hatte schonmal stress mit der polizei, auserdem trägt er lange haare was natürlich ne frechheit is.... die bullen in miesbach haben nen besondren knall. irgendein idiot will beobachtet haben wie ein "blonder langhaariger" dope versteckt hat... tatsächlich haben die bullen auch gras gefunden, ca 0,5. und was machen die bullen? mein kumpel bekommt sofort ne anzeige. was ne frechheit is, weil:
1.sie haben keinen beweis, dass das dope ihm gehört. nichtmal finerabdrücke auf dem tütchen.
2.mein kumpel hat natürlich sofort einen anwalt eingeschaltet, der hat akteneinsicht bekommen und somit auch die fotos die der "zeuge" zur identifikation vorgelegt bekommen hat. der einzige blonde langhaarige unter den acht fotos is mein kumpel.. der rest von den fotos passt überhaupt nich auf die "Täter"beschreibung..
allein der umstand dass die sonen aufstand wegen 0,5 machen is schon lächerlich, aber dass sie meinem kumpel unbedingt eins reinwürgen wollen, weil sie ihn schonma erwischt haben, is ne frechheit.
Fazit: in bayern, zumindest in miesbach reicht ne simple zeugenaussage aus um nen prozess auszulösen, zumindest wenn du schon bekannt bist bei den bullen.
ich hab gehört in andren bundesländern is es lang nich so schlimm. wie sieht des bei euch aus in den andren bundesländern ?
don’t smoke, don’t drink, all i do is think
Ex-Träumer
  Geschrieben: 24.09.06 19:24
hm,. son Stromzaun wär schon sinnvoll

ne also hier im Süden (BW, Heidelberg9 sind die Grünen zum Teil ganz cool drauf, kam schon vor das sie uns das Weed einfach weggenommen haben und n "Auge zugedrückt" haben, nich mal die Pesonalien aufgenommen..
andere kollegen wisse naber auch von Rektalkontrollen zu berichten wink
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
436 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 24.09.06 19:34
zuletzt geändert: 24.09.06 19:36 durch AgAiNsT (insgesamt 1 mal geändert)
ich wohn in nrw und hab ne anklage wegen einem gramm cannabis!!!
mir wurde zuerst gesagt, dass es fallengelassen wird und dann krieg ich son scheiss brief von den bullen!!!!!!!!
effe motz messer doh

eigentlich ist die kriminalisierung von kiffern in deutschland nur lächerlich, hat jedoch teilweise schlimme auswirkungen....


gReeTz
rasta mrgreen
A bl_lLleT iN Ya heAl)

Ex-Träumer
  Geschrieben: 24.09.06 19:41
na wenn ihr euch auch erwischen lasst.....
einfach seriös Kleiden und wenns hart auf Harrt kommt Durchsuchung/Probe verweigern!
Ich bin schon mit 50g in der tasche bein Grünen mitgefahren, hattes eilig und habse gefragt obse mich wo hin bringen... ^^
JaJa, sind schon nette Wesen wenn man mit ihnen umgehen kann biggrin

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
436 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 24.09.06 19:55
hast schon recht, warne ziemlich trottlige sache, waren ziemlich angetrunken, haben neben einer kirche aufm weg n feuer gemacht, bong stand rum, salvia lag rum, graß im paket tempos, das war so 2stunden lustig und dann kamen um halb zehn die bullen weil die irgendwer gerufen hatte
wir mussten das feuer ausmachen..

das weed lag die ganze zeit aufm boden, die ham uns unsere personalausweise wiedergegeben und meinten is ok(das salvia hatten sie schon beschlagnahmt, sie hatten keine ahnung, also beschlagnahmen),
ham unsre sachen, bong, bier etc aufgehoben, und wollten gehen, und dann haben die uns doch durchsucht, tja und ich total besoffener und stonder trottel habs halt aufgehoben.....
greetz
A bl_lLleT iN Ya heAl)

Abwesender Träumer



dabei seit 2005
28 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.09.06 13:49
zuletzt geändert: 25.09.06 13:51 durch Tam Dao (insgesamt 1 mal geändert)
Ich komme aus Niedersachsen, hab aber in Bayern schon krasses beobachtet. Hab 2005 auf dem Chiemsee Reggae Festival gearbeitet (für ne Firma aus Hannover). Am Anfang war ich mir der Gefahr nicht bewusst und bin Tütchen rauchend abends da rum gelaufen. Am 2. Tag mittags wurden Arbeitskollegen von mir hochgenommen als sie einen geraucht haben. Und zwar von einem als Besucher getarnten Zivilbullen der sich dazu gestzt hat bischen gelabert, einmal gezogen und Zack. Die Bullen hatten in einer Scheune in der Nähe provisorisch die Gerätschaften für Fotos und Fingerabdrücke aufgebaut. Das war krass zumal ich mich zufällig dagegen etschieden hatte mitzukommen weil ich ne Band sehen wollte und bald wieder arbeiten musste. Und außerdem war bei mir zuhause gerade eine Anzeige fallen gelassen worden. Mit 3.5g ist man in Niedersachsen bei einer geringen Menge(bis 6g), in Bayern liegt die geringe Menge glaube ich bei 1,5g. Im nachhinein habe ich erfahren, das die Bullen haufenweise getarnt waren als Müllmänner und Besucher und massenweise Gras und andere Drogen sichergestellt haben. Unglaublich, was die alles unternehmen um kleinen endverbraucher Kiffern das Leben schwer zu machen. Die hätten sich auch am Eingang einfach jeden schnappen können und hätten den selben Aufwand gehabt. Naja, Bayern is schon hart was die Drogenpolitik angeht, zum glück wohne ich da nicht. MfG Tam dao
Der Weg der Maßlosigkeit führt in den Palast der Weisheit.
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
72 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 25.09.06 14:26
Ich bin ja nicht weit vom LK Mießbach entfernt und kann deinen Ärger durchaus nachvollziehen. Nur stellt sich mir die Frage, ob dein Kumpel eine Anzeige wegen illegalen Verkaufs von BtM oder lediglich eine wegen Besitz kassiert hat. Da muss man schon unterscheiden...

Aber ansonsten hatt ich noch nie sonderlich Probleme mit der Polizei. Man muss halt wissen wie mans macht. Mit 50g im Handschufach rumfahren geht halt hier ned ohne Weiteres...

Aber eigendlich ist die Pozilei, bis auf einmal im Jahr (Anfang Sommer), recht handsam.


MfG
Coint
Miezekotze im Chat: Sonnenbrille ist wichtig bei 100g Koks!!!
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
83 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 25.09.06 14:40
Also ich wohn auch in Bayern und ich meine mich zu erinnern, dass sogar nur 0,3g Eigenbedarf sind. Auf Chiemsee Reggae Summer war ich übrigends auch und ich kann Tam Dao nur zustimmen.

Kumpels von mir ham da vor ihrem Zelt ne selbergedrehte Kippe mit so Aroma-Tabak geraucht und da kamen auch sofort Zivis getarnt als besucher mit Müllsäcken als Regenjacke. Ham die Kippe aufgemacht, durchsucht, weggeworfen udn dann vorsichtshalber des Zelt und meine kumpels auch noch durchsucht. Hatten aber zum Glück nix dabei, wir hatten schon von den krassen kontrollen gehört, hätten aber nie gedacht, dass die so übel sind.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
18 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 25.09.06 15:11
gruss aus dem fauligen niederbayern!

jaja das mit der bullenrepression ist bei uns auch voll der hammer.
seit die vor ca. 6/7 jahren zwei grosse dealer geschnappt haben, die dann auch noch
hunderte leute hingehängt haben rüstet meine stadt immer wieder hundertschaften grüner männer auf. damals wurde ich zum 1. mal hier gefilzt, seitdem etwa 40-50 mal.
gefunden haben sie nie was, halt bis auf einmal. die geschichte ist voll die lachnummer,
deswegen schreib ich sie mal rein, sowas gehört sowieso angeprangert:
ich bin gegen 4 uhr nachts mit dem fahhrad auf denm nachhauseweg gewesen,
als mir die zivis in meiner siedlung den weg abschnitten. bei der darauffolgenden
"personenkontrolle", haben sie in meiner jacke ein tütchen mit etwa 0,05-0,1 g gras gefunden. ich wusste davon nichts, da ich besagte jacke am tag davor mit einem bekannten gegen meine getauscht hatte. natürlich hat man mir nicht geglaubt,
sondern gleich noch verstärkung geholt, nämlich meine 2 lieblingszivis,
aus gründen der anonymität hier mal "bluti" und "spucki" genannt.
so stand ich dann 5 min. später in einem kreis(!) zwischen 4 grünen, während sie
mich rumschubsten,(! allein deswegen sollte man sie anzeigen)anschrien und bedrängten ich solle doch zugeben dass ich immer noch in meiner alten wg wohnen und dort dealen würde(hab ich aber nicht gemacht).
"wo ist der schlüssel!wo ist der schlüssel!" hat es andauernd geheissen bis sie wohl
endlich kapiert haben dass ich wieder zurück zu meinen eltern gezogen war.
aufgrund des tütchens hiess es dann "gefahr in verzug"(ich hättte ja immerhin noch gefährlich riesige mengen von bis zu 0,2 zu hause haben können...) und ich durfte die herren zu einer nächtlichen hausdurchsuchung zu mir nach hause geleiten.
dass meine eltern in der gleichen nacht besuch von verwandten hatten, die ca.
alle 5 jahre vorbeikommen hat sie dabei nicht interessiert.
mein glück dass alle schon gepennt hatten, weil sich die bullen dann für 45 min. in meinem zimmer "vergnügten".dann filzten sie noch alle räume zu denen ich offiziell zutritt hatte,
wie bad, klo, kellerräume und fanden nix(haha!).
als ich sie dann total entnervt zur tür hinausgeleitete machten sie mir ernsthaft den vorschlag sie würden über das gras hinwegsehen, wenn ich mit ihnen zusammenarbeiten würde.(als ob ich das denunziantentum unterstütze)natürlich verneinte ich,
worauf sie meinten :"dann hören sie wegen der sache noch von uns."
"das glaube ich nicht" entgegnete ich und schlug die tür hinter ihnen zu.
am nächsten abend rief mich ein freund an ob ich nicht lust hätte vorbeizukommen.
ich sollte eine flasche spezi mitnehmen. ich bemerkte als ich den hörer abnahm ein
knacksen in der leitung, ob die bullen wohl den anschluss von meinen eltern abhören?
dann schwang ich mich aufs rad mit dem spezi und 2 g shit in der hand.
schon unweit meiner haustür sah ich das 1. bullenauto(kommt eigentlich nicht vor),
und bog vorsichtshalber mal auf eine andere route ab.
an unserer bahnhofsbrücke dann fuhren diese ******* direkt vor mich auf den randstein,
um mich anzuhalten und zu filzen. ich hatte es gerade noch geschafft mein dope
in die botanik zu pfeffern, und so fanden sie nichts.
eigentlich ist sowas ja nicht zum lachen, aber ich habe in meinem bekanntenkreis schon so viele unverschämte und skurille begebenheiten mit den zivis mitbekommen,( so von wegen
"gefahr in verzug" und dann ab aufs revier zur analinspektion...) dass ich mir gedacht hab
man sollte ein buch darüber schreiben. "bayrische zivigeschichten" in etwa.
würde DER renner werden.
verleger dürfen sich ruhig mal melden, ich würde für einen teil des inhalts schon aufkommen.

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
327 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.09.06 16:23
"Analinspektion" rofl
Geile Geschichte aber dennoch sehr sehr traurig.
Telefon abhören und Beschattung wegen Gras.
Haben die bei euch keine richtigen Verbrecher zu jagen?

"Jetzt schau Dir an was Du mich hast wieder anrichten lassen."
(Oliver Hardy)

“Ich glaube an die friedliche Koexistenz von Menschen und Fischen” (Goerge W. Bush)


Ex-Träumer
  Geschrieben: 25.09.06 16:58
uiui. wenn das mal nicht heftich is bei euch im schönen land der bajuwaren. besonders hier die letzte story von guterjunge. das mit dem telefon abhören ist natürlich nicht bewiesen.. und ich kanns mir auch nicht so wirklich vorstellen.

hier im grünen niedersachsen wurde ich noch nie kontrolliert (..und ich trage lange haare :o ) und habe von bekannten/freunden auch noch nichts mitbekommen. und auf nem festival in niedersachsen (das hurricane in scheeßel) haben sogar einige securities mitgeraucht und kontrollen wegen drogen gabs sowieso keine.

finds echt wiederlich wenn bullen sich im kreis um einen stellen und einen zu einer falschaussage zwingen wollen. aufs m0wl !
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2006
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.09.06 11:17
bayern is ja echt der oberhammer... haben nen kumpel von mir auf nem festival mit ner tüte erwischt und wollten ihm gleich seinen führerschein abnehmen, obwohl er nicht mal ein auto dabei hatte. sollte wohl eine art erzieherische maßnahme sein... jedenfalls musste er auch nen anwalt einschalten und er konnte den führerschein dann auch behalten....
hier in berlin hab ich eher des gefühl des interessiert keinen einzigen... hier rennen dauernd leute mit tüten und sonst was rum und hab noch nie stress gehabt oder erlebt, dass da irgendwer was zu gesagt hätte... (bin ich froh hier zu wohnen biggrin )
Der Tod ist eine optische Täuschung!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 27.09.06 12:57
zuletzt geändert: 02.03.10 15:07 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 1 mal geändert)
das mit dem telefonabhören ist gar nicht so weit hergeholt ..

bei uns im ort gibt es eine telefonzelle .. die den ganzen tag abgehört wird .. egal ob senior oder jugendlicher .. jedes gespräch wird mitgeschnitten und überprüft .. der lauch (außen grün innen hohl) fährt da dann täglich seine runden um zu schauen wer da telefoniert .. sieht jemand verdächtig aus .. baggys an oder so .. wird gleich ne personen kontrolle durchgezogen ..

baden-württemberg .. oh heimatland .. !! kann ich da nur sagen

und das beste .. das sondereinsatzkommando für drogendelikte in unserem ort nennt sich: SPRITZE rolleyes
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 27.09.06 13:47
soup schrieb:
uiui. wenn das mal nicht heftich is bei euch im schönen land der bajuwaren. besonders hier die letzte story von guterjunge. das mit dem telefon abhören ist natürlich nicht bewiesen.. und ich kanns mir auch nicht so wirklich vorstellen.

hier im grünen niedersachsen wurde ich noch nie kontrolliert (..und ich trage lange haare :o ) und habe von bekannten/freunden auch noch nichts mitbekommen. und auf nem festival in niedersachsen (das hurricane in scheeßel) haben sogar einige securities mitgeraucht und kontrollen wegen drogen gabs sowieso keine.

finds echt wiederlich wenn bullen sich im kreis um einen stellen und einen zu einer falschaussage zwingen wollen. aufs m0wl !



jo also mich haben se hier in niedersachsen auch noch nie kontrolliert... also naja selbst wo ich noch meinen "afro" als friesur hatte oder mit ner jamaica muetze rumgelaufen bin nicht... bin so ziemlich jede woche 2 - 3 mal ruebergefahren und wurde nie angehalten... obs glueck war weiss ich nich aber denke eher die interessiert das hier n sch... dreck. n kumpel von mir is jetzt 23 und seit er 18 is faehrt er regelmaessig 1 - 2 mal die woche rueber und wurde in den 5 jahren noch nicht einmal kontrolliert....

hurricane war ich auch *gern dran zurueckdenk*

jo war echt chillig da, sind auch immer mit tueten ohne ende durch die gegend gelaufen^^

das einzige wo ich einmal angst hatte war letztes jahr beim "rock am ring" festival.. bei den kontrollen bevor man zum buehnengelaende (wie is nochmal das wort dafuer^^) konnte haben die ne dicke tuete in meiner jacke gefunden... war schon total dicht und die meinten was das denn wohl ist...
ich hab darauf gar nichts gesagt, weil ich total mit der situation ueberfordert war... die meinten dann:" ich geb dir 5€ dafuer" ^^ naja als ich immer noch nichts gesagt hab und die nur total erschrocken angeguckt hab, haben se mich mit samt der tuete weitergehen lassen^^

ja von bayern hab ich schon so einiges ziemlich krasses gehoert........... echt uebel dagegen

freiheit fuer kiffer!!!! freak rasta biggrin exclaim
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
32 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.09.06 16:32
es ist wirklich lächerlich, was in Bayern so vor sich geht...Angebot un Nachfrage bestimmen leider den Preis:(
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 180) »

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Politik & Justiz » Polizeiterror in Bayern










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen