your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » persönlichkeitsstörung oder paranoia ?


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 32) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
169 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.12.06 18:14
zuletzt geändert: 02.12.06 18:16 durch bboy1986 (insgesamt 1 mal geändert)
Tagchen neutral

schon wieder habe ich gedanken, dass ich eine persönlichkeitsstörung habe.

letzte woche habe ich am we pep gezogen am nächsten tag dachte ich , ich habe eine selsbtunsichere persönlichkeitsstörung
dann folgte ein nervenzusammenbruch zuhause bei freundin (alles is scheise, alle hassen mich u.s.w )


gestern auch pep
heute denke ich habe eine passiv-agressive störung.
wieder nervenzusammenbruch (alles is scheise, alle hassen mich u.s.w )

Entweder ich lese viel zuviel wikipedia (obwohl ein teil stimmt schon dort über mich) und rede mir das nur ein confused oder habe ich doch eine störung ?! totenkopf .

Was ich aber genau weis, das ich morgen aufstehe und werd dann nicht so denken können.
Einerseits das is gut
andersseits es is schlecht weil ich dann morgen so zusagen eine gedanken blockade gegen meine schlechten seiten haben werde.

was meinen die experten ? soll ich mich zwingen einen psychiater zubesuchen ? obwohl ich mich ganz normal fühlen werde !? naja ganz normal nicht ! war schon immer antriebslos und verantwortungslos auch vor meine drogen karriere.

und "ja" ich höre auf mit drogen !

 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
2.709 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.12.06 18:18
Also wenn du die Gedanken NUR nach Drogenkonsum hast, dann liegts auf der Hand, ich denke, die meisten sind hier vor allem nach Pep oder ähnlichem schlecht drauf am nächsten Tag. Wenns dir sonst gut geht und du ausgeglichen bist, würd ich mir nicht soviele Sorgen und Gedanken machen, allenfalls mal mit deinem Hausarzt oder so drüber sprechen, brauchst ja eh ne Überweisung wenn du zu einem Psychiater willst, wegen Praxisgebühr.
Life's too short to be sad
Wishing things you'll never have
You're better off not dreaming of the things to come
Dreams are always ending far too soon
~Caravan - Winter Wine~
Ex-Träumer
  Geschrieben: 02.12.06 20:55
ich erinnere mich da an letzte woche donnerstag:

ich hatte die woche durchgehend gutes speed gezogen.
jeden morgen 0.1g vor'er schule. am donnerstag habe
ich kein speed gezogen und hatte abends ziemliche
paranoia, dass ich verfolgt werde ... das hatte ich
dann etwa 3 stunden lang. später am abend klang
die paranoia ab und nun is' alles wieder in ordnung ...
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2006
668 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.12.06 16:34
Leute, bitte, bitte hört auf einen Wiki-Artikel zu lesen und dadurch irgendwas schlusszufolgern, was eh nur ein Arzt 100 %ig sagen kann. Ich kenn so viele Leute, die meinen, sie hätten die Borderline-Persönlichkeitsstörung, nur weil sie im Internet irgendwelche Tests gemacht haben. Persönlichkeitsstörungen können nur Ärzte feststellen.
Wenn du wirklich Probleme hast (und das scheint mir der fall zu sein), dann sprich zu erst mal mit deinem Hausarzt, der kann dich sicherlich beraten und dich zu einem Facharzt schicken. Schieb das nicht vor dir her, wenn dich das wirklich belastet.
Oder noch ein anderer Tipp: Verzichte für ein paar Monate auf Drogen, lass deinen Körper sich auskuriern und vielleicht geht's dir dann auch schon besser.
Aber tu auf jeden Fall was gegen deinen Zustand. Viel Erfolg dabei!
one pill makes you larger
and one pill makes you small
and the ones that mother gives you
don’t do anything at all
go ask ALICE when she’s ten feet tall
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
781 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.12.06 17:25
zuletzt geändert: 03.12.06 17:26 durch psychedelic doc (insgesamt 1 mal geändert)

bboy1986 schrieb:

wieder nervenzusammenbruch (alles is scheise, alle hassen mich u.s.w )





Das ist kein Nervenzusammenbruch.
 
Abwesende Träumerin

dabei seit 2006
166 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB

ICQ
  Geschrieben: 03.12.06 17:48

Ephedrina schrieb:
Persönlichkeitsstörungen können nur Ärzte feststellen.


blödsinn!!bei manchen is es doch ned zu übersehn...
Wovor fürchtet ihr euch? Ihr seid unsterbliche Wesen. Ihr denkt vielleicht, dass ihr Männer und Frauen seid - doch in Wirklichkeit seid ihr Seelen, unvergänglich und allezeit von Freude erfüllt.
Paramahansa Yogananda
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.12.06 18:11
Ich gebe Ephedrina ganz recht. Das ist gefährliches Halbwissen. Wenn es wirklich nicht mehr geht, ab zum Arzt oderne Zeit ohne use abwarten!
http://server4.das-arbeitslosenspiel.de/beg.php?id=11188
User gesperrt

dabei seit 2006
218 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.12.06 18:15
Paranoia ist eine Persönlichkeitsstörung wenns richtig dick kommt.

Aber hier denke ich mehr an Drogeninduzierte Hypochondrie.
irgendwas schlaues
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
169 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.12.06 19:23
psychedelic doc schrieb:
bboy1986 schrieb:
wieder nervenzusammenbruch (alles is scheise, alle hassen mich u.s.w )



Das ist kein Nervenzusammenbruch.



naja das ich geheult habe wollte ich nicht schreiben neutral
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
2.709 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.12.06 19:26
Ich glaub, solche momente kennen die meisten, das man heulend da sitzt und alles scheiße ist. Das is imo weder unnormal noch gleich ein Nervenzusammenbruch. Das gehört in gewissen umfang zum leben dazu, bzw kommt von den drogen.
Life's too short to be sad
Wishing things you'll never have
You're better off not dreaming of the things to come
Dreams are always ending far too soon
~Caravan - Winter Wine~
Abwesende Träumerin



dabei seit 2006
2.081 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
7 Galerie-Bilder

MSN
  Geschrieben: 03.12.06 23:23
zuletzt geändert: 03.12.06 23:23 durch Spacecake (insgesamt 1 mal geändert)
Genau@Velvet!

Ich denk mir auch oft,dass es helfen würde,wenn man nicht jeden der eine "weniger sonnige Lebensphase" hat,als Depressiv,Psychotisch oder sonstwas abstempeln würde(das zieht einen nur zusätzlich runter und lässt einen Glauben man sei behindert oder gestört),sondern einem klarmachen,dass es unter gewissen Umständen normal ist sich so zu fühlen.Und evtl noch versuchen den Grund zu finden,-wenn man den partout nicht findet,kann einem eine Psychologin(oder Psychologe)gut helfen das herauszufinden.Deswegen ist man aber noch lange nicht"krank" oder muss Medis essen.
War selbst mal wegen gewissen Lebensumständen am Ende,und als ich dann als Psychotisch bis Schizoaffektiv diagnostiziert wurde(ja,es hiess sogar eine Zeit lang ich wäre evtl auf dem Weg Schizo zu werden)wurde es erst recht schlimm-ich dachte,ich sei einfach wertlos,dumm und krank(auch wenn ich natürlich selbst über solche Leute nie so dachte-schliesslich war ich selbst in der Pflege tätig,ich machte mich selbst fertig und schämte mich)...Als ich dann eine Ärztin hatte,die mir immer wieder sagte,es würde,unter den Umständen die ich damals hatte,jedem so gehen und deswegen sei ich nicht krank in dem Sinne ging es mir immer besser :)
BIN NICHT OFT ONLINE ! :)
Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird zu leben!
Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
169 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.12.06 01:45
puuhhh sorry für sinnlosen thread neutral
obwohl so sinnlos war er auch nicht !!! vorallem antworten !

wie ich schon vorahnte, hat bei mir diese sogenannte blockade eingeschaltet und mir gehts schon besser !
ich hatte wirklich angst das diese zustand die ich hatte ( fühlte mich wie ne stück scheise die runtergespült wurde) auf dauerbleibt.

komisch is nur dass ich noch nie so eine deprission in meine leben hatte auch wenn ich chemie gefuttert habe !
es wird zeit ne pause zumachen und leben in griff zubekommen
und dann erst ein spass reinwerfen , wie auch immer !

nochma puuhhh und haltet eure ohren steif !



 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2006
2.081 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
7 Galerie-Bilder

MSN
  Geschrieben: 04.12.06 02:45
Der Thread war nicht sinnlos :) Na ja,und auch sonst,dein Text klingt ganz vernünftig.Auf jeden Fall biste garantiert kein verlorener Fall *G*

lg
BIN NICHT OFT ONLINE ! :)
Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird zu leben!
Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
3.263 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 04.12.06 09:07

psychedelic doc schrieb:

bboy1986 schrieb:

wieder nervenzusammenbruch (alles is scheise, alle hassen mich u.s.w )





Das ist kein Nervenzusammenbruch.



->Nervenzusammenbruch=akute Belastungsstörung= http://de.wikipedia.org/wiki/Akute_Belastungsst%C3%B6rung

Dr. House: "I’m extremely disappointed. I send you out for exciting, new designer drugs, you come back with tomato sauce."

http://www.mehr-schbass.de/news/link.php?id=148
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
3.263 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 04.12.06 09:12
In einer bestimmten Zeit meines Lebens sind Dinge passiert, die mich wirklich krank gemacht haben. ich konnte nichts mehr essen/trinken, wollte nicht mal mehr bewusst ATMEN oder sonst etwas ( zu der Zeit nahm ich keine Droge/ hatte ich noch nie Drogen genommen). Ich war nur am heulen und zwar so krass, dass ich dabei nicht mal gedacht hab, es war einfach eine innere Leere. Wäre ich direkt zum arzt gelaufen, hätte der mich höchstens noch krank gemacht ( du hast diese depression, ich geb dir jenes medikament, dass so und so stark ist, damit du auch ja nicht wieder davon loskommst und ihc für den rest des lebens dein geld aus deiner tasche ziehen kann). ich brauchte einfach ein wenig zeit um alles zu verarbeiten, wobei mir ein arzt sicherlich nicht geholfen hätte.
Ärzte machen nicht immer gesund, viele SUCHEN regelrecht krankheiten bei einem Patienten und wie will man vorher wissen, welcher arzt wie drauf ist?! Von daher kann ich es voll und ganz nachvollziehen, dass man nach so nem absturz nicht gleich zum arzt rennt.phanity
Dr. House: "I’m extremely disappointed. I send you out for exciting, new designer drugs, you come back with tomato sauce."

http://www.mehr-schbass.de/news/link.php?id=148

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 32) »

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » persönlichkeitsstörung oder paranoia ?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen